Phorm

Werbung, die genau auf die Interessen des Nutzers, der sie zu sehen bekommt, zugeschnitten ist - davon träumen diejenigen, die sie schalten. Genau das verspricht der britische Anbieter Phorm: Er will analysieren, welche Seiten Nutzer besuchen und was sie sich dort anschauen. Daraus will Phorm Profile erstellen und passende Werbung ausliefern. Datenschützer halten das jedoch für einen tiefen Eingriff in die Privatsphäre.

Artikel

  1. Onlinewerbung: EASA gibt Empfehlungen für verhaltensbasierte Werbung

    Onlinewerbung

    EASA gibt Empfehlungen für verhaltensbasierte Werbung

    Die Europäische Allianz der Werbeselbstkontrolle hat Ende vergangener Woche gemeinsam mit dem Europäischen Verband der Online-Werbeunternehmen (IAB Europe) ein neues Icon und eine neue Website vorgestellt, die verhaltensbasierte Werbung im Internet für Verbraucher transparenter machen soll.

    18.04.20111 Kommentar

  2. Deep Packet Inspection: Zensur und Spambekämpfung

    re:publica 2010 Deep Packet Inspection ermöglicht einen tiefen Blick in die Datenpakete, die über das Internet transportiert werden - und eröffnet weitreichende Kontroll- und Eingriffsmöglichkeiten. Experten halten die Technik dennoch nicht per se für schlecht: Im Bereich Sicherheit ist sie unverzichtbar.

    16.04.201028 Kommentare

  3. EU-Kommission will britische Schnüffelsoftware untersuchen

    Der britische Provider Virgin Media will mit einer Software den Datenverkehr seiner Kunden durchforsten, um festzustellen, wie viele Dateien illegal getauscht werden. Datenschützer haben bei der Europäischen Kommission Beschwerde gegen den Einsatz der Schnüffelsoftware eingelegt.

    27.01.201013 Kommentare

Anzeige
  1. British Telecom: Erst mal kein Phorm

    British Telecom (BT) hat den Einsatz des personalisierten Werbesystems des Anbieters Phorm auf unbestimmte Zeit hinausgeschoben. Als Grund gab BT an, der Aufbau eines neuen Breitbandglasfasernetzes habe Vorrang. Die Phorm-Aktie verlor nach der Ankündigung dramatisch an Wert.

    06.07.20096 Kommentare

  2. Wikipedia sperrt Phorm aus

    Die Wikimedia Foundation hat der Nutzung aller ihrer Domains, darunter auch die der Onlineenzyklopädie Wikipedia, durch den Werbeanbieter Phorm widersprochen. Die Analyse des Nutzerverhaltens und die Erstellung von Profilen sei eine Verletzung der Privatsphäre, begründet die Organisation ihren Entschluss.

    17.04.200923 Kommentare

  3. Amazon will Phorm nicht

    Der Internethändler Amazon wird dem Werbeanbieter Phorm nicht erlauben, Daten von seinen Seiten für personalisierte Werbung zu nutzen. Gründe gab das Unternehmen nicht an. Britische Bürgerrechtler hoffen, dass sich weitere Anbieter anschließen.

    16.04.200910 Kommentare

  1. EU geht wegen Phorm gegen Großbritannien vor

    Die Europäische Kommission kritisiert die britische Regierung wegen des laxen Datenschutzes. Das Land solle die EU-Vorschriften zum Datenschutz angemessen umsetzen, fordert die Kommission. Andernfalls droht ein Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof.

    14.04.20098 Kommentare

  2. BT startet neuen Test mit Phorm

    BT startet neuen Test mit Phorm

    Die British Telecom hat einen neuen Test des umstrittenen Werbesystems Webwise des Anbieters Phorm gestartet. Bis zu 10.000 Nutzer sollen sich an dem Test beteiligen. Bei dem neuen Test müssen Nutzer ausdrücklich zustimmen, dass ihr Datenstrom analysiert wird, um ihnen personalisierte Werbung auszuliefern.

    01.10.20085 Kommentare

  3. Britische Regierung setzt Regeln für Phorm fest

    Die britische Regierung hat sich zu dem umstrittenen Werbedienstleister Phorm geäußert. In der Antwort auf eine Anfrage der EU konkretisierte die Regierung, unter welchen Bedingungen sie das System zulassen will. Dazu gehören die Wahrung der Anonymität der Nutzer und dass sie der Analyse ihrer Webaktivitäten zustimmen müssen.

    17.09.200816 Kommentare

  4. Antivirensoftware-Hersteller erwägen Phorm-Blockade

    Phorm, der Internetwerbedienst der neuen Generation, kommt nicht aus den Schlagzeilen. Antivirenhersteller haben angekündigt, eine Einstufung der Phorm-Cookies als Adware in Betracht zu ziehen.

    22.04.200811 Kommentare

  5. Britische Datenschützer: Phorm braucht Zustimmung der Nutzer

    Die oberste britische Datenschutzbehörde, das Information Commissioner Office (ICO), hat sich zu den Plänen des Anbieters Phorm geäußert. Nach Ansicht der Datenschützer müssen die Nutzer explizit zustimmen ("opt-in"), dass Phorm ihre Webaktivitäten analysiert, um personalisierte Werbung auszuliefern. Das verlangten die europäischen Datenschutzrichtlinien.

    10.04.20082 Kommentare

  6. Berners-Lee: Beim Einsatz von Phorm den Provider wechseln

    Tim Berners-Lee, Erfinder des World Wide Web, äußert sich im Interview mit der BBC zufrieden mit der Entwicklung des Internets. Er warnt jedoch eindringlich vor Webtracking und mahnt Datenschutz an.

    17.03.200823 Kommentare

  7. Phorm: Internetwerbung wird noch tiefer gehen

    Der Werbedienstleister Phorm will mit seiner OIX-Plattform das lukrative Geschäft mit Onlinewerbung revolutionieren. Verträge mit Internetprovidern erlauben Phorm dazu den direkten Zugriff auf den Klick-Stream der Anwender.

    10.03.200851 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. PSX4Droid
    Playstation-Emulator kostenlos statt im Android Market
    PSX4Droid: Playstation-Emulator kostenlos statt im Android Market

    Rund acht Monate nach der Veröffentlichung des Playstation-Emulators PSX4Droid im Android Market ist Google aufgefallen, dass die Software eventuell gegen Geschäftsbedingungen verstößt. Jetzt reagiert der Entwickler ZodTTD: Ab sofort steht der Emulator kostenlos im Web.
    (Emulator Für Android)

  2. Samsung Galaxy Ace 2
    Android-Smartphone mit 3,8-Zoll-Touchscreen
    Samsung Galaxy Ace 2: Android-Smartphone mit 3,8-Zoll-Touchscreen

    Mit dem Galaxy Ace 2 hat Samsung einen Nachfolger des Galaxy Ace vorgestellt. Das Android-Smartphone hat ein 3,8-Zoll-Display, 4-GByte-Flash-Speicher und eine 5-Megapixel-Kamera.
    (Samsung Galaxy Ace 2)

  3. Test Angry Birds Space
    Galaktischer Suchtfaktor
    Test Angry Birds Space: Galaktischer Suchtfaktor

    Es zwitschert und grunzt was im All: Rovio Entertainment schickt Vögel und Schweine in den Weltraum. Angry Birds Space bietet aber deutlich mehr als ein neues Grafikset, nämlich frische Ideen rund um die Schwerkraft von Planeten.
    (Angry Birds Space)

  4. Canon-DSLR
    EOS 650D mit Touchscreen und Hybrid-Autofokus
    Canon-DSLR: EOS 650D mit Touchscreen und Hybrid-Autofokus

    Canon hat mit der EOS 650D eine neue digitale Spiegelreflexkamera der unteren Mittelklasse vorgestellt, die wie ihr Vorgänger mit einem 18-Megapixel-Sensor ausgestattet ist. Der Touchscreen ist ein Novum für Canon und beim Filmen stellt die Kamera nun kontinuierlich scharf.
    (Canon Eos 650d)

  5. Nexus 7 im Test
    Solides Billigtablet
    Nexus 7 im Test: Solides Billigtablet

    Das Nexus 7 soll als Referenz für Android 4.1 alias Jelly Bean und als Multimediagerät dienen. Dank seines niedrigen Preises ist das Tablet von Asus durchaus interessant. Allerdings muss auf die eine oder andere Funktion verzichtet werden.
    (Google Nexus)

  6. Auflösung und Geschwindigkeit
    Canon 7D Mark II für Sport- und Landschaftsfotografen
    Auflösung und Geschwindigkeit: Canon 7D Mark II für Sport- und Landschaftsfotografen

    Canons Semiprofi-Spiegelrefelexkamera EOS 7D ist seit Oktober 2009 auf dem Markt und die Gerüchte um den Nachfolger Mark II werden dichter. Das neue Modell soll 10 Bilder pro Sekunde erreichen und über 20 Megapixel mit dem APS-C-Sensor aufnehmen.
    (Canon Eos 7d Mark Ii)


Verwandte Themen
Tim Berners-Lee, Viviane Reding, BBC, Onlinewerbung

RSS Feed
RSS FeedPhorm

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige