Virgin Galactic

Artikel

  1. Virgin Galactic: Brachte ein falsches Kommando das Spaceship Two zum Absturz?

    Virgin Galactic

    Brachte ein falsches Kommando das Spaceship Two zum Absturz?

    Die Ermittler der zuständigen US-Behörde haben einen ersten Hinweis auf eine Absturzursache des Spaceship Two gefunden: Ein zu früh eingeleitetes Bremsmanöver könnte zum Zerbrechen des Raketenflugzeugs von Virgin Galactic geführt haben.

    03.11.201412 Kommentare

  1. Absturz von Spaceship Two: Branson will mit Weltraumtourismus weitermachen

    Absturz von Spaceship Two

    Branson will mit Weltraumtourismus weitermachen

    Die Überreste des am Freitag abgestürzten Raketenflugzeugs Spaceship Two liegen kilometerweit in der Mojave-Wüste verstreut, was auf ein Zerbrechen in großer Höhe hindeutet. Virgin-Galactics-Chef Richard Branson will am Konzept des Weltraumtourismus festhalten.

    03.11.201429 Kommentare

  2. Pilot tot: Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

    Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

    Spaceship Two, das Raketenflugzeug des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic, ist in der Mojave-Wüste abgestürzt. Dabei kam wohl der Co-Pilot ums Leben, der Pilot soll schwer verletzt sein. Wie es zu dem Unglück kam, ist zur Stunde nicht bekannt. Das Trägerflugzeug WhiteKnight Two landete unversehrt.

    31.10.201468 Kommentare

Anzeige
  1. Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder

    Virgin Galactic

    Spaceship Two fliegt wieder

    Nach einem Brennstoffwechsel und zahlreichen Tests kann das Spaceship Two wieder mit Raketentriebwerk starten. Die Testreihe soll bis März 2015 gehen - dann will Virgin Galactic mit den kommerziellen Ausflügen ins All beginnen.

    20.10.20147 KommentareVideo

  2. Weltraumtourismus: Hamburger Firma entwickelt Raketen-Flugzeug

    Weltraumtourismus

    Hamburger Firma entwickelt Raketen-Flugzeug

    Eine Hamburger Firma baut an einem Space Shuttle, mit dem Passagiere in den Weltraum fliegen und kurz schwerelos sein können. Das Ticket kostet 150.000 Euro pro Flug. Doch das Projekt kämpft mit Problemen.

    24.08.201414 Kommentare

  3. Weltraumtourismus: Ballonausflug in die Stratosphäre

    Weltraumtourismus

    Ballonausflug in die Stratosphäre

    Ausflüge in die oberen Schichten der Atmosphäre will das US-Unternehmen World View anbieten. Ein Ballon wird die Gondel mit dem Höhentouristen hinaufbringen. Losgehen soll es 2016.

    02.07.201420 KommentareVideo

  1. Virgin Galactic: Richard Branson darf ins All

    Virgin Galactic

    Richard Branson darf ins All

    Virgin Galactic und die US-Luftfahrtbehörde haben sich auf einen Modus Operandi bei der Luftraumüberwachung geeinigt. Das ist ein wichtiger Schritt für die kommerziellen Raumflüge. Diese könnten Ende dieses Jahres starten.

    31.05.201446 KommentareVideo

  2. Bitcoin: Mit Satelliten gegen DDoS-Angriffe

    Bitcoin

    Mit Satelliten gegen DDoS-Angriffe

    Damit das Peer-to-Peer-Netzwerk von Bitcoin auch im Falle einer irdischen DDoS-Attacke nicht unterbrochen wird, will der Bitcoin-Entwickler Jeff Garzik ein Satellitennetz aufspannen.

    10.12.201311 Kommentare

  3. Virgin Galactic: Mit Bitcoins in den Weltraum

    Virgin Galactic

    Mit Bitcoins in den Weltraum

    Eine erste Weltraumtouristin hat ihren Flug mit der digitalen Währung Bitcoin bezahlt. Den Ausflug ins All mit Virgin Galactic kann sie sich unter anderem deshalb leisten, weil sie sie früh in Bitcoins investiert hatte.

    23.11.201380 Kommentare

  4. Planetary Resources: Weltraumteleskop Arkyd räumt bei Kickstarter ab

    Planetary Resources

    Weltraumteleskop Arkyd räumt bei Kickstarter ab

    Arkyd ist das erfolgreichste Weltraumprojekt auf Kickstarter: 1,5 Millionen US-Dollar hat das Weltraumbergbauunternehmen Planetary Resources für sein Weltraumteleskop auf der Crowdfunding-Plattform gesammelt - das Anderthalbfache der angestrebten Summe.

    02.07.20137 KommentareVideo

  5. Copenhagen Suborbitals: Amateurrakete aus dem Baumarkt fliegt 8.000 Meter hoch

    Copenhagen Suborbitals

    Amateurrakete aus dem Baumarkt fliegt 8.000 Meter hoch

    Zwei Dänen haben in der Ostsee eine selbst gebaute Rakete gestartet - mit Teilen aus dem Baumarkt. Bald wollen sich die Weltraumfans damit selbst ins All schießen.

    26.06.2013137 Kommentare

  6. Crowdfunding: Planetary Resources porträtiert Geldgeber im All

    Crowdfunding

    Planetary Resources porträtiert Geldgeber im All

    Planetary Resources hat eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um sein Weltraumteleskop ins All schießen und betreiben zu können. Es erkundet Asteroide, auf denen Rohstoffe abgebaut werden sollen. Spender können eine Teleskopnutzung für sich und die Wissenschaft erwerben.

    30.05.20134 KommentareVideo

  7. Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt mit Raketenantrieb

    Virgin Galactic

    Spaceship Two fliegt mit Raketenantrieb

    Spaceship Two, das Raketenflugzeug des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic, hat bei einem Testflug erstmals sein Raketentriebwerk gezündet. Bis in den Weltraum ist das Spaceship aber noch nicht gekommen. Dorthin soll es aber noch in diesem Jahr vordringen.

    30.04.201328 KommentareVideo

  8. Launcher One: Virgin Galactic will Satelliten ins All transportieren

    Launcher One

    Virgin Galactic will Satelliten ins All transportieren

    Das Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic hat eine Rakete entwickelt, die Satelliten ins All bringen soll. Sie soll wie das Raketenflugzeug Spaceship Two vom Transportflugzeug Whiteknight Two in die Luft transportiert und dann ausgeklinkt werden. Gründer Richard Branson kündigte den Start für die kommerziellen Raumflüge für 2013 an.

    12.07.20124 KommentareVideo

  9. Raumfahrt 2011: In den Orbit, im Orbit und darüber hinaus

    Raumfahrt 2011

    In den Orbit, im Orbit und darüber hinaus

    Lang erwartete Premieren und traurige Abschiede, hoffnungsvolle Missionen und peinliches Scheitern hat das Jahr 2011 der Weltraumfahrt gebracht. Ein Rückblick.

    25.12.20118 KommentareVideo

  10. Virgin Galactic: Weltraumflüge starten voraussichtlich 2013

    Virgin Galactic

    Weltraumflüge starten voraussichtlich 2013

    Virgin Galactic wird in etwa zwei Jahren die ersten Weltraumflüge anbieten. Erst wenn die Sicherheit der Passagiere gewährleistet ist, soll das kommerzielle Programm starten.

    27.10.20110 KommentareVideo

  11. Spaceport America: Virgin Galactic weiht Raumflughafen ein

    Spaceport America

    Virgin Galactic weiht Raumflughafen ein

    Es ist der erste kommerzielle Raumflughafen der Welt: Virgin Galactic, das Raumfahrtunternehmen von Richard Branson, hat den Spaceport America eingeweiht, von dem aus Touristen ins All fliegen können.

    18.10.201114 KommentareVideo

  12. Raumfahrt: Virgin Galactic wirbt hochrangigen Nasa-Mitarbeiter ab

    Raumfahrt

    Virgin Galactic wirbt hochrangigen Nasa-Mitarbeiter ab

    Spaceship Two statt Spaceshuttle: Der Vizechef des eingestellten Raumfährenprogramms der US-Weltraumbehörde Nasa wechselt zum Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic. Dort soll er künftig für die Durchführung der kommerziellen Raumflüge verantwortlich sein.

    13.10.20111 KommentarVideo

  13. Copenhagen Suborbitals: Dänen wollen ins All

    Copenhagen Suborbitals

    Dänen wollen ins All

    Eine dänische gemeinnützige Organisation will diese Woche eine Rakete ins All schießen. Die Dänen wollen in Zukunft auch selbst ins All fliegen.

    01.06.20112 Kommentare

  14. Virgin Oceanic: Richard Branson taucht ab

    Virgin Oceanic

    Richard Branson taucht ab

    Der britische Unternehmer Richard Branson hat ein Tauchboot vorgestellt, das zu den tiefsten Punkten in mehreren Ozeanen hinabtauchen soll. Er selbst will den tiefsten Punkt im Atlantik besuchen. Das Projekt hatte Bransons verstorbener Freund Steve Fossett angestoßen.

    06.04.201125 Kommentare

  15. Virgin Galactic: Spaceship Two absolviert ersten bemannten Gleitflug

    Virgin Galactic

    Spaceship Two absolviert ersten bemannten Gleitflug

    Das Spaceship Two, mit dem Virgin Galactic spätestens 2012 kommerzielle Raumflüge durchführen will, hat einen ersten bemannten Testflug absolviert: Das Flugzeug wurde vom Mutterschiff in knapp 14 Kilometer Höhe transportiert und kehrte dann im Gleitflug zur Erde zurück.

    11.10.201025 KommentareVideo

  16. Branson stellt kommerzielles Raumschiff SpaceShipTwo vor

    Branson stellt kommerzielles Raumschiff SpaceShipTwo vor

    Virgin Galactic hat den nächsten Schritt zum kommerziellen Raumflug gemacht. Auf dem Raumflughafen in der Mojave-Wüste hat das von Richard Branson gegründete Unternehmen sein erstes Raketenflugzeug, das SpaceShipTwo, vorgestellt, das künftig sechs zahlende Passagiere auf einen Ausflug ins All mitnehmen soll. Das Testprogramm beginnt 2010.

    08.12.200958 Kommentare

  17. WhiteKnightTwo - Virgin Galactic zeigt sein Mutterschiff

    WhiteKnightTwo - Virgin Galactic zeigt sein Mutterschiff

    Virgin Galactic hat einen weiteren großen Schritt in Richtung des kommerziellen und privaten Weltraumtourismus gemacht. Virgin-Gründer Richard Branson präsentierte zusammen mit SpaceShipOne-Designer Burt Rutan in der Mojave-Wüste das WhiteKnightTwo (WK2). Dieses soll das SpaceShipTwo und damit tausende private Astronauten, wissenschaftliche Experimente und Lasten in den Weltraum befördern.

    28.07.200867 KommentareVideo


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Vorwerk-Saugroboter
    Der Kobold VR100 macht dem Roomba Konkurrenz
    Vorwerk-Saugroboter: Der Kobold VR100 macht dem Roomba Konkurrenz

    Mit dem Vorwerk Kobold VR100 kann die Wohnung automatisch gesaugt werden. Anders als bei den Roombas des Marktführers iRobot kartographiert der Vorwerk-Saugroboter die Räume per Laser, findet so zwischendurch schneller zur Ladestation und setzt den Saugvorgang dann dort fort, wo er unterbrochen wurde.
    (Vorwerk Roboter Staubsauger)

  2. Canon
    Lichtleck der EOS 5D Mark III wird gestopft
    Canon: Lichtleck der EOS 5D Mark III wird gestopft

    Die Canon EOS 5D Mark III hat Schwierigkeiten mit der Hintergrundbeleuchtung des oberen LCDs, das in dunkler Umgebung die Belichtungsmessung beeinflusst. Deshalb will Canon die betroffenen Kameras kostenlos reparieren.
    (Canon Eos 5d Mark Iii)

  3. Instant Messaging
    Google bietet für Meebo
    Instant Messaging: Google bietet für Meebo

    Google soll laut einem unbestätigten Bericht einen hohen Betrag für den Chatprogrammanbieter Meebo bieten. Meebo Bar bindet Chatfunktionen in Websites ein und hat 190 Millionen Nutzer, die täglich 90 Millionen Nachrichten verschicken.
    (Meebo)

  4. Lenovo
    Lenovo bringt seine Smartphones nach Europa
    Lenovo: Lenovo bringt seine Smartphones nach Europa

    Lenovo Smartphones laufen in Asien so gut, dass sie auch in Europa in den Handel kommen. Mit Android und Windows Phone 8.
    (Lenovo Smartphone)

  5. E-Mail-Dienst
    Google Mail heißt in Deutschland wieder Gmail
    E-Mail-Dienst: Google Mail heißt in Deutschland wieder Gmail

    Google beginnt nach zwei Monaten Wartezeit damit, den E-Mail-Dienst Google Mail für deutsche Nutzer wieder in Gmail umzubenennen. Das wurde möglich, weil Google wohl die deutschen Markenrechte für Gmail erhalten hat.
    (Googlemail)

  6. Auftragshersteller
    Microsoft rechnet mit geringer Nachfrage für Surface Pro
    Auftragshersteller: Microsoft rechnet mit geringer Nachfrage für Surface Pro

    Microsoft lässt weit weniger Surface-Pro-Tablets bei den Auftragsherstellern produzieren als beim Start des Surface RT. Dazu gibt es unbestätigte Informationen aus Taiwan.
    (Surface Pro)

  7. Urteil
    Youtube ändert Gema-Sperrtafeln
    Urteil: Youtube ändert Gema-Sperrtafeln

    Youtube hat die Sperrtafeln zur Gema überarbeitet. Viele US-Musikvideos sind aber gar nicht mehr blockiert. Warum das so ist, erklärt Youtube-Sprecherin Mounira Latrache.
    (Youtube)


Verwandte Themen
Spaceshuttle, Raumfahrt, Lockheed Martin, Bitcoin

RSS Feed
RSS FeedVirgin Galactic

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de