Parrot

Der französische Hersteller Parrot ist für seine AR-Drone bekannt, liefert aber unter anderem auch Android-basierte Navigations- und Unterhaltungssysteme für Automobile.

Artikel

  1. Rolling Spider und Jumping Sumo: Parrots neue Minidrohnen ab Juli im Handel

    Rolling Spider und Jumping Sumo

    Parrots neue Minidrohnen ab Juli im Handel

    Auf einer Veranstaltung in Berlin hat Parrot den Verkaufsstart für seine neuen Minidrohnen bekanntgegeben und die Preise genannt. Dabei konnte Golem.de sie ein wenig ausprobieren.

    25.06.201438 KommentareVideo

  1. Parrot Bebop: Drohne mit Oculus-Rift-Steuerung

    Parrot Bebop

    Drohne mit Oculus-Rift-Steuerung

    Parrot hat mit der Bebop eine neue Drohnengeneration vorgestellt. Mit ihr und der Oculus Rift kann der Pilot im Cockpit Platz nehmen und ihr Kamerabild mit Kopfbewegungen dirigieren.

    12.05.201414 Kommentare

  2. Roboter: Parrot stellt zwei neue Roboter vor

    Roboter

    Parrot stellt zwei neue Roboter vor

    CES 2014 Parrot stellt einen Quadcopter vor, der fahren kann, und einen springenden Fahrroboter. Beide sollen im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.

    06.01.20147 KommentareVideo

Anzeige
  1. Flugdrohne: GPS für AR.Drone 2.0 ermöglicht autonome Flüge

    Flugdrohne

    GPS für AR.Drone 2.0 ermöglicht autonome Flüge

    Parrot hat für die AR.Drone 2.0 ein GPS-Modul zum Nachrüsten vorgestellt, mit dem der Kurs des Quadcopters über eine Karte vorgegeben werden kann. Die Drohne fliegt diesen dann filmend ab.

    19.06.201370 Kommentare

  2. Parrot Flower Power: Pflanzen rufen per Bluetooth um Hilfe

    Parrot Flower Power

    Pflanzen rufen per Bluetooth um Hilfe

    Mit dem Pflanzensensor Flower Power will Parrot Hobbygärtnern helfen, die nicht mit einem grünen Daumen gesegnet sind. Auf dem iPhone oder Android-Gerät gibt es Tipps, damit die Pflanzen überleben.

    08.01.201318 Kommentare

  3. Parrot Asteroid Smart: 6,2-Zoll-Android-Computer für die Mittelkonsole

    Parrot Asteroid Smart

    6,2-Zoll-Android-Computer für die Mittelkonsole

    Der Parrot Asteroid Smart ist ein neues Android-basiertes Navigations- und Multimediasystem mit 6,2-Zoll-Touchscreen. Golem.de konnte bereits einen Blick auf das für den Einbau in die Mittelkonsole von Autos gedachte Gerät werfen, das Apps, Navigation, Video, Musik und Freisprechtelefonie bietet.

    19.11.201289 Kommentare

  1. Parrot: Kabelloses Smartphone-Headset mit Bewegungssteuerung

    Parrot

    Kabelloses Smartphone-Headset mit Bewegungssteuerung

    CES 2012 Ein Headset für Smartphone-Nutzer hat der Stardesigner Philippe Starck für Parrot entworfen - und dabei einige sinnvolle Ideen umgesetzt.

    10.01.20125 KommentareVideo

  2. Parrot: AR.Drone 2.0 fliegt höher, genauer und sendet in HD

    Parrot

    AR.Drone 2.0 fliegt höher, genauer und sendet in HD

    CES 2012 Parrot hat auf der CES die zweite Generation seiner AR.Drone vorgestellt: einen Quadcopter, der per Smartphone oder Tablet gesteuert wird. Die neue Version kann höher fliegen, lässt sich präziser steuern und verfügt über eine HD-Kamera.

    09.01.201259 KommentareVideo

  3. Fernsteuerung: AR.Drone mit Microsofts Surface steuern

    Fernsteuerung

    AR.Drone mit Microsofts Surface steuern

    Dank eines SDKs fr Parrots AR.Drone ist es auch mglich, die Drohne mit anderen Gerten als einem iPod oder iPad fernzusteuern. Wem Apples iOS-Gerte zu klein sind, der kann dank der Arbeit des UMass Lowell Robotics Lab und Microsofts Surface eine Nummer grer verwenden.

    24.03.20112 Kommentare

  4. Parrot Asteroid: Autocomputer mit Android

    Parrot Asteroid

    Autocomputer mit Android

    CES 2011 Parrot zeigt mit Asteroid auf der CES einen sogenannten Autoreceiver, einen Computer, der im Radioeinbauschacht eines Autos Platz findet und mit Android läuft. Er wird mit einem GPS-Dongle geliefert und kann zudem um UMTS erweitert werden.

    07.01.201165 KommentareVideo

  5. AR.Drone ausprobiert: Quadrocopter mit dem iPhone fliegen

    AR.Drone ausprobiert

    Quadrocopter mit dem iPhone fliegen

    Parrots AR.Drone soll über das Elektronikgeschäft Saturn bald auf den Markt kommen. Golem.de konnte den Quadrocopter vorab Probe fliegen und war überrascht, wie gut das funktioniert.

    02.07.2010108 KommentareVideo

  6. AR.Drone - Quadcopter streamt Livebild aufs iPhone

    AR.Drone - Quadcopter streamt Livebild aufs iPhone

    CES 2010 Einen Quadcopter, der per iPhone gesteuert wird und dank integrierter Kamera und WLAN Livebilder auf das Smartphone sendet, zeigt Parrot mit seiner AR.Drone. Gedacht ist das Gerät unter anderem für Spieleentwickler.

    06.01.2010127 KommentareVideo

  7. Perl 6 kommt im Frühling 2010, mehr oder weniger

    Patrick Michaud, verantwortlich für die Veröffentlichung von Perl 6 Rakudo, hat sich zu einem geplanten Veröffentlichungstermin geäußert. Voraussichtlich im April 2010 soll Rakudo erscheinen. Die Begriffe "fertig" oder "stabil" will Michaud dafür aber nicht nutzen.

    07.08.200915 Kommentare

  8. Virtuelle Maschine Parrot 1.0 veröffentlicht

    Die für Perl 6 entwickelte virtuelle Maschine Parrot ist in der Version 1.0 erschienen. Parrot wird bei Perl 6 als Bytecode-Interpreter zum Einsatz kommen, unterstützt aber auch andere dynamische Sprachen.

    19.03.20093 Kommentare

  9. Bilderrahmen mit Telefonnummer (Update)

    Digitale Bilderrahmen stehen zuhauf in den Elektronikmärkten - große Unterschiede weisen sie untereinander nicht auf. Eine der Ausnahmen ist das nun vom französischen Unternehmen Parrot vorgestellte 7-Zoll-Gerät, das seine eigene Telefonnummer besitzt um per MMS Fotos von Mobiltelefonen empfangen und anzuzeigen zu können. So lässt sich der Parrot DF7700 mit Bildern bestücken, während der Fotograf mit seiner Handy-Kamera noch unterwegs ist um daheim die Lieben mit aktuellem Bildmaterial zu versorgen.

    23.10.200745 Kommentare

  10. Parrot: Stereolautsprecher mit Bluetooth

    Parrot: Stereolautsprecher mit Bluetooth

    Das französische Unternehmen Parrot hat auf der CeBIT 2006 Bluetooth-Lautsprecher und -Fotorahmen vorgestellt. Damit erweitert das ursprünglich aus dem Automobilbereich stammende Unternehmen sein Angebot auch auf den Heimanwender. Fortan kann dieser Bilder vom Handy per Bluetooth an Bilderrahmen schicken oder drahtlos Musik über 60-Watt-Stereolautsprecher hören.

    10.03.20067 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Nokia Asha 306 und 311
    Touchscreen-Handys mit 40 EA-Spielen
    Nokia Asha 306 und 311: Touchscreen-Handys mit 40 EA-Spielen

    Nokia stellt zwei neue Asha-Modelle vor, die mit einem Touchscreen versehen sind. Die Asha-Bedienoberfläche soll eine smartphoneartige Bedienung ermöglichen und auf den Geräten sind 40 Spiele von Electronics Arts (EA) vorinstalliert.
    (Nokia Asha)

  2. Digitale Geldbörse
    Google Wallet unterstützt alle wichtigen Kreditkarten
    Digitale Geldbörse: Google Wallet unterstützt alle wichtigen Kreditkarten

    Google hat seine digitale Geldbörse namens Wallet erweitert. Nun werden alle verbreiteten Kreditkarten unterstützt. Die Kreditkartendaten speichert Google nicht mehr in der Android-Anwendung, sondern auf eigenen Servern.
    (Google Wallet)

  3. 3D-Druck
    Tödliche Schusswaffe zum Selbstdrucken
    3D-Druck: Tödliche Schusswaffe zum Selbstdrucken

    Eine Schusswaffe von einem 3D-Drucker aufbauen zu lassen, ist das Ziel des US-Projekts Defense Distributed. Eine Crowdfunding-Plattform wollte das jedoch nicht unterstützen und hat das Projekt entfernt.
    (3d Druck)

  4. Kindle Paperwhite
    Amazons neuer E-Book-Reader leuchtet
    Kindle Paperwhite: Amazons neuer E-Book-Reader leuchtet

    Nach Konkurrent Barnes & Noble hat jetzt auch Amazon einen E-Book-Reader mit integrierter Beleuchtung vorgestellt. Zudem hat der Kindle Paperwhite ein neues Display bekommen, das mehr Kontrast und eine höhere Pixeldichte bietet.
    (Kindle Paperwhite)

  5. iPad Mini im Test
    Apple macht halbe Sachen
    iPad Mini im Test: Apple macht halbe Sachen

    Das iPad Mini ist nur halb so schwer wie ein iPad, sehr dünn und hat gute Laufzeiten. Doch mit dem schmalen Rahmen und der seltsamen Stereokonstruktion macht Apple etwas, was sonst kaum ein Tablet-Hersteller wagt. Wie gut das funktioniert, klärt unser Test.
    (Ipad Mini Test)

  6. Videoflatrate
    Watchever bietet Serien und Filme auch offline an
    Videoflatrate: Watchever bietet Serien und Filme auch offline an

    Vivendis neuer Streamingdienst Watchever bietet Fernsehserien und Spielfilme für monatlich 8,99 Euro an. Unterstützt werden verschiedene Plattformen, Originalton und Downloads zum Unterwegsschauen.
    (Watchever)

  7. Öffentliche Wiedergabe
    TV-Gema holt sich 46 Millionen Euro von Kabel Deutschland
    Öffentliche Wiedergabe: TV-Gema holt sich 46 Millionen Euro von Kabel Deutschland

    In einem jahrelangen Rechtsstreit gibt es jetzt ein Urteil gegen den TV-Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland. Dabei geht es nur um Zweitverwertung durch die öffentliche Wiedergabe des TV-Programms in Hotels, Krankenhäusern, Fitnessstudios und Gefängnissen.
    (Gema)


Verwandte Themen
AR.Drone, Drohne, CES2012

RSS Feed
RSS FeedParrot

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de