Abo
Anzeige

Smartlock

Artikel

  1. Iloq: NFC-Türschloss braucht keine Batterien

    Iloq

    NFC-Türschloss braucht keine Batterien

    Cebit 2016 Das finnische Unternehmen Iloq hat ein Smartlock vorgestellt, das per NFC gesteuert wird. Der Clou dabei: Die Energie zur Entriegelung kommt vom Smartphone. Sie reicht aber nur für die Entsperrung des Schlosses aus, öffnen muss der Nutzer selbst.

    16.03.201616 Kommentare

  1. Danalock im Test: Das Smartphone öffnet Tür und Tor

    Danalock im Test  

    Das Smartphone öffnet Tür und Tor

    Mit dem Smartlock von Danalock können Türen bequem per Smartphone geöffnet werden - auch automatisch bei Annäherung. Golem.de hat sich das System und dessen umfangreiche Benutzerverwaltung genauer angeschaut. Neben praktischen Aspekten war dabei auch die Frage der Sicherheit wichtig.

    07.05.2015150 KommentareVideo

  2. Lollipop: Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus

    Lollipop

    Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus

    Mit der neuen Trage-Erkennung können Lollipop-Nutzer den Passwortschutz ihres Smartphones umgehen, wenn sie ihr Gerät bei sich tragen. Beim Ablegen soll dieser aktiviert werden - was bei uns nicht zuverlässig funktioniert. Außerdem ist die Option generell nicht ungefährlich.

    21.03.201548 Kommentare

Anzeige
  1. Danalock: Wenn das Smartphone die Tür öffnet

    Danalock

    Wenn das Smartphone die Tür öffnet

    Danalock ist ein Türschloss, das mit dem Smartphone geöffnet und geschlossen werden kann. Angst vor einem leeren Akku muss der Besitzer nicht haben.

    26.02.201576 KommentareVideo


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Alienation angespielt
    Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
    Alienation angespielt: Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern

    Außerirdische greifen die Erde an, der Spieler stellt sich ihnen mit ein paar Kumpels entgegen: Das ist die Ausgangslage von Alienation, dem nächsten PS4-Projekt des Studios Housemarque.
    (Alienation Ps4)

  2. Musikstreaming
    Wer kennt eigentlich noch Last.fm?
    Musikstreaming: Wer kennt eigentlich noch Last.fm?

    Einst war Last.fm die beliebteste Musikplattform im Netz. Doch seit seinem Verkauf 2007 verliert der ehemalige Streamingdienst an Relevanz. Er ist mittlerweile nur noch etwas für Nostalgiker und wird das, trotz Bemühungen der Betreiber, wohl auch bleiben.
    (Spotify)

  3. Messaging
    Größere Störung bei Whatsapp
    Messaging: Größere Störung bei Whatsapp

    Seit den Morgenstunden melden viele Nutzer größere Störungen beim Nachrichtendienst Whatsapp. Eine Ursache könnten Fehler in neuen Versionen der App sein.
    (Whatsapp)

  4. Soziales Netz
    Facebook verteidigt seinen Klarnamenzwang - vorerst
    Soziales Netz: Facebook verteidigt seinen Klarnamenzwang - vorerst

    Grundsätzlich besteht Facebook darauf, dass Nutzer ihre echten Namen angeben - viele Datenschützer und Aktivisten stört das. Nun hat ein Hamburger Gericht dem sozialen Netzwerk in einem ersten Verfahren recht gegeben.
    (Facebook)

  5. Tay
    Microsofts Chat-Bot wird zum Rassisten
    Tay: Microsofts Chat-Bot wird zum Rassisten

    Tay heißt Microsofts künstliche Intelligenz, mit der sich unter anderem Twitter-Nutzer unterhalten können. Innerhalb der ersten 24 Stunden ihrer Existenz wandelte sich Tay jedoch recht schnell zum Rassisten - bis Microsoft offenbar den Stecker zog.
    (Tay)


RSS Feed
RSS FeedSmartlock

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige