Nokia Siemens Networks

Artikel

  1. NSN: Nokia gibt 1,7 Milliarden Euro aus

    NSN

    Nokia gibt 1,7 Milliarden Euro aus

    Der angeschlagene Handyhersteller Nokia hat das Geld zusammenbekommen, um Siemens aus dem Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks auszukaufen. Doch die Finanzierung läuft über einen Kredit und ein Teil wird in Raten abgezahlt.

    01.07.201318 Kommentare

  2. 502 Bad Gateway

    502 Bad Gateway


    nginx
  3. Nokia Siemens Networks Services: In Deutschland werden weitere 1.000 Stellen wegfallen

    Nokia Siemens Networks Services

    In Deutschland werden weitere 1.000 Stellen wegfallen

    Die Beschäftigten von NSN Service in Deutschland dürften morgen erfahren, dass der Bereich geschlossen wird. Die Deutsche Telekom hatte Verträge nicht verlängert.

    04.12.20125 Kommentare

  4. NSN und Utimaco: Onlineüberwachung in Syrien mit deutscher Technik

    NSN und Utimaco

    Onlineüberwachung in Syrien mit deutscher Technik

    Laut dem ARD-Magazin Fakt kommt die Technik für die Überwachung von Video-Uploads in Syrien aus Deutschland. Monitoring Center ermöglichen Verhaftungen.

    11.04.20127 Kommentare

Anzeige
  1. NSN: Schließung von Nokia Siemens Networks in München verhindert

    NSN

    Schließung von Nokia Siemens Networks in München verhindert

    Nach wochenlangen Protesten wird Nokia Siemens Networks in München vorerst nun doch nicht geschlossen. "Diese Strategie haben wir durchkreuzt", sagte Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern.

    24.03.201211 Kommentare

  2. Nokia Siemens Networks (NSN): Demonstranten wütend über "Pfeifenladen"-Management

    Nokia Siemens Networks (NSN)

    Demonstranten wütend über "Pfeifenladen"-Management

    Der IG-Metall-Vertreter Michael Leppek hat unter Applaus von 2.000 Beschäftigten das Management von NSN als "Pfeifenladen" bezeichnet. Die Belegschaften demonstrierten heute für den Erhalt von 2.900 Jobs.

    01.02.201211 Kommentare

  3. NSN: Nokia Siemens Networks schließt den Standort München

    NSN

    Nokia Siemens Networks schließt den Standort München

    Nokia Siemens Networks (NSN) streicht jede dritte Stelle und schließt mit München seine größte Niederlassung in Deutschland. Die Beschäftigten werden am 1. Februar 2012 dagegen protestieren.

    31.01.20125 Kommentare

  1. Nokia Siemens Networks: "In Mobilfunknetzen einfach keine Kapazität mehr vorhanden"

    Nokia Siemens Networks

    "In Mobilfunknetzen einfach keine Kapazität mehr vorhanden"

    Ein Manager des Ausrüsters NSN spricht über die Schwierigkeiten mit über Jahren gewachsenen gemischten 3G-, 3,5G- und 4G-Netzwerken. Beyond-4G-Netze werden das Zehnfache an Basisstationen benötigen, sagt er.

    13.01.201241 Kommentare

  2. Nokia Siemens Networks: Buhrufe auf Betriebsversammlung in München

    Nokia Siemens Networks

    Buhrufe auf Betriebsversammlung in München

    Der Abbau von 17.000 Arbeitsplätzen hat bei einer Betriebsversammlung bei Nokia Siemens Networks für Tumulte gesorgt. Statt Massenentlassungen solle der Vorstand gehen.

    27.11.201181 Kommentare

  3. NSN: Mobilfunkausrüster streicht 17.000 Arbeitsplätze

    NSN  

    Mobilfunkausrüster streicht 17.000 Arbeitsplätze

    Nokia Siemens Networks streicht 23 Prozent aller Stellen im Unternehmen. Nach den Massenentlassungen will sich der Netzwerkausrüster auf mobiles Breitband konzentrieren. In Deutschland könnten rund 2.000 Mitarbeiter betroffen sein.

    23.11.201112 Kommentare

  4. Spezifikation: LTE-Advanced kommt bis Ende des Jahres

    Spezifikation

    LTE-Advanced kommt bis Ende des Jahres

    Nokia Siemens Networks erwartet die Spezifikation für LTE-Advanced im zweiten Halbjahr 2011. Für die 170 Telekommunikationskonzerne, die den Aufbau von LTE bereits begonnen haben, soll LTE-Advanced über ein Softwareupdate möglich sein.

    19.02.20110 Kommentare

  5. Nokia Siemens Networks: Kein DSL Phantom Mode ohne Hardwareanpassungen

    Nokia Siemens Networks

    Kein DSL Phantom Mode ohne Hardwareanpassungen

    Der DSL Phantom Mode verspricht höhere Bandbreiten, setzt aber Änderungen an der Hardware auf Seiten der Vermittlungsstelle und an den Endgeräten des Nutzers voraus.

    10.11.201013 Kommentare

  6. Nokia Siemens Networks: Mit DSL 825 MBit/s über Kupferkabel übertragen (Update)

    Nokia Siemens Networks

    Mit DSL 825 MBit/s über Kupferkabel übertragen (Update)

    Im Vorfeld der Branchenmesse Broadband World Forum 2010 will Nokia Siemens Networks mit DSL Phantom Mode einen Weltrekord bei der Datenrate über vorhandene Kupferleitungen erreicht haben.

    25.10.201060 Kommentare

  7. Nokia Siemens Networks: Bis zu 300 Jobs weniger in Deutschland

    Nokia Siemens Networks

    Bis zu 300 Jobs weniger in Deutschland

    Der Umfang des Stellenabbaus bei Nokia Siemens Networks in Bruchsal steht fest. Die Hälfte der Arbeitsplätze in der Produktion fällt weg.

    12.10.20109 Kommentare

  8. Mobilfunkausrüstung: Investoren finden Nokia Siemens Networks wieder sexy

    Mobilfunkausrüstung

    Investoren finden Nokia Siemens Networks wieder sexy

    Der angeschlagene Mobilfunkausrüster Nokia Siemens Networks wird wieder interessant für Investoren. Die Netzbetreiber geben wieder mehr Geld aus, das Joint Venture hatte Stellen abgebaut und bei Motorola kräftig zugekauft.

    31.08.20104 Kommentare

  9. Mobilfunknetzinfrastruktur: Nokia Siemens Networks kauft Sparte von Motorola

    Mobilfunknetzinfrastruktur

    Nokia Siemens Networks kauft Sparte von Motorola

    Für rund 1,2 Milliarden US-Dollar übernimmt Nokia Siemens Networks (NSN) die Mehrheit der Vermögenswerte im Geschäftssegment Mobilfunknetzinfrastruktur von Motorola. Damit bestätigt sich ein Bericht zu der Übernahme aus der vergangenen Woche.

    19.07.20102 Kommentare

  10. Mobilfunkausrüstung: Nokia Siemens Networks will Motorolas Netzwerkgeschäft haben

    Mobilfunkausrüstung

    Nokia Siemens Networks will Motorolas Netzwerkgeschäft haben

    Nokia Siemens Networks (NSN) ist am Netzwerkgeschäft von Motorola interessiert und will es übernehmen. NSN will dafür bis zu 1,3 Milliarden US-Dollar bezahlen.

    15.07.20102 Kommentare

  11. Kommerzielle Einführung von LTE in Deutschland startet 2010

    Kommerzielle Einführung von LTE in Deutschland startet 2010

    Cebit Noch bevor einer der vier Mobilfunkbetreiber in Deutschland ein klares Bekenntnis zum Mobilfunk der 4. Generation abgegeben hat, hat ein Netzausrüster über die Pläne seiner Kunden gesprochen. Nokia Siemens Networks erwartet die kommerzielle LTE-Einführung noch dieses Jahr.

    02.03.20107 Kommentare

  12. Falsch eingestellte Smartphones belasten Mobilfunknetzwerke

    Falsch eingestellte Smartphones belasten Mobilfunknetzwerke

    MWC 2010 Das Datenvolumen in Mobilfunknetzwerken soll bis 2015 explosionsartig ansteigen. Dem sei nur mit intelligenten Netzwerken und richtig konfigurierten Endgeräten zu begegnen, erklärt der Chef von Nokia Siemens Networks.

    16.02.201076 Kommentare

  13. Swisscom startet LTE-Tests mit 150 MBit/s

    Swisscom startet LTE-Tests mit 150 MBit/s

    Die Swisscom setzt in ihrem Mobilfunknetz auf LTE. Der Nachfolger von UMTS/HSPA soll zunächst Übertragungsraten von bis zu 150 MBit/s im Download bringen. Erste Endgeräte werden für Ende 2010 erwartet.

    10.02.201031 Kommentare

  14. Ausrüster und Betreiber verteidigen LTE-Netz gegen Kritik

    Ausrüster und Betreiber verteidigen LTE-Netz gegen Kritik

    Netzbetreiber und Mobilfunkausrüster haben das erste kommerzielle LTE-Netzwerk in Stockholm gegen Kritik verteidigt. Das IT-Beratungsunternehmen Northstream hatte dort im Downstream nur 12 MBit/s erreicht. Teliasonera, Huawei und Nokia Siemens Network versuchten dieses Ergebnis jetzt gegenüber Golem.de zu relativieren.

    26.01.201010 Kommentare

  15. Erstes LTE-Netz enttäuscht bei der Übertragungsrate

    Erstes LTE-Netz enttäuscht bei der Übertragungsrate

    Versprochen hatten die Betreiber 35 MBit/s als Mittelwert in einer LTE-Zelle. Doch im ersten kommerziellen Mobilfunknetznetzwerk der vierten Generation in Stockholm kam ein Tester am ersten Tag nur auf 12 MBit/s.

    25.01.201043 Kommentare

  16. Gerangel um Aufträge für ersten großen LTE-Netzaufbau

    Gerangel um Aufträge für ersten großen LTE-Netzaufbau

    Der skandinavische Mobilfunkbetreiber Teliasonera hat sich bei der weltweit ersten großen 4G-Netzwerk-Ausschreibung gegen Huawei und für Nokia Siemens Networks entschieden. Auch Ericsson hat einen Zuschlag für das superschnelle mobile Datennetzwerk erhalten.

    13.01.201029 Kommentare

  17. Nokia Siemens Networks baut 5.760 Stellen ab

    Nokia Siemens Networks baut 5.760 Stellen ab

    Der Mobilfunkausrüster Nokia Siemens Networks, den die Eigner loswerden wollen, baut bis zu 5.760 Arbeitsplätze ab. So könnte versucht werden, das deutsch-finnische Joint Venture für einen Käufer attraktiver zu machen. Oder Nokia und Siemens haben ihre Ausstiegspläne aufgegeben.

    03.11.20095 Kommentare

  18. Nokia wird Nokia Siemens Networks nicht los

    Nokia wird Nokia Siemens Networks nicht los

    Der Mobilfunkausrüster Nokia Siemens Networks steht zum Verkauf, doch in der Finanzinvestorenbranche findet sich bislang kein Abnehmer. Beide Eigner suchen inzwischen den Ausstieg.

    19.10.20095 Kommentare

  19. Nokia macht Verlust

    Nokia macht Verlust

    Nokias Verlust von 559 Millionen Euro im dritten Quartal 2009 ist einer hohen Abschreibung auf den Netzwerkausrüster NSN geschuldet. Auch der Umsatz brach um 20 Prozent ein.

    15.10.200918 Kommentare

  20. Nokia Siemens will VDSL-Reichweite per Bündelung erhöhen

    Nokia Siemens Networks zeigt auf dem Broadband World Forum in Paris VDSL2 mit Bandbreiten von 25 MBit/s über eine Entfernung von 1,5 km. Bislang lässt sich nur rund 1 km per VDSL überbrücken.

    08.09.20099 Kommentare

  21. Neue Führung beim Mobilfunkausrüster Nokia Siemens Networks

    Neue Führung beim Mobilfunkausrüster Nokia Siemens Networks

    Nach zunehmenden Verlusten muss der Chef von Nokia Siemens Networks abtreten. Der Nachfolger Rajeev Suri kommt aus dem Unternehmen.

    01.09.20092 Kommentare

  22. Roth wirft Nokia Siemens Verantwortungslosigkeit im Iran vor

    Roth wirft Nokia Siemens Verantwortungslosigkeit im Iran vor

    Grünen-Chefin Claudia Roth hat Verwicklungen des deutsch-finnischen Mobilfunkausrüsters Nokia Siemens Networks (NSN) in Technik zur Überwachung der Telekommunikation im Iran scharf kritisiert. NSN wisse, dass solche Technik zur Unterdrückung und Repression eingesetzt werde und trage Mitverantwortung.

    24.06.200974 Kommentare

  23. Nokia Siemens Networks baute Zensurinfrastruktur im Iran auf

    Das deutsch-finnische Unternehmen Nokia Siemens Networks hat nach einem Zeitungsbericht Überwachungstechnik an die iranische Regierung geliefert. Das Unternehmen kommentierte, die Technik sei aber nicht geeignet, das Internet zu zensieren.

    22.06.200950 Kommentare

  24. Ausrüster: Bei LTE ist 1 GBit/s das Ziel

    Ausrüster: Bei LTE ist 1 GBit/s das Ziel

    Der Telekommunikationsausrüster Nokia Siemens Networks ermöglicht über seine Basisstationen der 4. Generation je nach Kundenwunsch WiMAX und LTE per Softwareupdate. Doch WiMAX-Stadtnetze, in denen eine Basisstation einen Umkreis von 75 km abdeckt, sind ein Mythos.

    12.06.200915 Kommentare

  25. EDGE-Datenrate erhöht

    Mit einem Download-Dual-Carrier-Anruf hat Nokia Siemens Networks die Datenrate von EDGE erhöht. Mit bestehender EDGE-Technik konnte durch Softwareverbesserungen eine Datenrate von bis zu 592 KBit/s erreicht werden. Langfristig sind weitere Geschwindigkeitssteigerungen geplant.

    08.12.200814 Kommentare

  26. Patenteinkünfte: Nur ein paar Dollar für UMTS-Nachfolger LTE

    Die großen Netzwerkausrüster und zwei große Handyhersteller haben ein Abkommen unterzeichnet, das den Ausbau von Long Term Evolution and Service Architecture Evolution Standards (LTE/SAE) beschleunigen soll. In dem Rahmenabkommen des UMTS-Nachfolgers LTE wird nämlich grob festgelegt, wie hoch die Lizenzkosten für Patente der breitbandigen Übertragungstechnik in Zukunft sein sollen.

    16.04.20086 Kommentare

  27. Datenübertragung per EDGE auf 592 KBit/s beschleunigt

    Nokia Siemens Networks hat die Datenübertragungsgeschwindigkeit via EDGE verdoppelt. Ab dem dritten Quartal 2008 sollen die Netzbetreiber via Software-Update die höheren Bandbreiten bereitstellen können.

    27.03.200825 Kommentare

  28. Wind und Sonne sollen Mobilfunk-Masten versorgen

    Der Mobilfunk erobert auch immer abgelegenere Regionen, in denen nicht immer eine ausreichend stabile Stromversorgung für die Funkmasten über das lokale Netz gewährleistet ist. Nokia Siemens Networks will deshalb alternative Energiequellen wie Wind und Sonne vermehrt nutzen. Ein positiver Nebeneffekt könnte eine bessere CO2-Bilanz der Anlagen sein, vornehmlich wird jedoch die Alternative, Dieselgeneratoren einzusetzen, langsam zu teuer.

    22.03.20087 Kommentare

  29. Netzausbau bei E-Plus

    Sowohl Nokia Siemens Networks als auch Ericsson wurden von der E-Plus-Gruppe beauftragt, das UMTS-Netzwerk des Mobilfunknetzbetreibers auszubauen und zu erweitern. Dafür werden bestehende Basisstationen erweitert und neue errichtet, um eine bessere Netzabdeckung sowie eine höhere Kapazität zu erreichen.

    10.03.200815 Kommentare

  30. GSM-R-Netz der Bahn wird um 7.000 Kilometer ausgebaut

    Die Deutsche Bahn hat Nokia Siemens Networks (NSN) den Auftrag erteilt, nach dem das GSM-R basierende Mobilfunksystem der Bahn auf weiteren 7.000 Kilometern entlang von Personenzugstrecken ausgebaut werden soll. Damit soll die Sicherheit erhöht und die Betriebskosten gesenkt werden, teilte NSN mit.

    25.02.200811 Kommentare

  31. Nokia Siemens Networks kauft Apertio

    Nokia Siemens Networks hat ein Unternehmen gekauft, das Software für die Verwaltung von Kundendaten herstellt. So will das deutsch-finnische Unternehmen seinen Geschäftsbereich erweitern.

    03.01.20080 Kommentare

  32. Telekom setzt auf Nokia Siemens Networks

    Die Deutsche Telekom hat eine strategische Partnerschaft mit Nokia Siemens Networks geschlossen, in deren Rahmen Nokia Siemens Networks die Telekom-Tochter Vivento Technical Services mit rund 2.000 Mitarbeitern übernimmt. Die Telekom kauft im Gegenzug für rund 450 Millionen Euro bei Nokia Siemens Networks ein.

    23.10.20074 Kommentare

  33. Nokia Siemens Networks lagert Stellen an IBM aus

    IBM übernimmt einen Teil der Entwicklungs- und Forschungszentren von Nokia Siemens Networks in München und Berlin. Rund 235 Mitarbeiter sollen den Arbeitgeber wechseln, aber auch danach für Nokia Siemens Networks entwickeln.

    01.10.20073 Kommentare

  34. Femtozelle - UMTS-Basis-Station für daheim

    Nokia Siemens Networks will zusammen mit Airvana eine Femtozellen-Komplettlösung für UMTS-Netze auf den Markt bringen. Bei Femtozellen handelt es sich um sehr kompakte UMTS-Funkzellen, um z.B. in der eigenen Wohnung eine UMTS-Versorgung sicherzustellen. Angeschlossen werden sie an einen breitbandigen Internetanschluss.

    18.09.200716 Kommentare

  35. Jobabbau bei Nokia Siemens Networks in Deutschland

    Wie Nokia Siemens Networks mitteilt, haben sich Arbeitgeber und Arbeitnehmervertreter auf den im Mai 2007 angekündigten Abbau von Arbeitsplätzen im Unternehmen geeinigt. Statt den ursprünglich geplanten 2.900 Entlassungen in Deutschland werden nun 2.290 Stellen gestrichen. Am stärksten sind die drei Münchner-Standorte von den Entlassungen betroffen.

    13.07.200710 Kommentare

  36. Verdoppelte Datenübertragung für UMTS-Nachfolger

    Noch arbeitet der UMTS-Nachfolger LTE (Long Term Evolution) nur in Laborversuchen. Aber Nokia Siemens Networks hat bereits erfolgreich in einem Experiment Daten mit bis zu 108 MBit/s im Upstream über ein LTE-Netz übertragen. Bisher waren Datenraten von maximal 54 MBit/s mit dem UMTS-Nachfolger möglich.

    04.05.200723 Kommentare

  37. Massenentlassungen bei Nokia Siemens Networks

    Weltweit will Nokia Siemens Networks bis Ende 2010 rund 9.000 Mitarbeiter auf die Straße setzen. Alleine in Deutschland werden etwa 2.900 Mitarbeiter ihre Arbeit verlieren. Als Grund für die Massenentlassung gibt der Konzern an, die Wettbewerbsfähigkeit stärken zu wollen.

    04.05.20077 Kommentare

  38. Nokia Siemens Networks startet

    Am 1. April 2007 ist das Joint Venture Nokia Siemens Networks offiziell gestartet. Das Unternehmen gehört Nokia und Siemens, die darin ihre Netzwerksparten zusammengelegt haben - zu je 50 Prozent. Die beiden sollen so gemeinsam zu einem führenden Anbieter im Bereich Netzwerkausrüstung aufsteigen.

    02.04.20070 Kommentare

  39. Nokia Siemens Networks: Erstmal abwarten

    Die Untersuchungen wegen Schmiergeldzahlungen bei Siemens wirken sich nun auch auf das geplante Joint Venture mit Nokia aus. Der Start des Gemeinschaftsunternehmens wird verschoben, die Finnen sichern sich ab.

    15.12.20063 Kommentare

  40. Neuer Riese: Nokia Siemens Networks

    Nokia und Siemens wollen ihre Netzwerk-Sparten zusammenlegen und gründen mit "Nokia Siemens Networks" ein neues Joint Venture. Beide Partner sind an dem neuen Unternehmen zu 50 Prozent beteiligt.

    19.06.20069 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Systemkamera
    Fujifilm verrät Preise der X-Pro1
    Systemkamera: Fujifilm verrät Preise der X-Pro1

    Die Retrokamera X-Pro1 von Fujifilm wurde zwar schon vor einem Monat angekündigt, doch erst jetzt hat der Hersteller den Preis für die Systemkamera und die Wechselobjektive mitgeteilt. Er bewegt sich deutlich über dem, was Mittelklasse-Spiegelreflexkameras üblicherweise kosten.
    (Fujifilm X-pro1)

  2. Cloudspeicher
    Dropbox verschenkt 5 GByte Zusatzspeicher
    Cloudspeicher: Dropbox verschenkt 5 GByte Zusatzspeicher

    Der Cloudspeicherdienst Dropbox testet eine neue Funktion, mit der Fotos von Speicherkarten und Digitalkameras sofort synchronisiert werden können. Betatester bekommen dafür erhöhte Speicherkapazitäten geschenkt.
    (Mac Os X)

  3. Test Risen 2
    Piratenabenteuer à la Piranha Bytes
    Test Risen 2: Piratenabenteuer à la Piranha Bytes

    Freibeuter statt Fantasy-Mittelalter - aber trotz des ungewohnten Szenarios wirkt das Südsee-Abenteuer Risen 2 in nahezu jeder Minute wie ein typisches Rollenspiel von Piranha Bytes.
    (Risen 2)

  4. Speedport W 921V
    WLAN-Router der Telekom stehen völlig offen
    Speedport W 921V: WLAN-Router der Telekom stehen völlig offen

    Der Einbruch in private WLANs von DSL-Kunden ist so einfach wie nie: Die Router des Typs Speedport W 921V haben eine eingebaute Hintertür. Sie ist ohne Spezialkenntnisse in Sekunden zu öffnen, ein Gegenmittel gibt es bisher nicht. Nur das Abschalten des WLANs hilft.
    (Telekom Router)

  5. Mountain Tweaks
    Mac OS X Mountain Lion zurechtbiegen
    Mountain Tweaks: Mac OS X Mountain Lion zurechtbiegen

    Nicht jede Neuerung von Mac OS X 10.8 Mountain Lion ist nach dem Geschmack der Anwender. Die kostenlose App Mountain Tweaks von Fredrik Wiker kann viele Einstellung von Apples neuem Betriebssystems verändern.
    (Os X Mountain Lion)

  6. Mehr WLAN-Reichweite
    AVM liefert Fritz-WLAN-Repeater 310 für 49 Euro aus
    Mehr WLAN-Reichweite: AVM liefert Fritz-WLAN-Repeater 310 für 49 Euro aus

    Das kleinste Modell der WLAN-Repeater von AVM ist ab sofort verfügbar. Der Fritz-WLAN-Repeater 310 kostet nur 49 Euro, dafür muss auf 5-GHz-Support und einen Ethernet-Anschluss verzichtet werden.
    (Wlan Repeater)

  7. Huawei Ascend P6 im Test
    Dünnes Smartphone mit dünner Ausstattung
    Huawei Ascend P6 im Test: Dünnes Smartphone mit dünner Ausstattung

    Mit dem Ascend P6 bietet der chinesische Hersteller Huawei eines der dünnsten Android-Smartphones überhaupt an. Die Hardware kann an manchen Stellen allerdings nicht mit dem Topdesign mithalten.
    (Huawei Ascend P6 Test)


Verwandte Themen
Phantom DSL, Siemens, EDGE, MWC2010, Long Term Evolution, Nokia, Ericsson, Mobilfunk, Huawei, NTT Docomo, Wimax

RSS Feed
RSS FeedNSN

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige