1.198 Nvidia Artikel

  1. NVidia brechen Umsatz und Gewinn weg

    Konnte sich der Grafikchip-Spezialist NVidia in den letzten Quartalen noch gegen den negativen Trend in der PC-Industrie stemmen, brechen nun auch NVidia sowohl die Umsätze als auch die Gewinne weg, das gab das Unternehmen jetzt bekannt.

    31.07.20020 Kommentare

  1. GeForce4 Ti 4200 bald Standard in Mainstream-PCs?

    In den letzten Wochen sind die Preise von Grafikkarten mit NVidias GeForce4-Ti-4200-Grafikprozessor deutlich gesunken, was nun zumindest Vobis dazu veranlasst hat, umzusatteln und den ersten 1000-Euro-Serien-PC damit auszustatten. Bisher wurden in PCs dieses Preisbereichs eher deutlich weniger leistungsfähige GeForce4-MX-Grafikkarten oder Konkurrenzprodukte von ATI verbaut.

    26.07.20020 Kommentare

  2. aTuner - Neues Optimierungs-Tool für GeForce-Grafikkarten

    Die 3D-Hardware-Website 3DCenter hat mit aTuner ein neues Tool für die Optimierung von OpenGL- und Direct3D-Treibereinstellungen für GeForce-Grafikkarten veröffentlicht. Es soll bei der Einstellung von Kantenglättung (Anti-Aliasing), angepasster Texturfilterung (anisotropic filtering), Monitor-Synchronisation (VSync) und der Texturschärfe (MIP Map Bias) helfen.

    26.07.20020 Kommentare

Anzeige
  1. NVidia will Cg als Open Source freigeben

    Im Juni hatte NVidia mit Cg einen plattformübergreifenden Compiler vorgestellt, der voll kompatibel zu Microsofts DirectX-9-HLSL (High Level Shading Language) sein und die hardwareunabhängige Programmierung und Wiederverwendung von Pixel- und Vertex-Shader-Effekten vereinfachen soll. Nachdem NVidia bereits Teile von Cg offen gelegt hatte, um anderen Herstellern die Programmierung von Plug-ins für ihre Grafikchips zu erlauben, soll in Kürze der komplette Cg-Quellcode als Open Source veröffentlicht werden.

    23.07.20020 Kommentare

  2. Neue Grafikchips schaffen Lücke im ATI-Produktportfolio

    Wie wir bereits gestern berichteten, hat ATI vier neue Grafikchips vorgestellt: den ab Mitte August auf ersten Grafikkarten zu findenden Radeon 9000, dessen schnellere Variante Radeon 9000 Pro, das ab September erhältliche neue Flaggschiff Radeon 9700 und dessen Ende des Jahres erscheinenden kleinen Bruder Radeon 9500. Die Radeon 8500 LE und Radeon 8500 sollen laut ATI demnächst aus dem Programm fliegen - obwohl sie von der Leistung her zwischen Radeon 9000 Pro und Radeon 9700 anzusiedeln sind.

    19.07.20020 Kommentare

  3. NVidia NForce 2 - Athlon-XP-Chipsatz mit GeForce4-MX-Grafik

    NVidia NForce 2 - Athlon-XP-Chipsatz mit GeForce4-MX-Grafik

    Auf der CeBIT 2002 hatte NVidia bereits NForce getaufte Athlon-XP-Chipsätze für DDR333- und DDR400-SDRAM in Aussicht gestellt, diese jedoch nicht zur Marktreife entwickelt, um sich stattdessen auf eine neue NForce-Generation zu konzentrieren. Nun wurde diese in Form des NForce2 (Codename: "Crush18") der Öffentlichkeit vorgestellt - mit GeForce4-MX-Grafik, AGP-8X- und DDR400-SDRAM-Unterstützung, Firewire, USB 2.0 und Dolby-Digital-5.1-Soundchip.

    16.07.20020 Kommentare

  1. Cg - NVidia liefert Compiler für Vertex- und Pixel-Shader

    Cg - NVidia liefert Compiler für Vertex- und Pixel-Shader

    Nachdem Microsoft in seiner offiziellen DirectX-9-Ankündigung bereits eine High Level Shader Language (HLSL) ankündigte, hat der an der Entwicklung beteiligte Grafikchiphersteller NVidia nun seine dazu 100 Prozent kompatible "C for graphics" (Cg) genannte Sprache und einen ersten Compiler vorgestellt. Cg soll die Programmierung und insbesondere das volle Ausreizen der verschiedenen Hardware-basierten Pixel- und Vertex-Shader nicht nur unter DirectX 9.0 vereinfachen. Das Ergebnis sollen - je nach Grafikhardware - deutlich realistischere 3D-Grafiken und -Effekte sein.

    13.06.20020 Kommentare

  2. Catalyst - ATI will mit neuem Treiberkonzept hervorstechen

    Catalyst - ATI will mit neuem Treiberkonzept hervorstechen

    ATI will seine Treiberpakete für Radeon-Grafikkarten und -Grafikchips in Zukunft unter der Bezeichnung "Catalyst" anbieten und damit neue Maßstäbe setzen. Die "Hydravision"-Software für erweiterte Mehrschirm-Funktionen, die ATI-Wiedergabesoftware "Multimedia Center", Software für die Remote-Wonder-Fernsteuerung der auf Radeon 7500/8500 basierenden All-in-Wonder-Grafikkarten und ein neues Treiberdiagnosetool werden mit Erscheinen des ersten Catalyst-Softwarepakets nun erstmals zusammen mit den Treibern für die ATI-Grafikchips zum Download angeboten.

    13.06.20020 Kommentare

  3. Neue Windows-Treiber für NVidia-Grafikchips

    NVidia hat wieder einmal neue Detonator-Treiberpakete für die verschiedenen Windows-Betriebssysteme veröffentlicht. Mit der neuen Versionsnummer 29.42 kommt Unterstützung für den noch jungen GeForce4-4200-Grafikprozessor hinzu.

    12.06.20020 Kommentare

  4. ATI kündigt Mainboard-Chipsätze für AMD Opteron/Athlon an

    Bereits auf der E3 2002 im Mai hatte ATI mit einigen anderen Herstellern Unterstützung für AMDs kommende, x86-64-basierende ("Hammer") Prozessoren Opteron und Athlon zugesagt. Nun hat der kanadische Grafikhardware-Hersteller, wie zu erwarten, entsprechende Chipsätze angekündigt.

    06.06.20020 Kommentare

  5. NVidia entwickelt nForce-Chipsätze für AMDs Hammer-CPUs

    Wie zu erwarten, hat NVidia nun angekündigt, eigene nForce-Chipsätze für AMDs Ende 2002/Anfang 2003 kommende x86-64-Prozessoren ("Hammer"-Architektur) Athlon und Opteron zu entwickeln. NVidia hat - wie die Konkurrenz, die AMDs neuer 64-Bit-Architektur ebenfalls den Rücken stärkt - sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Software-Treiber in Entwicklung, welche die Leistung der Prozessoren ausschöpfen sollen.

    03.06.20020 Kommentare

  6. NVidia: nForce-Chipsätze 620/615 erscheinen nicht

    Nachdem AMDZone kürzlich einen Bericht darüber hatte, dass NVidia die auf der CeBIT 2002 vorgestellten nForce-Chipsätze 615 und 620 doch nicht auf den Markt bringen wollen, bestätigte NVidia dies nun offiziell gegenüber Golem.de. Laut NVidia-Sprecher Andrew Humber, der früher übrigens bei 3dfx arbeitete, wird die Entwicklungsarbeit auf ein Folgeprodukt konzentriert.

    29.05.20020 Kommentare

  7. Neue Linux-Treiber von NVidia

    NVidia hat kürzlich die Linux-Treiber für seine Grafikchipserien aktualisiert. Die Treiber mit der neuen Versionsnummer 1.0-2960 sollen vor allem eine höhere SPEC-Viewperf-Leistung bieten, verspricht NVidia.

    28.05.20020 Kommentare

  8. NVidia mit glänzenden Quartalszahlen

    NVidia hat für das erste Quartal seines Geschäftsjahres 2003 Zahlen vorgelegt und diese fallen besser aus als NVidias erst kürzlich nach oben geänderte Prognosen. So erzielte NVidia statt eines prognostizierten Umsatzes von 570 bis 580 Millionen US-Dollar im ersten Quartal einen Umsatz von 582,9 Millionen US-Dollar, ein Plus von 142 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

    23.05.20020 Kommentare

  9. DDP - Mainboard-Grafikchips per AGP-Karte um DVI erweitern

    NVidia hat eine Digital Display Port (DDP) getaufte Spezifikation veröffentlicht, mit der Mainboards mit integrierten Grafikchips günstig per AGP-Riser-Card um einen DVI-Ausgang oder andere Ausgänge erweitert werden können. Andere Hersteller sollen die Technik kostenfrei übernehmen können, NVidia propagiert sie als offenen Standard.

    21.05.20020 Kommentare

  10. Neue Radeon-Treiber von ATI

    Mitte dieser Woche hat ATI neue Windows-Treiber für seine eigenen Radeon-Grafikkarten-Serien veröffentlicht. Wie für ATI üblich, werden keine Details zum Inhalt der Neuerungen genannt.

    10.05.20020 Kommentare

  11. NVidia: Kommende GeForce-Chips bringen fundamental Neues

    Bereits auf der CeBIT 2002 bestätigte NVidia, dass im Sommer eine neue Grafikchipfamilie auf den Markt kommen wird. Auf einer Merrill Lynch Konferenz hat NVidia-Chef Jen-Hsun Huang den August als Einführungstermin für eine komplett neue Grafikchip-Architektur genannt.

    02.05.20020 Kommentare

  12. NVidia - GeForce4 läuft besser als erwartet

    Grafikchiphersteller NVidia verdient besser als erwartet und korrigiert seine Prognosen für das erste Quartal 2003 nach oben. So plant NVidia nach einem Umsatz von 499,9 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2002 im ersten Quartal 2003 nun einen Umsatz von 570 bis 580 Millionen US-Dollar.

    29.04.20020 Kommentare

  13. PNY liefert Profigrafikkarten mit NVidia-Quadro-Chip

    Den bisher ELSA vorbehaltenen Vertrieb von professionellen Grafiklösungen mit Quadro-Grafikprozessoren ermöglicht NVidia nun im Rahmen einer neuen Partnerschaft auch dem US-Hersteller PNY. PNY wird in Zukunft Quadro-basierte Profikgrafikkarten in Europa und den USA an PC-Hersteller, Distributoren und Endanwender vertreiben.

    24.04.20020 Kommentare

  14. NVidia Quadro4 500 Go GL - Neuer Profi-3D-Chip für Notebooks

    Nachdem NVidia bereits im Februar eine Reihe von Quadro4-Grafikchips für Desktop-PCs und PC-Workstations angekündigt hat, folgt nun mit dem Quadro4 500 Go GL der erste mobile Grafikchip aus der GeForce4-basierten Quadro4-XGL-Grafikchipserie. Laut NVidia handelt es sich bei dem neuen 3D-Grafikprozessor um die bisher schnellste Lösung für tragbare PC-basierte Grafikworkstations.

    23.04.20020 Kommentare

  15. ATI und NVidia unterstützen Corona

    Ende letzten Jahres kündigte Microsoft eine neue Version seiner Windows Media Software an, die unter dem Codenamen Corona Videostreams in hoher Qualität und ohne Wartezeiten ermöglichen soll. Corona wird neue DirectX-Funktionen nutzen, bei der Videoberechnungen komplett von der Grafikkarte übernommen werden und PCs damit selbst Digitalvideos mit HDTV-Auflösung bis 1080 Bildpunkten (vertikal) ruckelfrei darstellen können sollen. Mit ATIs Radeon 8500 und NVidias GeForce4-Chips wurde Corona nun kürzlich auf der WinHEC 2002 vorgestellt.

    23.04.20020 Kommentare

  16. NVidia Detonator XP v28.32 - Treiberpaket auch für GeForce4

    Bisher gab es NVidias Detonator-Treiberpaket nur für Grafikchips bis GeForce3, Besitzern von GeForce4-Karten standen nur die Treiber des jeweiligen Grafikkarten-Herstellers zur Verfügung. Am gestrigen Donnerstag erschienen nun die Detonator-XP-Treiber in der Version 28.32, die auch neue Referenztreiber für GeForce4-Grafikchips enthalten.

    22.03.20020 Kommentare

  17. NVidia kündigt neue nForce-Chipsätze für DDR333-Speicher an

    NVidia wird am Freitag auf der CeBIT 2002 offiziell zwei neue nForce-Chipsätze für Athlon XP ankündigen: Sowohl der nForce 620-D als auch der 615-D unterstützen erstmals DDR333-Speicher.

    14.03.20020 Kommentare

  18. Konkurrenz für nForce: ATI kündigt Mainboard-Chipsätze an

    ATI hat auf der CeBIT 2002 mehrere Chipsätze für Pentium-4- und Duron/Athlon-XP-Mainboards angekündigt. Die vorgestellten drei Pentium-4- und zwei Duron/Athlon-XP-Northbridges mit Radeon-Grafik können alle mit zwei universell einsetzbaren ATI-Southbridges genutzt werden.

    13.03.20020 Kommentare

  19. NVidias neue Linux-Treiber unterstützen auch GeForce4

    Der Grafikchip-Hersteller NVidia hat neue Linux-Treiber für seine Produkte fertig gestellt. Ab der neuen Version 1.0-2802 vom 7. März 2002 werden erstmals auch die neuen GeForce4- und Quadro4-Grafikchips unterstützt.

    08.03.20020 Kommentare

  20. NVDVD - NVidias eigene DVD-Wiedergabesoftware

    NVDVD - NVidias eigene DVD-Wiedergabesoftware

    Der Hersteller NVidia hat eine eigene Audio- und Video-Wiedergabesoftware für seine Grafikchips angekündigt. Die neue "NVDVD" getaufte Multimedia-Software soll auch Spielfilm-DVDs wiedergeben können.

    25.02.20020 Kommentare

  21. NVidia Quadro4 - GeForce4-Chips für den Profi-Bereich

    NVidia Quadro4 - GeForce4-Chips für den Profi-Bereich

    Wie nicht anders zu erwarten war, hat NVidia nun auch die GeForce4-Grafikchips für den professionellen Bereich angekündigt: Die neue Quadro4-Familie besteht aus verschiedenen Quadro4-NVS- und Quadro4-XGL-Grafikchips.

    19.02.20020 Kommentare

  22. NVidia glänzt mit starkem Wachstum

    NVidia hat seinen Umsatz im vierten Quartal 2002 auf 499,9 Millionen US-Dollar steigern können, ein Plus von 129 Prozent gegenüber 218,2 Millionen US-Dollar des entsprechenden Vorjahreszeitraums.

    15.02.20020 Kommentare

  23. GeForce4 - Hersteller kündigen Grafikkarten an (Update)

    Nachdem NVidias neue GeForce4-Grafikchip-Serie am 6. Februar 2002 offiziell vorgestellt wurde, haben bereits einige Hersteller entsprechende Grafikkarten angekündigt. Die ersten GeForce4-Grafikkarten sollen dabei bereits Mitte oder Ende dieses Monats erscheinen.

    07.02.20020 Kommentare

  24. GeForce4 Go - GeForce4-MX-Version für Notebooks

    GeForce4 Go - GeForce4-MX-Version für Notebooks

    Neben den GeForce4-Grafikchips für stationäre Rechner hat Nvidia nun auch eine mobile Variante mit der Bezeichnung GeForce4 Go vorgestellt. Trotz des Versionssprungs im Namen kommt beim GeForce4 Go - wie beim GeForce4 MX - bekannte, aber optimierte GeForce2-Technik zum Einsatz.

    06.02.20020 Kommentare

  25. Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Nachdem bereits so gut wie alle Informationen vorab bekannt wurden, hat nun auch NVidia offiziell seine neue GeForce4-Grafikchipfamilie angekündigt. Diese löst dabei die Vorgänger GeForce2 und GeForce3 komplett ab.

    06.02.20020 Kommentare

  26. Grafikkartenhersteller VisionTek expandiert nach Europa

    Mit VisionTek will nun einer der erfolgreichsten US-Grafikkartenhersteller nach Europa expandieren und seine Marke bekannt machen. Dazu sollen Vertriebsniederlassungen in London und Aachen gegründet und Anfang Februar 2002 eröffnet werden.

    04.02.20020 Kommentare

  27. ATIs Radeon 8500 bald auch mit über 275 MHz?

    ATIs aktuelles Grafikchip-Topmodell für den Konsumenten-Bereich, der Radeon 8500, ist derzeit für eine Chip- und Speicher-Taktrate bis 275 MHz ausgelegt. Laut Insiderkreisen wird ATI im Laufe der nächsten zwei Monate mit einer höher getakteten Version auf den Markt kommen, um damit NVidias für Februar erwarteten GeForce4-Grafikchips Paroli zu bieten.

    24.01.20020 Kommentare

  28. GeForce4-Karten bereits ab Februar 2002 erhältlich?

    GeForce4-Karten bereits ab Februar 2002 erhältlich?

    Der französische Onlineshop Morex Technologies hat auf seiner Website für kurze Zeit zwei Grafikkarten mit bisher noch nicht von NVidia angekündigten GeForce4-MX-440-Chips gelistet. Dabei dürfte es sich um den NV17 handeln, der das Ende der GeForce2-MX-Produktreihe einläuten und diese ersetzen wird.

    17.01.20020 Kommentare

  29. Guillemot/Hercules kehrt NVidia den Rücken

    Guillemot/Hercules wird in Zukunft nur noch Grafikkarten mit Chips von ATI und ST Microelectronics bestücken. Wie das Unternehmen gegenüber Golem.de mitteilte, werden die bestehenden Produkte mit NVidias GeForce2- und GeForce3-Chips sukzessive durch Grafikkarten mit ATI-Chips ersetzt.

    15.01.20020 Kommentare

  30. nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Mit dem nForce 415-D hat NVidia eine Lücke in seiner nForce-Produktlinie geschlossen: Auch der neue hochintegrierte Sockel-A-Chipsatz unterstützt Duron-, Athlon- und Athlon-XP-Prozessoren, allerdings verzichtete NVidia dabei auf die gewohnte Onboard-Grafik.

    08.01.20020 Kommentare

  31. Neue Treiber für nForce-Mainboards

    NVidia hat neue Referenz-Treiberpakete für seine nForce-Mainboard-Chipsätze fertig gestellt. Die "nForce Unified Driver Packages" (UDP) in der Version 1.0 für die verschiedenen Windows-Versionen von 98 bis XP unterstützen die nForce-Chipsätze 220D, 420 und 420D.

    08.01.20020 Kommentare

  32. Neue Linux- und Windows-Treiber für NVidia-Grafikchips

    Der Grafikchiphersteller NVidia hat wieder einmal neue Referenztreiber veröffentlicht. Sowohl die Detonator-XP-Treiber für Windows als auch die Treiber für Linux wurden überarbeitet.

    06.12.20010 Kommentare

  33. Gerüchte über neue NVidia- und ATI-Grafikchips

    Nachdem Grafikkarten mit GeForce3 Ti 200 und Ti 500 sowie die ersten Mainboards mit nForce-Chipsatz erhältlich sind, brodelt die Internet-Gerüchteküche über in Bezug auf die Features von zu erwartenden NVidia-Grafikchips. Zudem berichtet The Inquirer, dass TSMC immer noch Probleme mit seiner 0,13-Mikron-Fertigungstechnologie hat, was bei NVidia für Unmut sorgen soll.

    26.11.20010 Kommentare

  34. Creative bringt Grafikkarte mit Videofunktionen

    Creative stellt jetzt mit der 3D Blaster Personal Cinema eine neue Grafikkarte vor, die mit NVidias Personal-Cinema-Technologie ausgestattet ist. Damit bietet die mit einem GeForce2-MX400-Chip ausgestattete Karte zahlreiche Anschlussmöglichkeiten für Video und TV, die in einem separaten Modul, das außerhalb des PCs positioniert wird, untergebracht sind.

    15.11.20010 Kommentare

  35. NV17M - NVidias neuer Notebook-Grafikchip

    Neben ATI hat auch NVidia auf der Comdex einen neuen Notebook-Grafikchip unter dem Codenamen "NV17M" vorgestellt. Der NV17M und bis zu 64 MB großer Grafikspeicher sollen nun zusammen nicht mehr Platz als der Vorgänger-Chip GeForce2 Go ohne Speicher benötigen.

    13.11.20010 Kommentare

  36. NVidia geht es blendend

    NVidia konnte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2002, das am 28. Oktober endete, 370,2 Millionen US-Dollar umsetzen, eine Steigerung von 87 Prozent gegenüber den 198,2 Millionen US-Dollar des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Auch beim Gewinn konnte NVidia deutlich zulegen.

    09.11.20010 Kommentare

  37. NVidia und Evans & Sutherland tauschen 3D-Technologien

    Der Grafikchiphersteller NVidia und die im 3D-Simulationsbereich tätige Evans & Sutherland Computer Corporation (E&S) sind eine Partnerschaft eingegangen. Diese umfasst unter anderem ein Abkommen zum Austausch von Patenten.

    17.10.20010 Kommentare

  38. Detonator XP - NVidias Treiber nun auch WHQL-zertifiziert

    Das seit Anfang September erhältliche neue Universal-Treiberpaket für alle bisher erschienenen NVidia-Grafikchips ist nun in der neuen Version 21.83 auch WHQL-zertifiziert. Zudem erkennt es nun GeForce2- und GeForce3-Grafikkarten der in Kürze erhältlichen Titanium-Serie namentlich.

    12.10.20010 Kommentare

  39. ATI kündigt Radeon 7000 und 7200 an (Update)

    ATI hat nun seine bereits erwarteten Grafikkarten Radeon 7000 und Radeon 7200 offiziell angekündigt. Beide lösen ältere Radeon-VE- und Radeon-SDR-Modelle ab oder ergänzen sie, bieten aber außer den neuen Namen und ein paar geringen Feature-Unterschieden nichts Neues.

    02.10.20010 Kommentare

  40. Angetestet: GeForce3 Titanium 500 - Mehr Leistung für Spiele

    Angetestet: GeForce3 Titanium 500 - Mehr Leistung für Spiele

    NVidia hat mit seiner GeForce3 Ti 500 die bereits erwartete Ultra-Version der GeForce3 angekündigt, die dank höherer Taktraten noch mehr 3D-Leistung bieten soll. Außerdem wird die GeForce3 langfristig durch die billigere GeForce3 Ti 200 ersetzt sowie der GeForce2-Pro-Nachfolger GeForce2 TI kommen.

    01.10.20010 Kommentare

  41. Kurios: PC-Spezialist kündigt "ATI Radeon 7200" an

    Vor der offiziellen Ankündigung durch ATI ist der Computerhändler PC-Spezialist vorgeprescht und hat die Ankündigung der Grafikkarte Radeon 7200 vorweggenommen. Vor kurzem entdeckten einige Neugierige bereits in einem inoffiziellen Radeon-Beta-Treiber die Bezeichnungen Radeon 7000 und Radeon 7200.

    28.09.20010 Kommentare

  42. Farsight nV - GeForce-Chips für Embedded Systems

    Der Grafikworkstation-Anbieter Quantum3D und der Grafikchip-Hersteller NVidia haben angekündigt, gemeinsam NVidia-Grafiktechnologie für Embedded Systems tauglich zu machen. Ziel des dazu gestarteten "Farsight nV"-Programms sei es, auf Displays kommerzieller und militärischer Flugzeuge, Fahrzeuge und Transportsysteme Informationen mit Echtzeit-3D-Grafik darstellen zu können.

    12.09.20010 Kommentare

  43. Detonator XP - Neue Treiber für NVidia-Grafikchips

    NVidia bietet mit "Detonator XP" neue Windows-Treiberpakete für alle seine Grafikchips an. Neben OpenGL-1.3-Treibern und optimierten DirectX-Treibern soll Detonator XP eine deutliche Geschwindigkeitssteigerung mit sich bringen, insbesondere unter Windows XP.

    11.09.20010 Kommentare

  44. ECTS: NVidia demonstriert nForce

    In Zusammenarbeit mit Fujitsu Siemens Computers, MSI und AMD wird NVidia auf der am Wochenende beginnenden englischen Spielemesse ECTS PC-Systeme vorstellen, die auf dem nForce-420-Chipsatz basieren. Fujitsu Siemens Jetson@home mit AMD-CPU und nForce-Chipsatz ist übrigens auch schon auf der IFA zu sehen.

    31.08.20010 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 16
  4. 17
  5. 18
  6. 19
  7. 20
  8. 21
  9. 22
  10. 23
  11. 24
Anzeige

Verwandte Themen
Radeon HD 7950, GTC, GTC 2014, GTC 2012, Jen-Hsun Huang, Nvidia Shield, Tegra, Nvision, Mantle, DirectX-12, WHQL, CUDA, Grafiktreiber, SLI

RSS Feed
RSS FeedNvidia

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige