Viprinet

Artikel

  1. Viprinet: Der Hybrid-Router der Telekom unter Plagiat-Verdacht

    Viprinet

    Der Hybrid-Router der Telekom unter Plagiat-Verdacht

    Viprinet, ein Hersteller von Hybridroutern, behauptet, dass die Deutsche Telekom ihren Speedport Hybrid von Huawei auf Basis seiner Technik entwickelt habe, ohne zu bezahlen. Sollte der Speedport Hybrid wirklich bündeln, will das Unternehmen klagen.

    10.09.201431 Kommentare

  2. Drosselung: Die Mär vom teuren Traffic oder wie viel kostet ein GByte?

    Drosselung

    Die Mär vom teuren Traffic oder wie viel kostet ein GByte?

    Die DSL-Drosselungspläne der Telekom haben eine Diskussion darüber ausgelöst, wie viel Traffic im Internet eigentlich kostet. Aber sind die hohen Traffic-Kosten überhaupt das Problem?

    24.05.2013545 Kommentare

  3. Drosselung: 1 GByte soll die Telekom unter 1 Cent kosten

    Drosselung

    1 GByte soll die Telekom unter 1 Cent kosten

    Die Deutsche Telekom hat wie angekündigt heute ihre Drosseltarife für DSL veröffentlicht. Der Chef des Routerherstellers Viprinet macht eine andere Rechnung auf als die Telekom.

    02.05.2013455 Kommentare

Anzeige
  1. Telekom-Drosselung: 3 Prozent verursachen 30 Prozent des Datenvolumens

    Telekom-Drosselung

    3 Prozent verursachen 30 Prozent des Datenvolumens

    Die Deutsche Telekom versucht, das Ende der Flatrate mit neuen Argumenten zu begründen und hofft, dass die Aufregung darüber bald vorbei sein wird.

    26.04.2013514 Kommentare

  2. Routeranbieter Viprinet: "Telekom lügt bei Begründung für Flatrate-Abschaffung"

    Routeranbieter Viprinet

    "Telekom lügt bei Begründung für Flatrate-Abschaffung"

    Der deutsche Routerhersteller Viprinet setzt sich kritisch mit den Behauptungen der Telekom zu den Kosten durch hohes Datenvolumen beim Nutzer auseinander. "In Deutschland gibt es gigantische Backbone-Überkapazitäten", der Datenverkehr sei dort zu Spottpreisen zu realisieren.

    25.04.2013318 Kommentare

  3. Viprinet: Mehr Bandbreite durch gebündelte DSL- und Mobilfunkleitungen

    Viprinet

    Mehr Bandbreite durch gebündelte DSL- und Mobilfunkleitungen

    Cebit 2013 Der deutsche Routerhersteller Viprinet stellt auf der Cebit neue Multichannel-VPN-Hubs vor. Mit den Geräten von Viprinet lassen sich mehrere Internetverbindungen bündeln und so Bandbreite und Ausfallsicherheit erhöhen.

    06.03.201311 Kommentare

  1. Viprinet

    Bündelrouter für Industrie und Fahrzeuge

    Cebit Viprinet hat eine besonders robuste Variante seiner sogenannten Multichannel-VPN-Router entwickelt und stellt diese auf der Cebit vor. Die für den Einsatz in Industrieanlagen und Fahrzeugen gedachten Router können mehrere Breitbandanschlüsse bündeln.

    28.02.20111 Kommentar

  2. Neue Multichannel-VPN-Router von Viprinet

    Neue Multichannel-VPN-Router von Viprinet

    Cebit Der deutsche Routerhersteller Viprinet erweitert sein Portfolio um vier neue Geräte, zwei Multichannel-VPN-Router und zwei Multichannel-VPN-Hubs. Damit lassen sich mehrere Anschlussleitungen bündeln, was für mehr Bandbreite und höhere Ausfallsicherheit der Internetanbindung sorgen soll.

    29.01.20104 Kommentare

  3. Modularer Router kombiniert bis zu drei UMTS-Modems und DSL

    Modularer Router kombiniert bis zu drei UMTS-Modems und DSL

    Cebit Bis zu drei UMTS-Modems integriert Viprinet in seinem Multichannel VPN Router 300. Kombiniert mit SIM-Karten unterschiedlicher Mobilfunkanbieter lassen sich so mehrere Mobilfunknetze parallel gebündelt verwenden.

    02.03.200913 Kommentare

  4. VPN-Router von Viprinet bündelt ADSL, SDSL und UMTS

    VPN-Router von Viprinet bündelt ADSL, SDSL und UMTS

    Viprinet zeigt auf der CeBIT einen Multichannel-VPN-Router mit UMTS-Unterstützung. Das Gerät ermöglicht es, mehrere Internetzugangsleitungen zu bündeln und so mehrere DSL- und UMTS-Leitungen zusammenzuschalten.

    04.03.200818 Kommentare

  5. Statt Standleitung: VPN-Router bündelt 6 DSL-Anschlüsse

    Das deutsche Unternehmen Viprinet will auf der CeBIT 2007 erstmals seinen "Multichannel VPN Router" zeigen. Das Gerät kann bis zu 6 DSL-Leitungen zu einem lokalen Ethernet bündeln und soll zu weitaus geringeren Kosten die Zuverlässigkeit einer Standleitung erreichen.

    15.02.200761 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Mac Mini im Test
    Ein teurer Spaß fürs Wohnzimmer
    Mac Mini im Test: Ein teurer Spaß fürs Wohnzimmer

    Mit dem neuen Mac Mini hat Apple erstmals seit mehr als fünf Jahren das Design des Kleinrechners grundlegend überarbeitet, dabei aber Chancen vertan.
    (Mac Mini)

  2. Spieletest Civilization 5
    Runderneuerte Rundenreferenz
    Spieletest Civilization 5: Runderneuerte Rundenreferenz

    Heureka! Die Entwickler bei Firaxis hatten einige Geistesblitze, um Civilization mit Teil fünf gehörig umzustrukturieren. Die Spielziele sind die alten, die Wege zum Sieg spielen sich dank vieler kleiner und großer Neuerungen aber wie nie zuvor.
    (Civilization 5)

  3. Bundesregierung
    Stille SMS zur Handyortung 1,7 Millionen Mal versandt
    Bundesregierung: Stille SMS zur Handyortung 1,7 Millionen Mal versandt

    Wie bislang kaum bekannt war, ist die stille SMS zur Ortung von Mobiltelefonen von Bundesbehörden in den vergangenen Jahren millionenfach zur Überwachung genutzt worden. Das ergab eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko.
    (Stille Sms)

  4. Windows 8
    Startmenü-Wiederbelebung doch weiterhin möglich
    Windows 8: Startmenü-Wiederbelebung doch weiterhin möglich

    Auch mit der Release Preview von Windows 8 kann das bisherige Startmenü mit Anwendungen von Drittanbietern wieder aktiviert werden. Vor dem Erscheinen der aktuellen Windows-8-Vorabversion gab es einen Bericht, dass das von Microsoft verhindert werde.
    (Startmenü Windows 8)

  5. Kindle Fire HD
    Gravis verkauft Amazon-Tablets
    Kindle Fire HD: Gravis verkauft Amazon-Tablets

    Amazons Tablets und E-Book-Reader der Kindle-Serie können bald auch in Ladengeschäften von Gravis angeschaut und gekauft werden. Amazon und der Apple-Händler Gravis sind dazu eine Kooperation eingegangen.
    (Kindle Fire Hd)

  6. Hue
    Lichtstimmung mit Philips' farbiger WLAN-Beleuchtung
    Hue: Lichtstimmung mit Philips' farbiger WLAN-Beleuchtung

    Philips hat mit dem Hue ein Beleuchtungssystem vorgestellt, das auf farbigen LED basiert, die über WLAN vom Smartphone oder Tablet eingeschaltet werden können. Mit einer App lässt sich auch die Lichtfarbe manuell oder automatisiert beliebig anpassen.
    (Hue)

  7. TV-Station
    Auch QNAP rüstet seine NAS-Systeme zum Videorekorder auf
    TV-Station: Auch QNAP rüstet seine NAS-Systeme zum Videorekorder auf

    Nach Synology erweitert nun auch der NAS-Hersteller QNAP seine Speichersysteme zu Videorekordern. Bis zu zwei DVB-T-Sticks lassen sich gleichzeitig mit der TV Station genannten Erweiterung verwenden.
    (Qnap)


Verwandte Themen
Cebit 2013, VPN, Router, VDSL

RSS Feed
RSS FeedViprinet

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de