John Carmack

Artikel

  1. Oculus Rift: "Keine Zeile Quellcode von Zenimax verwendet"

    Oculus Rift

    "Keine Zeile Quellcode von Zenimax verwendet"

    Erst verklagt Zenimax das Unternehmen hinter Oculus Rift, nun folgt die Antwort: Oculus VR sagt, dass John Carmack keine Firmengeheimnisse weitergegeben habe.

    26.06.201414 KommentareVideo

  1. Apple: Entwicklerlob für 3D-Schnittstelle Metal

    Apple

    Entwicklerlob für 3D-Schnittstelle Metal

    John Carmack und andere Entwickler äußern sich positiv über die neue 3D-Schnittstelle Metal, die Apple auf dem WWDC 2014 vorgestellt hat. Vereinzelte Kritik gibt es an der Verwendung von Objective-C.

    03.06.201429 KommentareVideo

  2. John Carmack: "Oculus nutzt keinen Zenimax-Code von mir"

    John Carmack

    "Oculus nutzt keinen Zenimax-Code von mir"

    John Carmack soll bei seinem Wechsel zu Oculus VR geistiges Eigentum von Zenimax, dem Publisher hinter id Software, mit zu den Rift-Entwicklern genommen haben. Oculus VR bestreitet dies, es besteht jedoch ein Vertrag, der es dem id-Programmierer gestattete, Informationen mit Oculus VR zu teilen.

    02.05.201418 KommentareVideo

Anzeige
  1. Oculus VR: "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

    Oculus VR

    "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

    Nach der Übernahme durch Facebook müssen sich die Macher hinter Oculus Rift viel Kritik aus der Community gefallen lassen. Cheftechniker John Carmack geht auf einige der Punkte ein.

    31.03.2014338 KommentareVideo

  2. Oculus VR: John Carmack macht wieder Spiele

    Oculus VR

    John Carmack macht wieder Spiele

    Nach seinem Weggang von id Software ist John Carmack bei Oculus VR eigentlich für technische Dinge zuständig - aber der Miterfinder von Doom und Quake arbeitet offenbar auch wieder an Games.

    09.01.201412 KommentareVideo

  3. Kultprogrammierer: John Carmack verlässt id Software

    Kultprogrammierer

    John Carmack verlässt id Software

    Schon länger kümmert sich John Carmack mehr um Oculus Rift als um neue Projekte bei id Software. Jetzt verlässt er das von ihm mitgegründete Entwicklerstudio, bei dem Klassiker wie Doom und Quake entstanden sind.

    23.11.201393 KommentareVideo

  1. John Carmack: Oculus Rift soll räumliche Position erkennen

    John Carmack

    Oculus Rift soll räumliche Position erkennen

    Die Endkundenversion von Oculus Rift kommt laut John Carmack wahrscheinlich als Standalone-Gerät mit einem eigenen SoC und Android auf den Markt. Vorher soll es aber noch eine zweite Ausgabe des Developer Kits geben - mit Positionstracking.

    21.10.201392 KommentareVideo

  2. Nvidia G-Sync: Anti-Tearing-Modul für Monitore

    Nvidia G-Sync

    Anti-Tearing-Modul für Monitore

    Wenn Monitor und Grafikkarte nicht synchron arbeiten, gibt es den unschönen Tearing-Effekt. Nvidia stellt nun ein Modul namens G-Sync für Bildschirme vor, mit dem das Problem dauerhaft gelöst werden soll.

    19.10.201370 KommentareVideo

  3. Oculus Rift: John Carmack nicht mehr bei id Software?

    Oculus Rift  

    John Carmack nicht mehr bei id Software?

    Programmier-Guru John Carmack hat einen neuen Job: Er arbeitet ab sofort Vollzeit bei Oculus VR, der Firma hinter der VR-Brille Oculus Rift. Fragen zu seinem Status bei id Software beantwortet er nicht.

    07.08.201322 KommentareVideo

  4. Test Oculus Rift Dev: Glotz, würg, freu!

    Test Oculus Rift Dev

    Glotz, würg, freu!

    So begeistert sind wir noch nie seekrank gewesen: Wir haben die Entwicklerversion der Oculus Rift ausprobiert und dabei die virtuelle Zukunft im Magen gespürt. Auch Tools, Treiber und das SDK haben wir angesehen.

    24.04.2013164 KommentareVideo

  5. id Software: Massive Probleme bei Doom 4

    id Software

    Massive Probleme bei Doom 4

    Seit 2008 befindet sich Doom 4 offiziell in der Entwicklungsphase - aber eine Veröffentlichung ist noch in sehr weiter Ferne, so ein US-Medienbericht. Grund soll Missmanagement bei id Software sein.

    04.04.201375 Kommentare

  6. John Carmack: "Native Spiele-Ports für Linux lohnen sich nicht"

    John Carmack

    "Native Spiele-Ports für Linux lohnen sich nicht"

    Spiele nativ auf Linux zu portieren, sei wirtschaftlich sinnlos, sagt John Carmack, Mitbegründer des Spieleherstellers id Software. Stattdessen sei es sinnvoller, auf Wine zu setzen.

    09.02.2013351 Kommentare

  7. id Software: Quellcode von Doom 3 BFG veröffentlicht

    id Software

    Quellcode von Doom 3 BFG veröffentlicht

    Kurz nach Veröffentlichung der Doom-3-BFG-Edition hat id Software den Quellcode auf Github veröffentlicht. Er unterscheidet sich von der Originalversion.

    27.11.201227 KommentareVideo

  8. Oculus Rift ausprobiert: Das Holodeck am Rhein

    Oculus Rift ausprobiert

    Das Holodeck am Rhein

    Gamescom 2012 John Carmack unterstützt sie, auf Kickstarter hat sie die Finanzierung schon lange geschafft - jetzt war ein Prototyp der VR-Brille Oculus Rift in Köln. Golem.de hat das Head Mounted Display ausprobiert und mit den Entwicklern gesprochen.

    18.08.201252 KommentareVideo

  9. Quakecon: John Carmack kritisiert Technik und Inhalt von Rage

    Quakecon

    John Carmack kritisiert Technik und Inhalt von Rage

    Auf der Hausmesse Quakecon in Texas hat John Carmack sich zum enttäuschenden Rage geäußert, über die Unterstützung von Mac OS und Linux gesprochen und gesagt, der Fokus von id Software liege derzeit auf Doom 4.

    03.08.2012146 KommentareVideo

  10. Oculus Rift: Head-Mounted-Display für Spieler

    Oculus Rift  

    Head-Mounted-Display für Spieler

    Unter dem Namen Oculus Rift kann ab sofort ein Head-Mounted-Display speziell für Spiele vorbestellt werden, kündigt Spieleentwickler John Carmack an, der auf der E3 einen beeindruckenden Prototyp eines solchen Displays zeigte.

    01.08.201255 KommentareVideo

  11. Head Mounted Display: John Carmack und die Jagd nach der flüssigen Bewegung

    Head Mounted Display

    John Carmack und die Jagd nach der flüssigen Bewegung

    E3 2012 Hardware statt Software: John Carmack, unter anderem Chefprogrammierer bei id Software, hat in den vergangenen Monaten am vielleicht besten Head-Mounted-Display der Welt gebastelt. Golem.de konnte das Hightech-Gerät mit Doom 3 ausprobieren.

    07.06.201263 KommentareVideo

  12. id Software: Sonderedition von Doom 3 für Konsole und PC angekündigt

    id Software

    Sonderedition von Doom 3 für Konsole und PC angekündigt

    "BFG Edition" heißt eine kommende Sonderausgabe von Doom 3, die einige Extras enthält: neue Levels und dazu Doom und Doom 2 - alles in speziell an die Xbox 360 und die Playstation 3 angepassten Versionen.

    30.05.201236 KommentareVideo

  13. Doom, Quake & Co.: Quellcode von id Software gesammelt auf Github

    Doom, Quake & Co.

    Quellcode von id Software gesammelt auf Github

    Ab sofort ist der Quellcode der Spiele, den id Software bislang veröffentlicht hat, gesammelt auf Github zu finden - inklusive Wolfenstein 3D und Doom für iOS.

    01.02.20127 KommentareVideo

  14. Doom 3: John Carmack hat den Quellcode veröffentlicht

    Doom 3  

    John Carmack hat den Quellcode veröffentlicht

    2004 kam Doom 3 auf den Markt, jetzt hat id Software den Quellcode des Ego-Shooters veröffentlicht - nachdem John Carmack einige Grafikroutinen umprogrammiert hat.

    23.11.201125 KommentareVideo

  15. id Software: John Carmack arbeitet wieder an Doom 3

    id Software

    John Carmack arbeitet wieder an Doom 3

    Die Veröffentlichung des Quellcodes von Doom 3 ist im wahrsten Sinne des Wortes von einem Problem überschattet: Chefprogrammierer John Carmack muss wegen drohender Patentstreitigkeiten bei der Darstellung von Schatten einen Teil seines Werks überarbeiten.

    17.11.201199 KommentareVideo

  16. Rage: John Carmack und der Kampf gegen unscharfe Texturen

    Rage

    John Carmack und der Kampf gegen unscharfe Texturen

    Neue Grafikoptionen sollen das Problem der teils unscharfen Texturen in der PC-Fassung von Rage lösen - das kündigt John Carmack von id Software an. Von einem neuen Paket mit höher aufgelösten Texturen hält er allerdings wenig.

    17.10.201146 KommentareVideo

  17. id Software: Quellcode von Doom 3 noch vor Jahresende

    id Software

    Quellcode von Doom 3 noch vor Jahresende

    Die Anwälte haben nichts dagegen, auch die Mutterfirma hat ihr Okay gegeben: id-Guru John Carmack will den Quellcode von Doom 3 veröffentlichen. Ein anderes aktuelles Angebot des Studios dürfte deutsche Spieler verbittern.

    05.08.201138 KommentareVideo

  18. John Carmack im Interview (2): "Apple und Google gegeneinander ausspielen"

    John Carmack im Interview (2)

    "Apple und Google gegeneinander ausspielen"

    Mit dem Spiel "Mutant Bash TV", einem Ableger von Rage, setzt John Carmack wieder einmal auf einer Plattform Maßstäbe - diesmal aber nur für iOS-Geräte. Im Exklusivinterview mit Golem.de erklärt der Programmierer, was er sich von Handhelds in der Zukunft wünscht und was deren Hersteller für 3D-Spiele alles ändern sollten. Außerdem sprach er über die Schwierigkeiten bei der Portierung von Rage auf iOS (Interview Teil 1).

    19.11.2010137 KommentareVideo

  19. John Carmack im Interview (1)

    Mobiles Rage war nicht leicht zu entwickeln

    Ganz so einfach, wie bisher angekündigt, ist es offenbar doch nicht, die id-Tech-5-Engine auf mobile Geräte herunterzuskalieren. Mit welchen Schwierigkeiten id Software bei der Entwicklung von Rage - Mutant Bash TV zu kämpfen hatte, erklärt Chefprogrammierer John Carmack im Gespräch mit Golem.de. Außerdem sprach er darüber, was er sich von Handhelds in der Zukunft wünscht und was deren Hersteller für 3D-Spiele alles ändern sollten (Interview Teil 2).

    19.11.201063 KommentareVideo

  20. id Software: Mutant Bash TV wird erster Rage-Ableger für das iPhone

    id Software

    Mutant Bash TV wird erster Rage-Ableger für das iPhone

    Die Standardversion wird rund 700 MByte groß, die HD-Variante das Doppelte - dieses Detail und mehr hat John Carmack über den ersten Ableger seines Actionspiels Rage für iPhone und iPad verraten. Das trägt den noch inoffiziellen Titel Mutant Bash TV und erscheint im November 2010.

    01.11.201014 KommentareVideo

  21. id Software: Rage erscheint zuerst für iPhone

    id Software

    Rage erscheint zuerst für iPhone

    John Carmack hat in einer Keynote auf der id-Hausmesse gesprochen. Und verkündet, dass Rage zuerst auf dem iPhone erscheint - gegen Ende 2010. Außerdem gibt er die Quellcodes weiterer älterer id-Spiele frei.

    13.08.2010261 KommentareVideo

  22. id-Actionspiel Rage erscheint bei Bethesda

    id-Actionspiel Rage erscheint bei Bethesda

    Eigentlich wollte id Software sein Actionspiel Rage über Electronic Arts weltweit in die Läden stellen lassen. Doch jetzt läuft es anders: Bethesda hat sich mit EA geeinigt und wird das Publishing des Titels übernehmen.

    16.12.200933 KommentareVideo

  23. id-Chef Carmack: Wohl keine Dedicated Server in Rage

    id-Chef Carmack: Wohl keine Dedicated Server in Rage

    Schlechte Zeiten für Clans: Nachdem Call of Duty 6 ohne Dedicated Server erscheint, wird wohl auch Rage von id Software auf alternative Methoden für Multiplayerpartien setzen. Das kündigt id-Chefprogrammierer John Carmack an - lässt aber noch ein Hintertürchen offen.

    08.11.200969 Kommentare

  24. id-Spiel "Rage" läuft wohl doch nativ unter Linux

    id-Spiel "Rage" läuft wohl doch nativ unter Linux

    Meinungsänderung bei id Software: Anders als im Juli 2009 angekündigt, wird es beim Actionspiel Rage voraussichtlich doch Unterstützung für Linux geben. Das gab einer der Programmierer in seinem Blog bekannt.

    15.09.200990 KommentareVideo

  25. id Software: Quake Live für Mac und Linux, Rage als Video

    id Software: Quake Live für Mac und Linux, Rage als Video

    Derzeit veranstaltet id Software die Hausmesse Quakecon 2009 - und es gibt erste Neuigkeiten: Schon in den nächsten Tagen erscheint Quake Live auch für MacOS und Linux, später wird es einen kostenpflichtigen Bezahlmodus geben. Bereits jetzt ist ein brandneues Video des kommenden Actionspiels Rage zu sehen.

    14.08.200958 KommentareVideo

  26. Rage, id Software und die Playstation 3

    Rage, id Software und die Playstation 3

    Beinahe-PR-Gau für Sony: Im Gespräch mit einem britischen Fachblatt hat John Carmack, Chefprogrammierer bei id Software, die Playstation 3 als langsamer als die Xbox 360 dargestellt - jedenfalls bei seinem aktuellen Projekt Rage. Inzwischen hat Carmack seine Aussagen ergänzt.

    03.08.2009329 KommentareVideo

  27. id Software: Wohl keine weitere Unterstützung für Linux

    id Software: Wohl keine weitere Unterstützung für Linux

    Bislang galt die Spieleschmiede id Software als treuer Unterstützer des Betriebssystems Linux, jetzt bestätigt Chefprogrammierer John Carmack frühere Hinweise: Künftige Spiele wie Rage werden aller Voraussicht nach nur für Windows und MacOS erscheinen.

    21.07.2009251 KommentareVideo

  28. John Carmack setzt Wolfenstein 3D aufs iPhone um

    Eines der ältesten Spiele von id Software kommt auf das iPhone und den iPod touch: Wolfenstein 3D. Der 3D-Shooter wurde von John Carmack selbst auf Apples mobile Plattform umgesetzt. Wegen des Inhalts ist eine Veröffentlichung in Deutschland aber nahezu ausgeschlossen.

    25.03.2009153 Kommentare

  29. Die Spielepläne von John Carmack für iPhone und Handy

    John Carmack von id Software interessiert sich schon länger für Handy und iPhone. Im Gespräch mit Forbes hat er jetzt über Computerspiele auf dem iPhone sowie ein mögliches MMOG gesprochen, das erst als einfaches Spiel für Mobile-Gaming-Geräte erscheint und dann immer stärker erweitert wird.

    28.07.200858 Kommentare

  30. E3: id Software entwickelt für Electronic Arts

    E3: id Software entwickelt für Electronic Arts

    EA statt Activision: Auf der Computerspielemesse E3 in Los Angeles hat John Carmack, Chef und legendärer Programmierer von id Software, sein nächstes Spiel Rage vorgestellt - und bekanntgegeben, dass er den Titel nicht mit Dauerpartner Activision, sondern gemeinsam mit Electronic Arts veröffentlichen wird. Außerdem präsentierte Will Wright bei der Pressekonferenz von EA beeindruckende Zahlen und der Napster-Erfinder kostenpflichtige Inhalte.

    15.07.200842 Kommentare

  31. Doom RPG - Doom fürs Handy kommt zum Filmstart

    Im März 2005 berichtete id-Software-Chef und 3D-Grafik-Experte John Carmack von seinen ersten Erfahrungen mit der Entwicklung von Handy-Spielen auf Java-Basis - und von dem ersten Resultat namens Doom RPG. Nun soll das auf die langsame Handy-Hardware angepasste Doom exklusiv über Jamdat vertrieben werden.

    18.05.20059 Kommentare

  32. Doom kommt aufs Handy - anders als zu erwarten

    In seinem Blog auf Armadillo Aerospace erzählt id-Software-Chef und 3D-Grafik-Experte John Carmack von seinen ersten Erfahrungen mit der Entwicklung von Handy-Spielen auf Java-Basis. Da 3D-Echtzeitspiele aufgrund des trägen Java nur bedingt möglich sind, probiert sich Carmack derzeit an einem etwas langsameren Doom fürs Handy mit dem Titel "DoomRPG".

    29.03.200548 Kommentare

  33. Zieht sich John Carmack als Spieleentwickler zurück?

    Im Gespräch mit CNN Money deutet John Carmack, der Kopf hinter den Spiele-Engines von Quake und Doom, an, sich möglicherweise künftig anderen Dingen zu widmen. Derzeit arbeitet er aber vor allem am kommenden Titel von id Software.

    10.09.20040 Kommentare

  34. Doom 3 - und nun? Neues vom QuakeCon

    Im Rahmen des QuakeCon 2004 hat John Carmack - wegen der Geburt seines Sohnes nicht persönlich anwesend - per Videobotschaft über Doom 3, dessen Engine und künftige Spiele referiert. In einer folgenden Frage-und-Antwort-Session mit anwesenden id-Software-Team-Mitgliedern gab es noch vage Angaben zum Stand des Linux-Servers, des Linux-Clients sowie der Demo von Doom 3.

    16.08.20040 Kommentare

  35. Doom 3 im Höhenflug - Carmacks Rakete im Sturzflug

    John Carmack von id Software ist nicht nur Spieleentwickler und 3D-Grafik-Guru, sondern versucht sich mit seinem Unternehmen Armadillo Aerospace auch an der Raumfahrt. Während sich sein neuer Shooter Doom 3 trotz einiger Schwächen als Senkrechtstarter bewies, mussten Carmack und sein Raketenteam nun eine Bruchlandung erleben, als sich ihre Rakete bei einem Testflug in den Boden rammte.

    12.08.20040 Kommentare

  36. Carmack über Doom 3, ein weiteres Spiel und Quake 3 als OSS

    Auf Slashdot.org hat John Carmack das in den USA gerade erst erschienene Doom 3 als das bisher gelungenste Spiel von id Software bezeichnet. Interessanter ist jedoch, dass Carmack schon die Arbeit am nächsten Spiel aufgenommen hat und die Freigabe der Quake-3-Engine als Open Source plant.

    04.08.20040 Kommentare

  37. Doom 3 vor Patentansprüchen gerettet

    Am 26. Juli 2004 verschickte der Soundkarten-Hersteller Creative eine Pressemitteilung, in der beiläufig erwähnt wurde, dass man sich mit id Software wegen einer patentierten Schatten-Berechnungs-Technik für Doom 3 geeinigt habe. Die angekündigte Integration von Creatives Raumklang-Algorithmus EAX Advanced HD scheint demnach nicht ganz freiwillig erfolgt zu sein. John Carmack zeigte sich entsprechend angewidert von Creatives Verhalten.

    28.07.20040 Kommentare

  38. John Carmack über GeForce 6800 - und Doom 3

    Neben Mark Rein von Epic Games und einigen anderen Spieleentwicklern hat auch John Carmack von id-Software Nvidias neue GeForce-6800-Grafikchipserie (Codename NV40) mit einem Kommentar bedacht - allerdings noch nicht in der gewohnten ausführlichen Form, sondern nur mit einem über Nividia versendeten Kurzkommentar.

    15.04.20040 Kommentare

  39. Doom III: Frame-Rate wird durch id Software beschränkt

    Laut einem Bericht des Online-Magazins IGN.com wird der mit Spannung erwartete Shooter Doom 3 auch auf zukünftigen Highend-PCs nicht mit mehr als 60 Frames pro Sekunde laufen. John Carmack von id Software begründet die Beschränkung der Bildwiederholrate unter anderem mit in der Vergangenheit bei Quake 3 aufgetretenen Problemen.

    24.10.20030 Kommentare

  40. John Carmack über Radeon 9700 und GeForce FX unter Doom 3

    Der wohl zu den bekanntesten Spieleprogrammierern zählende id-Software-Chef John Carmack hat die Leistung der Grafikchip-Kontrahenten R300 - hier insbesondere ATIs aktueller Top-Grafikprozessor Radeon 9700 Pro - und dem im Februar 2003 auf den Markt kommenden GeForce FX 5800 (Ultra) unter dem kommenden, mit besonders ausgefeilten 3D-Effekten versehenen 3D-Shooter Doom 3 kommentiert.

    30.01.20030 Kommentare

  41. Carmack lobt 3Dlabs P10 VPU

    Nachdem id-Software-Chef(-programmierer) John Carmack sich kürzlich enttäuscht über die reine 3D-Leistung der Matrox Parhelia-Grafikkarten äußerte, schob er heute eine kleine Entschuldigung bezüglich seiner Aussagen über deren Displacement Mapping nach. Viel mehr widmet er sich jedoch seinen ersten Erfahrungen mit einer Wildcat-VP-Grafikkarte, in der 3Dlabs neuester, programmierbarer P10-Grafikprozessor steckt.

    28.06.20020 Kommentare

  42. John Carmack: Parhelia zu langsam (Update)

    Der bekannte Spieleprogrammierer und Chef von id-Software, John Carmack, hat sich öffentlich zur neuen Parhelia-Grafikkarte von Matrox geäußert. Obwohl Doom III mit der Parhelia laufen werde, sei sie von der Leistung her nicht konkurrenzfähig mit ATI-Radeon-8500 oder NVidia-GeForce4-Ti-Grafikkarten. Update: Seine Kritik am Hardware Displacement Mapping von Matrox hat er mittlerweile teilweise wieder zurückgenommen.

    27.06.20020 Kommentare

  43. GeForce3 zuerst für Power Mac G4

    NVidia und Apple haben auf der Mac World Expo erstmals eine GeForce3-Grafikkarte der Öffentlichkeit vorgeführt. Bereits im März sollen Grafikkarten mit dem GeForce3-Grafikprozessor für den Mac erhältlich sein - PC-Nutzer müssen offenbar noch etwas länger warten.

    22.02.20010 Kommentare

  44. Carmack fordert Einhaltung von OpenGL-Standards

    15.12.19990 Kommentare


Anzeige

Empfohlene Artikel
  1. John Carmack im Interview (2)
    "Apple und Google gegeneinander ausspielen"
    John Carmack im Interview (2): "Apple und Google gegeneinander ausspielen"

    Mit dem Spiel "Mutant Bash TV", einem Ableger von Rage, setzt John Carmack wieder einmal auf einer Plattform Maßstäbe - diesmal aber nur für iOS-Geräte. Im Exklusivinterview mit Golem.de erklärt der Programmierer, was er sich von Handhelds in der Zukunft wünscht und was deren Hersteller für 3D-Spiele alles ändern sollten. Außerdem sprach er über die Schwierigkeiten bei der Portierung von Rage auf iOS (Interview Teil 1).

  2. John Carmack im Interview (1)
    Mobiles Rage war nicht leicht zu entwickeln

    Ganz so einfach, wie bisher angekündigt, ist es offenbar doch nicht, die id-Tech-5-Engine auf mobile Geräte herunterzuskalieren. Mit welchen Schwierigkeiten id Software bei der Entwicklung von Rage - Mutant Bash TV zu kämpfen hatte, erklärt Chefprogrammierer John Carmack im Gespräch mit Golem.de. Außerdem sprach er darüber, was er sich von Handhelds in der Zukunft wünscht und was deren Hersteller für 3D-Spiele alles ändern sollten (Interview Teil 2).


Gesuchte Artikel
  1. Reset Glitch Hack
    Xbox-360-Sicherheitssystem mit dem Lötkolben geknackt
    Reset Glitch Hack: Xbox-360-Sicherheitssystem mit dem Lötkolben geknackt

    Die Hacker Gligli und Tiros haben eine Möglichkeit gefunden, den Xenon Linux Loader auf moderner Xbox-360-Hardware zu starten. Dafür braucht der Angreifer Übung im Löten.
    (Xbox Slim Und Xbmc)

  2. Dell XPS 13 im Test
    Schickes Ultrabook der Luxusklasse
    Dell XPS 13 im Test: Schickes Ultrabook der Luxusklasse

    Dell hat sich viel Zeit mit seinem Ultrabook gelassen und mit dem XPS 13 ein Gerät geschaffen, das in erster Linie gut aussehen soll. Herausgekommen ist aber auch ein gut ausgestattetes Notebook. Im Test störten uns vor allem die Temperaturempfindlichkeit und das Touchpad von Cypress.
    (Ultrabook)

  3. Android-Smartphone
    Samsungs Galaxy Ace 2 kostet 370 Euro
    Android-Smartphone: Samsungs Galaxy Ace 2 kostet 370 Euro

    In Deutschland will Samsung das Galaxy Ace 2 demnächst zum Preis von 370 Euro anbieten. Das Smartphone mit Android 2.3 wird hierzulande wohl im Mai 2012 auf den Markt kommen.
    (Galaxy Ace 2)

  4. Peter Molyneux
    63.000-Euro-Experiment Curiosity erscheint Ende August
    Peter Molyneux: 63.000-Euro-Experiment Curiosity erscheint Ende August

    "Lebensverändernd" soll der Inhalt eines virtuellen Würfels sein, den Spieldesigner Peter Molyneux Ende August für Windows-PC, iOS und Android veröffentlicht. Wer neugierig ist, kann im Itemshop bis zu 63.000 Euro ausgeben.
    (Curiosity)

  5. Ice Cream Sandwich
    Android 4.0.4 für Samsungs Galaxy Tab 10.1 ist da
    Ice Cream Sandwich: Android 4.0.4 für Samsungs Galaxy Tab 10.1 ist da

    Samsung verteilt in Deutschland das Update auf Android 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich für das Galaxy Tab 10.1. Das Tablet war in Deutschland nicht lange auf dem Markt, weil Apple den Verkauf gestoppt hatte. Die übrigen Galaxy-Tab-Modelle warten weiterhin auf das Ice-Cream-Sandwich-Update.
    (Android 4.0)

  6. Google und Asus
    Nexus 7 für 99 Dollar könnte bis März 2013 kommen
    Google und Asus: Nexus 7 für 99 Dollar könnte bis März 2013 kommen

    Die Touch-Displays für ein neues billigeres Nexus 7 sind ausgeliefert. Wann und auf welchen Märkten das neue Google-Tablet erscheint, steht noch nicht fest.
    (Asus Nexus 7)

  7. Sicherheitslücke
    Keys auslesen mit OpenSSL
    Sicherheitslücke: Keys auslesen mit OpenSSL

    Ein Fehler in OpenSSL lässt das Auslesen von Arbeitsspeicher zu. Damit können Angreifer private Keys von Servern erhalten. Eine sichere Verschlüsselung ist nicht mehr gewährleistet. Der Bug betrifft sehr viele Web- und Mailserver im Internet.
    (Heartbleed)


Verwandte Themen
Rage, Palmer Luckey, Doom 4, Doom, id Software, Quake, Wolfenstein, Tim Sweeney, Zenimax, Oculus Rift, Head-Mounted-Display, John Riccitiello, Bethesda, OpenGL

RSS Feed
RSS FeedJohn Carmack

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de