Abo
Anzeige

Operation Glotaic

Artikel

  1. NSA-Spionage: BSI durfte Merkels Handy nicht untersuchen

    NSA-Spionage

    BSI durfte Merkels Handy nicht untersuchen

    Wie hat der US-Geheimdienst NSA das Handy der Bundeskanzlerin abgehört? Offenbar sah Merkel keinen Anlass, diese Frage von ihrer eigenen Sicherheitsbehörde klären zu lassen.

    23.06.20169 Kommentare

  2. NSA-Ausschuss: Steinmeier verteidigt Kooperation mit US-Geheimdiensten

    NSA-Ausschuss

    Steinmeier verteidigt Kooperation mit US-Geheimdiensten

    Der frühere Kanzleramtschef Steinmeier hat 2001 die Grundlage für die BND-Kooperation mit der NSA gelegt. Vor dem NSA-Ausschuss des Bundestags wies er nun jede Kritik an deren Resultaten zurück. "Überrascht" zeigte er sich von anderen BND-Aktivitäten.

    17.03.201619 Kommentare

  3. NSA-Untersuchungsausschuss: Der Geheimhalter

    NSA-Untersuchungsausschuss

    Der Geheimhalter

    "Keine Details!", "Dazu nur nichtöffentlich". Wer im NSA-Ausschuss sitzt, hört immer die Stimme von Philipp Wolff. Dem Mann, der über die Geheimnisse der Regierung wacht.

    02.11.2015103 Kommentare

Anzeige
  1. Operation Glotaic: Die Olsenbande grüßt Verizon

    Operation Glotaic

    Die Olsenbande grüßt Verizon

    Wie war es möglich, dass der BND ohne Wissen des Anbieters einen Netzknoten anzapfte? Der Sicherheitschef von Verizon Deutschland kann dem NSA-Ausschuss darauf keine Antwort geben. Der US-Mutterkonzern stellt sich taub.

    11.09.20157 Kommentare

  2. NSA-Ausschuss: Opposition prüft Vernehmung von Assange

    NSA-Ausschuss

    Opposition prüft Vernehmung von Assange

    Neben Edward Snowden hat sich inzwischen Wikileaks als Quelle für NSA-Dokumente etabliert. Ob und wie Julian Assange durch den NSA-Ausschuss vernommen werden kann, ist aber noch unklar. Erste ungeschwärzte Unterlagen sind den Abgeordneten derweil schon "zugeflogen".

    08.09.20156 Kommentare

  3. BND: Geheimdienstchef räumt Fehler in Kooperation mit der NSA ein

    BND

    Geheimdienstchef räumt Fehler in Kooperation mit der NSA ein

    Der Chef des deutschen Auslandsnachrichtendienstes BND hat Fehler in der Kooperation mit der NSA eingeräumt. Doch nicht alle Vorwürfe findet er fair: Viele BNDler seien "betroffen" von der Diskussion.

    07.09.201511 Kommentare

  1. Direkt zur CIA: BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

    Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

    Telefonate aus Deutschland sollen direkt an CIA-Analysten weitergeleitet worden sein. Das würde Aussagen des Bundesnachrichtendienstes im NSA-Untersuchungsausschuss widersprechen.

    04.09.201512 Kommentare

  2. Innenminister de Maizière: "BND ist zu 100 Prozent für Fehler verantwortlich"

    Innenminister de Maizière

    "BND ist zu 100 Prozent für Fehler verantwortlich"

    Ex-Kanzleramtschef de Maizière will nie etwas von den problematischen Selektoren der NSA gehört haben. Fehler sieht er "zu 100 Prozent" beim BND und macht sich über dessen Ex-Präsidenten lustig.

    18.06.201525 Kommentare

  3. Geheimdienstkoordinator Fritsche: BND strebte Zugang zu Kabel in den USA an

    Geheimdienstkoordinator Fritsche

    BND strebte Zugang zu Kabel in den USA an

    Anstatt die Kooperation mit der NSA in Deutschland zu vertiefen, wollte der BND offenbar in den USA die Internetkommunikation überwachen. An NSA-Technik sei man 2008 nicht mehr interessiert gewesen, sagte Geheimdienstkoordinator Fritsche im NSA-Ausschuss.

    18.06.20151 Kommentar

  1. Ex-BND-Chef Uhrlau: NSA-Selektoren waren seit 2008 kein Thema mehr

    Ex-BND-Chef Uhrlau

    NSA-Selektoren waren seit 2008 kein Thema mehr

    Der frühere BND-Chef Uhrlau will von den unzulässigen NSA-Selektoren in seiner Amtszeit jahrelang nichts mehr erfahren haben. Was bei der Satellitenüberwachung in Bad Aibling passierte, interessierte die BND-Spitze offenbar nicht. Ein Versäumnis sieht Uhrlau darin nicht.

    12.06.20158 Kommentare

  2. Ein Jahr NSA-Ausschuss: Das "Seuchenschiff" ist besser als sein Ruf

    Ein Jahr NSA-Ausschuss

    Das "Seuchenschiff" ist besser als sein Ruf

    Pleiten, Pech und Pannen: Der NSA-Ausschuss macht in der Öffentlichkeit meist nur durch merkwürdige Personalien sowie den Streit um Snowden und geschwärzte Akten von sich reden. Dabei ist im ersten Jahr seines Bestehens einiges ans Tageslicht gekommen.

    20.03.201526 Kommentare

  3. Ende der Operation Eikonal: Beim BND will es niemand gewesen sein

    Ende der Operation Eikonal  

    Beim BND will es niemand gewesen sein

    Wer hat die gemeinsame Abhöraktion am Frankfurter Internetknoten beendet? Der entscheidende BND-Zeuge widerspricht im NSA-Ausschuss seinem Amtsvorgänger und zunächst auch einem Pressebericht.

    19.03.20158 Kommentare

  1. Operation Eikonal: BND bestätigt Missbrauch der Kooperation durch NSA

    Operation Eikonal

    BND bestätigt Missbrauch der Kooperation durch NSA

    Die NSA ist sehr unzufrieden mit den Ergebnissen der Operation Eikonal gewesen. Nun hat ein Ex-BND-General vor dem NSA-Ausschuss eingeräumt, dass der US-Geheimdienst auch europäische Unternehmen ausspähen wollte.

    05.03.20152 Kommentare

  2. Geheimdienstakten vorenthalten: BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

    Geheimdienstakten vorenthalten

    BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

    Nur per Zufall hat der NSA-Ausschuss erfahren, dass ihm Akten des Bundesnachrichtendienstes vorenthalten worden sind. Nun sollen alle Unterlagen erneut geprüft werden: Ein "äußerst gravierender Vorfall", heißt es.

    05.03.201516 Kommentare

  3. NSA-Ausschuss: BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab

    NSA-Ausschuss

    BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab

    Die BND-Außenstelle im niedersächsischen Schöningen fängt weltweit Satellitenkommunikation ab. Diese Daten würden von den USA aber nicht im Drohnenkrieg eingesetzt, versicherte ein Mitarbeiter im NSA-Ausschuss.

    26.02.201512 Kommentare

  1. Operation Glotaic: BND griff Daten offenbar über Tarnfirma ab

    Operation Glotaic

    BND griff Daten offenbar über Tarnfirma ab

    Die Kooperation des BND mit der CIA für die Operation Glotaic wirft neue Fragen auf. Möglicherweise betrieb der deutsche Geheimdienst einen getarnten Provider, um Daten abzugreifen.

    24.02.20159 Kommentare

  2. GCHQ-Drohung gegen Ausschuss: Schweigen im Auftrag ihrer Majestät

    GCHQ-Drohung gegen Ausschuss

    Schweigen im Auftrag ihrer Majestät

    Eine Drohung des britischen GCHQ belastet die Arbeit des NSA-Ausschusses. Die Aufklärung der Geheimdienstaktivitäten soll nach dem Willen der Abgeordneten aber nicht darunter leiden, dass es ein unklares Datenleck gibt.

    07.02.201515 Kommentare

  3. Operation Glotaic: Die totale Blockade im NSA-Ausschuss

    Operation Glotaic

    Die totale Blockade im NSA-Ausschuss

    Die Verweigerung von Auskünften im NSA-Ausschuss des Bundestags hat eine neue Dimension erreicht. Nun werden nicht einmal Details bestätigt, die seit Wochen in der Presse stehen. Die rechtlichen Grundlagen von Abhöraktionen bleiben zudem unklar.

    05.02.201511 Kommentare

  4. Kooperation mit CIA: BND erhielt Daten offenbar von MCI

    Kooperation mit CIA

    BND erhielt Daten offenbar von MCI

    Nach der Deutschen Telekom ist nun auch der zweite Provider bekannt, den der BND in Deutschland anzapfte. Der Name der Operation wurde vom Spiegel nun korrigiert.

    10.01.20156 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Kodak IM5 im Hands on
    Das Smartphone, das Kamera sein soll
    Kodak IM5 im Hands on: Das Smartphone, das Kamera sein soll

    Mit dem Kodak IM5 zeigt der Hersteller Bullit ein Smartphone, das den Markennamen der bekannten Fotomarke trägt. Allerdings kann das nicht darüber hinwegtäuschen, dass es kein echtes Kamera-Smartphone ist.
    (Kodak Im5)

  2. New Nintendo 3DS & XL im Test
    Dagegen sehen die Alten blass aus
    New Nintendo 3DS & XL im Test: Dagegen sehen die Alten blass aus

    Mehr Prozessorkerne, ein integrierter zweiter Analogstick, mehr Knöpfe und vor allem besseres autostereoskopisches 3D: Die Versprechungen von Nintendo für den New 3DS sind vollmundig.
    (New 3ds Vs New 3ds Xl)

  3. Samsung Galaxy A7
    Dünnes Alu-Smartphone kommt Ende März für 500 Euro
    Samsung Galaxy A7: Dünnes Alu-Smartphone kommt Ende März für 500 Euro

    Samsung selbst schweigt noch dazu, aber mehrere Onlinehändler listen das Galaxy A7 bereits mit Preis. Demnach wird das dünne Alu-Smartphone für 500 Euro auf den Markt kommen - aber wohl erst Ende März.
    (Samsung Galaxy A7)

  4. VR-Brille
    Sonys Project Morpheus ist offenbar fertig
    VR-Brille: Sonys Project Morpheus ist offenbar fertig

    Laut einem Sony-Mitarbeiter ist die VR-Brille Project Morpheus fertig und kann wie geplant 2016 erscheinen. Derzeit soll Sony nur noch an ersten Games arbeiten. Auch zu dem Konkurrenzgerät Oculus Rift äußerte sich der Ingenieur - und zwar sehr skeptisch.
    (Project Morpheus)

  5. ZTE Nubia Z9 im Hands on
    Das Smartphone mit dem Rubbelrand
    ZTE Nubia Z9 im Hands on: Das Smartphone mit dem Rubbelrand

    Das Display von ZTEs Topsmartphone Nubia Z9 hat im Grunde keinen Rahmen am linken und rechten Rand: Der Bildschirm geht bis zum Rahmen. In einem ersten Kurztest hat Golem.de die in den Rand eingebauten Wischgesten ausprobiert - mit unterschiedlichen Ergebnissen.
    (Zte Nubia Z9)

  6. iPhone 6S und 6S Plus
    Neue iPhones kommen mit 3D Touch und besseren Kameras
    iPhone 6S und 6S Plus: Neue iPhones kommen mit 3D Touch und besseren Kameras

    Apple hat zwei neue iPhones vorgestellt: Das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus unterscheiden sich vom Design her nicht von den Vorjahresmodellen, bringen allerdings einige Hardware-Änderungen mit sich. Mit am interessantesten dürften die 3D-Touch-Displays sein.
    (Iphone 6s)


Verwandte Themen
Operation Eikonal, NSA-Ausschuss, BND-Affäre, BND, DE-CIX, Edward Snowden, GCHQ, Überwachung, NSA, Deutscher Bundestag, Spionage

RSS Feed
RSS FeedOperation Glotaic

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige