Abo
Anzeige

RSA Security

Artikel

  1. Evil Jpegs: Foto-Upload schleust Schadcode ein

    Evil Jpegs

    Foto-Upload schleust Schadcode ein

    Fotos im Jpeg-Format werden beim Hochladen auf manche Webserver nur unzureichend geprüft. Darüber lässt sich Schadcode einschleusen und so unter Umständen ein gesamtes Netzwerk infiltrieren.

    21.04.201592 Kommentare

  2. Keren Elazari: "Hacker sind das Immunsystem des Internets"

    Keren Elazari

    "Hacker sind das Immunsystem des Internets"

    Def Con 22 Keren Elazari sieht die Hackercommunity in der Verantwortung, für positive Veränderungen zu sorgen und das Internet sicherer zu machen. Auf Regierungen und multinationale Konzerne könne man sich dabei nicht verlassen.

    11.08.20141 Kommentar

  3. NSA-Affäre: Verizon wartet RSA-Token des Bundesarbeitsministeriums

    NSA-Affäre

    Verizon wartet RSA-Token des Bundesarbeitsministeriums

    Verizon ist neben dem Betrieb der deutschen Regierungsnetze IVBV/BVN auch für die Wartung der RSA-Token-Authentifizierung im Bundesarbeitsministerium zuständig. Der Regierungsauftrag wurde wegen der Beziehungen Verizons zur NSA gekündigt.

    30.06.201464 Kommentare

Anzeige
  1. Dual EC: Angriff auf Zufallsgenerator mit Hintertür

    Dual EC  

    Angriff auf Zufallsgenerator mit Hintertür

    Schwächen im Zufallsgenerator Dual EC DRBG lassen sich praktisch ausnutzen, um TLS-Verbindungen anzugreifen. Eine TLS-Erweiterung, die nie standardisiert wurde, erleichtert die Attacke enorm. Schon länger wird vermutet, dass Dual EC eine Hintertür der NSA enthält.

    01.04.20144 Kommentare

  2. RSA-Security-Chef: Coviello verteidigt Zusammenarbeit mit der NSA

    RSA-Security-Chef

    Coviello verteidigt Zusammenarbeit mit der NSA

    Der Chef des Sicherheitsunternehmens RSA Security, Art Coviello, hat die Zusammenarbeit mit der NSA bestätigt und gleichzeitig verteidigt. RSA Security sei nicht die einzige Firma, die mit dem US-Geheimdienst zusammenarbeite.

    26.02.201411 Kommentare

  3. Sicherheitsexperte: "Jeder Überwachungsapparat kann leicht missbraucht werden"

    Sicherheitsexperte

    "Jeder Überwachungsapparat kann leicht missbraucht werden"

    Morgan Marquis-Boire enttarnt Staatstrojaner, mit denen Regimekritiker im Mittleren Osten verfolgt werden. Die Methoden der NSA findet der Google-Ingenieur "verstörend".

    16.01.20142 Kommentare

  1. Verschlüsselung 2013: Das Jahr der Kryptokalypse

    Verschlüsselung 2013

    Das Jahr der Kryptokalypse

    30C3 2013 war kein gutes Jahr für die Verschlüsselung. Auch jenseits des NSA-Skandals gab es etliche Schwachstellen, die zwar bereits bekannt waren, 2013 aber akut wurden.

    31.12.201326 Kommentare

  2. Verschlüsselung: RSA dementiert "geheimen Vertrag" mit der NSA

    Verschlüsselung

    RSA dementiert "geheimen Vertrag" mit der NSA

    Das Sicherheitsunternehmen RSA Security hat dementiert, in einem geheimen Vertrag mit der NSA dafür zu sorgen, dass Verschlüsselung mit Hintertüren in ihren Produkten eingesetzt wird.

    23.12.20137 Kommentare

  3. BSafe: NSA bezahlte RSA Security, um Krypto-Backdoor einzusetzen

    BSafe

    NSA bezahlte RSA Security, um Krypto-Backdoor einzusetzen

    10 Millionen US-Dollar zahlte die NSA an das Sicherheitsunternehmen RSA Security, um Dual_EC_DRBG in seiner BSafe-Bibliothek als Standard einzusetzen. Bereits im September 2013 hatte RSA davor gewarnt, die Bibliothek zu nutzen.

    21.12.201336 Kommentare

  1. BSafe: RSA Security warnt vor NSA-Zufallsgenerator

    BSafe

    RSA Security warnt vor NSA-Zufallsgenerator

    Der umstrittene Zufallsgenerator Dual_EC_DRBG wurde von der BSafe-Bibliothek als Standardeinstellung genutzt. Jetzt warnt deren Hersteller RSA Security davor.

    20.09.20134 Kommentare

  2. SecurID: RSA-Einbruch gelang durch Zero Day im Flash Player

    SecurID

    RSA-Einbruch gelang durch Zero Day im Flash Player

    Durch einen ausgeklügelten Angriff ist ein Angreifer an Daten der Firma RSA Security gekommen, die das SecurID-System entwickelt hat. Das Problem lag bei einem Mitarbeiter, der per Social Engineering dazu gebracht wurde, ein Excel-Dokument samt Zero-Day-Exploit zu öffnen.

    04.04.201129 Kommentare

  3. Mozilla entfernt Root-Zertifikat

    Nach Verwirrung um die Frage, wem das Zertifikat "RSA Security 1024 V3" gehört, hat Mozilla entschieden, es aus der Liste vertrauenswürdiger Root-Zertifikate für seine Software zu entfernen.

    07.04.201044 Kommentare

  1. US-Heimatschutzminister Chertoff warnt vor Cyberangriffen

    US-Heimatschutzminister Michael Chertoff hat auf der RSA Conference in San Francisco vor den Gefahren aus dem Internet gewarnt. Er verglich die Bedrohung aus dem Cyberspace mit den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Die von RSA Security ausgerichtete Konferenz ist die größte über IT-Sicherheit.

    09.04.200811 Kommentare

  2. Symantec errichtet Anti-Phishing-Netzwerk

    Mit dem "Symantec Phish Report Network" wurde ein globales Netzwerk gegen Phishing-Angriffe ins Leben gerufen. Symantec will dazu mit Partnern zusammenarbeiten, um Daten zu sammeln und diese Erkenntnisse anderen Beteiligten zur Verfügung zu stellen. Damit soll der Kampf gegen Phishing-Angriffe effizienter werden.

    05.05.20062 Kommentare

  3. RSA Security übernimmt PassMark Security

    RSA Security hat das US-amerikanische Unternehmen PassMark Security übernommen. Das Unternehmen entwickelt softwarebasierte Authentifikationsmechanismen beispielsweise für Onlinebanking-Anwendungen.

    25.04.20060 Kommentare

  1. WS-Security 1.1 verabschiedet

    Die Standardisierungsorganisation OASIS hat den Standard WS-Security in der Version 1.1 verabschiedet. Die Sicherheitsspezifikation für Web Services soll es Organisationen erlauben, sichere und weitgehend interoperable Web-Service-Applikationen zu entwickeln.

    17.02.20060 Kommentare

  2. RSA Security schluckt Cyota für 145 Millionen US-Dollar

    Das Sicherheitsunternehmen RSA Security will das in New York beheimatete Unternehmen Cyota aufkaufen. Die Hauptprodukte des Übernahmekandidaten sind Online-Sicherheits- und Anti-Phishing-Lösungen, die vornehmlich an Finanzinstitutionen weltweit verkauft werden.

    06.12.20050 Kommentare

  3. Weltrekord: Forscher zerlegen riesige Zahl in Primfaktoren

    Forscher der Universität Bonn und des Centrum voor Wiskunde en Informatica (CWI) aus den Niederlanden haben mit Rechnerunterstützung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen neuen Weltrekord im Faktorisieren aufgestellt: die Zerlegung der Zahl RSA200.

    10.05.200521 Kommentare

  4. RSA Security - DRM für Handy und PDA

    RSA Security stellt eine standardbasierte DRM-Lösung für mobile Endgeräte wie Handys vor. Dazu gehört auch die Software BSafe, die Gerätehersteller bei der Entwicklung von "vertrauenswürdigen" Produkten unterstützen soll.

    02.11.20040 Kommentare

  5. AOL mit sichererem Zugangsschutz

    AOL mit sichererem Zugangsschutz

    Mit dem Dienst "AOL PassCode" können sich AOL-Kunden ab sofort über die Zwei-Faktor-Authentifikationslösung SecurID von RSA Security anmelden, was den Anmeldevorgang nun besser vor Missbrauch schützen soll. Für eine Anmeldung wird ein alle 60 Sekunden neu generiertes Kennwort benötigt, so dass das Ausspähen der Anmeldedaten für Angreifer keinen Nutzen mehr bringen soll.

    22.09.20040 Kommentare

  6. RSA Security entwickelt Störsender gegen RFID-Scanner

    Das Sicherheits-Unternehmen RSA Security will auf der CeBIT 2004 den Prototypen eines "RSA Blocker-Tags" präsentieren. Dieses von den RSA Laboratories entwickelte Gerät soll Verbrauchern den Schutz ihrer Privatsphäre bei der Nutzung sämtlicher Vorteile der Radio-Frequency-Identification-(RFID-)Technologie ermöglichen.

    12.03.20040 Kommentare

  7. HP - Neue Notebooks unterstützen Trusted Computing

    HP hat zwei neue Business-Notebooks der nc6000- und nc8000-Serie angekündigt, die - ausgestattet mit einer Embedded-Sicherheitslösung von Infineon - "Trusted Computing" unterstützen. Infineons "ProtectTools Embedded Security" ist dabei als Option integriert und entspricht der TCG-Spezifikation 1.1 b (Trusted Computing Group, vormals TCPA).

    14.10.20030 Kommentare

  8. RSA Security stellt neues Verschlüsselungsverfahren vor

    RSA Security hat ein neues Verschlüsselungsverfahren vorgestellt. Die neu entwickelte Lösung Nightingale (dt.: Nachtigall), die in den RSA Laboratories entwickelt wurde, basiert auf der Technologie des "Secret-Splitting" und soll alle Arten von sensiblen Informationen sowohl vor internen als auch vor externen Bedrohungen schützen. Unter die Daten mit besonders hoch einzustufenden Schutzanforderungen fallen beispielsweise Patienten- oder Finanzdaten, Kreditkarteninformationen, kryptografische Schlüssel oder andere wichtige Daten.

    02.07.20030 Kommentare

  9. RSA stellt USB Token vor: Smartcard-Leser als USB-Stecker

    RSA Security führt mit RSA SecurID 6100 USB Token ein weiteres Authentifikationsprodukt ein. Der kleine USB-Stecker vereint eine Zwei-Faktor-Authentifizierung mit einer Smartcard-Lösung und ermöglicht so eine Identifikation des Anwenders. Die USB-Token-Lösung unterscheidet sich von einer traditionellen Smartcard-Lösungen: Der USB-Token von RSA Security benötigt kein Smartcard-Lesegerät und wird damit für Unternehmen kostengünstiger und für den Anwender benutzerfreundlicher.

    04.04.20030 Kommentare

  10. Linux-basierter ThinClient unterstützt .NET Server 2003

    Die eSeSIX Computer GmbH will auf der CeBIT 2003 einen Linux-basierten Thin Client vorstellen, der das RDP-5.1-Protokoll unterstützt. Damit soll das Gerät der ThinTune-Familie alle Features des neuen Windows .NET Server 2003, wie beispielsweise True Colour, serielle Schnittstellen am Terminal oder Soundausgabe unterstützen.

    21.02.20030 Kommentare

  11. Distributed.net versucht 72-Bit-RC5-Schlüssel zu knacken

    Seit 3. Dezember 2002 widmet sich das Projekt Distributed.net dem Knacken eines RC5-72-Schlüssels. Im Juli schaffte man es mit der geballten, verteilten Rechenleistung aller beteiligten Internet-Nutzer bereits, einen 64 Bit langen RC5-Schlüssel (RC5-64) zu knacken, auch wenn es 1.757 Tage gedauert hat.

    11.12.20020 Kommentare

  12. Liberty Alliance legt Spezifikation 1.0 vor

    Die von Sun Microsystems initiierte Liberty Alliance hat jetzt die Version 1.0 ihrer Spezifikation für eine offene, verteilte Netzwerkidentifikation vorgelegt. Das vor einem knappen Jahr als Gegenstück zu Microsoft Passport ins Leben gerufene Projekt will mit Liberty Version 1.0 ein interoperables System schaffen, das es Nutzern erlaubt, mit einem Konto Zugang zu den Diensten mehrerer Anbieter zu erlangen.

    16.07.20020 Kommentare

  13. TFS Technology übernimmt Teilbereich von RSA Security

    Das schwedische Unternehmen TFS Technology, ein aus der TenFour Organisation ausgegliederter Software-Entwickler von E-Mail-Sicherheits- und Connectivity-Lösungen, hat mit RSA Security einen Vertrag über die Akquisition von einigen Ressourcen und Technologien des Unternehmens abgeschlossen.

    08.07.20020 Kommentare

  14. RSA Security: Umsatz sinkt um mehr als ein Viertel

    Der Sicherheitslösungsentwickler RSA Security hat die Finanzzahlen für das erste Quartal des Jahres 2002 veröffentlicht. Demnach hat das Unternehmen in diesem Zeitraum Einnahmen in Höhe von 55,5 Millionen US-Dollar verzeichnet, verglichen mit 76,3 Millionen US-Dollar im ersten Quartal des Jahres 2001.

    25.04.20020 Kommentare

  15. WLAN - Sicherheitslücke in WEP-Verschlüsselung geschlossen

    RSA Security und Hifn haben sich der als unsicher geltenden WEP-(Wired-Equivalent-Privacy-)Verschlüsselung der immer mehr Verbreitung findenden Datenfunk-Hardware nach IEEE-802.11b-Standard (WLAN, WiFi) angenommen und gravierende Sicherheitslücken geschlossen. WEP hat bei den einzelnen Paketen - vereinfacht gesagt - zu ähnliche Schlüssel, was lauschenden Hackern die Möglichkeit gibt, den Shared Key zu ermitteln und die Pakete zu entschlüsseln.

    20.12.20010 Kommentare

  16. Palm kooperiert mit RSA Security

    Wie Palm auf der Comdex 2001 in Las Vegas mitteilte, wird Palm künftig mit RSA Security zusammenarbeiten, um die Sicherheit von PalmOS zu erhöhen. Gerade Firmenkunden will Palm damit ansprechen.

    13.11.20010 Kommentare

  17. RSA Security verzeichnet weltweit Verluste

    Der Sicherheitsspezialist RSA Security hat die Finanzzahlen für das dritte Quartal 2001 veröffentlicht. Das Unternehmen hat in diesem Zeitraum Einnahmen in Höhe von 62,2 Millionen US-Dollar verzeichnet, verglichen mit 72,0 Millionen US-Dollar im dritten Quartal des Jahres 2000.

    23.10.20010 Kommentare

  18. RSA Security übernimmt Securant Technologies

    RSA Security hat den Sicherheitsspezialisten Securant Technologies aufgekauft, der selbst Entwickler und Hersteller einer Autorisierungslösung ist. Der Kaufpreis beläuft sich auf 136,5 Millionen US-Dollar. Der Abschluss der Übernahme soll noch im August 2001 vollzogen sein, ist aber noch von der Zustimmung der beteiligten Wettbewerbsbehörden abhängig.

    01.08.20010 Kommentare

  19. Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Die Firma globalremote.com bietet eine Technologie an, die den weltweiten Fernzugriff auf sämtliche Dateien des heimischen PCs ermöglichen soll, ohne dass dieser ständig online sein muss. Globalremote.com bietet jetzt zudem ein mehrstufiges Sicherheitsverfahren.

    22.02.20010 Kommentare

  20. RSA-Algorithmus wird Allgemeingut

    Der RSA-Public-Key-Encryption-Algorithmus wird jetzt zum Allgemeingut und kann von jedem verwendet werden, um eigene Produkte auf dessen Basis zu entwickeln.

    07.09.20000 Kommentare

  21. RSA und IEEE entwickeln Public-Key-Standard

    RSA Security und das IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) wollen gemeinsam einen Standard für Public-Key-Kryptografie entwickeln, der in einem umfassenden Reference Guide veröffentlicht werden soll, der jedem offen steht, der RSA-Algorithmen in seinen Programmen einsetzen will.

    07.04.20000 Kommentare

  22. Symbian baut strategische Partnerschaften aus

    03.12.19990 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Aldi Talk
    Datenflatrate mit 300 Gratis-SMS oder Freiminuten für 8 Euro
    Aldi Talk: Datenflatrate mit 300 Gratis-SMS oder Freiminuten für 8 Euro

    Aldi bietet unter der Talk-Marke eine neue Tarifoption für 7,99 Euro im Monat an. Dafür gibt es 300 Freiminuten oder Gratis-SMS sowie eine Datenflatrate mit 300-MByte-Drosselung. Netzintern gibt es weitere kostenlose Zusatzleistungen.
    (Aldi Talk)

  2. Freefly MoVI M10
    Steadycam-Ersatz gleicht Bewegungen motorgesteuert aus
    Freefly MoVI M10: Steadycam-Ersatz gleicht Bewegungen motorgesteuert aus

    Das Freefly MōVI M10 ist eine Halterung für DSLRs, die zum Filmen eingesetzt werden. Sie ersetzt eine teure Steadycam und gleicht dennoch Bewegungen des Kameramanns mit Elektromotoren blitzschnell in drei Achsen aus.
    (Steadycam)

  3. Huawei Ascend P6 im Test
    Dünnes Smartphone mit dünner Ausstattung
    Huawei Ascend P6 im Test: Dünnes Smartphone mit dünner Ausstattung

    Mit dem Ascend P6 bietet der chinesische Hersteller Huawei eines der dünnsten Android-Smartphones überhaupt an. Die Hardware kann an manchen Stellen allerdings nicht mit dem Topdesign mithalten.
    (Huawei Ascend P6 Test)

  4. Redtube
    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Abmahner Urmann
    Redtube: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Abmahner Urmann

    Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Geschäftsführer von Urmann + Collegen. Es geht um den Vorwurf, Internetnutzer wegen Streamings abzumahnen, obwohl dies nicht strafbar sei. Laut einer Umfrage nutzen 20 Prozent der Bundesbürger Pornoplattformen im Internet.
    (Red Tube)

  5. Sicherheitstest eingerichtet
    BSI meldet millionenfachen Identitätsdiebstahl
    Sicherheitstest eingerichtet: BSI meldet millionenfachen Identitätsdiebstahl

    Behörden haben bei der Analyse von Botnetzen rund 16 Millionen betroffene Benutzerkonten entdeckt. Das BSI bietet einen Sicherheitstest an, um E-Mails auf Identitätsdiebstahl zu überprüfen.
    (Sicherheitstest Bsi)

  6. Offiziell
    Samsung zeigt Galaxy S5 auf dem Mobile World Congress
    Offiziell: Samsung zeigt Galaxy S5 auf dem Mobile World Congress

    Am 24. Februar 2014 ist es so weit, dann zeigt Samsung das Galaxy S5. Wenn die bisherigen Vorabinformationen stimmen, dann wird es Samsungs neues Topsmartphone wahlweise mit Kunststoff- und Metallgehause geben. An diesem Tag wird auch eine überarbeitete Galaxy Gear erwartet.
    (Samsung Galaxy S5)

  7. Test Dark Souls 2
    Sterben im Minutentakt
    Test Dark Souls 2: Sterben im Minutentakt

    Ein sehr hoher Schwierigkeitsgrad, durchschnittliche Optik, eine nicht immer nachvollziehbare Story: Auf den ersten Blick verspricht Dark Souls 2 wenig Spaß. Wer das Abenteuer eines Untoten aber als Herausforderung sieht, kommt ganz auf seine Kosten.
    (Dark Souls 2 Test)


Verwandte Themen
SecurID, Elliptische Kurven, NIST, Backdoor, IETF, Verschlüsselung

RSS Feed
RSS FeedRSA Security

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige