SVG - Scalable Vector Graphics

Scalable Vector Graphics (SVG) ist ein auf XML basierendes Vektorformat zur Beschreibung zweidimensionaler Webgrafiken. Über SMIL unterstützt das Format auch Animationen und Bilder lassen sich über Skriptsprachen manipulieren. Damit stellt SVG auch eine Alternative zu Flash dar, das von der durch Adobe übernommenen Firma Macromedia stammt. SVG ist ein Standard des W3C. Mit SVG Tiny existiert zudem eine abgespeckte Variante speziell für mobile Endgeräte.

SVG 1.1 Spezifikation (w3.org)

Artikel

  1. Web Platform Docs: Eine Art offizielle Entwicklerdokumentation fürs Web

    Web Platform Docs

    Eine Art offizielle Entwicklerdokumentation fürs Web

    Das W3C hat zusammen mit Browserherstellern und Webunternehmen eine zentrale Entwicklerdokumentation für das Web gestartet: Web Platform Docs. Mit dabei sind unter anderem Google, Mozilla, Microsoft, Apple, Opera, Adobe, Facebook, HP und Nokia.

    09.10.20121 Kommentar

  1. VML und DirectX-Filter: Microsoft entfernt proprietäre Technik aus dem IE

    VML und DirectX-Filter

    Microsoft entfernt proprietäre Technik aus dem IE

    Webentwickler sollten VML und auf DirectX basierende Filter und Transitions nicht mehr verwenden, rät Microsoft. Denn Microsoft will die beiden proprietären Techniken nicht länger unterstützen.

    08.12.201121 Kommentare

  2. Vektorgrafik fürs Web: Raphaël 2.0 steht zum Download bereit

    Vektorgrafik fürs Web

    Raphaël 2.0 steht zum Download bereit

    Dmitry Baranovskiy hat am Wochenende eine neue Version seiner Vekotgrafikbibliothek fürs Web angekündigt. Raphaël 2.0 bietet zahlreiche Verbesserungen.

    04.10.20112 Kommentare

Anzeige
  1. Suchmaschine

    Google durchsucht auch SVG-Dateien

    Google bezieht ab sofort auch SVG-Dateien und ihre Inhalte in seine Websuche ein. Somit können auch Texte, die in Vektorgrafiken im XML-Format eingebettet sind, gefunden werden.

    03.09.201015 Kommentare

  2. SVG Web: Owlephant verbessert SVG-Darstellung im Internet Explorer

    SVG Web

    Owlephant verbessert SVG-Darstellung im Internet Explorer

    Die Javascript-Bibliothek SVG Web erlaubt den Einsatz von SVG-Grafiken auch in Browsern, die SVG nicht direkt unterstützen. Die neue Version mit Codenamen Owlephant wartet dabei mit verbesserter Kompatibilität und erweiterter SVG-Unterstützung auf.

    31.08.201010 KommentareVideo

  3. Microsoft will sich an SVG beteiligen

    Microsoft will der SVG-Arbeitsgruppe des W3C beitreten und sich künftig am Vektorgrafikstandard für das Web beteiligen. Bislang hatte Microsoft um den Standard einen Bogen gemacht und auf eigene, proprietäre Technik gesetzt.

    06.01.201031 Kommentare

  1. Vektorzeichenprogramm Inkscape 0.47 veröffentlicht

    Vektorzeichenprogramm Inkscape 0.47 veröffentlicht

    Auch wenn es angesichts der Versionsnummer nicht so scheint, so bringt das freie Vektorzeichenprogramm Inkscape 0.47 doch zahlreiche Neuerungen. Dazu zählen Änderungen am Kern der Applikation ebenso wie neue Werkzeuge.

    25.11.200952 Kommentare

  2. SVG Web bringt SVG-Grafiken in fast alle Browser

    Die Javascript-Bibliothek SVG Web erlaubt den Einsatz von SVG-Grafiken auch in Browsern, die SVG nicht direkt unterstützen. Unter dem Codenamen "Gelatinous Cube" haben die Entwickler jetzt eine neue Version herausgegeben, die einige Probleme beseitigt.

    23.11.200918 KommentareVideo

  3. Raphaël - Javascript zaubert Vektorgrafik fürs Web

    Raphaël - Javascript zaubert Vektorgrafik fürs Web

    Die Javascript-Bibliothek Raphaël erleichtert den Umgang mit Vektorgrafik im Web. Dabei setzt Raphaël auf den Vektorgrafikstandard SVG, der von vielen modernen Browsern beherrscht wird. Speziell für den Internet Explorer wird Microsofts VML unterstützt.

    07.10.200937 KommentareVideo

  4. ARM mit neuer Software für 3D-Handys

    Auf dem Mobile World Congress hat der Chip-Entwickler ARM drei neue Entwicklerpakete für die Grafikdarstellung auf Smartphones vorgestellt. Die Software basiert auf offenen Standards und soll die Entwicklung von neuen Benutzerschnittstellen vereinfachen.

    11.02.200817 Kommentare

  5. Inkscape 0.45 mit neuen Erweiterungen

    Das freie Vektorgrafik-Programm Inkscape kommt in der neuen Version 0.45 mit einem Gaußschen Weichzeichner und neuen Erweiterungen daher. Die Geschwindigkeit beim Rendern soll ebenso gesteigert worden sein.

    06.02.20078 Kommentare

  6. Adobe stellt SVG-Viewer ein

    Adobe wird seinen SVG-Viewer nur noch bis Januar 2007 unterstützen, ab 2008 wird dann auch der Download nicht mehr möglich sein. Es gebe bereits ausreichend Webbrowser mit SVG-Unterstützung am Markt.

    07.09.200634 Kommentare

  7. SVG Tiny 1.2 bereit für die Implementierung

    Mit der Spezifikation von SVG Tiny 1.2 will das World Wide Web Consortium (W3C) dem mobilen Internet weiter auf die Sprünge helfen. Der Standard liegt nun als "Candidate Recommendation" vor und soll damit reif für die Implementierung in Soft- und Hardware sein.

    11.08.20069 Kommentare

  8. Freies Zeichenprogramm Inkscape 0.44 erschienen

    Freies Zeichenprogramm Inkscape 0.44 erschienen

    Das freie Vektorzeichenprogramm Inkscape ist jetzt in der Version 0.44 erschienen, die neben einer überarbeiteten Programmoberfläche auch die Maskierung von Objekten unterstützt. Der PDF-Export kann nun auch mit Transparenzen umgehen und das Programm soll insgesamt schneller laufen.

    26.06.200631 Kommentare

  9. Inkscape: Freies SVG-Zeichenprogramm mit neuen Funktionen

    Inkscape: Freies SVG-Zeichenprogramm mit neuen Funktionen

    Das freie und plattformunabhängige Vektor-Zeichenprogramm Inkscape erschien jetzt in der Version 0.42, die zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen bringt. Neben Standard-Funktionen, die Inkscape-Nutzer bislang schmerzlich vermissten, wartet das Programm zum Erstellen von SVG-Grafiken aber auch mit einigen neuen Ideen auf.

    27.07.200526 Kommentare

  10. SVG-Unterstützung für Safari dank KDE

    Apple will seinen Web-Browser Safari um Unterstützung von Vektor-Grafiken im SVG-Format erweitern und setzt dabei wieder einmal auf KDE-Techniken auf. In diesem Fall beteiligt sich Apple frühzeitig an KSVG2 und KDOM - zwei neue Technologien, die mit KDE 4 eingeführt werden sollen - und steuert eigenen Code bei.

    11.07.200515 Kommentare

  11. Firefox erhält SVG-Unterstützung

    Firefox erhält SVG-Unterstützung

    Von dem Mozilla-Browser Firefox sind erste Nightly-Builds erschienen, die den SVG-Standard unterstützen. Sollte die SVG-Integration keine weiteren Schwierigkeiten aufwerfen, soll die SVG-Fähigkeit in Firefox 1.1 Einzug halten.

    29.04.200588 Kommentare

  12. Opera bringt SVG aufs Handy

    Opera will seinen Browser für mobile Endgeräte um Unterstützung für Scalable Vector Graphics (SVG) erweitern. Dazu greifen die Norweger auf den SVG-Player von Ikivo zurück, der künftig mit dem Browser ausgeliefert werden soll, um entsprechende Vektor-Grafiken auf Smartphones und Handys mit Opera anzeigen zu können.

    15.02.20050 Kommentare

  13. Microsoft: WVG statt SVG?

    Auf seiner Professional Developers Conference (PDC) im Oktober 2003 gab Microsoft einen Ausblick auf kommende Technologien, darunter auch die Hauptbestandteile seines kommenden Desktop-Betriebssystems mit Codenamen Longhorn. Es scheint, als würde Microsoft dabei einmal mehr offizielle Standards gekonnt umschiffen und stattdessen eigene Formate verwenden.

    25.11.20030 Kommentare

  14. SWF Serializer wandelt SVG-Dateien in Flash um

    Die Berliner Multimedia-Agenturen cosmoblonde und Petra Productions bieten mit ihrem SWF Serializer für das Apache Cocoon Framework ein Werkzeug an, das Vektorgrafiken im XML-basierten SVG-Format on-the-fly in das proprietäre Shockwave-Flash-Format von Macromedia umwandeln kann. Zwar setzen derzeit beide Formate ein entsprechendes Browser-Plug-In voraus, doch Macromedias Flash-Player ist im Gegensatz zu SVG-Plug-Ins auf einer Vielzahl von Systemen standardmäßig installiert.

    08.10.20030 Kommentare

  15. Access zeigt SVG- und SMIL-Client für Handys

    Der japanische Softwarehersteller Access stellt auf der CeBIT ein neues Multimedia-Modul für die aktuelle Version seines Micro-Browsers NetFront v3.0 vor. Die NetFront v3.0 Multimedia Extension beinhaltet einen SMIL-Player für die synchronisierte Wiedergabe von Text, Sound, Bildern und Animationen sowie einen SVG-Viewer für die Darstellung entsprechender Vektorgrafiken.

    14.03.20030 Kommentare

  16. W3C: SVG-Druckstandard am Horizont

    Das vom W3C (World Wide Web Consortium) standardisierte Scalable-Vector-Graphics-Format soll durch eine Druckspezifikation erweitert werden. Der Scalable Vector Graphics Printing Requirements (SVG Print) genannte erste Entwurf soll die Vektorgrafiken druckbar machen.

    21.02.20030 Kommentare

  17. W3C verabschiedet Vektor-Format SVG 1.1

    Das World Wide Web Consortium (W3C) hat die Spezifikation für Scalable Vector Graphics (SVG) 1.1 und Mobile SVG Profiles als W3C-Recommendations verabschiedet. SVG 1.1 trennt SVG-Ressource in wiederverwendbare Bausteine, SVG Mobile bereitet diese für eine auf mobile Endgeräte optimierte Darstellung auf.

    15.01.20030 Kommentare

  18. Corel mit neuem XML und SVG-Produkten (Update)

    Corel hat mit XMetaL 4 und dem Smart Graphics Studio zwei neue Applikationssammlungen vorgestellt, die bei der Programmierung von XML- und SVG-Formaten basierten Applikationen helfen sollen.

    11.12.20020 Kommentare

  19. SVG-Dateien bearbeiten mit Jasc WebDraw

    Der Jasc-Distributor Microbasic bietet ab sofort in Deutschland das SVG-Bildbearbeitungs- und Animationsprogramm WebDraw an, das XML-basierte Vektorgrafiken und Animationen erstellen und bearbeiten kann.

    18.02.20020 Kommentare

  20. Tool zum Erstellen von Scalable Vector Graphics erschienen

    Im September 2001 empfahl das W3C einen neuen Bildtyp als Internetstandard: Das XML-Schwesterformat SVG (Scalable Vector Graphics), mit dem man Vektorgrafik-Dateien produziert, indiziert und für Suchmaschinen auffindbar machen kann. Einer der ersten Editoren für dieses SVG-Format ist das Sphinx SVG. Mit dem Tool kann man Grafiken entwickeln, die sich beliebig skalieren, animieren und mit interaktiven Verhaltensmustern versehen lassen.

    16.11.20010 Kommentare

  21. W3C verabschiedet XML-Vektorgrafik-Format SVG 1.0

    Das World Wide Web Consortium (W3C) hat das XML-Format "Scalable Vector Graphics (SVG) 1.0" als W3C Recommendation verabschiedet und damit zum Standard erklärt. Das XML-Format erlaubt die Erstellung von zweidimensionalen Vektorgrafiken, ähnlich Macromedia Flash.

    05.09.20010 Kommentare

  22. W3C legt Vorschläge für SVG- und SMIL-Animation vor

    Das W3C hat jetzt die Scalable Vector Graphics (SVG 1.0) Spezifikation und SMIL Animation (Synchronized Multimedia Integration Language) als "Proposed Recommendation" vorgelegt. Damit nähern sich beide nun einem offiziellen W3C-Standard, der "Recommendation".

    23.07.20010 Kommentare

  23. Sun bringt XML-Tools für Grafikverarbeitung

    Sun gibt eine Beta des 2D Graphics SVG Generators frei; die kostenlos erhältliche Software erlaubt es Java-basierten Applikationen, 2-D-Vektorgrafiken im XML-basierten SVG-Format zu speichern. Diese lassen sich dann in diverse Anwendungen übertragen, die das Grafik-Format unterstützen.

    03.08.20000 Kommentare

  24. Adobe - Browser-Plug-in für Scalable Vector Graphics

    Adobe bietet ein Browser-Plug-in an, mit dem sich Grafiken im Scalable-Vector-Graphics-(SVG-)Format im Browser darstellen lassen. SVG beschreibt Vektorgrafiken auf Basis von XML. Die kostenlose Software unterstützt derzeit Microsofts Internet Explorer ab Version 4 sowie den Netscape Communicator ab Version 4 unter Windows und MacOS.

    07.06.20000 Kommentare


Anzeige

Empfohlene Artikel
  1. Adobe stellt SVG-Viewer ein

    Adobe wird seinen SVG-Viewer nur noch bis Januar 2007 unterstützen, ab 2008 wird dann auch der Download nicht mehr möglich sein. Es gebe bereits ausreichend Webbrowser mit SVG-Unterstützung am Markt.

  2. W3C verabschiedet Vektor-Format SVG 1.1

    Das World Wide Web Consortium (W3C) hat die Spezifikation für Scalable Vector Graphics (SVG) 1.1 und Mobile SVG Profiles als W3C-Recommendations verabschiedet. SVG 1.1 trennt SVG-Ressource in wiederverwendbare Bausteine, SVG Mobile bereitet diese für eine auf mobile Endgeräte optimierte Darstellung auf.


Gesuchte Artikel
  1. E-Plus
    "Smartphone-Nutzer brauchen LTE eigentlich nicht"
    E-Plus: "Smartphone-Nutzer brauchen LTE eigentlich nicht"

    E-Plus will 2012 sein Mobilfunknetz ausbauen und die Datenrate erhöhen. Doch mehr als 42 MBit/s, "da wo es nötig ist", dürfen die Kunden nicht erwarten.
    (Eplus Lte)

  2. Mozilla
    Firefox 10 steht zum Download bereit
    Mozilla: Firefox 10 steht zum Download bereit

    Mozillas Browser Firefox 10 steht ab sofort zum Download bereit. Firefox 10 enthält mehrere neue Entwicklerwerkzeuge, eine verbesserte Synchronisation und unterstützt das Vollbild-API. Die offizielle Ankündigung von Firefox 10 soll im Laufe des Tages erfolgen.
    (Firefox 10)

  3. Test-Video Dirt Showdown
    Zerstörung statt Rallye
    Test-Video Dirt Showdown: Zerstörung statt Rallye

    Codemasters schmeißt den Beifahrer raus: Das neue Dirt will von Rallye-Events nichts mehr wissen, es konzentriert sich auf unkomplizierte Arcade-Raserei - und darauf, die Karossen der Kontrahenten in Schrott zu verwandeln.
    (Dirt Showdown)

  4. Digital-Sofortbildkamera
    Polaroid Z2300 druckt Fotos an Ort und Stelle aus
    Digital-Sofortbildkamera: Polaroid Z2300 druckt Fotos an Ort und Stelle aus

    Polaroid besinnt sich auf alte Traditionen und hat eine Kamera vorgestellt, die kurz nach der Aufnahme ein Foto zu Papier bringt. Die Z2300 wirft das Foto allerdings nicht nach vorne aus.
    (Polaroid Kamera)

  5. Motorola Razr I
    Android-Smartphone mit 2-GHz-Prozessor von Intel
    Motorola Razr I: Android-Smartphone mit 2-GHz-Prozessor von Intel

    Motorola hat mit dem Razr I sein erstes Android-Smartphone mit Intels Atom-Prozessor vorgestellt. Der Prozessor läuft mit einer Taktrate von 2 GHz und das Android-4-Smartphone hat ein 4,3 Zoll großes Display.
    (Motorola Razr I)

  6. Rundfunkbeitrag
    Datenabgleich mit den Einwohnermeldeämtern hat begonnen
    Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit den Einwohnermeldeämtern hat begonnen

    Um Beitragspflichtige ausfindig zu machen, gleicht der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio seine Daten mit denen der Einwohnermeldeämter ab. Übermittelt werden die Datensätze aller Volljährigen in Deutschland.
    (Rundfunkbeitrag)

  7. Samsung Galaxy S4 Active im Test
    Das bessere Galaxy S4
    Samsung Galaxy S4 Active im Test: Das bessere Galaxy S4

    Mit dem Galaxy S4 Active hat Samsung erstmals ein Topsmartphone im Outdoor-Gewand auf den Markt gebracht. Dass das Gerät dank nahezu identischer Hardware plus Wasserschutz das bessere Galaxy S4 ist, hat es in unserem Test bewiesen.
    (Samsung S4 Active)


Verwandte Themen
Web Platform Docs, Inkscape, XML, W3C

RSS Feed
RSS FeedSVG

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige