Abo
Anzeige
Verleihung des Nobelpreises (Foto: Alexander Mahmoud/Nobel Media), Nobelpreis
Verleihung des Nobelpreises (Foto: Alexander Mahmoud/Nobel Media)

Nobelpreis

Der Nobelpreis ist die höchste Auszeichnung für mehrere wissenschaftliche Disziplinen. Alljährlich vergibt die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften die Preise für wichtige Entdeckungen in den Bereichen Physik, Chemie und Medizin. Hinzu kommen der Nobelpreis für Literatur und der für Friedensbemühungen. Gestiftet wurde der Nobelpreis von dem schwedische Erfinder und Unternehmer Alfred Nobel.

Artikel

  1. Gravitationswellen: 2:0 für Albert Einstein

    Gravitationswellen

    2:0 für Albert Einstein

    Einmal ist keinmal, zweimal ist Wissenschaft: Der Nachweis der von Albert Einstein vorhergesagten Gravitationswellen war der größte Coup seit Jahren. Jetzt kam wieder ein Signal aus dem All.

    16.06.201657 Kommentare

  1. Auszeichnungen: Schwedischer König überreicht Nobelpreise

    Auszeichnungen

    Schwedischer König überreicht Nobelpreise

    Heute ist Nobeltag: In Stockholm und Oslo werden die Nobelpreise verliehen. Der Preis für Physik wurde für die Entdeckung vergeben, dass Neutrinos eine Masse haben.

    10.12.20158 Kommentare

  2. Charles Townes: Laser-Erfinder mit 99 Jahren gestorben

    Charles Townes

    Laser-Erfinder mit 99 Jahren gestorben

    Er hat die Grundlagen geschaffen für den Laser: der US-Physiker Charles Townes. Er ist im Alter von 99 Jahren in Kalifornien gestorben.

    28.01.20158 Kommentare

Anzeige
  1. Chemienobelpreis: Deutscher Forscher für Fluoreszenzmikroskopie ausgezeichnet

    Chemienobelpreis  

    Deutscher Forscher für Fluoreszenzmikroskopie ausgezeichnet

    Ihre Entwicklung ermöglicht einen Blick in die Welt der Moleküle und Proteine: Der Deutsche Stefan Hell sowie Eric Betzig und William Moerner aus den USA haben den Chemienobelpreis 2014 erhalten. Die drei haben wichtige Fortschritte im Bereich der Fluoreszenzmikroskopie erzielt.

    08.10.20141 KommentarVideo

  2. Licht für das 21. Jahrhundert: Entwickler der blauen LED erhalten Physiknobelpreis

    Licht für das 21. Jahrhundert

    Entwickler der blauen LED erhalten Physiknobelpreis

    Ihre Entwicklung sei revolutionär, weil sie die energiesparende Beleuchtung für das neue Jahrhundert ermöglicht hat: Die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften hat den Entwicklern der blauen Leuchtdiode den Physiknobelpreis 2014 zuerkannt.

    07.10.2014101 Kommentare

  3. Right Livelihood Award: Alternativer Nobelpreis für Snowden und Guardian-Chef

    Right Livelihood Award

    Alternativer Nobelpreis für Snowden und Guardian-Chef

    Der derzeit wohl bekannteste Whistleblower und der Herausgeber des Guardian erhalten den Ehrenpreis des alternativen Nobelpreises. Edward Snowden wird für Mut und Kompetenz ausgezeichnet, Alan Rusbridger für verantwortlichen Journalismus.

    24.09.201413 Kommentare

  1. Stuart Parkin: Millennium-Preis für den Erfinder der modernen Festplatte

    Stuart Parkin

    Millennium-Preis für den Erfinder der modernen Festplatte

    Der britische Physiker Stuart Parkin erhält den mit einer Million Euro dotierten "Millennium Technology Prize". Er entwickelte die ersten Festplatten, die auf dem GMR-Effekt basieren. Dessen Entdecker waren zuvor mit dem Nobelpreis ausgezeichnet worden.

    09.04.20140 Kommentare

  2. Nobelpreis: Auszeichung für Computermodelle der Chemie

    Nobelpreis  

    Auszeichung für Computermodelle der Chemie

    Den Chemie-Nobelpreis 2013 teilen sich drei Wissenschaftler. Sie werden für die Entwicklung von Computermodellen ausgezeichnet.

    09.10.20138 Kommentare

  3. Auszeichnung: Physik-Nobelpreis für Peter Higgs und François Englert

    Auszeichnung  

    Physik-Nobelpreis für Peter Higgs und François Englert

    Der Entdecker des nach ihm benannten Elementarteilchens, Peter Higgs, erhält den Nobelpreis für Physik im Jahr 2013. Fast 50 Jahre nach seinen theoretischen und lange umstrittenen Überlegungen bekommt der Brite damit die höchste Anerkennung, muss sie aber mit einem Belgier teilen.

    08.10.201332 KommentareVideo

  1. Serge Haroche und David Wineland: Nobelpreis für Grundlagen der Quantenbeobachtung

    Serge Haroche und David Wineland

    Nobelpreis für Grundlagen der Quantenbeobachtung

    Den Nobelpreis für Physik im Jahr 2012 teilen sich ein französischer und ein US-Wissenschaftler. Serge Haroche und David Wineland haben voneinander unabhängig Verfahren zur Beobachtung von Quanteneffekten entwickelt, die auch den Weg zu Quantencomputern ebneten.

    09.10.20125 Kommentare

  2. Beschleunigte Ausdehnung: Physiknobelpreis geht an drei Astronomen

    Beschleunigte Ausdehnung

    Physiknobelpreis geht an drei Astronomen

    Drei Astronomen erhalten den Physiknobelpreis 2011. Sie hatten bei der Beobachtung von Sternenexplosionen festgestellt, dass sich das Universum immer schneller ausdehnt.

    04.10.201126 KommentareVideo

  3. Friedensnobelpreis 2011: Norwegischer Politiker nominiert Wikileaks

    Friedensnobelpreis 2011

    Norwegischer Politiker nominiert Wikileaks

    Wikileaks hat nach Ansicht von Snorre Valen den Friedensnobelpreis verdient. Der norwegische Abgeordnete hat die Organisation wegen ihrer Verdienste um Transparenz und Meinungsfreiheit nominiert.

    02.02.201119 Kommentare

  1. Andre Geim und Konstantin Nowoselow: Physik-Nobelpreis für die Entdecker des Graphens

    Andre Geim und Konstantin Nowoselow

    Physik-Nobelpreis für die Entdecker des Graphens

    Die Entdecker des Graphens, Andre Geim und Konstantin Nowoselov, erhalten den Nobelpreis für Physik 2010. Das Material hat große Bedeutung in der Quantenphysik und könnte eines Tages Silizium als Transistormaterial ablösen.

    05.10.201078 Kommentare

  2. Nobelpreis für optische Datenübertragung und CCD-Sensoren

    Nobelpreis für optische Datenübertragung und CCD-Sensoren

    Der Nobelpreis für Physik geht 2009 an Charles Kuen Kao für seine Arbeiten zur optischen Datenübertragung sowie an Willard Sterling Boyle und George Elwood Smith für die Erfindung des CCD-Sensors.

    06.10.20097 Kommentare

  3. Michael Tiemann fordert Nobelpreis für Richard Stallman

    Wenn der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore den Friedensnobelpreis für seine Aufklärungsarbeit über den Klimawandel erhalten kann, dann hat Richard Stallman ihn für seinen Kampf gegen Softwarepatente verdient. Diese Auffassung vertritt zumindest Michael Tiemann, Vorsitzender der Open Source Initiative und Vizepräsident für Open-Source-Angelegenheiten bei Red Hat.

    22.10.200728 Kommentare

  1. Auch Chemie-Nobelpreis geht nach Deutschland

    Für seine Forschungen für die Veränderungen an festen Oberflächen erhält Gerhard Ertl den Nobelpreis. Er ist damit nach dem Physiker Peter Grünberg der zweite Deutsche, der 2007 mit der höchsten wissenschaftlichen Ehrung bedacht wird.

    10.10.200712 Kommentare

  2. Physik-Nobelpreis für deutschen Entdecker des GMR-Effekts

    Physik-Nobelpreis für deutschen Entdecker des GMR-Effekts

    Fast 20 Jahre nach ihrer Entdeckung der "Giant Magneto Resistance" (GMR) erhalten die Wissenschaftler Albert Fert (Frankreich) und Peter Grünberg (Deutschland) zu gleichen Teilen den Nobelpreis für Physik. Der GMR-Effekt legte Ende der 90er-Jahre den Grundstein für weitere Steigerungen der Kapazität von Festplatten und ist heute aus den Geräten nicht mehr wegzudenken.

    09.10.200716 Kommentare

  3. Physik-Nobelpreis geht auch nach Deutschland

    Der Nobelpreis für Physik geht 2005 unter anderem an den deutschen Physiker Theodor Hänsch. Neben ihm wurden auch die US-Forscher John Hall und Roy Glauber ausgezeichnet, Letzterer erhält 50 Prozent des Preisgeldes in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro. Alle drei wurden für Arbeiten im Bereich der Optik ausgezeichnet.

    04.10.200512 Kommentare

  4. Quarks: Physik-Nobelpreis für Gross, Politzer und Wilczek

    David Gross, David Politzer und Frank Wilczek werden für ihre Arbeiten zur Farbtheorie der "starken Wechselwirkung" mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. Die starke Wechselwirkung (Strong Force) ist eine der vier Grundkräfte der Physik und unter anderem für den Zusammenhalt von Quarks und allen daraus zusammengesetzten Teilchen wie Protonen und Neutronen im Atomkern verantwortlich.

    05.10.20040 Kommentare

  5. Physik-Nobelpreis für Supraleitung und Suprafluidität

    Der Physik-Nobelpreis 2003 geht an Alexei A. Abrikosov (Argonne National Laboratory, USA), Vitaly L. Ginzburg (P.N. Lebedev Physical Institute, Russland) und Anthony J. Leggett (University of Illinois, USA) für ihre Arbeiten zu den quantenphysikalischen Phänomenen Supraleitung und Suprafluidität. Supraleitendes Material wird z.B. in Magnetkameras für medizinische Untersuchungen und in Teilchenbeschleunigern in der Physik verwendet. Kenntnisse über suprafluide Flüssigkeiten können vertiefende Einsichten darüber geben, wie die Materie in ihrem niedrigsten und meistgeordneten Energiezustand auftritt.

    07.10.20030 Kommentare

  6. Cisco befragt Nobelpreisträger zur Zukunft des Internet

    Cisco hat weltweit Nobelpreisträger nach ihrer Einschätzung zu den Auswirkungen des Internet bis in das Jahr 2020 befragt. 71 Preisträger aus allen Kategorien nahmen an der Untersuchung teil, um der Frage nachzuspüren, wie das Zusammenspiel von Internet, Bildung und Innovation in den nächsten 20 Jahren die Welt beeinflussen wird. Den Preisträgern zufolge hat das Internet auch in Zukunft weiterhin einen positiven Einfluss auf die Verbreitung von Wissen und Bildung sowie auf den allgemeinen wirtschaftlichen Wohlstand.

    21.11.20010 Kommentare

  7. Physik-Nobelpreis für Bose-Einstein-Kondensat

    Die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften hat den Nobelpreis des Jahres 2001 in Physik an Eric A. Cornell, Wolfgang Ketterle und Carl E. Wieman für die Erzeugung der Bose-Einstein-Kondensation in verdünnten Gasen aus Alkaliatomen und für frühe grundsätzliche Studien über die Eigenschaften der Kondensate vergeben.

    09.10.20010 Kommentare

  8. Chemie-Nobelpreis für Entdeckung von leitenden Polymeren

    Die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften hat beschlossen, den Nobelpreis in Chemie für das Jahr 2000 gemeinsam an drei Wissenschaftler für ihre Entdeckung und Entwicklung von leitenden Polymeren zu verleihen: Alan J. Heeger (University of California at Santa Barbara, USA), Alan G. MacDiarmid (University of Pennsylvania, Philadelphia, USA) und Hideki Shirakawa (University of Tsukuba, Japan) erhalten die begehrte Auszeichnung für ihre Forschungen.

    10.10.20000 Kommentare

  9. Nobelpreis in Physik für IT-Wissenschaftler

    Die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften vergibt den diesjährigen Nobelpreis in Physik an Forscher und Erfinder, deren Arbeiten die Basis zu der modernen Informationstechnologie (IT) gelegt haben. Verliehen wird der Preis zur einen Hälfte gemeinsam an Zhores I. Alferov und Herbert Kroemer und zur anderen Hälfte an Jack S. Kilby.

    10.10.20000 Kommentare

  10. Nobelpreisverleihung live im Internet

    Die Verleihung der Nobelpreise wird in diesem Jahr live im Internet übertragen. Diverse Mirrors sollen eine hohe Qualität der Übertragung weltweit sichern.

    09.10.20000 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Scio
    Spektrometer für die Hosentasche
    Scio: Spektrometer für die Hosentasche

    Scio ist ein Nahinfrarot-Spektrometer, das kaum größer ist als ein USB-Stick, den Consumer Physics entwickelt hat. Auf Kickstarter sucht das israelische Unternehmen derzeit finanzielle Unterstützung.
    (Spektrometer)

  2. Pornhub
    Suchverhalten deutscher Onlineporno-Nutzer analysiert
    Pornhub: Suchverhalten deutscher Onlineporno-Nutzer analysiert

    Deutsche suchen auf Tube-Seiten nach pornografischen Filmen in der eigenen Landessprache. Das ergab eine Auswertung der Streaming-Video-Plattform Pornhub.
    (Pornhub)

  3. Wiko Getaway
    5-Zoll-Smartphone mit Metallrahmen und Dual-SIM für 200 Euro
    Wiko Getaway: 5-Zoll-Smartphone mit Metallrahmen und Dual-SIM für 200 Euro

    Wiko hat mit dem Getaway ein neues, günstiges Android-Smartphone mit Quad-Core-Prozessor, 5-Zoll-Display, Metallrahmen und 13-Megapixel-Kamera vorgestellt. Der Speicherkarten-Slot kann wahlweise auch für eine zweite SIM-Karte genutzt werden.
    (Wiko Getaway)

  4. Ridesharing
    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar
    Ridesharing: Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

    Das Ridesharing-Netzwerk Uber ist in 205 Städten weltweit verfügbar. Deutschland sei "einer der am schnellsten wachsenden Märkte in Europa".
    (Uber)

  5. Sony Xperia Z3 Compact
    Verbesserter Nachfolger des Xperia Z1 Compact
    Sony Xperia Z3 Compact: Verbesserter Nachfolger des Xperia Z1 Compact

    Sehr gute Ausstattung ohne sperrige Gehäusemaße, das ist das Besondere an Sonys Xperia Z3 Compact. Es ist die kompakte Variante des Xperia Z3, ohne dass der Käufer große Abstriche bei der Smartphone-Ausstattung machen muss.
    (Z1 Compact Vs Z3 Compact)

  6. Galaxy Note 4 im Hands On
    Überzeugendes neues Galaxy Note mit 1440p-Display
    Galaxy Note 4 im Hands On: Überzeugendes neues Galaxy Note mit 1440p-Display

    Samsung bleibt mit dem Galaxy Note 4 seiner Riesen-Smartphone-Reihe mit Digitizer treu. Neben starker Hardware setzt Samsung auch beim neuen Gerät wieder auf sinnvolle Verbesserungen der Stiftbedienung. Golem.de hat sich das neue Gerät ausgiebig ansehen können.
    (Note 4)


Verwandte Themen
NIST, Astronomie

RSS Feed
RSS FeedNobelpreis

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige