Amazon Kindle, Kindle

431 Kindle Artikel

  1. Amazon macht mehr Gewinn und senkt den Kindle-Preis

    Amazon macht mehr Gewinn und senkt den Kindle-Preis

    Amazon reagiert auf den neuen E-Book-Reader von Barnes & Noble mit einer Preissenkung für die internationale Version des Kindle. Zugleich legte der E-Commercekonzern seine Bücher für das dritte Quartal 2009 offen.

    22.10.200916 Kommentare

  1. Nook - der E-Book-Reader mit zwei Displays

    Nook - der E-Book-Reader mit zwei Displays

    Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble hat in New seinen E-Book-Reader Nook vorgestellt. Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal zu anderen Lesengeräten sind die zwei Bildschirme: ein schwarz-weißer zum Lesen und ein farbiger für das Nutzermenü. Als Betriebssystem nutzt das Gerät Android.

    21.10.200928 KommentareVideo

  2. Bookserver - Internet Archive mit eigenem E-Book-Angebot

    Das Internet Archive hat ein eigenes Angebot für E-Books aufgebaut. Über Bookserver sollen digitale Bücher verkauft oder verliehen werden.

    21.10.20097 Kommentare

Anzeige
  1. E-Book-Reader von Barnes & Noble soll 259 US-Dollar kosten

    Am heutigen Dienstag wird die US-Buchhandelskette Barnes & Noble voraussichtlich ihren E-Book-Reader der Öffentlichkeit vorstellen. Vorab sind weitere Details zu dem Gerät durchgesickert.

    20.10.200911 Kommentare

  2. Taiwan profitiert vom Boom der E-Book-Reader

    Taiwanische Unternehmen könnten die Gewinner des aktuellen Booms der E-Book-Reader werden. Die Elektronikhersteller der ostasiatischen Insel sehen sich im Vorteil gegenüber den Rivalen aus Japan und Südkorea.

    16.10.200920 Kommentare

  3. Kindle in Deutschland nur mit Roaming

    Kindle in Deutschland nur mit Roaming

    Eine Firmensprecherin hat erklärt, dass Amazon in Deutschland für den Kindle keine Partnerschaft mit lokalen Mobilfunkbetreibern sucht. AT&T sei weltweiter Partner von Amazon, weshalb die E-Books per kostenfreiem Roaming angeliefert würden.

    16.10.200955 Kommentare

  1. Neues E-Book-Angebot Open Road

    Jane Friedman, die ehemalige Chefin des Harper-Collins-Verlages, hat ein E-Book-Angebot namens Open Road Integrated Media (ORIM) gegründet. Das Unternehmen will Bücher aus der Backlist ebenso wie neue Werke als E-Book anbieten. Mitgründer ist Filmproduzent Jeffrey Sharp, der am Film "Boys Don't Cry" beteiligt war.

    15.10.20095 Kommentare

  2. Holtzbrinck-Verlage bringen 1.500 E-Books (Update)

    Holtzbrinck-Verlage bringen 1.500 E-Books (Update)

    Die Holtzbrinck-Verlage Fischer, Rowohlt, Droemer Knaur und Kiepenheuer & Witsch wollen bis Ende 2009 rund 1.500 Titel als E-Book anbieten. Sie setzen dabei auf den offenen Standard ePub, der allerdings von Amazons E-Book-Reader Kindle nicht unterstützt wird.

    13.10.200933 Kommentare

  3. Leser lassen E-Books links liegen

    Kurz vor der Frankfurter Buchmesse gehen die großen Handelsketten in die Offensive: Öffentlichkeitswirksam bringen die Konzerne neue Lesegeräte für E-Books auf den Markt. Bislang ist das Interesse der Käufer aber gering.

    12.10.2009223 Kommentare

  4. Bringt Barnes & Noble einen eigenen E-Book-Reader?

    Nach dem Onlineshop für E-Books auch der eigene E-Book-Reader? Laut einem US-Pressebericht will die Buchhandelskette Barnes & Noble in den kommenden Monaten ein Lesegerät für digitale Bücher auf den Markt bringen, mit dem Leser auch Bücher drahtlos einkaufen können.

    09.10.20095 Kommentare

  5. Ballmer will keinen Microsoft E-Book-Reader

    Ballmer will keinen Microsoft E-Book-Reader

    Steve Ballmer hat einem Microsoft-E-Book-Reader eine klare Absage erteilt. Der Konzern bietet Amazon aber eine Kooperation für E-Books am Windows-PC an.

    09.10.200912 Kommentare

  6. Wird der Kindle zu teuer für den deutschen Markt?

    Wird der Kindle zu teuer für den deutschen Markt?

    Der für den deutschen Markt angekündigte Kindle von Amazon wird knapp 190 Euro plus Importsteuer und Zollgebühren kosten. Laut einer aktuellen Umfrage sinkt die Kauflust der Deutschen ab einem Preis von über 200 Euro.

    07.10.200940 KommentareVideo

  7. Amazons Kindle startet am 19. Oktober 2009 in Deutschland

    Amazons Kindle startet am 19. Oktober 2009 in Deutschland

    Amazon senkt den Preis für seinen E-Book-Reader Kindle in den USA und kündigt zugleich an, das Gerät ab 19. Oktober 2009 international anzubieten. Auch in Deutschland wird es zu haben sein, aber nur einen eingeschränkten Funktionsumfang bieten.

    07.10.200955 KommentareVideo

  8. Interview: Mit nutzergenerierten Inhalten Geld verdienen

    Interview: Mit nutzergenerierten Inhalten Geld verdienen

    Bill Rosenblatt ist einer der bekanntesten Experten für DRM-Systeme. Im Interview mit Golem.de erklärt er, warum DRM nicht gleichbedeutend mit Kopierschutz ist, weshalb DRM eine Zukunft in sozialen Netzwerken hat, welche Fehler die Buchbranche macht und warum Creative Commons ein guter Partner für DRM ist.

    01.10.200936 Kommentare

  9. Story: iRiver bringt E-Book-Reader mit Tastatur

    Story: iRiver bringt E-Book-Reader mit Tastatur

    IFA 2009 Mit dem koreanischen Hersteller iRiver drängt ein weiterer Akteur mit einem E-Book-Reader auf den deutschen Markt. Story heißt das schicke Gerät, das wie Amazons Kindle 2 mit einer Tastatur ausgestattet ist.

    09.09.200914 Kommentare

  10. Ubuntu läuft auf dem Kindle 2

    Jesse Vincent hat auf Amazons E-Book-Reader Kindle 2 die Linux-Distribution Ubuntu installiert. Dank der vorhandenen ARM-Portierung von Ubuntu soll das kein Problem gewesen sein.

    04.09.200935 Kommentare

  11. Amazon erhebt Einspruch gegen Googles Buchabkommen

    In einem Schreiben hat Onlinehändler Amazon das zuständige New Yorker Bezirksgericht aufgefordert, das Abkommen, das Google mit US-Verlegern und Autoren geschlossen hat, nicht zu genehmigen. Amazon hält das sogenannte Google Books Settlement für wettbewerbsfeindlich und für politisch bedenklich.

    03.09.20091 Kommentar

  12. IMHO: Freiheit für digitale Bücher!

    Die Rivalen Amazon und Barnes & Noble machen sich auch auf dem elektronischen Buchmarkt Konkurrenz - mit proprietären Formaten. Damit schließen sie die Nutzer von konkurrierenden E-Book-Readern aus. Weder der Kampf um Marktanteile noch der um die Leser dürfte sich so gewinnen lassen.

    28.08.200948 Kommentare

  13. Google Books füttert E-Book-Reader mit einer Million Büchern

    Google Books füttert E-Book-Reader mit einer Million Büchern

    Die von Google Books in digitaler Form bereitgestellten Bücher gibt es nun auch im ePub-Format. Damit stehen für E-Book-Reader und Mobiltelefone über eine Million kostenlose Bücher zur Verfügung.

    27.08.200912 Kommentare

  14. Sony stellt 3G-fähigen E-Book-Reader vor

    Sony stellt 3G-fähigen E-Book-Reader vor

    Auf einer Pressekonferenz in New York hat Sony einen neuen E-Book-Reader präsentiert. Mit dem "Reader Daily Edition" hat Sony erstmals auch ein Gerät mit einem 3G-Funkmodul im Programm.

    25.08.200920 Kommentare

  15. Konkurrenz für Amazon: Irex kooperiert mit Barnes & Noble

    Neue Konkurrenz für Amazon auf dem E-Book-Markt: Irex, der Hersteller des E-Book-Readers Iliad, kooperiert mit Barnes & Noble. Nutzer des für Herbst angekündigten neuen Gerätes bekommen direkten drahtlosen Zugang zum Onlineshop von Barnes & Noble.

    25.08.20091 Kommentar

  16. E-Books: Sony setzt voll aufs EPUB-Format

    Während Amazon beim Kindle auf eine geschlossene Infrastruktur setzt, will Sony bei seinen E-Book-Readern und dem eigenen E-Book-Shop voll auf den Standard EPub setzen. Das komplette E-Book-Angebot in Sonys eBook Store soll bis zum Jahresende auf EPUB umgestellt werden.

    13.08.200910 Kommentare

  17. FSF startet Kindle-Kampagne für "Freiheit des Lesens"

    Die Free Software Foundation (FSF) hat eine Onlinekampagne für die "Freiheit des Lesens" gestartet. Ziel ist es, Digital Rights Management aus E-Book-Readern zu verbannen.

    05.08.200928 Kommentare

  18. Nachschub für den Sony-Reader

    Nachschub für den Sony-Reader

    Sony und Google haben sich auf die Nutzung von Googles digitalisierten Bücher geeinigt. Nutzer finden künftig über eine Million kostenloser E-Books in Sonys E-Book-Store.

    30.07.200918 Kommentare

  19. Samsung baut einen E-Book-Reader

    Samsung baut einen E-Book-Reader

    Samsung zielt auf den Markt mit elektronischen Büchern. Das Unternehmen hat in seiner Heimat Südkorea einen ersten E-Book-Reader vorgestellt. Von der technischen Ausstattung her kann das SNE-50K mit den Geräten von Amazon und Sony aber nicht konkurrieren.

    28.07.200931 Kommentare

  20. FSF: Kindle-Software sollte frei werden

    FSF: Kindle-Software sollte frei werden

    Die Free Software Foundation will, dass Amazon das digitale Rechtemanagement von seinen E-Book-Readern entfernt. Nur so lasse sich sicherstellen, dass der Onlinehändler keine Inhalte mehr von den Kindles löschen kann.

    27.07.200947 Kommentare

  21. Jeff Bezos entschuldigt sich für 1984-Löschung

    Jeff Bezos entschuldigt sich für 1984-Löschung

    Jeff Bezos hat sich im Amazon-Forum für die Löschung der digitalen Bücher von George Orwell vom E-Book-Reader Kindle entschuldigt. Das sei dumm und gedankenlos gewesen und werde nicht mehr vorkommen.

    24.07.200937 Kommentare

  22. Plastic Logic kooperiert mit AT&T

    Nutzer des Plastic Logic Reader werden Bücher drahtlos auf ihre Geräte laden können. Netzpartner wird AT&T. Der E-Book-Reader wird laut Hersteller über zwei Funkschnittstellen verfügen, eine für WLAN und eine für Mobilfunk. Außerdem soll das Gerät einen Touchscreen bekommen.

    22.07.20090 Kommentare

  23. Barnes & Noble eröffnet E-Book-Angebot

    Barnes & Noble hat ein eigenes Angebot für digitale Bücher mit über 700.000 Titeln eröffnet. Außerdem kooperiert die Buchhandelskette künftig mit E-Book-Hersteller Plastic Logic.

    21.07.200914 Kommentare

  24. Amazon löscht Orwell-E-Books vom Kindle

    Amazon löscht Orwell-E-Books vom Kindle

    Amazon hat zwei E-Books von George Orwell von den Kindle-Geräten seiner Kunden gelöscht. Die betroffenen Bücher seien illegale Kopien gewesen, so Amazon. In Zukunft will Amazon aber keine gekauften E-Books mehr von den Geräten entfernen.

    18.07.2009249 Kommentare

  25. US-Verlag verzögert E-Book aus Preisgründen

    Ein US-Verlag will einen potenziellen Bestseller erst ein halbes Jahr nach Verkaufsstart als digitales Buch auf den Markt bringen. Verlegerin und Agent befürchten, dass mit einer digitalen Ausgabe zu wenig Geld zu verdienen ist.

    13.07.200937 Kommentare

  26. Amazon senkt den Preis für Kindle 2

    Amazon senkt den Preis für Kindle 2

    Amazons E-Book-Reader Kindle 2 wird 60 US-Dollar günstiger. Kunden zahlen künftig 299 statt 359 US-Dollar für das Gerät. Grund sind nach Amazons Angaben sinkende Produktionskosten.

    09.07.200919 KommentareVideo

  27. Amazon beantragt Patente für werbefinanzierte E-Books

    Amazon hat in den USA zwei Patente beantragt, die beschreiben, wie On-Demand- und elektronische Bücher mit Werbung ausgestattet werden können. Werbung in Büchern ist nichts Neues, doch Amazon will kontextsensitive Anzeigen veröffentlichen.

    08.07.200915 Kommentare

  28. Kindle kommt vorerst nicht nach Deutschland

    Amazon ist vorerst mit dem Versuch gescheitert, seinen Kindle-Reader nach Deutschland zu bringen. Die Mobilfunkbetreiber hätten überzogene Preisvorstellungen, so ein Amazon-Manager.

    27.06.2009136 Kommentare

  29. Scribd schließt Abkommen mit US-Großverlag

    Der kürzlich eröffnete Scribd Store, ein Onlineshop für elektronische Bücher der Plattform Scribd, erweitert sein Programm: Der Verlag Simon & Schuster wird künftig rund 5.000 digitale Titel aus seinem Verlagsprogramm anbieten.

    12.06.20090 Kommentare

  30. E-Book-Reader txtr kommt im Oktober 2009

    E-Book-Reader txtr kommt im Oktober 2009

    Der txtr reader, der E-Book-Reader aus Berlin, soll zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2009 auf den Markt kommen. Kurz vor dem Verkaufsstart will das Unternehmen txtr eine großen Onlineshop für elektronische Bücher eröffnen.

    10.06.200934 Kommentare

  31. Test: Cybook Gen3 - der E-Book-Reader aus Frankreich

    Test: Cybook Gen3 - der E-Book-Reader aus Frankreich

    Das schwarze Cybook Gen3 kommt aus Frankreich. Damit will sich Hersteller Bookeen auf dem Markt für E-Book-Reader etablieren. Das Gerät hat ein einfaches Bedienkonzept, aber auch einige Schwächen. Golem.de hat es sich angeschaut.

    10.06.200944 KommentareVideo

  32. Kindle-Auftragshersteller kauft E Ink

    Kindle-Auftragshersteller kauft E Ink

    Der Auftragshersteller, der für Amazon den Kindle 2 und Kindle DX fertigt, wird für 215 Millionen US-Dollar E Ink kaufen. Das von MIT-Wissenschaftlern gegründete US-Unternehmen hatte zuvor von den Banken nicht genügend Kredite erhalten.

    02.06.20096 Kommentare

  33. Die taz will auf E-Book-Reader

    Die taz bietet ihr digitales Abonnement in einem weiteren Dateiformat an: Die Zeitung ist künftig im ePub-Format erhältlich. Dieses Format eignet sich besonders für die Lektüre auf mobilen Geräten wie E-Book-Readern.

    29.05.200923 Kommentare

  34. Plastic Logics E-Book-Reader kommt doch mit WLAN und UMTS

    Plastic Logics E-Book-Reader kommt doch mit WLAN und UMTS

    Plastic Logic wird seinen E-Book-Reader doch mit UMTS und WLAN ausrüsten. Teilnehmer der US-Messe "D: All Things Digital", die 4.495 US-Dollar für eine Eintrittskarte zahlen, bekommen den E-Book-Reader gratis.

    28.05.200914 Kommentare

  35. Audible.de gehört nun ganz zu Amazon

    Amazons Tochter Audible Inc. hat die Übernahme der deutschen Audible GmbH abgeschlossen. Deren Hörbuch-Download-Shop Audible.de war ursprünglich ein Gemeinschaftsunternehmen von Audible Inc., Holtzbrinck Ventures, der Verlagsgruppe Random House (Bertelsmann) sowie der Verlagsgruppe Lübbe.

    18.05.20098 Kommentare

  36. Prototypen-Bausatz für E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    Prototypen-Bausatz für E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    E-Ink bietet nun auch Prototypen-Bausätze mit 9,7-Zoll-E-Ink-Display. Unternehmen können damit Konkurrenten für Amazons großen E-Book-Reader Kindle DX designen.

    12.05.20099 Kommentare

  37. Kindle DX - Amazons E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    Kindle DX - Amazons E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    Nun ist es offiziell: Amazon bringt mit dem Kindle DX einen weiteren E-Book-Reader auf den Markt. Er hebt sich mit einem 9,7-Zoll-Bildschirm vom 6-Zoller Kindle 2 ab und soll ein bequemeres Lesen digitaler Ausgaben von Zeitungen und Magazinen ermöglichen.

    06.05.2009112 KommentareVideo

  38. Amazon: Neuer Kindle mit Großdisplay für Tageszeitungen

    Noch in dieser Woche soll Amazon einen neuen Kindle mit größerem Display vorstellen. Auch Apple stellt gegenwärtig seinen speziellen E-Book- und E-Paper-Reader fertig, berichtet das Wall Street Journal.

    04.05.200924 Kommentare

  39. Amazon kauft Anbieter des E-Book-Readers Stanza

    Amazon holt sich mit der Übernahme von Lexcycle die Freeware Stanza ins Unternehmen. Die populäre E-Book-Reader-Software Stanza soll weiter von dem erst Anfang 2008 begründeten Team entwickelt werden.

    28.04.200911 Kommentare

  40. Amazon: Kindle-Nachfrage übertrifft "kühnste Erwartungen"

    Amazon profitiert von der Schwäche von eBay und der Pleite der Elektronikmarktkette Circuit City und kann trotz Krise den Gewinn um 24 Prozent auf 177 Millionen US-Dollar verbessern. Die Nachfrage für den Kindle habe die "kühnsten Erwartungen" übertroffen.

    23.04.200926 KommentareVideo

  41. Kindle-Besitzer aufgeschmissen nach Account-Sperrung

    Weil Amazon das zugehörige Kundenkonto gesperrt hatte, konnte der Besitzer eines Kindle 2 seinen E-Book-Reader nur noch eingeschränkt nutzen. Eine Reihe von Funktionen des Gerätes erfordert ein gültiges Kundenkonto bei Amazon.

    17.04.2009102 Kommentare

  42. US-Blindenverband protestiert gegen US-Schriftstellerverband

    Der US-Blindenverband protestiert gegen Amazons Entscheidung, die Sprachfähigkeit des E-Book-Reader Kindle 2 einzuschränken. Das sei diskriminierend, wirft der Verband dem Onlinehändler vor. Anderen Kindle-Besitzern sind die E-Book-Preise zu hoch. Sie protestieren bei Amazon.

    08.04.200977 Kommentare

  43. Fujitsus E-Book-Reader Flepia mit Farbdisplay ist da

    Fujitsus E-Book-Reader Flepia mit Farbdisplay ist da

    Nach langer Verzögerung bringt der japanische Elektronikkonzern Fujitsu seinen E-Book-Reader Flepia in Japan den Handel. Flepia war im April 2007 an Tester gegangen, 2006 hatte Fujitsu den Prototyp mit Farbdisplay vorgeführt. Der E-Book-Reader mit Farbdisplay soll 99.750 Yen (777 Euro) kosten.

    18.03.200933 KommentareVideo

  44. Amazon wegen E-Book-Verschlüsselung im Kindle verklagt

    Amazon wegen E-Book-Verschlüsselung im Kindle verklagt

    Das E-Commerce-Unternehmen Amazon ist von dem Medien- und Unterhaltungsunternehmen Discovery Communications verklagt worden. Der Betreiber der Discovery-Sender sieht in dem E-Book-Reader Kindle ein Patent für die Verschlüsselung elektronischer Bücher verletzt.

    18.03.200923 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
Anzeige

Verwandte Themen
Kindle Paperwhite, Kindle Fire, Shadow, Plastic Logic, Jeff Bezos, Nook Color, Barnes & Noble, E-Book, Txtr, E-Ink, Cyber Monday, Amazon, Bookeen, Quanta

RSS Feed
RSS FeedKindle

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige