Abo
Anzeige

333 Piratenpartei Artikel

  1. Piratenpartei

    Liquidfeedback-Entwickler geben auf (Update)

    Die Entwickler der Open-Source-Software Liquidfeedback geben auf. Bei der Umsetzung auf Bundesebene des Diskussions- und Abstimmungssystems, mit dem die Piratenpartei ihre Mitglieder in Entscheidungen einbeziehen will, gab es Streit.

    05.01.201123 Kommentare

  1. Wikileaks-Proteste: 16-Jähriger für weitere 13 Tage in Polizeigewahrsam

    Wikileaks-Proteste

    16-Jähriger für weitere 13 Tage in Polizeigewahrsam

    Der Jugendliche, der wegen seiner Beteiligung an der Operation Payback zur Unterstützung von Wikileaks festgenommen wurde, bleibt für 13 weitere Tage in Polizeigewahrsam und wird verhört. Auch danach ist es nach niederländischem Recht möglich, ihn festzuhalten.

    11.12.2010504 Kommentare

  2. Wikileaks: Mit Massen-Mirrors gegen Abschaltung

    Wikileaks

    Mit Massen-Mirrors gegen Abschaltung

    Wikileaks hat aus den Abschaltungen durch Amazon und EveryDNS.net Konsequenzen gezogen und begonnen, ein Netz aus Mirror-Servern aufzubauen. Das soll verhindern, dass die Informationen jemals komplett aus dem Internet verschwinden.

    06.12.2010350 Kommentare

Anzeige
  1. Flughafen Hamburg: Körperscanner kapitulieren vor Kleidung

    Flughafen Hamburg

    Körperscanner kapitulieren vor Kleidung

    Der Test der Körperscanner am Hamburger Flughafen Fuhlsbüttel verläuft aus Sicht der Befürworter nicht sehr erfolgreich: Zu viele Kleidungsstücke oder Falten irritieren die Geräte. Jeder Passagier, der durch den Körperscanner geht, muss anschließend noch einmal auf konventionelle Art und Weise kontrolliert werden.

    16.11.2010128 Kommentare

  2. Junge Piraten: "Jugendschutzgesetze müssen auf den Prüfstand"

    Junge Piraten

    "Jugendschutzgesetze müssen auf den Prüfstand"

    Die Jugendorganisation der Piratenpartei bezieht Stellung zum Jugendschutz in Computerspielen und anderen Medien. Auf ihrer Bundesversammlung haben die Jungen Piraten unter anderem gefordert, die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien abzuschaffen.

    12.10.201097 Kommentare

  3. EU-Internetsperren: Piratenpartei ruft zu E-Mail-Bombardement auf

    EU-Internetsperren

    Piratenpartei ruft zu E-Mail-Bombardement auf

    Im Rahmen der nach EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström benannten Censilia-Aktionstage organisiert die Piratenpartei eine Kampagne gegen neue Pläne für Internetsperren. EU-Parlamentarier sollen mit E-Mail-Protesten wachgerüttelt werden.

    22.09.201093 Kommentare

  1. Vergewaltigungsvorwurf: Assange darf Schweden verlassen

    Vergewaltigungsvorwurf

    Assange darf Schweden verlassen

    Die schwedische Staatsanwaltschaft hat erneut den Haftbefehl wegen Vergewaltigung gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange aufgehoben. Die Ermittlungen gehen weiter. Assange darf aber nach Auskunft seines Anwaltes Schweden verlassen.

    20.09.201024 Kommentare

  2. Freiheit statt Angst: 7.500 demonstrieren gegen Vorratsdatenspeicherung

    Freiheit statt Angst

    7.500 demonstrieren gegen Vorratsdatenspeicherung

    Rund 7.500 Demonstranten zogen am Samstag, dem 11. September 2010 durch Berlin, um gegen die staatliche Datensammelwut zu demonstrieren. Der Protest richtete sich gegen die massenhafte Speicherung von Arbeitnehmerdaten (Elena), gegen die für 2011 geplante Volkszählung und gegen den Datenaustausch zwischen der Europäischen Union und den USA (Swift).

    11.09.201093 Kommentare

  3. Überwachungsprogramm

    Piratenpartei veröffentlicht Indect-Dokumente

    Die Piratenpartei hat auf ihrem Server zwei Dokumente aus dem von der EU geförderten Indect-Forschungsprogramm veröffentlicht. Daraus geht im Detail hervor, welche Überwachungstechnologien im Rahmen von Indect entwickelt werden sollen.

    10.09.2010103 Kommentare

  1. Vergewaltigungsvorwurf: Schwedische Behörden ermitteln wieder gegen Assange

    Vergewaltigungsvorwurf

    Schwedische Behörden ermitteln wieder gegen Assange

    Gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange wird wieder wegen Vergewaltigung ermittelt. Der Anwalt der mutmaßlichen Opfer hatte Widerspruch gegen die Entscheidung der Staatsanwaltschaft eingelegt. Diese hatte den Vorwurf der Vergewaltigung kürzlich nach wenigen Stunden fallengelassen.

    01.09.201045 Kommentare

  2. Wikileaks: Assange dementiert Vorwurf der sexuellen Nötigung

    Wikileaks

    Assange dementiert Vorwurf der sexuellen Nötigung

    Wikileaks-Gründer Julian Assange hat sich in einem Interview gegen die Vorwürfe der Vergewaltigung und der sexuellen Nötigung gewehrt. Er sieht in den Anschuldigungen eine Diskreditierungskampagne, hinter der möglicherweise die US-Regierung steckt.

    23.08.201066 Kommentare

  3. Wikileaks: Assange in Schweden der sexuellen Nötigung beschuldigt (U)

    Wikileaks

    Assange in Schweden der sexuellen Nötigung beschuldigt (U)

    Wikileaks-Gründer Julian Assange soll in Schweden zwei Frauen sexuell belästigt haben. Deshalb wurde er zunächst auch wegen Vergewaltigung mit Haftbefehl gesucht, was kurz später aufgehoben wurde. Außerdem scheint Wikileaks jetzt mit dem US-Verteidigungsministerium zu kooperieren.

    21.08.2010271 Kommentare

  1. Serverhosting: Schwedische Piratenpartei unterstützt Wikileaks

    Serverhosting

    Schwedische Piratenpartei unterstützt Wikileaks

    Die schwedische Piratenpartei wird künftig einige der Server von Wikileaks hosten und der Organisation Bandbreite zur Verfügung stellen - beides kostenlos. Die Partei betrachtet das als Teil ihrer politischen Aufgabe. In den USA droht Gründer Julian Assange inzwischen eine Anklage wegen Spionage.

    18.08.201029 Kommentare

  2. Liquidfeedback: Piratenpartei setzt auf interaktive Demokratie

    Liquidfeedback

    Piratenpartei setzt auf interaktive Demokratie

    Die Piratenpartei will ihre rund 12.000 Mitglieder direkt in Entscheidungsprozesse einbeziehen und startet dazu das elektronische Diskussions- und Abstimmungssystem Liquidfeedback.

    13.08.201076 Kommentare

  3. Filesharing

    Bushido mahnt die Piratenpartei ab

    Die Piratenpartei hat eine Abmahnung einer Kanzlei erhalten, die im Auftrag des Berliner Musikers Bushido gegen Filesharer vorgeht. Aus dem Netzwerk des Bundesvorstands der Partei wurde offensichtlich ein Stück des Musikers illegal über eine Tauschbörse verbreitet.

    16.07.2010414 Kommentare

  1. Acta-Verhandlungen

    Maulkorb für EU-Parlamentarier

    Unterhändler, die von der EU-Kommission zu den Verhandlungen für das geplante Anti-Piraterie-Abkommen Acta entsandt worden waren, haben das EU-Parlament informiert. Den Parlamentariern war zuvor verboten worden, davon zu berichten.

    14.07.201027 Kommentare

  2. GEZ-Reform: Massive Kritik am neuen Gebührenmodell

    GEZ-Reform

    Massive Kritik am neuen Gebührenmodell

    Die Ankündigung der Ministerpräsidenten, die geltende Rundfunkgebühr 2013 durch eine Haushaltsabgabe ersetzen zu wollen, stößt jenseits von Regierung, ARD und ZDF auf wenig Begeisterung.

    10.06.2010356 Kommentare

  3. Vorratsdatenspeicherung: Ausweitung auf Suchmaschineneingaben geplant

    Vorratsdatenspeicherung

    Ausweitung auf Suchmaschineneingaben geplant

    Im EU-Parlament hat eine Erklärung, die die Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung auf Suchmaschinenanfragen vorsieht, fast die erforderliche Zahl von Unterschriften der Abgeordneten erreicht. Der Text ist so abgefasst, dass die wahren Absichten nicht klar werden.

    03.06.2010141 Kommentare

  4. Onlineproteste: Zensursula ist nicht präsidiabel

    Onlineproteste

    Zensursula ist nicht präsidiabel

    Dass Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) für das Amt der Bundespräsidentin im Gespräch ist, hat bei manchen IT-Experten für Kopfschütteln gesorgt. Widerstand formiert sich etwa bei Facebook und bei der Piratenpartei.

    02.06.2010236 Kommentare

  5. Piratenpartei: Jörg Tauss tritt aus

    Piratenpartei

    Jörg Tauss tritt aus

    Jörg Tauss hat nach seiner Verurteilung wegen des Besitzes von Kinderpornografie seinen Austritt aus der Piratenpartei Deutschland erklärt. Er wolle damit Schaden von der Partei abwenden.

    30.05.2010195 Kommentare

  6. Urteil: Tauss erhält 15 Monate auf Bewährung (Update)

    Urteil

    Tauss erhält 15 Monate auf Bewährung (Update)

    Jörg Tauss ist wegen des Besitzes von Kinderpornografie verurteilt worden. Das Landgericht Karlsruhe ließ seine Begründung nicht gelten, er habe als Bundestagsabgeordneter das Recht, eigenständig in der Szene zu recherchieren. Tauss habe aber kein sexuelles Interesse an den Abbildungen gehabt, so das Gericht laut Tauss' Anwalt.

    28.05.2010222 Kommentare

  7. Tauss-Anwalt: Staatsanwaltschaft betreibt "perfide Stimmungsmache"

    Tauss-Anwalt

    Staatsanwaltschaft betreibt "perfide Stimmungsmache"

    Der Verteidiger von Jörg Tauss hat nach dem ersten Prozesstag schwere Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft erhoben. Der frühere Medienexperte der SPD habe nur seinen Job gemacht.

    18.05.2010177 Kommentare

  8. Piratenpartei: Landtagswahlen nicht mit Thema Internetsperren zu gewinnen

    Piratenpartei

    Landtagswahlen nicht mit Thema Internetsperren zu gewinnen

    Piratenpartei-Chef Seipenbusch will das Programm seiner Partei auf das ganze Themenspektrum des Informationszeitalters ausweiten. Mit wenigen Themen wie Urheberrecht oder Internetsperren sei die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen nicht zu gewinnen gewesen.

    17.05.201085 Kommentare

  9. Enquêtekommission Internet: "Das Internet ist nicht virtuell, sondern ganz real"

    Enquêtekommission Internet

    "Das Internet ist nicht virtuell, sondern ganz real"

    Die Enquêtekommission Internet und digitale Gesellschaft nimmt ihre Arbeit auf. Sie soll dem Bundestag helfen, das Internet zu verstehen. Die SPD-Fraktion sieht darin allerdings einen rein symbolischen Akt, um die Internetcommunity zu beschwichtigen.

    05.05.201088 Kommentare

  10. CSU: Absage an Internetsperren verstößt gegen Absprachen

    CSU: Absage an Internetsperren verstößt gegen Absprachen

    Die CSU wirft der liberalen Justizministerin vor, entgegen klaren Absprachen im Koalitionsvertrag Internetsperren auszuschließen. Leutheusser-Schnarrenberger erklärte, der Sperrbefürworter Hans-Peter Uhl von der CSU verstehe die Technologie nicht.

    06.04.201051 Kommentare

  11. Golem.de guckt: Inseln, Träume und Französisch (Update)

    Golem.de guckt: Inseln, Träume und Französisch (Update)

    Dem verheirateten Leser sei angeraten, für Montag schon mal einen langen Kneipenabend einzuplanen. Sat 1 füllt den Abend mit insgesamt sechs Stunden Til Schweiger am Stück. Ansonsten wird der Wochenanfang traumhaft, am Wochenende hingegen gibt es einen cineastischen Albtraum.

    03.04.201015 KommentareVideo

  12. Enquêtekommission des Bundestags soll das Internet verstehen

    Enquêtekommission des Bundestags soll das Internet verstehen

    Der Bundestag hat eine Enquêtekommission "Internet und digitale Gesellschaft" eingesetzt. Gesellschaftliche Veränderungen fänden maßgeblich in und mit dem Internet statt. Das soll die Expertengruppe in den kommenden zwei Jahren untersuchen.

    04.03.201021 Kommentare

  13. Datenschützer: Vorratsdatenspeicherung jetzt EU-weit kippen

    Datenschützer: Vorratsdatenspeicherung jetzt EU-weit kippen

    Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, der Datenschutzflügel der FDP und die Piratenpartei wollen, dass nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Vorratsdatenspeicherung auch die zugrundeliegende EU-Richtlinie fällt. Die Chancen stehen nicht schlecht.

    02.03.201045 Kommentare

  14. Schweizer Petition gegen Verbot von "Killerspielen"

    Schweizer Petition gegen Verbot von "Killerspielen"

    Am 18. März 2010 entscheidet der Schweizer Ständerat über zwei Gesetzesinitiativen, von denen eine ein vollständiges Verbot sogenannter Killerspiele vorsieht. Piratenpartei und Spielerverbände haben eine Petition gestartet - bislang mit mäßigem Erfolg.

    23.02.201081 Kommentare

  15. Zensursula 2.0: Proteste gegen Pläne der Jugendschützer

    Die kommende Beratung zum Jugendmedienschutz-Staatsvertrag wird von Protesten begleitet werden. Denn die Pläne der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) wecken bei Internetbürgerrechtlern schlimmste Befürchtungen.

    22.02.201013 Kommentare

  16. Zweifel an der Internetkompetenz der etablierten Parteien

    Zweifel an der Internetkompetenz der etablierten Parteien

    Nur 44 Prozent der Deutschen trauen der Bundesregierung ausreichend Internetkompetenz zu. Deshalb habe die Piratenpartei einen Achtungserfolg bei der Bundestagswahl 2009 erzielt, meint der IT-Branchenverband Bitkom.

    27.01.201076 Kommentare

  17. Unterwäscheproteste der Piraten gegen Nacktscanner

    Unterwäscheproteste der Piraten gegen Nacktscanner

    In Unterwäsche haben Mitglieder der Piratenpartei am Wochenende gegen den Einsatz von Ganzkörperscannern auf Flughäfen protestiert. Die Herstellerseite kontert mit einer Meinungsumfrage, nach der die Deutschen zu 67 Prozent den Einsatz der Technik befürworten.

    11.01.2010344 KommentareVideo

  18. GEZ-kritisches Blog zur Löschung von Inhalten gezwungen

    GEZ-kritisches Blog zur Löschung von Inhalten gezwungen

    Der Betreiber des Blogs gez-abschaffen.de, das sich gegen die Rundfunkgebührenpflicht und die GEZ richtet, muss große Teil seiner Inhalte offline nehmen oder 50.000 Euro Strafe bezahlen. Das hat ein Anwalt des Norddeutschen Rundfunks (NDR) durchgesetzt.

    04.01.2010372 Kommentare

  19. Was die Leser von Golem.de 2009 bewegt hat

    Was die Leser von Golem.de 2009 bewegt hat

    Welche Themen haben das Jahr 2009 aus Sicht der Leser von Golem.de bestimmt? Wir haben einen Blick in unsere Statistik geworfen und empfehlen einige aus unserer Sicht lesenswerte Texte für die kommenden Tage. Wir wünschen allen Lesern ein paar frohe und geruhsame Festtage.

    24.12.200968 KommentareVideo

  20. Erste alternative Etherpad-Server gestartet

    Kaum ist der Code des kollaborativen Editors Etherpad Open Source, gibt es schon erste alternative Etherpad-Server. Das von Google übernommene Unternehmen Etherpad will seine eigenen Server zu Ende März 2010 abschalten.

    23.12.200914 Kommentare

  21. Gericht: Rundfunkgebühren für Internet-PC nicht zulässig (U)

    Gericht: Rundfunkgebühren für Internet-PC nicht zulässig (U)

    Der NDR darf von einer Übersetzerin nicht zusätzliche Rundfunkgebühren für deren PC mit Internetzugang eintreiben. Das hat ein Gericht in Braunschweig entschieden. Das Streamingangebot des Senders habe für eine Gebührenpflicht eine zu geringe Kapazität.

    22.12.2009369 Kommentare

  22. Piratenpartei gegen geplante GEZ-Änderung für Internetnutzer

    Piratenpartei gegen geplante GEZ-Änderung für Internetnutzer

    Die Piratenpartei lehnt nicht nur jede Rundfunkgebührenpflicht für internetfähige Computer und Mobiltelefone ab, sie will auch die archivierten Beiträge der öffentlich-rechtlichen Sender allen Nutzern zur Verfügung stellen.

    11.12.2009345 Kommentare

  23. Microsoft Deutschland macht sich stark für Internetsperren

    Microsoft Deutschland macht sich stark für Internetsperren

    Der Chef von Microsoft Deutschland beklagt, dass die neue Bundesregierung eine Kursänderung bei den umstrittenen Internetsperren vollzogen hat. Die Politik versuche durch Gesetze zu verhindern, dass die IT-Branche das Problem der Kinderpornografie in den Griff bekommt.

    08.12.2009156 Kommentare

  24. Deutscher Innenminister lässt Swift-Abkommen passieren

    Das neue Swift-Abkommen wurde von den EU-Ministern abgenickt. Es sieht trotz massiver Kritik und Vorbehalt im Koalitionsvertrag auch künftig die Weitergabe der europäische Finanzdaten an die USA vor.

    30.11.200986 Kommentare

  25. Exbundesvorsitzende der Grünen wechselt zur Piratenpartei

    Exbundesvorsitzende der Grünen wechselt zur Piratenpartei

    Die frühere Grünen-Spitzenpolitikerin Angelika Beer hat ihre neue politische Heimat bei den Piraten gefunden. Mit ihr wechselt bereits das zweite Gründungsmitglied der Grünen zu der Datenschützer- und Bürgerrechtspartei.

    24.11.2009117 Kommentare

  26. Schwarz-Gelb plant Gütesiegel fürs Internet

    Die neue Regierung will nach dem Vorbild der Stiftung Warentest eine Stiftung Datenschutz gründen. Die FDP-Politikerin Leutheusser-Schnarrenberger brachte auch ein eigenes Internetgesetzbuch ins Gespräch.

    21.10.200934 Kommentare

  27. Koalitionsrunde: Internetsperren erst einmal vom Tisch? (Up)

    Koalitionsrunde: Internetsperren erst einmal vom Tisch? (Up)

    Die Arbeitsgruppe von CDU und FDP zur Innenpolitik bei den Koalitionsverhandlungen berichtet, dass die umstrittenen Internetsperren ausgesetzt werden könnten. Es gelte der Grundsatz: "löschen statt sperren", so wie es Onlineaktivisten gefordert hatten.

    15.10.2009108 Kommentare

  28. EU-Wirtschaftsausschuss will GPL und CC fördern

    In seiner Stellungnahme zum Grünbuch der EU-Kommission spricht sich der EU-Wirtschafts- und Sozialausschuss neben der Förderung von GPL- oder CC-lizenzierten Werken auch für eine Änderung der EU-Urheberrechtsrichtlinie zur Vereinfachung der Onlineausleihe von Werken zu Bildungszwecken aus.

    30.09.200912 Kommentare

  29. Wahl: Schwarz-Gelb gewinnt, Piraten erzielen Achtungserfolg

    CDU, CSU und FDP können mit einer stabilen Mehrheit die neue Regierung bilden. Die im Vorfeld der Wahl vor allem im Internet vieldiskutierte Piratenpartei erringt mit 2,0 Prozent einen Achtungserfolg und konnte vor allem bei männlichen Erstwählern punkten.

    28.09.2009715 Kommentare

  30. IMHO: Wählen pro Internet

    IMHO: Wählen pro Internet

    In zwei Tagen sind die Wahlen zum Deutschen Bundestag, abgestimmt wird dabei auch über die Zukunft des Internets in Deutschland. Wer nicht mitwählt, überlässt das Feld Internetausdruckern und anderen Ahnungslosen.

    25.09.2009330 Kommentare

  31. FDP würde Internetsperren gern zurücknehmen

    Große Ankündigungen von der FDP: Wenn die Partei in der neuen Regierung vertreten sein sollte, will sie sich für die Abschaffung der Internetsperren und der Vorratsdatenspeicherung einsetzen.

    17.09.2009311 Kommentare

  32. Fehlt der Piratenpartei die Offline-Kompetenz?

    Der stellvertretende Vorsitzende der Piratenpartei, Andreas Popp, ist wegen eines Interviews in die Kritik geraten. Weniger wegen des Inhalts, sondern weil er es arglos einer Zeitung gab, die als zumindest rechtslastig gilt.

    16.09.2009527 Kommentare

  33. Piratenpartei soll Telefonanschluss des Bundestages nutzen

    Laut eines Zeitungsberichts telefoniert die Piratenpartei auf Kosten des Steuerzahlers. Ein Sprecher der Piraten hat dies als "totalen Unfug" zurückgewiesen.

    12.09.2009222 Kommentare

  34. Piratenpartei würde Tauss bei Verurteilung fallenlassen (Up)

    Der Chef der Piratenpartei will das Verhältnis zu Jörg Tauss im Falle einer Verurteilung neu bewerten. Die Anklageerhebung gegen Tauss bezeichnete Seipenbusch jedoch als Wahlkampfmanöver.

    09.09.2009132 Kommentare

  35. CDU/CSU: "Datenschutz darf nicht zum Täterschutz werden"

    CDU/CSU: "Datenschutz darf nicht zum Täterschutz werden"

    Bundestagswahl 2009 Am 27. September ist Bundestagswahl und alle großen Parteien haben IT-Themen in ihren Wahlprogrammen. Golem.de hat sie sich angesehen. Im letzten Teil der Serie geht es um CDU und CSU mit ihrem Wahlprogramm "Wir haben die Kraft - Gemeinsam für unser Land".

    02.09.2009496 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
Anzeige

Verwandte Themen
Sebastian Nerz, Bernd Schlömer, Bundestagswahl 2009, Liquid Feedback, Bundestagswahl 2013, Playmobil, Etherpad, Meinhard Starostik, Stiftung Datenschutz, US-Wahlkampf 2016, D64, Pirate Bay, Acta, Shitstorm

RSS Feed
RSS FeedPiratenpartei

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige