589 Überwachung Artikel

  1. Bericht zum NSA-Skandal: Generalbundesanwalt will Ermittlungsverfahren einleiten

    Bericht zum NSA-Skandal

    Generalbundesanwalt will Ermittlungsverfahren einleiten

    Die Frankfurter Rundschau berichtet, dass der Generalbundesanwalt bald ein Verfahren wegen des NSA-Skandals einleiten wird. Einwände vom Außenministerium oder dem Justizministerium soll es nicht geben.

    08.02.201448 Kommentare

  1. Innenausschuss: Snowden wird vor dem EU-Parlament aussagen

    Innenausschuss

    Snowden wird vor dem EU-Parlament aussagen

    Edward Snowden hat eine Einladung des EU-Parlaments angenommen und wird sich in wenigen Wochen den Fragen des Innenausschusses stellen. Unklar ist noch, wie die Befragung stattfinden wird.

    08.02.201429 Kommentare

  2. Martin Schulz: Big Data und Big Government sind antidemokratisch

    Martin Schulz

    Big Data und Big Government sind antidemokratisch

    Der Sozialdemokrat Martin Schulz ruft zu einer neuen sozialen Bewegung gegen Überwachung auf. Diese Bewegung müsse im Bereich der Datensammlung Rechte durchsetzen, die klarstellen, dass die Privatheit eines jeden ein unveräußerliches Grundrecht ist, und Missbrauch eindeutig sanktionieren.

    06.02.201414 Kommentare

Anzeige
  1. Spähaffäre: Die NSA hörte offenbar auch Kanzler Gerhard Schröder ab

    Spähaffäre

    Die NSA hörte offenbar auch Kanzler Gerhard Schröder ab

    Nicht nur Angela Merkel, sondern auch ihr Amtsvorgänger Gerhard Schröder ist nach Medienberichten von der NSA ausspioniert worden. Eine Neuinterpretation von Snowden-Unterlagen legt nahe, dass die Aufmerksamkeit des Geheimdienstes seit 2002 nicht Merkel, sondern dem Amt des Kanzlers oder der Kanzlerin galt.

    04.02.201430 Kommentare

  2. Spionageaffäre: CCC stellt Strafanzeige gegen Bundesregierung

    Spionageaffäre

    CCC stellt Strafanzeige gegen Bundesregierung

    Generalbundesanwalt Range soll gegen die Bundesregierung wegen illegaler Geheimdiensttätigkeiten ermitteln und Edward Snowden als Zeuge befragt werden. Das fordern der CCC und Digitalcourage in ihrer Strafanzeige.

    03.02.201493 Kommentare

  3. Gregor Gysi: Friedensnobelpreis würde Snowdens Sicherheit verbessern

    Gregor Gysi

    Friedensnobelpreis würde Snowdens Sicherheit verbessern

    Nach der norwegischen Linkspartei hat auch Gregor Gysi den Whistleblower Edward Snowden für den Nobelpreis nominiert.

    31.01.2014155 Kommentare

  1. Norwegische Linkspartei: Edward Snowden für Friedensnobelpreis nominiert

    Norwegische Linkspartei

    Edward Snowden für Friedensnobelpreis nominiert

    Die Sozialistische Linkspartei in Norwegen hat den Whistleblower Edward Snowden offiziell für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Zwei Abgeordnete, die für die Nominierung berechtigt sind, sprechen sich für die Auszeichnung Snowdens aus.

    29.01.201460 Kommentare

  2. Enlets: Polizei will Autos fernstoppen

    Enlets

    Polizei will Autos fernstoppen

    Mehr Technik für die Polizei in den EU-Mitgliedstaaten: Das Papier einer Arbeitsgruppe europäischer Strafverfolger listet verschiedene Maßnahmen auf, die den Beamten zur Verfügung gestellt werden sollen: Dazu gehören die automatische Nummernschilderkennung sowie eine Fernsteuerung zum Stoppen von Autos.

    28.01.2014139 Kommentare

  3. Spähaffäre: Etwas mehr Transparenz bei Anfragen von NSA, FBI & Co.

    Spähaffäre

    Etwas mehr Transparenz bei Anfragen von NSA, FBI & Co.

    Nicht nur die Zahl der National Security Letters (NSL), sondern auch den Umfang anderer geheimer Anfragen von US-Behörden dürfen Unternehmen nun veröffentlichen. Das gibt aber je nach Umsetzung nur grobe Anhaltspunkte, wie das Beispiel Apple zeigt.

    28.01.20142 Kommentare

  4. IMHO: Wie sich der NDR bei Snowden selbst im Weg steht

    IMHO  

    Wie sich der NDR bei Snowden selbst im Weg steht

    Das erste TV-Interview mit Edward Snowden seit seiner Flucht aus den USA wäre eine einmalige journalistische Chance gewesen - doch der NDR und die ARD haben sie in einem wichtigen Punkt vertan. Es fehlte zu Beginn der Originalton.

    27.01.201460 Kommentare

  5. Snowden im ARD-Interview: "Die NSA geht dahin, wo die Daten sind"

    Snowden im ARD-Interview

    "Die NSA geht dahin, wo die Daten sind"

    US-Whistleblower Edward Snowden hat erstmals seit seiner Flucht einem Fernsehsender ein Interview gegeben. Er deutet neue Enthüllungen über die Geheimdienstkooperationen an und lehnt ein nationales Routing als Schutz gegen Spionage ab.

    27.01.201476 Kommentare

  6. Snowden im Livechat: Die Massenüberwachung macht unfrei

    Snowden im Livechat  

    Die Massenüberwachung macht unfrei

    US-Whistleblower Edward Snowden hat sich fast zwei Stunden lang den Fragen aus dem Netz gestellt. Er nahm zu politischen Themen Stellung, äußert sich aber auch zu technischen und persönlichen Fragen.

    23.01.201442 Kommentare

  7. NSA-Affäre: Was die Rede Obamas für die Überwachung bedeutet

    NSA-Affäre

    Was die Rede Obamas für die Überwachung bedeutet

    Die USA verfahren weiter nach der Devise: "Wer nicht abhören will, muss fühlen." Die Reformen Obamas werden der NSA sicherlich nicht sehr wehtun. Die Massenüberwachung von Bürgern geht unvermindert weiter.

    20.01.201419 Kommentare

  8. ZDF-Interview: Obama wirbt um Vertrauen, bleibt aber in der Sache hart

    ZDF-Interview

    Obama wirbt um Vertrauen, bleibt aber in der Sache hart

    In einem Interview mit dem Heute-Journal nach seiner Rede zur Minimalreform der NSA hat US-Präsident Barack Obama erneut die weltweite Überwachung von Kommunikation verteidigt. Dennoch soll es dafür neue Regeln geben, deren Anerkennung aber Zeit brauche.

    19.01.201450 Kommentare

  9. NSA-Affäre: Obama verteidigt Spionageprogramme der USA

    NSA-Affäre

    Obama verteidigt Spionageprogramme der USA

    Mit viel rhetorischem Aufwand hat US-Präsident Obama versucht, um Verständnis für die Spionageaktivitäten seines Landes zu werben. Gleichzeitig kündigt er Reformen an, die die Arbeit der NSA transparenter machen und mehr Datenschutz garantieren sollen.

    17.01.201415 Kommentare

  10. Spähaffäre: SMS und Handy-Daten als "Goldgrube" für NSA & Co.

    Spähaffäre

    SMS und Handy-Daten als "Goldgrube" für NSA & Co.

    Fast 200 Millionen SMS werden jeden Tag von der NSA abgefangen und von ihr und befreundeten Geheimdiensten wie dem britischen GCHQ ausgewertet. Auch andere Handydaten wie Zellenübergänge beim Roaming speichern die Spione, die Daten bezeichnen sie als "Goldgrube".

    17.01.20146 Kommentare

  11. Sicherheitsexperte: "Jeder Überwachungsapparat kann leicht missbraucht werden"

    Sicherheitsexperte

    "Jeder Überwachungsapparat kann leicht missbraucht werden"

    Morgan Marquis-Boire enttarnt Staatstrojaner, mit denen Regimekritiker im Mittleren Osten verfolgt werden. Die Methoden der NSA findet der Google-Ingenieur "verstörend".

    16.01.20142 Kommentare

  12. NSA-Reform: Geheimdienst soll Zugriff auf Verbindungsdaten behalten

    NSA-Reform

    Geheimdienst soll Zugriff auf Verbindungsdaten behalten

    Die Reform der US-Geheimdienste fällt wohl schwächer aus als erwartet. Nach dem Willen von US-Präsident Obama soll fast alles beim Alten bleiben.

    15.01.201425 Kommentare

  13. Spähaffäre: NSA-Software läuft auf 100.000 Computern

    Spähaffäre

    NSA-Software läuft auf 100.000 Computern

    Der Geheimdienst NSA hat laut US-Berichten Rechner in aller Welt unter seiner Kontrolle - auch ohne Internet. Die Spione verschaffen sich über spezielle Hardware auch Zugriff auf abgeschottete Netze.

    15.01.201441 Kommentare

  14. NSA-Affäre: Studie sieht wenig Erfolge durch Massenüberwachung

    NSA-Affäre

    Studie sieht wenig Erfolge durch Massenüberwachung

    Die US-Geheimdienste und viele Politiker halten die Vorratsdatenspeicherung zum Kampf gegen den Terrorismus für unverzichtbar. Dem widerspricht nun eine Studie deutlich.

    14.01.201420 Kommentare

  15. Massenüberwachung: Obama will Ausländer besser vor NSA schützen

    Massenüberwachung

    Obama will Ausländer besser vor NSA schützen

    US-Präsident Obama strebt einen Kompromiss in der NSA-Affäre an. Offenbar will er die Arbeit der Geheimdienste nur wenig einschränken, gleichzeitig aber Datenschützern und Bürgerrechtlern entgegenkommen.

    10.01.20146 Kommentare

  16. NSA-Affäre: EU-Parlament will Snowden live befragen

    NSA-Affäre

    EU-Parlament will Snowden live befragen

    Mit einiger Verzögerung soll US-Whistleblower Edward Snowden nun doch noch vor dem EU-Ausschuss zur NSA-Affäre aussagen. Allerdings wollen die Parlamentarier eine Livebefragung, die Snowden bislang ablehnt.

    09.01.201425 Kommentare

  17. EU-Ausschuss zu NSA: Bericht sieht Schritte zu vollständigem Präventionsstaat

    EU-Ausschuss zu NSA

    Bericht sieht Schritte zu vollständigem Präventionsstaat

    Ein halbes Jahr hat das EU-Parlament den NSA-Skandal untersucht. Der Entwurf für den Abschlussbericht hält sich mit Kritik an der Massenüberwachung nicht zurück.

    08.01.201417 Kommentare

  18. Spionage: Wie die NSA ihre Spähprogramme implantiert

    Spionage

    Wie die NSA ihre Spähprogramme implantiert

    In einem internen NSA-Katalog listet der Geheimdienst seine Spähwerkzeuge auf. Die Dokumente erlauben detaillierten Einblick in die technischen Fähigkeiten der Agenten, die auch Linux einsetzen.

    31.12.201317 Kommentare

  19. NSA-Skandal: Das Säurebad für die Internet-Füchse

    NSA-Skandal

    Das Säurebad für die Internet-Füchse

    Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass die Geheimdienste mit manipulierten Webseiten den überwachten Nutzern Spähprogramme unterschieben. Neue NSA-Dokumente zeigen nun detailliert das Vorgehen der Dienste, unter anderem mit "Fuchssäure".

    30.12.201361 Kommentare

  20. NSA-Affäre: Washington und London stellen sich weiter taub

    NSA-Affäre

    Washington und London stellen sich weiter taub

    Die Bundesregierung hat immer noch keine Antworten auf ihre Fragenkataloge zur NSA-Affäre erhalten. Dennoch ist nur leise Kritik an den Verbündeten zu hören, von Konsequenzen ganz zu schweigen.

    27.12.201334 Kommentare

  21. NSA-Affäre: EU-Ausschuss fordert Stopp von Safe Harbor

    NSA-Affäre

    EU-Ausschuss fordert Stopp von Safe Harbor

    Der Untersuchungsausschuss zur NSA-Überwachung fordert Konsequenzen: Europa müsse das Safe-Harbor-Abkommen mit den USA suspendieren und schnellstmöglich eine eigene Cloud aufbauen.

    18.12.201342 Kommentare

  22. Greenwald: "NSA will weltweit die Privatsphäre ausschalten"

    Greenwald  

    "NSA will weltweit die Privatsphäre ausschalten"

    Enthüllungsjournalist Greenwald wirft der NSA die weltweite Eliminierung der Privatsphäre vor. Der Geheimdienst wolle jede mögliche Art der Kommunikation überwachen. Die Entscheidung über eine Befragung Snowdens durch den EU-Ausschuss fällt erst im Januar.

    18.12.201325 Kommentare

  23. NSA-Prüfbericht: Spione sollen ein bisschen weniger spionieren

    NSA-Prüfbericht

    Spione sollen ein bisschen weniger spionieren

    Noch vor Weihnachten soll der Bericht der Sonderkommission zur Überprüfung der NSA vorliegen, und jetzt gibt es erste Auszüge daraus. Demnach sollen die Führung und Zuständigkeit des Geheimdienst umgebaut werden, EU-Bürger sollen gewisse Schutzrechte erhalten.

    13.12.201312 Kommentare

  24. Generalbundesanwalt: "Keine Anhaltspunkte für eine systematische Überwachung"

    Generalbundesanwalt

    "Keine Anhaltspunkte für eine systematische Überwachung"

    Der Generalbundesanwalt Harald Range sieht gegenwärtig kein Grund für ein Ermittlungsverfahren gegen ausländische Geheimdienste. Es gebe bislang keine konkreten Anhaltspunkte für eine systematische Überwachung.

    12.12.201333 Kommentare

  25. NSA-Affäre: Snowden-Enthüllungen sorgen für schlechte Stimmung

    NSA-Affäre

    Snowden-Enthüllungen sorgen für schlechte Stimmung

    Die Moral sinkt bei der NSA: Die Regierung betont zwar die Bedeutung und die Rechtmäßigkeit der Überwachung. Geheimdienstmitarbeiter fühlen sich trotzdem im Stich gelassen und fordern ein klares Zeichen von der Regierung.

    09.12.201315 Kommentare

  26. Staatliche Überwachung: Google, Microsoft & Co. gegen die NSA

    Staatliche Überwachung

    Google, Microsoft & Co. gegen die NSA

    Acht große Internetunternehmen, angeführt von Google und Microsoft, fordern US-Präsident Barak Obama und den US-Kongress dazu auf, die Befugnisse der Geheimdienste zu beschneiden. Die Konkurrenten tun sich zusammen und fordern einen besseren Schutz ihrer Nutzer.

    09.12.201373 Kommentare

  27. NSA-Affäre: Obama sieht keine rechtlichen Grenzen für Auslandsspionage

    NSA-Affäre

    Obama sieht keine rechtlichen Grenzen für Auslandsspionage

    US-Präsident Obama hat eingeräumt, dass einige Bedenken gegen die Spionageaktivitäten der NSA berechtigt sind. Im Ausland sei der Geheimdienst jedoch nicht an Gesetze gebunden.

    06.12.201369 Kommentare

  28. Snowden-Dokumente: Schweden spioniert Russland für die NSA aus

    Snowden-Dokumente

    Schweden spioniert Russland für die NSA aus

    Die USA können sich bei ihren Spionageaktivitäten auf die Mitarbeit befreundeter Staaten verlassen. Besonders wichtig ist die Kooperation mit Schweden, das geografisch günstig gelegen ist.

    05.12.201316 Kommentare

  29. Spionage: NSA speichert milliardenfach Mobiltelefondaten

    Spionage

    NSA speichert milliardenfach Mobiltelefondaten

    Der US-Geheimdienst NSA greift weltweit Mobiltelefondaten ab und speichert sie für die spätere Verarbeitung. Es sollen bis zu 5 Milliarden täglich sein. Dafür werden Kabelverbindungen angezapft oder Daten direkt bei Providern gesammelt.

    05.12.201317 Kommentare

  30. IMHO: Bittere Zeiten für die Netzpolitik

    IMHO

    Bittere Zeiten für die Netzpolitik

    Prism, Acta, Totalüberwachung: Themen, mit denen die Netzszene punkten könnte. Sie ist aber zersplittert und geschwächt wie lange nicht mehr. Was ist passiert? Und was muss geschehen, damit sie wieder an Bedeutung gewinnt? Ein Auszug aus "Das Netz - Jahresrückblick Netzpolitik 2013-2014" von iRights.Lab.

    03.12.201332 Kommentare

  31. NSA-Skandal: Friedrich weist Kritik an Geheimdiensten zurück

    NSA-Skandal

    Friedrich weist Kritik an Geheimdiensten zurück

    In der Bundestagsdebatte zum NSA-Skandal hat Innenminister Friedrich Kritik an der Regierung zurückgewiesen. Es gebe keinen "kontrollfreien Raum der Nachrichtendienste", sagte er unter dem Gelächter der Opposition.

    18.11.201375 Kommentare

  32. Bundesdatenschützer: Die Macht geht nicht von den Nachrichtendiensten aus

    Bundesdatenschützer

    Die Macht geht nicht von den Nachrichtendiensten aus

    Deutschlands oberster Datenschützer hat das Verhalten der Regierung im NSA-Skandal scharf kritisiert. Er fordert eine bessere Kontrolle der Geheimdienste und effektive Verschlüsselungssysteme für die Bürger.

    18.11.20135 Kommentare

  33. E-Commerce: Empörung über Internetkontrolle von Arbeitslosen

    E-Commerce

    Empörung über Internetkontrolle von Arbeitslosen

    Die Arbeitsagenturen wollen Einnahmequellen von Arbeitslosen im Internet stärker kontrollieren. Für diese Pläne kommt scharfe Kritik von Parteien und Verbänden.

    14.11.201362 Kommentare

  34. Kfz-Überwachung: Wer zu hart bremst, verliert seinen Versicherungsrabatt

    Kfz-Überwachung

    Wer zu hart bremst, verliert seinen Versicherungsrabatt

    Zum ersten Mal bietet eine Autoversicherung einen Tarif, der auf den Fahrdaten des Kunden basiert. Ein schlechtes Geschäft, für den Kunden wie für die Gesellschaft.

    14.11.2013331 Kommentare

  35. NSA-Skandal: Microsoft hält eigene Programme für sicherer als Open Source

    NSA-Skandal

    Microsoft hält eigene Programme für sicherer als Open Source

    Die Konzerne Microsoft, Google und Facebook haben sich im EU-Parlament kritische Fragen anhören müssen. Auch der Vater von Linus Torvalds meldete sich zu Wort.

    12.11.2013216 Kommentare

  36. Überwachung: FAA will Drohnen im nationalen Luftraum zulassen

    Überwachung

    FAA will Drohnen im nationalen Luftraum zulassen

    Die US-Luftfahrtbehörde FAA will ab 2015 unbemannte Luftfahrzeuge zur Überwachung offiziell in ihren Luftraum integrieren. Die Behörde spricht von 7.500 Drohnen in den nächsten fünf Jahren. Fragen zur Sicherheit sind noch nicht geklärt.

    11.11.201332 Kommentare

  37. CIA: US-Geheimdienst kauft Verkehrsdaten bei AT&T

    CIA

    US-Geheimdienst kauft Verkehrsdaten bei AT&T

    Nicht nur die NSA, auch die CIA bekommt Daten von US-Telekommunikationsanbietern: AT&T liefert dem US-Auslandsgeheimdienst Verkehrsdaten - freiwillig und gegen Bezahlung.

    07.11.20134 Kommentare

  38. Datenschutz: EU-Experten fordern "rote Linien" gegen Massenüberwachung

    Datenschutz

    EU-Experten fordern "rote Linien" gegen Massenüberwachung

    Nicht nur die NSA, auch die europäischen Dienste sammeln fleißig Daten ihrer Bürger. Damit dies nicht außerhalb jedes gesetzlichen Rahmens geschehe, müsse die EU "rote Linien" ziehen, fordert eine Studie. Sonst sei die Sicherheit Europas gefährdet.

    07.11.201312 Kommentare

  39. Apple: Deutsche Behörden erhalten kaum Auskunft zu Nutzeranfragen

    Apple

    Deutsche Behörden erhalten kaum Auskunft zu Nutzeranfragen

    Nach Microsoft und Google hat nun auch Apple einen Bericht zu Behördenabfragen vorgelegt. Die meisten Auskünfte wollen demnach US-Ermittler. Deutsche Behörden gehen meistens leer aus.

    06.11.20131 Kommentar

  40. Anti-Spionage-Abkommen: USA sollen auf Industriespionage verzichten

    Anti-Spionage-Abkommen

    USA sollen auf Industriespionage verzichten

    In dem zwischen Deutschland und den USA geplanten Anti-Spionage-Abkommen wollen die USA offenbar auch auf Industriespionage verzichten. Die USA sollten künftig bei technischer Aufklärung um Erlaubnis bitten, berichtet der Spiegel.

    03.11.201357 Kommentare

  41. NSA-Skandal: Friedrich fordert regionalen Mailverkehr

    NSA-Skandal

    Friedrich fordert regionalen Mailverkehr

    Eine E-Mail von Berlin nach München soll nicht mehr über die USA laufen. Innenminister Friedrich will die Provider gesetzlich zu einer europäischen Infrastruktur verpflichten.

    30.10.201363 Kommentare

  42. Datenschutz: Merkel soll zupacken und nicht mehr zaudern

    Datenschutz

    Merkel soll zupacken und nicht mehr zaudern

    Von Obama würde Deutschlands oberster Verbraucherschützer keinen Gebrauchtwagen mehr kaufen. Deutschland und die EU sollten ihre Macht nutzen, um höhere Datenschutzstandards durchzusetzen, fordert der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar.

    29.10.201314 KommentareVideo

  43. Snowden-Archiv: Britischer Premier droht Medien wegen NSA-Enthüllungen

    Snowden-Archiv  

    Britischer Premier droht Medien wegen NSA-Enthüllungen

    Cameron hat den Medien mit einstweiligen Verfügungen des High Court und drastischeren Maßnahmen gedroht, falls sie bei den Edward-Snowden-Enthüllungen nicht mehr gesellschaftliche Verantwortung zeigen.

    29.10.2013153 Kommentare

  44. Botschaftsspionage: "Abhöranlagen begehen keine Straftaten"

    Botschaftsspionage

    "Abhöranlagen begehen keine Straftaten"

    Der Regierung sind die Hände gebunden, wenn sie Abhöranlagen in Botschaften beseitigen wollte. Selbst gegen ausländische Spione kann sie juristisch nur schwer vorgehen.

    28.10.201351 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
Anzeige

Verwandte Themen
Schultrojaner, Attentat in Norwegen, Videoüberwachung, Datenschutz, Glenn Greenwald, Onlinedurchsuchung, Prism, Edward Snowden, NSA, Vorratsdatenspeicherung, Bruce Schneier, Spionage, Meinhard Starostik, Sebastian Nerz

RSS Feed
RSS FeedÜberwachung

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de