Lautsprecher Teufel

Das Berliner Unternehmen Lautsprecher Teufel GmbH ist längst kein reiner Boxenhersteller mehr, er bietet auch Netzwerkplayer an und hat seit der Übernahme von Raumfeld 2011 auch ein Multiroom-Audiosystem im Portfolio.

Artikel

  1. Dolby Atmos Probe gehört: Klang aus der Decke kommt fürs Heimkino

    Dolby Atmos Probe gehört

    Klang aus der Decke kommt fürs Heimkino

    Ifa 2014 Seit 2012 gibt es Dolby Atmos als Technik für Kinosound. 2014 wird nun das Jahr, in dem auch private Haushalte in den Genuss von 118 Objektspuren kommen, die von links nach rechts bis hin zur Decke wandern. Dolby hat uns das System fürs Heim in Berlin demonstriert.

    03.09.2014101 Kommentare

  1. Teufel Raumfeld: Multiroom-Musikstreaming mit dem iPhone

    Teufel Raumfeld

    Multiroom-Musikstreaming mit dem iPhone

    Für die Raumfeld-Boxen von Teufel gibt es nun eine App, mit der iOS-Nutzer ihre Musik direkt zum mehrraumfähigen Audiosystem streamen können. Bislang ging das nur mit Android-Geräten.

    16.07.201325 Kommentare

  2. Smart Speaker: Teufels Streaminglösung für Android-Smartphones

    Smart Speaker

    Teufels Streaminglösung für Android-Smartphones

    Teufel bringt den Smart Speaker for Android auf den Markt, der nun auch direkt Musik aus dem Speicher von Android-Geräten wiedergeben kann. Vom Raumfeld One unterscheidet er sich in nichts als dem Namen.

    07.05.201218 Kommentare

Anzeige
  1. Teufel Cinebar 51 THX: Erster Soundbar mit THX-Zertifizierung

    Teufel Cinebar 51 THX

    Erster Soundbar mit THX-Zertifizierung

    Mit dem Cinebar 51 bietet Teufel den nach eigenen Angaben weltweit ersten Soundbar mit THX-Logo an. Drei Digitaleingänge inklusive USB bietet das Gerät, das mit einem 150-Watt-Subwoofer verkauft wird.

    16.04.201233 Kommentare

  2. Raumfeld Controller: Android-App für Teufels WLAN-Audiosystem

    Raumfeld Controller

    Android-App für Teufels WLAN-Audiosystem

    Teufel hat eine Android-App für sein Raumfeld-Audiosystem veröffentlicht. Zuvor war die Fernsteuerung nur mit einer iOS-App und dem Raumfeld-eigenen Controller möglich.

    20.01.20121 Kommentar

  3. Multi-Room-Audio: Teufel holt sich Raumfeld (Update)

    Multi-Room-Audio

    Teufel holt sich Raumfeld (Update)

    Der Lautsprecher- und Unterhaltungselektronikhersteller Teufel hat offenbar Raumfeld gekauft. Offiziell mitgeteilt wurde das noch nicht, die Teufel-Webseite weist jedoch darauf hin.

    08.12.201032 Kommentare

  1. Teufel: Berliner Lautsprecherspezialist bringt Mediaplayer

    Teufel

    Berliner Lautsprecherspezialist bringt Mediaplayer

    Teufel hat einen Mediaplayer vorgestellt, der auf einem angeschlossenen Fernseher Fotos und Videos abspielen soll. Als Quelle kommt die interne Festplatte infrage, eingesteckte USB-Medien oder auch das LAN und das WLAN des Benutzers. Außerdem wurde ein DVB-T-Empfänger verbaut.

    19.10.2010135 Kommentare

  2. Lautsprecher: Finanzinvestor kauft Teufel

    Lautsprecher

    Finanzinvestor kauft Teufel

    Der Berliner Lautsprecherhersteller Teufel hat einen neuen Besitzer. Mit dem neuen Gesellschafter will das Unternehmen weiter wachsen.

    05.07.2010115 Kommentare

  3. iPod-Radiowecker im Retro-Look

    iPod-Radiowecker im Retro-Look

    Der Berliner Lautsprecherboxenhersteller Teufel hat mit dem iTeufel Radio einen Radiowecker für Apples iPods vorgestellt, der wie ein altes Röhrenradio aussieht.

    22.10.200936 Kommentare

  4. Teufel ruft Subwoofer "Concept F" wegen Brandgefahr zurück

    Teufel ruft Subwoofer "Concept F" wegen Brandgefahr zurück

    Das Berliner Unternehmen Teufel ruft einige der Subwoofer aus dem 5.1-Kanal-Lautsprecher-Set "Concept F" zurück. Die Geräte wurden seit Juli 2007 verkauft und können durch Überhitzung eines Bauteils in Brand geraten. Sie sollen kostenlos repariert werden.

    15.08.200969 Kommentare

  5. Heimkinobeschallung: 5.1-Kanal-Funklautsprecher von Teufel

    Heimkinobeschallung: 5.1-Kanal-Funklautsprecher von Teufel

    Die Anschaffung eines Soundsystems ist bei vielen Musik- und Kinofilmliebhabern mit Strippenziehen verbunden. Gerade der Weg zu den rückwärtigen Lautsprechern ist dabei nicht leicht zu überbrücken: Entweder man führt die Kabel an der Wand entlang oder aber unter dem Teppich - wenn denn einer vorhanden ist - auf direktem Wege zu den Boxen. Auch der Berliner Boxenbauer und Direktvertreiber Teufel hat nun ein 5.1-Kanal-Raumklangsystem vorgestellt, das die hinteren Boxen per Funk anspricht. Die Übertragung erfolgt dabei digital im 2,4-GHz-Bereich.

    04.12.200747 Kommentare

  6. Günstige 2.1-Lautsprecher mit USB von Teufel

    Besonders für Notebooks mit schwacher Sound-Ausstattung empfiehlt Teufel sein neues Boxensystem "Concept C 2.1". Es verfügt neben einem analogen Eingang über einen USB-Port und dient damit auch als Soundkarte.

    31.05.200649 Kommentare

  7. Besserer Klang für Lautsprecher durch neue Drahtlostechnik

    Der Berliner Lautsprecher-Spezialist Teufel arbeitet derzeit an einer neuen Funkübertragungstechnik für Lautsprecher, um diese drahtlos zu betreiben und dabei die derzeit üblichen Qualitätseinbußen von drahtlosen Lautsprechern zu eliminieren. Das System soll das gesamte hörbare Klangspektrum übermitteln, wobei andere drahtlose Endgeräte keine Störungen verursachen sollen.

    03.12.20040 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Kostenlose Profi-Photoshopfilter zum Download
    Kostenlose Profi-Photoshopfilter zum Download

    Onone Software hat eine kostenlose Version der Photoshop-Filtersammlung Phototool 2 vorgestellt. Darin sind fotografische Effekte enthalten, die es dem Nutzer einfach machen, typische Laboreffekte nachzubilden.
    (Photoshop Filter)

  2. Asus Memo 370T
    7-Zoll-Tablet mit Tegra 3 für 249 US-Dollar
    Asus Memo 370T: 7-Zoll-Tablet mit Tegra 3 für 249 US-Dollar

    Nicht Asus selbst, sondern Chiphersteller Nvidia hat den Kampfpreis für das neue 7-Zoll-Tablet verraten: Das Memo 370T soll nur 249 US-Dollar kosten. Dafür gibt es ein sehr kompaktes, aber schnelles Gerät.
    (Tegra 3 Tablet)

  3. iPad 3
    Apple lädt für den 7. März 2012 ein
    iPad 3: Apple lädt für den 7. März 2012 ein

    Wie erwartet, hat Apple für Anfang März zu einer Veranstaltung eingeladen, bei der wohl ein neues iPad vorgestellt wird. Zumindest lässt die Einladung dies vermuten.
    (Ipad 3)

  4. Panasonic FZ200
    25 bis 600 mm KB-Brennweite bei durchgehend f/2,8
    Panasonic FZ200: 25 bis 600 mm KB-Brennweite bei durchgehend f/2,8

    Die Bridgekamera Lumix DMC-FZ200 von Panasonic deckt einen Brennweitenbereich von 25 bis 600 mm (KB) bei einer Lichtstärke von f/2,8 ab. Möglich wird das durch den Einsatz eines vergleichsweise großen Objektivs und eines kleinen Sensors.
    (Lumix Fz200)

  5. Lumia 620
    Smartphone mit Windows Phone 8 für 240 Euro
    Lumia 620: Smartphone mit Windows Phone 8 für 240 Euro

    Nokia stellt mit dem Lumia 620 ein Smartphone auf Basis von Windows Phone 8 vor, das zum Kampfpreis von 240 Euro auf den Markt kommt. Damit will Nokia vor allem gegen die übermächtige Android-Konkurrenz ankämpfen.
    (Lumia 620)

  6. Galaxy Note 10.1 und Galaxy Note 2
    Patch für Sicherheitslücke in Exynos-Treibern
    Galaxy Note 10.1 und Galaxy Note 2: Patch für Sicherheitslücke in Exynos-Treibern

    Für das Galaxy Note 10.1 und das Galaxy Note 2 hat Samsung in Deutschland ein Update veröffentlicht. Das Android-Update beseitigt das Sicherheitsloch in den Treibern für den Exynos-Prozessor. Das Sicherheitsleck erlaubt es Angreifern, beliebigen Programmcode auszuführen.
    (Galaxy Note 10.1)

  7. Hands on Huawei Mediapad X1 7.0
    Erstes echtes 7-Zoll-Smartphone
    Hands on Huawei Mediapad X1 7.0: Erstes echtes 7-Zoll-Smartphone

    Huawei präsentiert mit dem Mediapad X1 7.0 ein kompaktes Tablet - oder ein großes Smartphone: Dank Telefoniefunktion kann das Gerät als Mobiltelefon genutzt werden. Aufgrund der kompakten Ausmaße und dem geringen Gewicht fühlt sich das Gerät auch wie ein Smartphone an.
    (Huawei Mediapad X1)


Verwandte Themen
Raumfeld, Multi-Room, Lautsprecher, Sound-Hardware

RSS Feed
RSS FeedTeufel

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de