Abo
Anzeige

Rust

Artikel

  1. Mozilla: Firefox 48 bringt Multi-Prozess-Architektur für wenige

    Mozilla

    Firefox 48 bringt Multi-Prozess-Architektur für wenige

    Mit der aktuellen Version 48 des Firefox-Browsers rollt Mozilla endlich die Multi-Prozess-Architektur aus, vorerst aber nur für wenige Nutzer. Die Version forciert außerdem die Addon-Signaturen, enthält Webextensions, Rust-Code und beendet den Support für alte Mac-OS-Versionen.

    02.08.201641 Kommentare

  1. Webrender: Servo soll GPU-Backend standardmäßig nutzen

    Webrender

    Servo soll GPU-Backend standardmäßig nutzen

    Die Webengine Servo von Mozilla soll das GPU-Backend Webrender künftig standardmäßig einsetzen. Das Team arbeitet zudem an einer besseren Windows-Unterstützung, und Servos Style-System soll in Gecko integriert werden.

    26.07.201617 Kommentare

  2. Media-Parser: Firefox 48 wird erstmals Rust-Code nutzen

    Media-Parser

    Firefox 48 wird erstmals Rust-Code nutzen

    Die kommende Version 48 des Firefox-Browsers wird erstmals Code in der neuen Programmiersprache Rust verwenden. Das dient dem Umgang mit Media-Dateien, über die oft schwere Sicherheitslücken ausgenutzt werden.

    12.07.201651 Kommentare

Anzeige
  1. Mozilla: Erstmals Nightly-Builds von Servo-Engine verfügbar

    Mozilla

    Erstmals Nightly-Builds von Servo-Engine verfügbar

    Die neue Browser-Engine Servo von Mozilla steht nun offiziell in Nightly-Builds zur Verfügung. Noch fehlen Servo aber einige Funktionen und von der Nutzung sicherheitskritischer Anwendungen wird abgeraten.

    04.07.201614 Kommentare

  2. Kompressionsverfahren: Dropbox portiert Brotli auf Rust

    Kompressionsverfahren

    Dropbox portiert Brotli auf Rust

    Dropbox nutzt das von Google initiierte Kompressionsverfahren Brotli für seinen Dienst. Um die Sicherheit garantieren zu können, setzt Dropbox dabei auf die Programmiersprache Rust statt C.

    30.06.201616 Kommentare

  3. Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?

    Rust

    Ist die neue Programmiersprache besser?

    Rust soll C und C++ Konkurrenz machen. Wir haben uns angesehen, ob die neue Programmiersprache, mit der Mozillas neue Browser-Engine Servo geschrieben wird, wirklich das Potenzial dafür hat.

    14.06.2016185 Kommentare

  1. Mozilla: Neue Funktionen im Firefox erscheinen außerplanmäßig

    Mozilla

    Neue Funktionen im Firefox erscheinen außerplanmäßig

    In diesem Jahr beginnen die Firefox-Macher damit, von ihrem sechswöchigen Rhythmus für neue Versionen abzuweichen. Nun soll es außerdem neue Funktionen zwischen den Veröffentlichungen geben.

    30.03.201623 Kommentare

  2. Browser: Mozilla plant Alpha der Servo-Engine im Sommer

    Browser

    Mozilla plant Alpha der Servo-Engine im Sommer

    Schon im Juni könnte die erste Alpha-Version von Servo erscheinen. Die neue Engine von Mozilla soll auch eine Browser-Oberfläche in HTML bekommen und bis zur Veröffentlichung einige wichtige Seiten richtig darstellen.

    15.03.201648 Kommentare

  3. Mozilla: Firefox soll 2016 Rust- und Servo-Code nutzen

    Mozilla

    Firefox soll 2016 Rust- und Servo-Code nutzen

    Schon im kommenden Jahr soll der Firefox-Browser einige Teile der neuen Rendering-Engine Servo nutzen. Um den in Rust geschriebenen Code verwenden zu können, muss Mozilla den Browser aber vorher noch weiter umbauen.

    09.12.201559 Kommentare

  1. Mozillas Programmiersprache: Rust bedient sich bei der Konkurrenz

    Mozillas Programmiersprache

    Rust bedient sich bei der Konkurrenz

    Gedacht ist Rust als schnellere und einfachere Alternative zu C und C++. Doch die Programmiersprache unterscheidet sich teils deutlich von ihren Vorbildern. Wir zeigen ihre Grundlagen anhand von Beispielen. Dabei wird auch klar, dass sich die Sprache großzügig bei der Konkurrenz bedient.

    16.07.2015147 Kommentare

  2. Programmiersprache: Rust-Entwickler veröffentlichen Version 1.0

    Programmiersprache

    Rust-Entwickler veröffentlichen Version 1.0

    Die Programmiersprache Rust will mehr Sicherheit bei der Speicherverwaltung bieten, sie soll jedoch trotzdem eine ähnliche Performance wie C oder C++ erreichen. Jetzt wurde die Version 1.0 veröffentlicht, die erstmals eine stabile Syntax bietet.

    16.05.201555 Kommentare

  3. Mozilla: Servo, der Wikipedia-Browser

    Mozilla

    Servo, der Wikipedia-Browser

    Fosdem 2015 Noch könne die Servo-Engine nicht viel, aber als Wikipedia-Browser sei sie gut genug, sagt ein Mozilla-Entwickler auf der Fosdem. Dabei wird klar, dass zur vollen Web-Unterstützung noch einiges fehlt.

    04.02.20159 KommentareVideo

  1. Mozilla: Rust 1.0 kommt im Frühjahr 2015

    Mozilla

    Rust 1.0 kommt im Frühjahr 2015

    Die Programmiersprache Rust soll im kommenden Frühjahr erstmals stabil veröffentlicht werden. Danach wollen die Entwickler das Modell der Neuerscheinungen aller sechs Wochen wie bei Mozilla übernehmen.

    15.12.20140 Kommentare

  2. Libuv: I/O-Bibliothek für Node.js und andere wird stabil

    Libuv

    I/O-Bibliothek für Node.js und andere wird stabil

    Die Node.js-Bibliothek für Input-/Output-Operationen Libuv ist nach vier Jahren endlich stabil. Der Code zur Event-basierten Programmierung wird auch in vielen anderen freien Projekten verwendet und eigenständig entwickelt.

    21.11.20143 Kommentare

  3. Mozilla: Servo braucht noch mindestens zwei Jahre

    Mozilla

    Servo braucht noch mindestens zwei Jahre

    Die neue Rendering-Engine von Mozilla - Servo - soll mehr Geschwindigkeit und Sicherheit bringen, braucht aber noch mindestens zwei Jahre bis zur Einsatzfähigkeit. Bis dahin bleibt es ein Forschungsprojekt.

    03.02.201412 Kommentare

  1. Mozilla: Rust 0.9 verbessert Laufzeit und I/O

    Mozilla

    Rust 0.9 verbessert Laufzeit und I/O

    Für die Programmiersprache Rust 0.9 ist die Laufzeit stark überarbeitet worden, dabei blieben die Funktionen aber erhalten. Außerdem können Bibliotheken der von Mozilla initiierten Sprache nun statisch gelinkt werden.

    10.01.201415 Kommentare

  2. Mozilla Servo: Samsung beteiligt sich an Browser der nächsten Generation

    Mozilla Servo

    Samsung beteiligt sich an Browser der nächsten Generation

    Samsung beteiligt sich an der Entwicklung von Mozillas Browser-Engine der nächsten Generation mit Namen Servo. Im ersten Schritt soll die auf Multi- und Many-Core-Prozessoren ausgelegte Servo-Engine auf ARM und Android portiert werden.

    03.04.20137 Kommentare

  3. Servo: Mozilla arbeitet an einer neuen Browserengine

    Servo

    Mozilla arbeitet an einer neuen Browserengine

    Noch ist es ein Forschungsprojekt, doch die neue Browserengine Servo, an der Mozilla derzeit arbeitet, könnte einst Gecko in Firefox ersetzen. Servo ist von Grund auf für Prozessoren mit vielen Kernen ausgelegt.

    27.06.201240 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Pono
    Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
    Pono: Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter

    Anfang des Jahres 2015 soll es den Audio-Player namens Pono auch zum direkten Bestellen bei dem von Neil Young gegründeten Unternehmen geben. Die Technik des teuren Geräts ist nun weitgehend bekannt, und auch das Angebot an hochauflösenden und unkomprimierten Audiodateien wächst.
    (Pono)

  2. DL-Serie
    Nikon stellt drei neue Edel-Kompaktkameras vor
    DL-Serie: Nikon stellt drei neue Edel-Kompaktkameras vor

    DL, nicht Coolpix: Nikon bringt eine neue Kameraserie auf den Markt, die sich von den bisherigen Kompaktkameras absetzt. Zielgruppe sind etwa ambitionierte Fotografen, die eine hochwertige Zweitkamera suchen. Allerdings macht sich das auch im Preis bemerkbar.
    (Nikon Dl)

  3. Playstation VR
    "Ein Headset ist keine Brille und kein Hut"
    Playstation VR: "Ein Headset ist keine Brille und kein Hut"

    Die Entwicklung von Playstation VR verlief ein Stück weit anders, als er es erwartet hatte, sagt der Entwicklungsleiter Simon Benson von Sony. Im Gespräch mit Golem.de äußert er sich außerdem zum langfristigen Potenzial von Virtual Reality und dazu, welche Aufgaben die Sidebox hat.
    (Playstation Vr)

  4. Routerzwang
    Unitymedia will Zugangsdaten nun doch allen Kunden geben
    Routerzwang: Unitymedia will Zugangsdaten nun doch allen Kunden geben

    Nach Ansicht der Kabelnetzbetreiber gilt die gesetzliche Abschaffung des Routerzwangs nur für Neukunden. Nach anfänglicher Verwirrung sollen aber nun auch Bestandskunden von Unitymedia die Zugangsdaten erhalten.
    (Unitymedia)


Verwandte Themen
Servo, Stagefright, XUL, Node.js, Mozilla

RSS Feed
RSS FeedRust

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige