460 Stereoskopie Artikel

  1. 3D-Software Blender 2.42 verfügbar

    Die freie 3D-Software Blender ist nun in der Version 2.42 verfügbar und soll sich damit besonders für professionelle 3D- und Videoarbeit eignen, versprechen die Entwickler. Die neue Blender-Ausgabe bietet unter anderem eine neue Render-Pipeline und einen überarbeiteten Sequenzeditor. Die Flüssigkeitssimulation unterstützt jetzt auch animierte Hindernisse.

    17.07.200631 Kommentare

  1. 3D-WOW-Display mit 42 Zoll von Philips

    3D-WOW-Display mit 42 Zoll von Philips

    Philips zeigt auf der CeBIT ein 3D-Display mit einer stattlichen Bildschirmdiagonale von 42 Zoll. Das LCD soll mehreren Betrachtern den Eindruck vermitteln, als würden die Bilder aus dem Display heraustreten.

    08.03.200629 Kommentare

  2. Acrobat lernt 3D

    Mit der Neuvorstellung von Acrobat 3D will Adobe eine Möglichkeit bieten, dreidimensionale Daten mit anderen Nutzern austauschen zu können, auch wenn diese nicht über die sonst notwendigen Applikationen zum Öffnen von 3D-Daten verfügen. Als Zielgruppe sieht Adobe etwa Konstrukteure, Ingenieure oder Architekten, die viel mit 3D-Daten hantieren und diese somit als PDF-Datei exportieren können, die mit dem Adobe Reader betrachtet werden kann.

    23.01.200612 Kommentare

Anzeige
  1. Stereoskopisches Videokamera-System für HDTV mit 2 Mac minis

    Stereoskopisches Videokamera-System für HDTV mit 2 Mac minis

    21st Century 3D aus New York hat eine umgebaute Panasonic AG-DVX100A vorgestellt, die durch ein Doppel-Linsen-System stereoskopische Videoaufnahmen mit einer Auflösung bis zu 720p erzeugen kann. Sie hat dazu sechs CCDs und zwei Mac minis an Bord.

    18.01.200615 Kommentare

  2. 3D-Software Blender 2.4 erschienen

    Die freie 3D-Software Blender ist in Version 2.4 mit einem komplett überarbeiteten Animationsmodul veröffentlicht worden. Dabei profitierte die Anwendung auch von Googles "Summer of Code" und kommt so unter anderem mit einer überarbeiteten, inversen Kinematik und einem neuen System zur Simulation von Flüssigkeiten daher.

    23.12.200582 Kommentare

  3. Philips-Chip für 3D-Handy-Displays

    Philips-Chip für 3D-Handy-Displays

    In Zukunft werden Klingelton-Animationen von nervigen Küken und bekloppten Amphibien auch aus dem Handy-LCD herausragen. Entsprechende 3D-Display-Prototypen für Mobiltelefone wurden bereits vereinzelt vorgestellt, den passenden 3D-Chip will Philips ab erstem Quartal 2006 in Serie ausliefern.

    24.05.200519 Kommentare

  1. 3D-LCD von Toshiba mit verfeinertem Linsensystem

    3D-LCD von Toshiba mit verfeinertem Linsensystem

    Einen Durchbruch in der Entwicklung von 3D-LCDs vermeldete Toshiba und will mit einer neuen Linsentechnik eine deutlich ausgefeiltere räumliche Darstellung ermöglichen. Das "Flatbet 3-D Display" wird liegend platziert und soll für darum gruppierte Personen aus dem Bildschirm ragende Gegenstände simulieren.

    19.04.20059 Kommentare

  2. X3D kündigt erschwingliches 3D-LCD für Spieler an

    Mit einem an Spieler gerichteten 17-Zoll-LCD will X3D Technologies seine Technik für räumliche Darstellung ohne 3D-Brille auch für den Privatbereich interessant machen. Anlässlich der Games Convention 2005 soll das Gerät im Paket mit einigen Spielen eingeführt werden.

    30.03.200513 Kommentare

  3. NEC-Mitsubishi: Neues 40-Zoll-LCD mit 3D-Darstellung

    NEC-Mitsubishi: Neues 40-Zoll-LCD mit 3D-Darstellung

    Mit seinem neuen 40-Zoll-LCD mit räumlicher Darstellung, einer Spezialversion des MultiSync LCD4010, liefert NEC-Mitsubishi einen verbesserten Nachfolger des MultiSync LCD4000. Die räumliche Darstellung ohne 3D-Brille basiert bei beiden auf der Technik von X3D Technologies.

    30.03.20057 Kommentare

  4. Neues 3D-Projektionsdisplay für vier Benutzer

    Neues 3D-Projektionsdisplay für vier Benutzer

    Mit ihrem neu entwickelten hochauflösenden 3D-Display wollen die Bauhaus-Universität Weimar und das Fraunhofer IAO Stuttgart für bis zu vier Personen gleichzeitig die interaktive und perspektivisch korrekte Darstellung von 3D-Computermodellen ermöglichen. Bisher verwendete Systeme stellen laut den Forschern nur für eine Person eines Teams die perspektivisch korrekte Ansicht dar, welche aus dem Blickwinkel der anderen Nutzer stark verzerrt wirkt.

    08.03.200515 Kommentare

  5. Live-Übertragung in 3D

    Live-Übertragung in 3D

    Das Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik (HHI) in Berlin will auf der CeBIT eine Live-Darstellung von 3D-Bildern zeigen: Die Aufnahmen einer Stereokamera werden in Echtzeit auf einem neuartigen Display mit hoher Auflösung angezeigt. Betrachter können sich dabei vor dem Bildschirm frei bewegen, 3D-Brillen und Datenhelme sind dazu nicht erforderlich.

    01.03.200524 Kommentare

  6. Erste 3D-Shutter-Brille für LCDs - Spiele in echtem 3D

    Erste 3D-Shutter-Brille für LCDs - Spiele in echtem 3D

    3D-Shutter-Brillen sind derzeit die einzige Möglichkeit, um plastische 3D-Grafik auch auf einem herkömmliche 2D-Monitor mit unverfälschten Farben darzustellen - möglich wird dies durch den schnellen Wechsel zweier leicht unterschiedlicher Ansichten und der wechselseitigen Abdeckung eines der beiden Augen. Bis jetzt konnte die Technik aber nicht mit LCDs eingesetzt werden, da hier eine Synchronisierung schwieriger ist; der Hersteller eDimensional will dies nun ändern.

    14.10.20040 Kommentare

  7. Erstes hochauflösendes 3D-Display für mobile Geräte

    Für mobile Anwendungen will NEC Japan mit seinem Ende August 2004 vorgestellten 2,5-Zoll-LCD eine für diese Bilddiagonale bisher unerreichte 3D-Auflösung erreichen. Das "3D SOG LCD" benötigt - wie auch aktuelle 3D-Displays aus dem Desktop-Bereich - keine 3D-Brille.

    03.09.20040 Kommentare

  8. Unternehmen wollen universelles 3D-Format entwickeln

    Intel, Boeing und Adobe haben zusammen mit mehr als 30 weiteren Unternehmen das 3D Industry Forum gegründet. Gemeinsam mit der Normungsorganisation Ecma International will man ein universelles 3D-Format entwickeln, das als Vorschlag für einen ISO-Standard dienen soll. Damit soll die Nutzung von interaktiven 3D-Inhalten ebenso leicht möglich sein wie heute die Nutzung von Fotos in Form von JPEG-Dateien.

    20.04.20040 Kommentare

  9. Leadtek mit 1,5-GByte-USB-Festplatte und OLED-Brille

    Leadtek mit 1,5-GByte-USB-Festplatte und OLED-Brille

    Obwohl Leadtek primär für seine Grafikkarten bekannt ist, gibt es von dem Hersteller noch einiges mehr an Hardware - auf der CeBIT 2004 zeigte Leadtek auch seine Mainboards, MP3-Player, IP-Videotelefone und GPS-Module für Notebooks sowie PDAs. Zu den Besonderheiten zählten neben einer streichholzschachtelkleinen externen 1,5-GByte-USB-Festplatte auch eine weiterentwickelte, aber noch nicht marktreife OLED-basierte 3D-Display-Brille.

    23.03.20040 Kommentare

  10. Kodak demonstriert 3D-Display-System

    Eastman Kodak zeigt auf der Exhibitor Show in Las Vegas den Prototypen eines kommerziellen 3D-Displays, das speziell auch für Computerspiele genutzt werden soll. Das stereoskopische Display soll auch aus stumpfem Winkel noch ein dreidimensionales Bild bieten.

    16.03.20040 Kommentare

  11. NEC-Notebooks mit klingendem 3D-Display

    NEC-Notebooks mit klingendem 3D-Display

    Ende Januar 2004 wird NEC in Japan mit der Auslieferung zweier Notebooks mit 3D-Display beginnen, das gleichzeitig als Stereo-Lautsprecher und Subwoofer dient. Für schnelle Grafik sorgt jeweils eine ATI Mobility Radeon 9600 Pro mit 64 MByte eigenem Videospeicher.

    08.01.20040 Kommentare

  12. X-eye: 3D-Brille nutzt OLED-Displays

    Gemeinsam mit eMagin hat Leadtek eine Monitorbrille entwickelt, die mit Hilfe von OLED-Displays (Organic Light Emitting Diode) eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln ermöglicht. Die X-eye getaufte 3D-Brille soll erstmals ab 8. Januar 2004 auf der CES in Las Vegas gezeigt werden.

    06.01.20040 Kommentare

  13. Flachdisplay zeigt dreidimensionale Bilder im Operationssaal

    Ärzte sollen jetzt einen noch besseren räumlichen Einblick in den menschlichen Körper bekommen: Siemens hat ein Flachdisplay entwickelt, das Farbbilder dreidimensional darstellt. Völlig ohne Hilfsmittel wie Spezialbrillen können damit mehrere Personen aus verschiedenen Blickwinkeln und Entfernungen 3D-Bilder beispielsweise von Röntgensystemen, Computertomographen oder Ultraschallgeräten betrachten.

    01.12.20030 Kommentare

  14. Sharp bringt Notebook mit 3D-Display

    Sharp hat mit dem Mebius PC-RD3D das erste Notebook mit einem LC-Display vorgestellt, das eine dreidimensionale Darstellung erlaubt, ohne dass eine Spezialbrille genutzt werden muss.

    12.09.20030 Kommentare

  15. Photo3-D - Stereo-Fotos mit jeder Digicam schießen

    Mit seinem Produkt "Photo3-D" will der britische Hersteller Mission3-D jede Digitalkamera zur 3D-Fotokamera machen können. Allerdings funktioniert die Kombination aus speziellem Kamerastativ und Windows-Software nur bei stillstehenden Motiven.

    27.08.20030 Kommentare

  16. Neue 3D-Displays mit 18- und 22-Zoll von StereoGraphics

    Neue 3D-Displays mit 18- und 22-Zoll von StereoGraphics

    Ende April 2003 hatte StereoGraphics in den USA sein Angebot an autostereoskopischen Displays, die 3D-Bilder auch ohne Zusatzbrille plastisch darstellen, um zwei neue LCD-Modelle erweitert. Seit Mai sind die Geräte mit 18,1- und 22,2-Zoll-Bilddiagonale auch beim deutschen Distributor, der VRLogic GmbH, vorrätig.

    27.05.20030 Kommentare

  17. Sharp-TFT-Display mit 2D- und 3D-Darstellung

    Sharp Electronics zeigt auf der CeBIT 2003 mit dem LL-T1520H/B 3D das laut Hersteller-Aussage erste 15-Zoll-TFT-Display, das Inhalte wahlweise zwei- oder dreidimensional darstellen kann. Der Betrachter kann dazu per Menüeinstellung zwischen den Darstellungsvarianten wählen.

    11.03.20030 Kommentare

  18. Siemens zeigt virtuelle Maus und 3D-Touchscreen für Handys

    Siemens zeigt virtuelle Maus und 3D-Touchscreen für Handys

    Auf der CeBIT 2003 in Hannover stellt Siemens zwei neue Eingabemethoden für Handys vor, die entwickelt wurden, um die Bedienung der kleinen Geräte zu erleichtern. Über eine virtuelle Maus steuert man die Funktionen des Handys, während ein neuartiges 3D-Touchscreen zudem die bequeme Texteingabe über ein Handy-Display ermöglicht.

    06.03.20030 Kommentare

  19. 3D Consortium will 3D-Display-Markt ankurbeln

    Um die Entwicklung des 3D-Display-Marktes voranzutreiben, haben sich die fünf japanischen Unternehmen Itochu, NTT Data, Sanyo Electric, Sharp und Sony im neu geschaffenen 3D Consortium verbündet. Ziel sei die Entwicklung und Erweiterung von Ein- und Ausgabegeräten für 3D-Displays, die Verbesserung der Entwicklung und Verbreitung von entsprechenden 3D-Inhalten sowie die kommerzielle Verwertung der neuen Technik in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen.

    04.03.20030 Kommentare

  20. Eovia bringt Amapi Designer 7

    Eovia kündigt für Ende März 2003 mit Amapi Designer 7 den Nachfolger von Amapi 3D 6 an, der zahlreiche Neuerungen und eine überarbeitete Bedienoberfläche besitzt. Auch ein Datenaustausch mit Carrara Studio 2 wurde nun implementiert. Im Laufe des Jahres will Eovia auch eine Pro-Version von Amapi 7 auf den Markt bringen.

    26.02.20030 Kommentare

  21. 3D-Handy-Display von TTPCom und Ocuity

    Auf dem 3GSM World Congress in Cannes wurde von TTPCom und Ocuity eine neue Displaytechnologie vorgestellt, die es erlauben soll, dreidimensionale Displays auf Mobiltelefonen zu realisieren.

    19.02.20030 Kommentare

  22. Neues 3D-Display von Sharp

    Sharp hat ein LC-Display entwickelt, das dreidimensionale Bilder mit einer Technik erzeugt, ohne dass dazu eine Spezialbrille benötigt wird. Bislang war die Anzeige dreidimensionaler Bilder auf einem Display nur mit Hilfe einer speziellen Brille möglich.

    30.09.20020 Kommentare

  23. 3D-Display mit 42-Zoll-Bilddiagonale von StereoGraphics

    StereoGraphics hat auf der Siggraph 2002 sein nunmehr drittes 3D-Display vorgestellt. Im Gegensatz zu seinen 18- und 23-Zoll-Vorgängern verfügt der Synthagram-Monitor mit 42 Zoll Bilddiagonale allerdings nicht über ein TFT-, sondern über ein Plasma-Display.

    24.07.20020 Kommentare

  24. Neue GeForce4-Grafikkarten von Asus, Gainward und Visiontek

    Asus, Gainward und Visiontek haben die Auslieferung neuer Grafikkarten mit GeForce4-MX- und GeForce4-4200-Grafikprozessoren von NVidia angekündigt. Darunter auch zwei GeForce4-MX-Grafikkarten für den PCI-Bus, mit denen auch Besitzer älterer PCs ohne AGP-Steckplatz zum Zuge kommen.

    14.06.20020 Kommentare

  25. Dresden 3D GmbH ist insolvent (Update)

    Die aus einer Forschungsgruppe der Fakultät Informatik am Institut für Künstliche Intelligenz der TU Dresden hervorgegangene Dresden 3D GmbH, Hersteller des Dresdner 3D-Displays, hat am 10. April Insolvenzantrag gestellt, berichtet die Sächsische Zeitung. Das Dresdner 3D-Display ermöglicht eine räumliche Darstellung ohne Zuhilfenahme von speziellen Brillen.

    19.04.20020 Kommentare

  26. Neuer Fotochip nimmt 3D-Objekte mit Bewegtinformationen auf

    Die US-Firma Canesta hat sich eine Methode patentieren lassen, mit der man aus digitalen Standfotografien automatisch 3D-Objekte in Echtzeit erzeugen und ihre Bewegungen feststellen kann. Die Technik soll nicht nur in Digitalkameras, sondern auch in entsprechend ausgerüsteten PDAs, Handys oder Maschinen und Roboter eingebaut werden, die so ihre Umgebung erfassen und gegebenenfalls auf sie reagieren können.

    26.03.20020 Kommentare

  27. Panoramadisplay - Fraunhofer zeigt i-CONE auf der CeBIT 2002

    Panoramadisplay - Fraunhofer zeigt i-CONE auf der CeBIT 2002

    Auf der CeBIT 2002 in Hannover wollen die Fraunhofer-Institute IAO, IMK und IGD die neuen Entwicklungen im Bereich der virtuellen Realität zeigen. Herzstück des Messeauftritts bildet das vom Fraunhofer IMK in St. Augustin entworfene Panoramadisplay "i-CONE", das auf der Messe erstmals einer breiten Öffentlichkeit gezeigt wird.

    13.02.20020 Kommentare

  28. NVSDK 5.1 - NVidia aktualisiert Entwicklerpaket

    NVidia hat die Version 5 seines frei verfügbaren Entwicklerpakets NVSDK mit einem Update versehen. Das NVSDK 5.1 umfasst neue OpenGL- und Audio-Funktionen inklusive Code-Beispielen und Demos.

    15.08.20010 Kommentare

  29. SynthaGram Monitor - Weiteres marktreifes 3D-Display

    SynthaGram Monitor - Weiteres marktreifes 3D-Display

    Nachdem Tarox seit Mitte Juli einen autostereoskopischen Flachbildschirm ausliefert, der auf Technologie des Jenaer Unternehmens 4D-Vision basiert, meldet sich nun die Konkurrenz aus den USA: Auch StereoGraphics bietet ein 3D-Display, das 3D-Grafiken ohne Brille und für mehrere Betrachter plastisch darstellt.

    27.07.20010 Kommentare

  30. Autostereoskopische 3D-Displays ab sofort erhältlich

    Autostereoskopische 3D-Displays ab sofort erhältlich

    Fast alle Verfahren für eine dreidimensionale Darstellung sind bisher auf Hilfsmittel wie spezielle Brillen oder ausgeklügelte Sensoren angewiesen. Mit dem nun marktreifen, autostereoskopischen Display des Jenaer Unternehmens 4D-Vision sollen auch mehrere Personen aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Entfernungen ohne Hilfsmittel räumliche Bilder und Filme betrachten können.

    16.07.20010 Kommentare

  31. Virtuelle 3D-Welten über WAP und UMTS mobil erschließen

    Die Düsseldorfer Wapme Systems AG und die blaxxun interactive Inc. wollen gemeinsam die 3D-Welten von blaxxun neben dem Internet zukünftig auch über Handy und PDA erreichbar machen.

    23.10.20000 Kommentare

  32. ELSA Gloria II - Neue Treiber unterstützen 3D-Shutter-Brille

    Der Grafikkartenhersteller ELSA hat die Treiber für die High-End-Grafikkarte GLoria II überarbeitet: Der neue Treiber unterstützt nun Open GL-Stereo unter Windows NT 4.0 und ermöglicht beim Einsatz einer 3D-Shutter-Brille die stereoskopische und somit "echte" räumliche Darstellung unter Open GL.

    16.08.20000 Kommentare

  33. SGI: OpenGL- Lizenzierungsprogramm für Open-Source-Community

    SGI will Open-Source-Entwicklern und Anbietern kostenlose Lizenzen zur Nutzung des OpenGL-Logos sowie der -Marke zur Verfügung stellen. Die Open-Source-Implementationen müssen dabei die gleichen Konformitätstests absolvieren wie kommerziell lizenzierte.

    15.08.20000 Kommentare

  34. 3D-Technologie für Shockwave

    Intel und Macromedia wollen Intels Internet-3D-Grafik-Technologie in Macromedias Shockwave Player integrieren und so dreidimensionale Animationen und interaktive Spiele über kleine Bandbreiten realisieren.

    26.07.20000 Kommentare

  35. MiniGL Project plant OpenGL auf PalmPilot zu portieren

    Das Ziel des MiniGL-Projektes ist es, die Portierung von OpenGL Code auf die Palm-Plattform zu ermöglichen, um so beispielsweise auch auf dem neu vorgestellten farbigen Palm IIIc einfache Geometrie- und Renderfunktionen zu ermöglichen.

    06.03.20000 Kommentare

  36. VFX3D - VR-Brille der zweiten Generation von IIS

    31.01.20000 Kommentare

  37. MotionWare - 3D-Spiele bald wirklich fühlbar?

    27.01.20000 Kommentare

  38. Wicked3D - Neue Treiber für Eyescream 3D-Brille

    24.01.20000 Kommentare

  39. Tomb Raider IV im Test - Innovationsarme Amazone

    11.12.19990 Kommentare

  40. Spieletest: Nocturne - Auf der Jagd nach Werwölfen

    22.11.19990 Kommentare

  41. Tomb Raider IV verschoben - Lara kommt später

    17.11.19990 Kommentare

  42. Minolta: 3D Bilder mit Digitalcam aufnehmen

    16.11.19990 Kommentare

  43. 3D-Objekte in Adobe-Acrobat-Dokumente einbinden

    12.11.19990 Kommentare

  44. Rückkehr eines Helden: Indiana-Jones-Demo ist da

    11.11.19990 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
Anzeige

Verwandte Themen
3D-Display, Dolby 3D, 3D-TV, Cinemizer OLED, Haier, Avatar, Wipeout, Videobrille, Nintendo 3DS, Digitalkino, PowerDVD, Aiptek, Khronos, Crysis 2

RSS Feed
RSS FeedStereoskopie

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige