Abo
Anzeige
3D-Drucker von Made in Space in Schwerelosigkeit (Bild: Made in Space), Made in Space
3D-Drucker von Made in Space in Schwerelosigkeit (Bild: Made in Space)

Made in Space

3D-Drucken bei weitgehender Schwerelosigkeit ist das Metier von Made in Space: Das US-Unternehmen entwickelt 3D-Drucker für die Raumfahrt. Bei langen Missionen, etwa einer interplanetarische Reise, sollen Astronauten mit einem 3D-Drucker Ersatzteile selbst herstellen. Seit 2014 ist ein 3D-Drucker von Made in Space auf der ISS im Einsatz.

Artikel

  1. Archinaut: Ein 3D-Druck-Roboter für die ISS

    Archinaut

    Ein 3D-Druck-Roboter für die ISS

    Made in Space, im Weltall gebaut: Die Raumstation ISS bekommt einen neuen Roboter. Er soll dort per 3D-Druck Komponenten für Satelliten und Raumschiffe fertigen.

    07.03.20164 Kommentare

  2. Raumfahrt: ISS-Besatzung nimmt 3D-Drucker in Betrieb

    Raumfahrt

    ISS-Besatzung nimmt 3D-Drucker in Betrieb

    3D-Druck bei Schwerelosigkeit: Die Besatzung der ISS hat den 3D-Drucker auf der Raumstation in Betrieb genommen. Der Testdruck funktionierte und sorgte schon für eine Überraschung.

    26.11.201420 KommentareVideo

  3. Mit 3D-Druckern in ferne Galaxien: Die Abenteuer des gedruckten Raumschiffs

    Mit 3D-Druckern in ferne Galaxien

    Die Abenteuer des gedruckten Raumschiffs

    Der Weltraum, unendliche Weiten - und kein Baumarkt, kein Haus, kein Raumschiff in Sicht. Ein einziges Gerät wird künftig in der Raumfahrt unentbehrlich sein, denn es soll all diese Probleme lösen: der 3D-Drucker.

    07.10.201356 KommentareVideo

Anzeige
  1. Raumfahrt: Die ISS bekommt einen 3D-Drucker

    Raumfahrt

    Die ISS bekommt einen 3D-Drucker

    Im kommenden Jahr will die US-Raumfahrtbehörde einen 3D-Drucker auf die Internationale Raumstation schicken. Mit dem Gerät sollen Astronauten verlorene oder kaputte Ersatzteile nachbauen.

    14.08.201319 KommentareVideo


Anzeige

Empfohlene Artikel
  1. Mit 3D-Druckern in ferne Galaxien
    Die Abenteuer des gedruckten Raumschiffs
    Mit 3D-Druckern in ferne Galaxien: Die Abenteuer des gedruckten Raumschiffs

    Der Weltraum, unendliche Weiten - und kein Baumarkt, kein Haus, kein Raumschiff in Sicht. Ein einziges Gerät wird künftig in der Raumfahrt unentbehrlich sein, denn es soll all diese Probleme lösen: der 3D-Drucker.


Gesuchte Artikel
  1. Huawei Y5 und Y6
    Neue Android-Smartphones mit LTE kosten ab 130 Euro
    Huawei Y5 und Y6: Neue Android-Smartphones mit LTE kosten ab 130 Euro

    Neben seinem neuen Topsmartphone hat Huawei auf der Ifa auch neue Einsteigergeräte präsentiert: Mit dem Y5 und dem Y6 hat der Hersteller zwei technisch ähnliche Smartphones mit LTE-Unterstützung und 8-Megapixel-Kameras vorgestellt.
    (Huawei Y5)

  2. Ubisoft
    Watch Dogs 2 statt Assassin's Creed
    Ubisoft: Watch Dogs 2 statt Assassin's Creed

    Das nächste Assassin's Creed spielt in Ägypten - aber es erscheint erst 2017. Stattdessen will Ubisoft im Herbst 2016 den zweiten Teil von Watch Dogs veröffentlichen, hat ein US-Magazin aus wohl recht zuverlässigen Quellen erfahren.
    (Watch Dogs 2)

  3. Honor 5X im Test
    Mehr neues Smartphone gibt es für 230 Euro nicht
    Honor 5X im Test: Mehr neues Smartphone gibt es für 230 Euro nicht

    Das Honor 5X ist ein weiteres günstiges Smartphone mit interessanten Ausstattungsmerkmalen von Huawei - Metallgehäuse, Fingerabdrucksensor und 13-Megapixel-Kamera klingen nicht nach nur 230 Euro. Ob das Gerät dem ersten guten Eindruck gerecht wird, hat sich Golem.de im Test angeschaut.
    (Honor 5x)

  4. Erste Android-N-Version im Test
    Google schafft eine gute Basis
    Erste Android-N-Version im Test: Google schafft eine gute Basis

    Die erste Developer Preview von Android N zeigt: Gerätehersteller werden es in Zukunft leichter haben. Google baut in sein Basis-Android endlich viele Funktionen ein, die es bisher nur durch Anpassungen auf Smartphones und Tablets gab.
    (Android N)

  5. Tay
    Microsofts Chat-Bot wird zum Rassisten
    Tay: Microsofts Chat-Bot wird zum Rassisten

    Tay heißt Microsofts künstliche Intelligenz, mit der sich unter anderem Twitter-Nutzer unterhalten können. Innerhalb der ersten 24 Stunden ihrer Existenz wandelte sich Tay jedoch recht schnell zum Rassisten - bis Microsoft offenbar den Stecker zog.
    (Tay)

  6. Rockstar Games
    Vorproduktion von GTA 6 hat begonnen
    Rockstar Games: Vorproduktion von GTA 6 hat begonnen

    Rockstar Games hat laut einem Medienbericht mit der Arbeit an GTA 6 begonnen - aber in welcher Stadt das nächste Grand Theft Auto spielt, ist unklar. Auch sonst gibt es derzeit viele offene Fragen um die Serie und den wichtigsten Ableger Red Dead Redemption.
    (Gta 6)


Verwandte Themen
Deep Space Industries, ISS, 3D-Drucker

RSS Feed
RSS FeedMade in Space

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige