Abo
Anzeige

Secusmart

Artikel

  1. BSI-Kryptohandys: Kaum Anschluss unter dieser Nummer

    BSI-Kryptohandys

    Kaum Anschluss unter dieser Nummer

    Die Geräte sind angeblich sehr sicher und gewiss sehr teuer. Doch weil die vom BSI zertifizierten Kryptohandys viele Nachteile haben, liegen sie häufig in den Schubladen. Muss das so sein?

    23.12.201421 Kommentare

  2. Merkel-Handy: Bundesregierung schließt Antispionage-Vertrag mit Blackberry

    Merkel-Handy

    Bundesregierung schließt Antispionage-Vertrag mit Blackberry

    Blackberry legt bei der Übernahme von Secusmart den Quellcode seines Betriebssystems dem BSI offen. Zudem verpflichtet sich das kanadische Unternehmen, Schwachstellen in Betriebssystemen der Bundesregierung zu melden.

    28.11.201414 Kommentare

  3. Simko 3: Telekom dementiert Abschaffung des Merkel-Handys

    Simko 3

    Telekom dementiert Abschaffung des Merkel-Handys

    Die Geräte sind nicht billig, aber bei den Nutzern unbeliebt: Die Deutsche Telekom will die Kryptohandys Simko 3 - auch als Merkel-Phones oder Merkel-Handys bekannt - weiterhin liefern, könnte auf die Mikrokern-Technik in Zukunft aber verzichten.

    08.10.201412 Kommentare

Anzeige
  1. Sicherheitsbedenken: Merkel-Handy könnte künftig von der Telekom kommen

    Sicherheitsbedenken

    Merkel-Handy könnte künftig von der Telekom kommen

    Die Bundesregierung überprüft offenbar die Verlässlichkeit Secusmarts nach dem Verkauf an Blackberry: Möglicherweise wird der bis 2015 laufende Vertrag nicht verlängert. Eine Alternative zum Secusmart-Krypto-Smartphone bietet die Deutsche Telekom an.

    03.08.201433 Kommentare

  2. Secusmart/Blackberry: Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

    Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

    Behörden wollen in großer Zahl Telefone mit Verschlüsselungsfunktion kaufen. Deren Hersteller Secusmart wurde gerade von Blackberry gekauft, einer Firma mit ungeklärten Verbindungen zu einer NSA-Hintertür. Auch bei der Verschlüsselung gibt es viele ungeklärte Fragen.

    30.07.201415 Kommentare

  3. Secusmart: Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

    Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

    Blackberry kauft die deutsche Firma Secusmart, die das als Kanzlerhandy oder Merkelphone bekanntgewordene Mobiltelefon produziert. Secusmart-Chef Hans-Christoph Quelle betonte, dass die Geheimnisse der Kunden auch "weiterhin zuverlässig geschützt" seien.

    29.07.201461 Kommentare

  1. Linken-Chef: Regierung soll Krypto-Smartphones für alle ermöglichen

    Linken-Chef

    Regierung soll Krypto-Smartphones für alle ermöglichen

    Die Regierung soll ein Programm auflegen, das breiteren Bevölkerungsschichten einen kostengünstigen Zugang zu Kryptohandys ermöglicht. Der eigentliche Skandal sei "die massenhafte Ausspähung aller Bürger", sagt Linke-Chef Riexinger.

    11.07.201436 Kommentare

  2. Secure Call: Merkelphone für alle

    Secure Call

    Merkelphone für alle

    Cebit 2014 Die Verschlüsselungstechnologie des Kanzlerhandys soll es künftig als App für Smartphones geben. Die Herstellerfirma Secusmart kooperiert dafür mit dem Mobilfunkanbieter Vodafone.

    09.03.201463 Kommentare

  3. BSI: Merkels Diensthandy wahrscheinlich nicht gehackt

    BSI  

    Merkels Diensthandy wahrscheinlich nicht gehackt

    Das Kryptohandy der Bundeskanzlerin ist nach Ansicht des BSI wahrscheinlich nicht abgehört worden. Wohl auch, weil dessen Gebrauch ohnehin "unzumutbar" ist, wie Sicherheitsexperte Nohl Golem.de sagte. Selbst Merkel geht davon aus, dass ihr Parteihandy angezapft wurde.

    24.10.201399 Kommentare

  1. Merkelphone: Blackberry überholt Samsung bei abhörsicheren Smartphones

    Merkelphone

    Blackberry überholt Samsung bei abhörsicheren Smartphones

    Nach dem NSA-Skandal decken sich deutsche Politiker mit abhörsicheren Smartphones ein. Davon profitiert Blackberry, denn mit dem Konkurrenzmodell der Telekom und von Samsung können Nutzer noch nicht sicher telefonieren.

    28.09.201380 KommentareVideo

  2. Secugate verschlüsselt Telefonat im Festnetz

    Cebit Das Unternehmen Secusmart will auf der Cebit 2009 eine Lösung für abhörsichere Festnetztelefonate vorstellen. Das Secugate genannte Einzelplatztischgerät ermöglicht abhörsichere Telefonate auch in Mobilfunknetze.

    17.02.200927 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Browser
    Android 4.4 blockiert Flash Player komplett
    Browser: Android 4.4 blockiert Flash Player komplett

    Selbst alternative Browser können mit Android 4.4 keine Flash-Inhalte mehr abspielen. Grund dafür sind Änderungen an Android 4.4. Bisher war die Flash-Wiedergabe immerhin noch mit einigen alternativen Android-Browsern möglich.
    (Flash Player Android)

  2. Armiga
    Amiga-Emulator als Konsole mit echtem Diskettenlaufwerk
    Armiga: Amiga-Emulator als Konsole mit echtem Diskettenlaufwerk

    Ein Amiga als echte Konsole mit HDMI-Anschluss, der auch die alte Softwaresammlung liest - das soll per Indiegogo finanziert werden. Kern ist ein Controller für ein Diskettenlaufwerk, die Emulation des restlichen Amiga läuft auf einem ARM-System, bisher dem Raspberry Pi.
    (Amiga Emulator)

  3. Chromecast
    Nach Update kompletten Android-Bildschirm spiegeln
    Chromecast: Nach Update kompletten Android-Bildschirm spiegeln

    Neben Fotos und Videos kann künftig auch der komplette Bildschirminhalt eines Smartphones oder Tablets über den Chromecast auf einen Fernseher gespiegelt werden. Das entsprechende Update wird momentan für einige Geräte verteilt.
    (Chromecast)

  4. Test Divinity Original Sin
    Schwergewicht mit Charme und Scherzen
    Test Divinity Original Sin: Schwergewicht mit Charme und Scherzen

    Es erinnert an Baldur's Gate und Ultima, bietet eine epische Handlung und herausfordernde Rundenkämpfe - plus Humor und ein in vielerlei Hinsicht schlagfertiges Heldenpaar: das Rollenspiel Divinity: Original Sin der belgischen Larian Studios.
    (Divinity Original Sin)

  5. Überwachung
    Snowden empfiehlt Spideroak statt Dropbox
    Überwachung: Snowden empfiehlt Spideroak statt Dropbox

    US-Whistleblower Edward Snowden vertraut seine Daten einem Dienst an, der mit "Zero Knowledge" wirbt. Für bestimmte Berufsgruppen sei Verschlüsselung inzwischen unentbehrlich.
    (Spideroak)

  6. Telltale Games
    Haus Forrester im Mittelpunkt von Game of Thrones
    Telltale Games: Haus Forrester im Mittelpunkt von Game of Thrones

    Das auf sechs Episoden angelegte offizielle Adventure zur TV-Serie Game of Thrones stellt das Haus Forrester in den Mittelpunkt. Der Spieler steuert fünf Mitglieder der Familie, so Entwickler Telltale Games.
    (Game Of Thrones)


Verwandte Themen
Kryptohandys, Blackphone, Phil Zimmermann, Cebit 2014, Elliptische Kurven, BSI, Blackberry, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Verschlüsselung

RSS Feed
RSS FeedSecusmart

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige