Wienux

Hinter dem Namen Wienux verbirgt sich das Linux-Projekt der Stadt Wien. Die Linux-Distribution auf Debian-Basis wurde für den Einsatz in der öffentlichen Verwaltung entwickelt und ist seit Anfang 2005 neben Windows auf dem Desktop im Einsatz.

Artikel

  1. Wien bekennt sich zu Open Source

    Der Wiener Gemeinderat hat einen Antrag der SPÖ und der Grünen verabschiedet und beschlossen, den Einsatz freier Software in den städtischen Einrichtungen zu fördern. Auch eine bisher zurückgehaltene Studie soll jetzt veröffentlicht werden. Eine Entscheidung für die Migration auf Linux fiel jedoch nicht.

    26.06.20094 Kommentare

  2. 502 Bad Gateway

    502 Bad Gateway


    nginx
  3. Wien will Linux-Studie nicht veröffentlichen

    Die zweite "Studie zu Open Source in der Stadtverwaltung" (STOSS) soll Grundlage für weitere Entscheidungen zum Einsatz von Linux und Open Source bei der Stadt Wien sein - veröffentlicht werden soll sie jedoch nicht. Die darin enthaltenen Informationen dürften nicht in die Hände von Mitbewerbern gelangen, heißt es.

    17.04.2009345 Kommentare

  4. Wien: Softwareeinsatz keine ideologische Frage

    In Wien wird es auch künftig zahlreiche Einsatzgebiete für Linux geben, heißt es von der SPÖ Wien. Diese war in die Kritik geraten, nachdem beschlossen worden war, die Computer des städtischen Bildungsnetzes von Linux wieder auf Windows umzustellen.

    11.06.2008256 Kommentare

Anzeige
  1. Wien: Von Linux zu Windows? (Update)

    Der Wiener Stadtschulrat möchte die Computer der städtischen Kindergärten von Linux auf Windows Vista umstellen. Die Grünen fürchten einen Rückschlag für das Wienux-Projekt. Die Linux-Distribution kommt seit 2005 in der Wiener Verwaltung zum Einsatz.

    04.06.2008141 Kommentare

  2. Wienux zum kostenlosen Download

    Das in der Stadtverwaltung Wien entwickelte "Wienux" steht ab sofort zum Download bereit oder kann auf DVD bestellt werden. Die Linux-Distribution, die seit Juli 2005 in Wien im Einsatz ist, basiert auf Debian GNU/Linux und ist auf den Behördenalltag optimiert. Bei der Installation muss man jedoch auf die Auswahl einer Partition verzichten.

    04.10.200520 Kommentare

  3. Wien prüft Einstieg in Open Source

    Der von den Grünen in Wien im Juni 2003 eingebrachte Antrag, in dem die Einführung von Open-Source-/Linux-Produkten an den Arbeitsplatzcomputern der Stadt Wien gefordert wird, wurde nun zum Teil von der Magistratsabteilung 14 positiv beantwortet, doch will man offenbar bis ins Jahr 2007 damit warten.

    11.09.20030 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Adobe
    Flash Player für Android 4.0 ist da - aber mit Einschränkung
    Adobe: Flash Player für Android 4.0 ist da - aber mit Einschränkung

    Adobe hat den Flash Player für Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich veröffentlicht. Mit dem Update lassen sich Flash-Inhalte nun auch auf Samsungs Galaxy Nexus abspielen - allerdings mit einigen Einschränkungen.
    (Flash Player Smartphone)

  2. Microsoft
    Skype nun auch für Windows Phone, aber nur im Vordergrund
    Microsoft: Skype nun auch für Windows Phone, aber nur im Vordergrund

    Microsoft hat nun die Skype-Version für die Windows-Phone-Plattform fertiggestellt. Wie seitens der Firma schon vorher bekanntgegeben, fehlt Skype die Multitasking-Fähigkeit, die Umsetzungen auf andere Plattformen haben. Zum Erreichbarsein ist die App damit nicht geeignet.
    (Skype)

  3. Quad-Core-Smartphone mit Android 4
    LG bringt Optimus 4X HD im Juni
    Quad-Core-Smartphone mit Android 4: LG bringt Optimus 4X HD im Juni

    Im Juni 2012 will LG das Quad-Core-Smartphone Optimus 4X HD auf den deutschen Markt bringen. Das Smartphone wird mit Android 4 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert und hat einen 4,7 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer hohen Auflösung.
    (Lg Optimus 4x Hd)

  4. Mobilfunk
    Deutsche Telekom nennt Joyn-Preise und startet später
    Mobilfunk: Deutsche Telekom nennt Joyn-Preise und startet später

    Die Deutsche Telekom wird den neuen Mobilfunkdienst Joyn erst im Herbst 2012 starten. In einer Preistabelle des Mobilfunknetzbetreibers wurden die Preise für die Joyn-Nutzung genannt. Anfangs ist Joyn für alle Telekom-Kunden gratis.
    (Joyn)

  5. Apple
    Verwirrung um Stereolautsprecher beim iPad Mini
    Apple: Verwirrung um Stereolautsprecher beim iPad Mini

    Bei der Vorstellung des iPad Mini sagte Apple nichts Genaues zur Lautsprecherausstattung des Tablets. Amazon behauptete in einem Vergleich mit seinem Kindle Fire HD, dass es nur über einen Monolautsprecher verfügt. Stimmt nicht, sagt Apple.
    (Ipad Mini Test)

  6. Kein COA
    Windows 8 versteckt seine Product Keys recht schlecht
    Kein COA: Windows 8 versteckt seine Product Keys recht schlecht

    Neuen PCs mit vorinstalliertem Windows 8 fehlt nicht nur das Startmenü, sondern auch das COA, der bekannte Aufkleber mit dem Product Key. Der Key wird im Bios gespeichert, ist aber dennoch auslesbar. Dafür gibt Microsoft selbst die Anleitung.
    (Windows 8 Product Key)

  7. Mac OS X 10.9
    Apples Mavericks unter der Haube
    Mac OS X 10.9: Apples Mavericks unter der Haube

    Apples kommendes Betriebssystem Mac OS X 10.9 alias Mavericks soll dank neuer Technik wie Compressed Memory, App Nap und Timer Coalescing schneller sein und für längere Akkulaufzeiten sorgen. In Sachen Netzwerk setzt Apple künftig auf Technik von Microsoft, und animierter Flash-Werbung schiebt es einen Riegel vor.
    (Mac Os X 10.9)


RSS Feed
RSS FeedWienux

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige