Abo
Anzeige
Quo Vadis 2015

Quo Vadis 2015

Deutschlands Entwickler von Computer- und Videospielen treffen sich einmal im Jahr in Berlin zur Branchentagung "Quo Vadis - Die Entwicklerkonferenz". Unter den Referenten sind Vertreter fast aller namhafter Studios.

Artikel

  1. Hand-Tracking: Spieler schleudern virtuell Feuerbälle auf Geister

    Hand-Tracking

    Spieler schleudern virtuell Feuerbälle auf Geister

    Quo Vadis 2015 Razers Hacker Dev Kit ist das erste Head-mounted Display, das per Leap-Motion-Erweiterung die Hände des Spielers trackt. Die Steuerung klappt intuitiv, unterliegt aber logischen Beschränkungen.

    29.04.20159 KommentareVideo

  1. Dragon Age Inquisition: 200 Stunden, 15.840 Handlungspfade und Zehntausende von Bugs

    Dragon Age Inquisition

    200 Stunden, 15.840 Handlungspfade und Zehntausende von Bugs

    Quo Vadis 2015 Dragon Age Inquisition ist ohne größere Programmfehler erschienen - obwohl es davor zeitweise Zehntausende von Bugs hatte. Golem.de hat mit der aus Deutschland stammenden Tulay McNally von Bioware über die Quality Assurance (QA) gesprochen.

    28.04.201574 KommentareVideo

  2. Teut Weidemann: Die Tricks der Free-to-Play-Betreiber

    Teut Weidemann

    Die Tricks der Free-to-Play-Betreiber

    Quo Vadis 2015 Es gibt faire Free-to-Play-Spiele wie Hearthstone, und es gibt nicht so faire. Im Videointerview mit Golem.de spricht Teut Weidemann über die Monetarisierungmethoden der Hersteller - und worauf sich Hardcorespieler langfristig einstellen müssen.

    24.04.2015147 KommentareVideo

Anzeige
  1. Simplygon: "Assets machen 70 Prozent eines Spiele-Budgets aus"

    Simplygon

    "Assets machen 70 Prozent eines Spiele-Budgets aus"

    Quo Vadis 2015 Der teuerste Teil einer Spiele-Entwicklung ist die Erstellung von Inhalten wie Spielfiguren und Objekten, den sogenannten Assets. Automatische statt manuelle Optimierungen sind eine Lösung, die initialen Kosten aber hoch - hier kommt Simplygon ins Spiel.

    23.04.201516 Kommentare

  2. Call of Duty: "Was erzählt der Reifen für eine Geschichte?"

    Call of Duty

    "Was erzählt der Reifen für eine Geschichte?"

    Quo Vadis 2015 Eine leere Pizzaschachtel, ein kaputter Autoreifen: Jedes Detail in einem Computerspiel kann zur Handlung beitragen. Glen Schofield, Entwicklungsleiter von Advanced Warfare, hat mit Golem.de über Visual Storytelling gesprochen.

    23.04.201524 KommentareVideo

  3. Don Daglow: "Das Geschäftsmodell 'bessere Grafik' steht vor dem Ende"

    Don Daglow

    "Das Geschäftsmodell 'bessere Grafik' steht vor dem Ende"

    Quo Vadis 2015 Die Spielebranche hat ihre Kunden falsch erzogen: Das jahrzehntelange Versprechen von immer schönerer Grafik funktioniere kaum noch, sagt Entwicklerlegende Don Daglow. Neue Geschäftsideen müssten her.

    22.04.2015290 KommentareVideo

  1. Virtual Reality: Lineare Inhalte sollen VR massentauglich machen

    Virtual Reality

    Lineare Inhalte sollen VR massentauglich machen

    Quo Vadis 2015 Virtual Reality geht weit über Spiele hinaus und bietet neue Möglichkeiten der Interaktion. Vor allem Inhalte, die passiv konsumiert werden können, sollen Virtual Reality für den Massenmarkt attraktiv machen.

    22.04.20155 KommentareVideo

  2. Entwicklerstudios: Cloud, Git und die Bierliste

    Entwicklerstudios

    Cloud, Git und die Bierliste

    Quo Vadis 2015 Der Weg zum eigenen Spielestudio ist gar nicht so beschwerlich. Vier Entwickler erzählen, welche PC-Technik und Managementsoftware ihrer Auffassung nach zur Grundausstattung gehören.

    22.04.201537 Kommentare

  3. Game Development: "Bei Procedural Content Generation geht mir das Herz auf"

    Game Development

    "Bei Procedural Content Generation geht mir das Herz auf"

    Quo Vadis 2015 Tobias Kopka ist verantwortlich für das Programm des Tech Summit, dem technisch orientierten Teil der Entwicklerkonferenz in Berlin. Golem.de hat mit Kopka im Vorfeld der Veranstaltung über die Zusammenstellung und das Programm gesprochen.

    13.04.20150 Kommentare

  1. Game Development: Golem.de lädt zum Tech Summit ein

    Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

    Quo Vadis 2015 Unity, Virtual Reality und mehr: Die technischen Seiten der Spieleentwicklung stehen im Mittelpunkt des Tech Summit, den Golem.de zusammen mit Aruba Events im April 2015 als Teil der Konferenz Quo Vadis in Berlin veranstaltet.

    01.04.20152 KommentareVideo


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Hue und Zigbee 3.0
    Philips öffnet sein Lampensystem fremden Schaltern
    Hue und Zigbee 3.0: Philips öffnet sein Lampensystem fremden Schaltern

    Mit einem Update auf Zigbee 3.0 wird Philips' Hue-System für LED-Lampen im Smart Home auch von fremden Schaltern bedient werden können. Zudem will Philips unter eigener Marke Sensoren anbieten, welche die Lampen auch ohne Zigbee-Hub ansprechen können.
    (Philips Hue)

  2. Xperia E4
    Sony bringt neues Smartphone mit langer Akkulaufzeit
    Xperia E4: Sony bringt neues Smartphone mit langer Akkulaufzeit

    Mit dem Xperia E4 hat Sony ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das eine lange Akkulaufzeit haben soll. Die restliche Ausstattung ist eher im Einsteigerbereich angesiedelt.
    (Sony Xperia E4)

  3. Android 5.0
    LG G2 und Sony Xperia Z3 Compact bekommen Lollipop
    Android 5.0: LG G2 und Sony Xperia Z3 Compact bekommen Lollipop

    LG verteilt aktuell in Deutschland eine Lollipop-Aktualisierung für sein Top-Smartphone G2 aus dem Jahr 2013. Auch für Sonys Xperia Z3 Compact hat hierzulande die Verteilung eines Updates auf Android 5.0 begonnen.
    (Sony Xperia Z3)

  4. Datenschutz
    Posteo bietet verschlüsselten Mailspeicher an
    Datenschutz: Posteo bietet verschlüsselten Mailspeicher an

    Per Knopfdruck lassen sich bei Posteo nun ganze Postfächer verschlüsseln. Damit können sich Nutzer vor dem Zugriff von Behörden auf ihre E-Mails schützen. Allzu vergesslich sollten sie aber nicht sein.
    (Posteo Windows Phone)

  5. Hausbatterie Powerwall
    Tesla macht die Energiewende schick
    Hausbatterie Powerwall: Tesla macht die Energiewende schick

    Der US-Elektroauto-Hersteller Tesla Motors bietet künftig auch Akkus an: Powerwall nennt das Unternehmen die Energiespeicher für die heimische Solaranlage. Das Konzept scheint vielversprechend.
    (Tesla)


Verwandte Themen
Aruba Events, Quo Vadis, Computec Media, Golem.de, Spiele-Entwicklung, Interview

RSS Feed
RSS FeedQuo Vadis 2015

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige