Nicholas Negroponte

Artikel

  1. OLPC: Marvell zeigt Bildungsrechner XO-4 Touch auf der CES

    OLPC

    Marvell zeigt Bildungsrechner XO-4 Touch auf der CES

    CES 2013 Der Hardwarehersteller Marvell präsentiert den neuen Bildungsrechner der Stiftung OLPC in Las Vegas. Der XO-4 Touch ist ein Hybrid aus Laptop und Tablet.

    07.01.20130 Kommentare

  1. OLPC: Äthiopische Kinder hacken Android ohne Hilfe

    OLPC

    Äthiopische Kinder hacken Android ohne Hilfe

    Ohne fremde Hilfe ist es mehreren Kindern in entlegenen Dörfern in Äthiopien gelungen, Tablets der OLPC-Initiative zu benutzen. Außerdem fanden sie aber noch heraus, wie sie die zuvor gesperrte Kamera aktivieren können.

    04.11.201228 Kommentare

  2. OLPC: Tablet bringt Kindern das Lesen bei

    OLPC

    Tablet bringt Kindern das Lesen bei

    OLPC hat Kindern in Äthiopien kommentarlos Tablets in die Hand gedrückt. Die Kinder lernten mit den Geräten lesen und schließlich sogar, das Betriebssystem zu manipulieren.

    29.10.201213 Kommentare

Anzeige
  1. OLPC: Bildungsrechner XO-4 Touch kommt Anfang 2013

    OLPC

    Bildungsrechner XO-4 Touch kommt Anfang 2013

    Im ersten Quartal 2013 will die Stiftung OLPC ihren neuen Bildungsrechner herausbringen. Einen Preis für den XO-4 Touch hat OLPC nicht genannt.

    15.08.20123 KommentareVideo

  2. OLPC: Aus XO 3 wird XO Touch mit neuem Display

    OLPC

    Aus XO 3 wird XO Touch mit neuem Display

    Das Bildungstablet der Initiative One Laptop per Child (OLPC) wird erneut umgebaut. Mit einem neuen Touchscreen des schwedischen Herstellers Neonode soll das in XO Touch umgetaufte Gerät mit modernen Tablets mithalten können.

    30.07.20120 KommentareVideo

  3. Littlebits: Magnetische Elektronikbausteine nicht nur für Kinder

    Littlebits

    Magnetische Elektronikbausteine nicht nur für Kinder

    Littlebits, das sind kleine Elektronikbausteine, die mit Hilfe von Magneten zusammengehalten werden und Großen und Kleinen helfen sollen, die Grundlagen der Elektronik zu verstehen.

    06.07.201235 KommentareVideo

  1. OLPC: Australien finanziert Laptops für Schüler

    OLPC

    Australien finanziert Laptops für Schüler

    Nach ersten Erfolgsmeldungen aus mehreren Schulbezirken will die australische Regierung 50.000 XO-Rechner beim OLPC-Projekt bestellen. Ultimativ sollen 500.000 der Laptops verteilt werden.

    10.05.20124 Kommentare

  2. OLPCs XO-3: Erster Blick auf das Bildungstablet mit Solarzellen

    OLPCs XO-3

    Erster Blick auf das Bildungstablet mit Solarzellen

    CES 2012 Chiphersteller Marvell hat in Las Vegas ein Vorserienmodell des Bildungstablets XO-3 der Initiative OLPC gezeigt. Die Bedienung ist etwas ungewöhnlich, clever ist jedoch die Stromversorgung.

    09.01.20120 KommentareVideo

  3. OLPC: Bildungstablet XO-3 kostet unter 100 US-Dollar

    OLPC

    Bildungstablet XO-3 kostet unter 100 US-Dollar

    CES 2012 Die Stiftung OLPC hat ihr Preisziel endlich erreicht: Das Tablet XO-3 wird der erste Bildungsrechner für 100 US-Dollar. Die von Nicholas Negroponte gegründete Stiftung wird das Gerät auf der CES vorstellen.

    08.01.201218 Kommentare

  4. Nicholas Negroponte: Tablet-Abwurf startet im Januar

    Nicholas Negroponte

    Tablet-Abwurf startet im Januar

    Im Januar 2012 soll das neue Projekt der Stiftung OLPC starten: Bildungstablets sollen aus Hubschraubern abgeworfen werden. Nicholas Negroponte hat einige Details verraten.

    15.12.201120 Kommentare

  5. OLPC: Negroponte will XO-3 Tablets vom Hubschrauber abwerfen

    OLPC

    Negroponte will XO-3 Tablets vom Hubschrauber abwerfen

    OLPC-Gründer Nicholas Negroponte hat einen Plan für die Verteilung der Bildungsnotebooks der nächsten Generation: Er will die Tablets XO-3 von Hubschraubern abwerfen lassen. Kinder sollen die Rechner finden, sie einschalten und gleich damit arbeiten können.

    07.11.2011105 Kommentare

  6. One Laptop per Child: XO-3 Anfang 2012 erwartet

    One Laptop per Child

    XO-3 Anfang 2012 erwartet

    Das als XO-3 bezeichnete Tablet für Kinder und Schüler des OLPC-Projekts soll wie geplant Anfang 2012 verteilt werden. Die Entwicklung des Displays sei dabei die größte Hürde, sagte der Gründer des Projekts One Laptop per Child, Nicholas Negroponte.

    21.07.201118 Kommentare

  7. Bildungscomputer: Tablet der OLPC wird nicht bis zur CES fertig

    Bildungscomputer

    Tablet der OLPC wird nicht bis zur CES fertig

    Die nächste Generation der Bildungscomputer der Initiative "One Laptop per Child" wird nicht wie erwartet auf der CES im Januar 2011 vorgestellt. OLPC-Gründer Nicholas Negroponte kündigte eine Vorführung des Geräts für Mitte Februar an.

    08.11.201013 Kommentare

  8. Bildungscomputer: Negroponte fordert Inder zur Zusammenarbeit auf

    Bildungscomputer

    Negroponte fordert Inder zur Zusammenarbeit auf

    In einem offenen Brief hat OLPC-Gründer Nicholas Negroponte das günstige Bildungstablet begrüßt, das der indische Bildungsminister Kapil Sibal kürzlich vorgestellt hat. Gleichzeitig hat er Indien eine Zusammenarbeit mit OLPC angeboten. Er lobte die Entscheidung zur Entwicklung eines Tablet-Rechners, warnte jedoch davor, daraus ein reines Konsummedium wie das iPad zu machen.

    02.08.20105 Kommentare

  9. OLPC: XO-Laptop für Oberschüler

    OLPC

    XO-Laptop für Oberschüler

    Bisher hat die Stiftung OLPC ihre Bildungsrechner an Grundschüler ausgeliefert. XO-HS heißt der Computer, der über eine andere Oberfläche und eine modifizierte Tastatur verfügt. Die ersten Rechner sollen im Spätsommer nach Uruguay geliefert werden.

    15.06.201026 Kommentare

  10. OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an

    OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an

    Die Organisation "One Laptop per Child" verfolgt ihre Pläne weiter, 500 Millionen Kindern auf der Welt durch Spenden und Regierungen einen Bildungsrechner zur Verfügung zu stellen. Bis 2012 sollen drei neue Modelle erscheinen, das erste kommt schon im Januar 2010.

    23.12.200948 Kommentare

  11. Wired kommt auf E-Book-Reader

    Die neuen E-Book-Reader mit Mobilfunkschnittstellen bieten die Möglichkeit, Tageszeitungen oder Zeitschriften auf dem Gerät zu abonnieren und zu lesen. Das US-Technologie-Magazin Wired hat eine digitale Ausgabe entwickelt, die in der Gestaltung der gedruckten entspricht.

    20.11.20091 Kommentar

  12. OLPC: Kleinschreibung und kein XO-2

    OLPC: Kleinschreibung und kein XO-2

    Neue Schreibweise, neue Struktur, neuer Rechner: Nach den Einschnitten Anfang des Jahres 2009 wurde das Projekt One Laptop Per Child (OLPC) neu organisiert. Außerdem plant die Stiftung einen neuen Computer, erzählt OLPC-Gründer Nicholas Negroponte.

    03.11.20095 Kommentare

  13. Neue OLPC-Laptops mit verbessertem Innenleben

    Neue OLPC-Laptops mit verbessertem Innenleben

    "One Laptop per Child" kündigt eine neue Version des XO-1 an. Auch der neue, robuste Laptop für Kinder soll an Schulen in Entwicklungs- und Schwellenländern eingesetzt werden. Das Innenleben bestimmt jetzt vor allem Via mit einer neuen CPU und einem neuen Chipsatz.

    20.04.200935 Kommentare

  14. R&D TV: Remixen mit der BBC

    Die BBC hat angekündigt, Bestandteile einer monatlichen Technologiesendung unter einer Creative-Commons-Lizenz zum Remixen bereitzustellen. Die technische Betreuung des R&D TV genannten Programms übernimmt die BBC-Forschungsabteilung RAD.

    13.04.20091 Kommentar

  15. OLPC spendet Laptops an Palästinenser

    OLPC spendet Laptops an Palästinenser

    Die Stiftung One Laptop Per Child (OLPC) hat 5.000 der grünen XO-Computer für Flüchtlingskinder im Gazastreifen gespendet. Die Stiftung will die Computer der United Nations Relief and Workers Agency (UNRWA) übergeben, die sie vor Ort verteilen soll.

    23.01.200938 Kommentare

  16. Initiative OLPC halbiert Team und steigt aus Sugar aus

    Initiative OLPC halbiert Team und steigt aus Sugar aus

    Nicholas Negroponte ist mit seiner Initiative "One Laptop per Child" (OLPC) in großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Die Hälfte der Arbeitsplätze wird gestrichen, die Gehälter der verbleibenden Mitarbeiter werden gekürzt. Die Arbeit an der Open-Source-Oberfläche "Sugar" wird eingestellt.

    08.01.200919 Kommentare

  17. OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO

    OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO

    Die Stiftung One Laptop Per Child startet ein neues "Give One, Get One"-Programm. Kunden in Europa können für 322 Euro einen der bunten Bildungsrechner kaufen und einen spenden. Die Stiftung macht diesmal auch Werbung für das Programm - Werbeflächen und -zeiten werden gespendet.

    17.11.200841 Kommentare

  18. OLPC kündigt neues "Give One, Get One"-Programm an

    OLPC kündigt neues "Give One, Get One"-Programm an

    Die Stiftung "One Laptop Per Child" hat das Programm "Give One, Get One" neu aufgelegt. Über das Programm können Interessenten ab November 2008 für 399 US-Dollar ein Bildungsnotebook XO erwerben und eines spenden. Die Auslieferung der Rechner übernimmt Amazon.

    09.09.200835 Kommentare

  19. Wired kommt nach Großbritannien und Italien

    Der US-Verlag Condé Nast hat eine britische und eine italienische Ausgabe des Magazins "Wired" angekündigt. Bereits im Jahr 2009 sollen Magazin und Website in beiden Ländern an den Start gehen.

    01.07.20084 Kommentare

  20. Kolumbianische Provinz bestellt 65.000 XO-Notebooks

    Die Regierung der kolumbianischen Provinz Caldas hat bei der Stiftung One Laptop Per Child (OLPC) 65.000 XO-Rechner bestellt. Die ersten Geräte sollen in den kommenden Monaten ausgeliefert werden.

    29.05.200827 Kommentare

  21. OLPC 2.0 - Nicholas Negropontes 75-Dollar-Laptop

    OLPC 2.0 - Nicholas Negropontes 75-Dollar-Laptop

    Nach dem 100-Dollar-Laptop, der unter dem Namen "XO" mittlerweile für rund 188 US-Dollar in Entwicklungs- und Schwellenländern verteilt wird, folgt der 75-Dollar-Laptop alias "XO-2". Tastatur und Display werden durch zwei Touchscreens ersetzt. Das Gerät schrumpft auf die Größe eines Buches.

    20.05.200868 Kommentare

  22. Ex-OLPC-Vorstand Bender gründet eigene Stiftung

    Walter Bender, ehemals Vorstand der Stiftung "One Laptop per Child", hat eine eigene Stiftung mit dem Namen "Sugar Labs" gegründet. Diese will die Entwicklung der grafischen Oberfläche "Sugar" weiter vorantreiben. Sugar war ursprünglich für das XO-Notebook entwickelt worden.

    19.05.200818 Kommentare

  23. Dual-Boot-OLPC für Linux und Windows kommt in Kürze

    Der Software-Konzern Microsoft tritt der Initiative One Laptop per Child (OLPC) bei. Bereits im Juni 2008 könnten die ersten grün-weißen "XO"-Notebooks in einem Testlauf in Entwicklungsländern auf den Markt kommen, die mit dem Betriebssystem Windows XP laufen.

    16.05.200828 Kommentare

  24. Weitere führende Mitarbeiter verlassen OLPC

    Weiterer Aderlass für "One Laptop Per Child": Mit Walter Bender verlässt wieder ein hochrangiger Mitarbeiter die Stiftung. Bender galt als Nummer 2 hinter OLPC-Gründer Nicholas Negroponte und war früher im Präsidium der Stiftung zuständig für Software und Inhalte.

    25.04.200823 Kommentare

  25. Klage gegen OLPC möglicherweise ohne Grundlage

    Die Klage des nigerianischen Unternehmens Lagos Analysis gegen "One Laptop Per Child" (OLPC) entbehrt möglicherweise der Grundlage. Lagos Analysis' Tochterunternehmen Lancor hatte im November 2007 OLPC wegen einer Urheberrechtsverletzung verklagt.

    12.03.20088 Kommentare

  26. Negroponte sucht einen Nachfolger

    Nicholas Negroponte will als CEO der Stiftung "One Laptop Per Child" zurücktreten. Jetzt sucht der 64-Jährige einen Nachfolger für diesen Posten. Er selbst will aber Vorsitzender der Stiftung bleiben.

    07.03.200818 Kommentare

  27. Negroponte zufrieden mit OLPC

    Nicholas Negroponte ist zufrieden mit dem Fortschritt des OLPC-Projektes. Das verdeutlichte er laut Wired in einer Ansprache auf der Jahrestagung der American Association for the Advancement of Science (AAAS) in Boston.

    18.02.200817 Kommentare

  28. OLPC stellt Negroponte-Aussage richtig

    Da hatte Nicholas Negroponte wohl etwas falsch verstanden: Einen Dual-Boot-XO mit Windows und Linux wird es nicht geben. Doch ein Windows-XO wird aus Sicherheitsgründen eine Funktion zur schnellen Wiederherstellung des Linux-Betriebssystem haben.

    11.01.200817 Kommentare

  29. Windows auf dem 100-Dollar-Laptop

    OLPC-Gründer Nicholas Negroponte hat bestätigt, dass die Initiative mit Microsoft darüber verhandelt, den 100-Dollar-Laptop mit Windows XP auszurüsten. Geplant ist ein Dual-Boot-System nach dem Vorbild von Apple. Außerdem hat Negroponte angekündigt, dass OLPC XO-Rechner an amerikanische Schüler verteilen will.

    10.01.200889 Kommentare

  30. Intel verlässt OLPC

    Es war von Anfang an keine Liebe: OLPC-Gründer Nicholas Negroponte nutzte die Konkurrenz-Prozessoren für den 100-Dollar-Laptop, der damalige Intel-Chef Craig Barrett konterte, der Rechner sei eine technische Spielerei. Dann fielen sich Intel und OLPC doch noch in die Arme - um nun wieder getrennte Wege zu gehen. Die Meinungsverschiedenheiten darüber, was man tun darf oder lassen soll, waren doch zu groß.

    04.01.200826 Kommentare

  31. OLPC-Technikchefin macht sich selbstständig

    Nachdem der 100-Dollar-Laptop jetzt an Kinder in der Dritten Welt ausgeliefert wird, hat sich die OLPC-Mitbegründerin Mary Lou Jepsen entschlossen, das Projekt zu verlassen. Jepsen will mit den Entwicklungen, die sie für den XO-Computer gemacht hat, Geld verdienen.

    02.01.200811 Kommentare

  32. Peru will 100-Dollar-Laptop

    Nicholas Negroponte kann sich über einen weiteren Abnehmer des grünen Kinder-Laptops freuen: Peru hat 260.000 Rechner bestellt. Ein reicher Mexikaner hat weitere 50.000 Laptops für sein Land bestellt. Viele Amerikaner spenden ebenfalls.

    03.12.200722 Kommentare

  33. Nigerianische Firma verklagt OLPC

    Nigerianische Firma verklagt OLPC

    Ein nigerianisches Unternehmen hat die Organisation One Laptop Per Child (OLPC) verklagt. Die Firma Lagos Analysis wirft der Organisation vor, in ihrem XO-Notebook unerlaubt die patentierte Tastaturtechnik der Firma verwendet zu haben. Zudem hat Projekt noch mit anderen Problemen zu kämpfen.

    28.11.200728 Kommentare

  34. Mandriva in Nigeria ausgestochen

    Anfang der Woche gab der Linux-Distributor Mandriva noch bekannt, dass der afrikanische Staat Nigeria 17.000 Classmate PCs bestellt habe. Die Bildungs-Notebooks von Intel sollten an Lehrer und Schüler ausgegeben werden und mit einer angepassten Variante von Mandriva Linux laufen. Doch nun hat sich das Blatt offensichtlich gewendet.

    02.11.200791 Kommentare

  35. Ein OLPC-Notebook für jedes Kind in Uruguay

    Ein OLPC-Notebook für jedes Kind in Uruguay

    Der südamerikanische Staat Uruguay hat die ersten 100-Dollar-Laptops bei der Organisation "One Laptop Per Child" (OLPC) bestellt. Weitere Geräte sollen in den nächsten zwei Jahren angeschafft werden, um alle Kinder im Land mit den Bildungs-Notebooks zu versorgen.

    30.10.200750 Kommentare

  36. 100-Dollar-Laptop kann ab November von jedem bestellt werden

    100-Dollar-Laptop kann ab November von jedem bestellt werden

    Das Projekt "One Laptop per Child" will mit Technik die Bildungschancen von Kindern in Entwicklungs- und Schwellenländern verbessern. Doch der rund 200,- US-Dollar teure "100-Dollar-Laptop" stößt bei den entsprechenden Staaten, die die Geräte kaufen sollen, auf weniger Interesse als gehofft. Dieser "Enttäuschung" begegnet das Projekt nun mit dem Marketing-Programm "Give 1 Get 1", in dessen Rahmen die Geräte auch an Privatnutzer verkauft werden sollen.

    24.09.2007258 Kommentare

  37. Interview: "Open Source ist wichtig für den OLPC"

    Interview: "Open Source ist wichtig für den OLPC"

    Das von Nicholas Negroponte gegründete gemeinnützige 100-Dollar-Laptop-Projekt "One Laptop per Child" (OLPC) soll Kindern in Entwicklungsländern die Chance geben, einen Computer nutzen zu können und damit zu lernen. Als Betriebssystem kommt eine von Red Hat angepasste Linux-Version zum Einsatz. Auf dem Red Hat Summit 2007 in San Diego konnte Golem.de mit Chris Blizzard sprechen, der Red Hats OLPC-Team leitet.

    11.05.200718 Kommentare

  38. Indien arbeitet am $10-Notebook

    Das "$100-Notebook" alias OLPC von Nicholas Negroponte wollte Indien nicht, stattdessen arbeitet das Indische Ministerium für Human-Resource-Entwicklung (HDR) an einem "$10-Notebook", berichtet die Times of India.

    04.05.200776 Kommentare

  39. 100-Dollar-Laptop wird 176,- US-Dollar kosten

    Mit dem von Nicholas Negroponte gegründeten gemeinnützigen 100-Dollar-Laptop-Projekt "One Laptop per Child" (OLPC) sollen Schüler in Entwicklungsländern eine Chance zur technologischen Bildung bekommen, auch ohne Steckdose. Von dem Preis von 100,- US-Dollar ist das "XO" getaufte Gerät allerdings immer weiter entfernt. Wie Negroponte nun mitteilte, sind es derzeit eher 176,- US-Dollar. Dennoch zeigt sich der Gründer des MIT Media Lab zuversichtlich.

    27.04.200765 Kommentare

  40. Microsoft experimentiert mit Bildungs-Notebook OLPC

    Microsoft will auf den Bildungs-Notebooks von Nicholas Negropontes Projekt One Laptop per Child (OLPC) Windows laufen lassen, berichtet VNUnet.com. Von Hause aus werden die Geräte mit Linux ausgeliefert, beim Design sei aber bewusst Rücksicht auf Microsofts Betriebssystem genommen worden.

    05.12.200674 Kommentare

  41. Quanta erhält Zuschlag für 100-Dollar-Handkurbel-Notebook

    Quanta erhält Zuschlag für 100-Dollar-Handkurbel-Notebook

    Die "One Laptop per Child (OLPC)"-Initiative hat das taiwanische Unternehmen Quanta als Hersteller für das 100-Dollar-Notebook ausgewählt, das für Kinder in Entwicklungsländern vorgesehen ist. Die Entscheidung fiel, nachdem das Gremium, das der OLPC-Initiative vorsteht, die Angebote mehrerer potenzieller Hersteller geprüft hatte.

    14.12.200549 Kommentare

  42. Handkurbel-Notebook auf UN-Weltgipfel vorgeführt

    Handkurbel-Notebook auf UN-Weltgipfel vorgeführt

    UN-Generalsekretär Kofi Annan stellte zusammen mit dem MIT-Media-Lab-Mitgründer Nicholas Negroponte auf dem UN-Weltgipfel zur Informationsgesellschaft in Tunis erste funktionierende Prototypen des 100-Dollar-Notebooks für den Einsatz in Entwicklungsländern vor. Für Gegenden, in denen man nicht auf ein Stromnetz zurückgreifen kann, wurde eine Handkurbel integriert, die für eine Minute Kurbelei zehn Minuten Laufzeit ermöglichen soll.

    17.11.2005174 Kommentare

  43. Apple bietet kostenloses MacOS X für 100-Dollar-Laptop...

    Apple bietet kostenloses MacOS X für 100-Dollar-Laptop...

    Die Non-Profit-Organisation namens "One Laptop per Child" (OLPC), die aus einer Forschungsinitiative des MIT Media Lab entstanden ist und ein 100-US-Dollar-Notebook für den Einsatz in Entwicklungsländern plant, hat nach einem Bericht des Wall Street Journals sowohl mit Microsoft als auch Apple Kontakt aufgenommen.

    15.11.200553 Kommentare

  44. 100-Dollar-Notebook mit Handkurbel zum Aufladen

    100-Dollar-Notebook mit Handkurbel zum Aufladen

    Das MIT Media Lab hat eine Forschungsinitiative ins Leben gerufen, mit der die Möglichkeiten ausgelotet werden sollen, ein 100,- US-Dollar teures Notebook für den Einsatz in Entwicklungsländern zu entwickeln. Dazu wurde eine Non-Profit-Organisation namens "One Laptop per Child" (OLPC) gegründet. Die Initiative wurde zuerst von Nicholas Negroponte, dem Vorsitzenden und Mitbegründer des MIT Media Labs, angeschoben.

    29.09.2005155 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Cardsharing für Schwarzsehen von Sky
    Cardsharing für Schwarzsehen von Sky

    Was seit Jahren unter Satellitenhackern praktiziert wird, klappt offenbar auch beim Pay-TV-Betreiber Sky: Mittels "Cardsharing" können mit einer gültigen Smartcard mehrere Receiver die Programme entschlüsseln. Die Zeitschrift PCgo widmet dem Thema in ihrer aktuellen Ausgabe ein Titelthema.
    (Sky Cardsharing)

  2. iPad, iMac, iPhone, Macbook Air
    Apple wird 2012 die Produktlinien erneuern
    iPad, iMac, iPhone, Macbook Air: Apple wird 2012 die Produktlinien erneuern

    Apples Auftragshersteller in Asien stellen sich auf umfangreiche Neuerungen bei den wichtigsten Produkten ein. Im nächsten Jahr will der US-Konzern die Hardwareausstattung von iPad, iMac, iPhone und Macbook Air modernisieren.
    (Macbook Air 2012)

  3. Klarmobil
    Handy- und Datenflatrate für 20 Euro im O2-Netz
    Klarmobil: Handy- und Datenflatrate für 20 Euro im O2-Netz

    Klarmobil bietet ab sofort eine Handy- und Datenflatrate für 19,85 Euro im Monat an. Damit geht der Anbieter in Konkurrenz zu den E-Plus-Angeboten, die bei vergleichbarer Leistung monatlich 5 Cent teurer sind.
    (Klarmobil)

  4. Apple-Patentantrag
    iPad-Smartcover mit flexiblem Display und Tastatur
    Apple-Patentantrag: iPad-Smartcover mit flexiblem Display und Tastatur

    Apple hat in den USA ein Patent beantragt, in dem eine iPhone-Schutzhülle beschrieben wird, die mit einem kleinen Display ausgestattet ist. Das Smartcover und auch das Display selbst sollen flexibel sein. Die Innenseite dient als Tastatur oder Zeichenfläche.
    (Ipad Tastatur)

  5. Office 2013
    Kostenlose Upgrades für Käufer von Office 2010
    Office 2013: Kostenlose Upgrades für Käufer von Office 2010

    Wer ab jetzt bis zum 30. April 2013 Microsoft Office 2010, Office für Mac 2011, Office Visio 2010 oder Office Project 2010 kauft, erhält die kommende Version des jeweiligen Produkts kostenlos als Download.
    (Office 2013)

  6. GVU
    Movie2k wird zum größten illegalen Filmportal Deutschlands
    GVU: Movie2k wird zum größten illegalen Filmportal Deutschlands

    Laut GVU liegt Movie2k in Deutschland bei der Nutzung und der Breite des illegalen Streaming-Angebots derzeit an der Spitze. Die Seite ist auf Servern in Rumänien gehostet.
    (Movie2k)

  7. Spotify
    Musik- und Film-Streamingdienste mit illegalen AGB
    Spotify: Musik- und Film-Streamingdienste mit illegalen AGB

    Viele Streaming-Anbieter können die Preise einseitig ändern und den Dienst jederzeit sperren oder kündigen. Das ergab eine Überprüfung der Nutzungsbestimmungen. Der VZBV beanstandete 30 Klauseln bei Rdio, 25 bei Spotify und 18 bei Napster.
    (Spotify)


Verwandte Themen
Littlebits, OLPC, Bildungsnotebook, Pixel Qi, Classmate PC, Xoom, Qi, CES2012, Bill Gates, Mesh, Studium, Windows XP, Gorilla-Glas, Fedora

RSS Feed
RSS FeedNicholas Negroponte

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige