Wireless Display, WiDi

Wireless Display

Mit Intels Wireless-Display-Technik, kurz WiDi, können Sandy-Bridge-Notebooks Fernseher oder Projektoren per WLAN wie ein normales externes Display ansprechen. Dazu sind entweder WiDi-Empfänger nötig oder Fernseher mit bereits integrierter WiDi-Unterstützung.

Artikel

  1. LG: Projektoren mit drahtloser Bildübertragung per Widi

    LG

    Projektoren mit drahtloser Bildübertragung per Widi

    LG hat zwei Projektoren mit LED-Lampen vorgestellt, die mit Intels Wireless Display (Widi) Videodaten drahtlos empfangen können.

    07.11.20124 Kommentare

  1. Wifi-Standard: Intels Wireless Display geht in Miracast auf

    Wifi-Standard

    Intels Wireless Display geht in Miracast auf

    Der kommende Standard Miracast der Wifi-Alliance wird von fast allen Chipherstellern unterstützt. Auch Intels Wireless Display wird dazu kompatibel werden, so dass proprietäre Empfänger bald nicht mehr nötig sind.

    19.09.20125 KommentareVideo

  2. Netgear: Mediaplayer funkt per Widi zum Fernseher

    Netgear

    Mediaplayer funkt per Widi zum Fernseher

    Netgear hat mit dem NeoTV Pro einen Medienplayer vorgestellt, der schnurlos über Intels Wireless Display (Widi) lokal vom Rechner oder aus dem Internet zum Beispiel von Hulu oder Youtube zum Fernseher übertragen kann.

    08.06.20123 Kommentare

Anzeige
  1. Ligthning Bolt: Drei Displays und Strom fürs Notebook über ein Kabel

    Ligthning Bolt

    Drei Displays und Strom fürs Notebook über ein Kabel

    AMD baut sich sein eigenes Thunderbolt - und nennt die Technik auch ganz ähnlich. In Las Vegas führt das Unternehmen im Hinterzimmer "Lightning Bolt" vor. Auch Wireless Display steht auf der Nachbauliste.

    13.01.201210 Kommentare

  2. Belkin Screencast: Erster Adapter für Wireless Display kommt in zwei Wochen

    Belkin Screencast

    Erster Adapter für Wireless Display kommt in zwei Wochen

    Als erster Hersteller will Belkin seinen HDMI-Adapter für den Funk von HD-Video und Ton vom Notebook an einen Fernseher bald ausliefern. Das bestätigte das Unternehmen Golem.de.

    22.06.20111 Kommentar

  3. Belkin, D-Link, Netgear: Adapter für Intels Wireless Display verspäten sich weiter

    Belkin, D-Link, Netgear

    Adapter für Intels Wireless Display verspäten sich weiter

    Mit Netgear hat nun der dritte Hersteller einen Adapter für Intels Widi zum drahtlosen Übertragen von HD-Video und Mehrkanalton zum Fernseher angekündigt. Lieferbar ist jedoch noch keines der Produkte in Deutschland.

    21.06.20111 KommentarVideo

  1. D-Link: Heimkinobild und Surround-Ton schnurlos übertragen

    D-Link

    Heimkinobild und Surround-Ton schnurlos übertragen

    D-Link hat mit dem Mainstage einen Adapter vorgestellt, mit dem Videosignale bis zu einer Auflösung von 1.080p und 5.1-Surround-Sound auf 10 Meter Entfernung schnurlos vom Rechner zum Fernseher übertragen werden können.

    16.06.20118 Kommentare

  2. Belkin Screencast: WiDi-Adapter ab Juni 2011 erhältlich

    Belkin Screencast

    WiDi-Adapter ab Juni 2011 erhältlich

    Der Belkin Screencast TV-Adapter wird ab Juni 2011 auch in Deutschland ausgeliefert. Das Gerät wird an einen Fernseher angeschlossen und empfängt dann über Funk hochauflösende Videos und Bilder von den Wireless-Display-2.0-kompatiblen (WiDi) Sandy-Bridge-Notebooks.

    18.05.20112 KommentareVideo

  3. WiDi 2.0: Neue Intel-Treiber übertragen auch Blu-ray-Filme drahtlos

    WiDi 2.0

    Neue Intel-Treiber übertragen auch Blu-ray-Filme drahtlos

    Intels Wireless Display 2.0 (WiDi 2.0) überträgt nun wie versprochen auch kopiergeschützte Videos, darunter DVDs und Blu-ray-Filme. Dazu hat Intel die WiDi-2-Treiberversion 2.1.38.0 und neue HD-Graphics-Treiber veröffentlicht.

    05.05.20113 KommentareVideo

  4. Samsung: Bild und USB 3.0 kommen drahtlos in den Monitor

    Samsung

    Bild und USB 3.0 kommen drahtlos in den Monitor

    Samsungs PC-Display Syncmaster 27A750 mit 27 Zoll Diagonale kann ber ein USB-Dongle von einem Rechner drahtlos Bilder und USB-Daten erhalten. Dazu steckt im Fu des Gerts ein Hub - auch fr USB 3.0.

    17.03.201110 Kommentare

  5. Intel: Wireless Display 2 für Blu-ray-Player und PS3

    Intel

    Wireless Display 2 für Blu-ray-Player und PS3

    CES 2011 In Las Vegas zeigt Intel das neue Wireless Display für Sandy-Bridge-Notebooks. Es beherrscht nun Full-HD und Mehrkanalton, benötigt aber immer noch eine Empfangsbox für Fernseher oder Beamer. Das soll sich bald ändern.

    08.01.201117 KommentareVideo

  6. PC an Fernseher: Intels Wireless Display lernt Extend-Mode

    PC an Fernseher

    Intels Wireless Display lernt Extend-Mode

    Neue Treiber für die mit manchen Notebooks angebotene Funktion "Wireless Display" (WiDi) machen nun auch die Verwendung eines erweiterten Desktops auf zwei Bildschirmen möglich. Zusätzlich gibt es einen weniger trägen Mauszeiger und Bugfixes.

    25.06.201015 KommentareVideo

  7. Toshiba: Fernseher mögen Windows 7 und Notebooks streamen

    Toshiba: Fernseher mögen Windows 7 und Notebooks streamen

    Der Elektronikhersteller Toshiba verbindet die Welt des Fernsehens mit der Welt mobiler Rechner. Auf einer Presseveranstaltung demonstrierte Toshiba die Wireless Display Technology, verschiedene Fernseher, die sich mit Windows 7 verstehen, und Youtube-Videos, die vom Browser des Computers zum Fernseher geschickt werden.

    16.04.201021 KommentareVideo

  8. Wireless Display: Videofunk vom Notebook zum TV serienreif

    Wireless Display: Videofunk vom Notebook zum TV serienreif

    Cebit In den USA sind sie bereits erhältlich, nun sollen sie auch in Europa erscheinen: Notebooks, die über ein bestehendes WLAN Bild und Ton an einen Fernseher funken können. Intel zeigt die Technik, die narrensicher funktionieren soll, auf der Cebit.

    05.03.201025 Kommentare

  9. Intel Wireless Display verbindet Notebook und TV per WLAN

    Intel Wireless Display verbindet Notebook und TV per WLAN

    CES 2010 Mit Wireless Display hat Intel auf der CES eine neue Technik zur drahtlosen Anbindung von Displays und Fernsehern ans Notebook vorgestellt. Ein erstes Gerät auf Basis der Technik kommt von Netgear.

    08.01.201012 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Apple TV
    Kleiner, billiger und ohne Festplatte
    Apple TV: Kleiner, billiger und ohne Festplatte

    Apple hat seine Fernseh-Set-Top-Box einer Generalerneuerung unterzogen. Das neue Gerät ist deutlich geschrumpft und besitzt keine Festplatte mehr, sondern nur noch einen Flashspeicher. Die Filme und Serien, die der Kunde über iTunes beziehen kann, werden nicht mehr gekauft, sondern nur noch gemietet.
    (Apple Tv)

  2. Mobile Stromversorgung
    Brennstoffzelle für unterwegs
    Mobile Stromversorgung: Brennstoffzelle für unterwegs

    Das schwedische Unternehmen Myfc hat mit Powertrekk eine tragbare Brennstoffzelle vorgestellt, die einen internen Lithium-Ionen-Akku lädt. Darüber lassen sich per USB-Kabel Akkus in beliebigen mobilen Geräten laden, ohne dass ein Stromanschluss erforderlich ist.
    (Brennstoffzelle)

  3. Freecom
    Mini-Festplatte mit Thunderbolt-Anschluss und USB 3.0
    Freecom: Mini-Festplatte mit Thunderbolt-Anschluss und USB 3.0

    Freecom hat mit der Mobile Drive Mg eine externe Festplatte im Miniaturformat vorgestellt, die über Thunderbolt und USB angesprochen werden kann. Die Platte speichert 1 TByte Daten und ist 15 mm hoch.
    (Thunderbolt Festplatte)

  4. Android-Update
    Sony Xperia P erhält Ice Cream Sandwich
    Android-Update: Sony Xperia P erhält Ice Cream Sandwich

    Sonys Smartphone Xperia P wird nun auch in Deutschland auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich aktualisiert. Bereits seit einigen Tagen schaltet Sony die Updates Stück für Stück für die unterschiedlichen Märkte frei.
    (Sony Xperia P)

  5. Kim Dotcom
    Mega bringt ab Samstag 50 GByte kostenlos für jeden
    Kim Dotcom: Mega bringt ab Samstag 50 GByte kostenlos für jeden

    Mega startet am 19. Januar 2013 und verspricht seinen Nutzern 50 GByte gratis. Das ist mehr als Dropbox, Web.de, Google Drive, iCloud und Microsofts Skydrive zusammen bieten. Und Premium-Nutzer von Megaupload sollen ihre Daten zurückbekommen.
    (Mega)

  6. Asus Fonepad Hands on
    7-Zoll-Smartphone mit langsamem Intel-Prozessor
    Asus Fonepad Hands on: 7-Zoll-Smartphone mit langsamem Intel-Prozessor

    Asus hat mit dem Fonepad ein Android-Smartphone in Tablet-Größe präsentiert. Das 7-Zoll-Gerät hat einen Intel-Prozessor und soll nur 230 Euro kosten. Ein paar Nachteile muss der Anwender jedoch hinnehmen.
    (Fonepad)

  7. Fraunhofer IPA
    Der Roboter säubert das Büro
    Fraunhofer IPA: Der Roboter säubert das Büro

    Büros könnten künftig nicht mehr von Menschen, sondern von Robotern sauber gehalten werden: Die Robotiker vom Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung haben ihrem Serviceroboter Care-O-bot beigebracht, den Boden zu reinigen und einen Papierkorb zu leeren.
    (Roboter)


Verwandte Themen
Miracast, D-Link, Belkin, Sandy Bridge, Netgear

RSS Feed
RSS FeedWiDi

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige