Jugendmedienschutz-Staatsvertrag

Artikel

  1. KJM: Deutscher Jugendmedienschutz will Pornofilter für alle

    KJM

    Deutscher Jugendmedienschutz will Pornofilter für alle

    Die deutsche Kommission für Jugendmedienschutz will einen Pornofilter beim Internet Provider per Gesetz wie in Großbritannien. Allerdings sollen Nutzer den Filter erst einschalten müssen.

    10.04.201498 Kommentare

  2. Jugendschutzvertrag und USK: Chats in Online-Spielen bleiben unberücksichtigt

    Jugendschutzvertrag und USK

    Chats in Online-Spielen bleiben unberücksichtigt

    Online-Spiele sollen genauso geprüft und bewertet werden wie Spiele auf Datenträgern. Das sieht ein Entwurf für einen neuen Jugendschutzvertrag vor. Online-relevante Risiken wie beispielsweise bei Chats zwischen Kindern und Erwachsenen spielen dabei keine Rolle.

    28.03.20149 Kommentare

  3. JMStV: Länderchefs geben neues Gesetz in Auftrag

    JMStV

    Länderchefs geben neues Gesetz in Auftrag

    Nach der Ende 2010 misslungenen Neuregelung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) planen die Länderchefs nun einen neuen Anlauf: Die Rundfunkkommissionen sollen einen neuen Entwurf erarbeiten. Ein Vertreter der Piratenpartei kritisiert das geplante Vorgehen.

    13.11.20125 Kommentare

Anzeige
  1. Jugendschutz: Filtersoftware von Jusprog und Telekom staatlich anerkannt

    Jugendschutz

    Filtersoftware von Jusprog und Telekom staatlich anerkannt

    Um Kinder und Jugendliche vor mutmaßlich ungeeigneten Onlineinhalten zu schützen, setzt die Kommission der Landesmedienanstalten auf Filtersoftware. Jetzt sind die Programme von zwei Anbietern offiziell anerkannt - Vertreter der Spielebranche sind darüber froh.

    13.02.201244 Kommentare

  2. Jugendmedienschutz: ZDF-Intendant will Netzaktivisten und Blogger einbeziehen

    Jugendmedienschutz

    ZDF-Intendant will Netzaktivisten und Blogger einbeziehen

    ZDF-Intendant Markus Schächter wünscht sich einen möglichst breit aufgestellten gesellschaftlichen Dialog zur Neuordnung des Jugendmedienschutzes. Er lehnt es ab, im Jugendmedienschutz ohne gesetzliche Grundlagen Fakten zu schaffen.

    30.11.20118 Kommentare

  3. Jugendschutz: FSK und USK sind für Onlinemedien zuständig

    Jugendschutz

    FSK und USK sind für Onlinemedien zuständig

    Eine Lücke im Jugendschutzsystem der Bundesrepublik ist geschlossen: FSK und USK sind ab sofort offiziell für den Onlinebereich anerkannt. Spielepublisher und -entwickler begrüßen den Schritt der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM).

    19.09.201113 Kommentare

  1. KJM: Erster Online-Jugendschutzfilter vor staatlicher Anerkennung

    KJM

    Erster Online-Jugendschutzfilter vor staatlicher Anerkennung

    Die Spielebranche kann auf baldige Rechtssicherheit für Onlineinhalte mit Jugendschutzrisiken hoffen: Ein Filter für problematische Angebote steht vor der Zertifizierung durch die KJM.

    11.08.20119 Kommentare

  2. Jugendschutz: Neue Diskussion über den JMStV - mit Netzaktivisten

    Jugendschutz

    Neue Diskussion über den JMStV - mit Netzaktivisten

    Seit die umstrittene Neufassung des Jugendmedienschutzstaatsvertrags vom Tisch ist, suchen die Initiatoren nach einem neuen Ansatz. Bei einem Treffen in München wurde darüber diskutiert - und die Gegenargumente der Netzgemeinde gehört.

    28.01.201121 Kommentare

  3. JMStV

    Katerstimmung in der Spielebranche

    Die Novellierung des Jugendmedienschutzstaatsvertrags (JMStV) ist gestoppt, die Spielebranche sieht sich vor einem Scherbenhaufen - denn nun ist unklar, wie Jugendliche künftig vor gewalthaltigen Spielen im Internet geschützt werden sollen.

    17.12.201065 Kommentare

  4. Jugendschutz

    Novelle des JMStV gestoppt

    Webseiten müssen zumindest vorerst nicht mit Alterskennzeichen versehen werden: Die Novelle des Jugendmedienschutzstaatsvertrages wird Anfang 2011 nicht in Kraft treten. Das Regelwerk hat keine Chance mehr, im Landtag von Nordrhein-Westfalen eine Mehrheit zu bekommen.

    15.12.201074 Kommentare

  5. JMStV

    USK bietet modulares Onlineangebot zum Jugendschutz

    Die Unternehmen der Spielebranche sollen mit dem voraussichtlich ab 2011 gültigen Jugendmedienschutzstaatsvertrag klarkommen: Das ist das erklärte Ziel der USK. Dazu veröffentlicht die Einrichtung ein modulares Angebot.

    08.12.201031 Kommentare

  6. Jugendschutz

    Suma will Jugendmedienschutzstaatsvertrag kippen

    Der Suchmaschinenanbieterverband Suma will die Ratifizierung des neuen Jugendmedienschutzstaatsvertrages der Länder (JMStV) verhindern und schießt sich dazu auf die Grünen-Politiker aus NRW ein. Die Gesellschaft für Informatik e. V. (GI) fordert derweil eine dringende Änderung, aktuell sei der JMStV für den Jugendschutz wirkungslos.

    06.12.201020 Kommentare

  7. Jugendmedienschutzstaatsvertrag

    Grüne wollen zustimmen - erste Blogs schließen

    Die ersten Blogs kündigen ihre Schließung an, Datenschützer und Unternehmen schimpfen - trotzdem gilt es als sicher, dass alle Landesparlamente der Novelle des Jugendmedienschutzstaatsvertrages zustimmen und das Gesetz Anfang 2011 in Kraft tritt.

    30.11.2010407 Kommentare

  8. Offener Brief

    AK Zensur will neue Jugendschutzregeln für das Web stoppen

    Im Dezember 2010 stimmt die SPD im Landtag von Nordrhein-Westfalen über den neuen Jugendmedienschutzstaatsvertrag ab. Der AK Zensur hat jetzt einen offenen Brief veröffentlicht, der die Partei zum Stopp der neuen Regelungen auffordert. Über 50 teils namhafte Unterzeichner unterstützen die Initiative.

    24.11.201026 Kommentare

  9. Jugendmedienschutzstaatsvertrag

    Jugendschutznovelle trotz Kritik verabschiedet (Update)

    Die Ministerpräsidenten der Länder haben einstimmig die Novelle zum Jugendmedienschutzstaatsvertrag verabschiedet. Zu den von Kritikern geforderten großen Änderungen kam es nicht - nur im Hinblick auf FSK und USK sowie auf die Evaluierungsfrist hat sich noch etwas getan.

    10.06.201049 Kommentare

  10. Onlinepetition Jugendschutz: Kein Herstellungs- und Verbreitungsverbot für "Killerspiele"

    Onlinepetition Jugendschutz

    Kein Herstellungs- und Verbreitungsverbot für "Killerspiele"

    Das eine Zeit lang drohende, weitreichende Herstellungs- und Verbreitungsverbot für sogenannte "Killerspiele" ist wohl endgültig vom Tisch - so ein Regierungsvertreter bei einer Sitzung des Petitionsausschusses im Deutschen Bundestag.

    17.05.2010101 Kommentare

  11. USK will auch Onlinespiele freigeben

    Bislang prüft die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) zwar Offlinespiele, ist aber nicht als zentrale Freigabestelle für Onlinespiele vorgesehen. Geschäftsführer Felix Falk erwartet, dass sich das im Verlauf der Verhandlungen noch ändert.

    26.03.201017 Kommentare

  12. Neuordnung des Onlinejugendschutzes beschlossen

    Die Ministerpräsidenten der Länder haben den Jugendmedienschutzstaatsvertrag (JMStV) überarbeitet. Das hat Folgen vor allem für die Anbieter von Onlinespielen.

    25.03.201026 Kommentare

  13. Zensursula 2.0: Proteste gegen Pläne der Jugendschützer

    Die kommende Beratung zum Jugendmedienschutz-Staatsvertrag wird von Protesten begleitet werden. Denn die Pläne der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) wecken bei Internetbürgerrechtlern schlimmste Befürchtungen.

    22.02.201013 Kommentare

  14. Jugendschützer wollen österreichische Spieleshops indizieren

    Deutsche Jugendschützer wollen die Webseiten von österreichischen Spieleversendern indizieren, weil sie deren Webangebote für jugendgefährdend halten. Sie stört, dass Videospiele ohne Freigabe für Minderjährige aus Österreich importiert werden.

    19.06.2009184 Kommentare

  15. Sperrungsverfügungen rechtlich und technisch problematisch

    Sperrungsverfügungen gegen Access-Provider sind technisch und rechtlich grundsätzlich möglich - so interpretiert die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) zwei von ihr in Auftrag gegebene Gutachten. Allerdings macht das vom Freiburger Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht erstellte Gutachten, das sich mit den rechtlichen Aspekten solcher Sperrungen befasst, Eingriff in die Grundrechte durch solche Sperrungsmaßnahmen aus.

    29.04.200835 Kommentare

  16. Jugendschutz: Prüfung der Ausweisnummer reicht nicht

    Die Abfrage einer Personal- oder Reisepassnummer reicht nicht aus, um den jugendschutzrechtlichen Anforderungen bei pornografischen Internetangeboten gerecht zu werden. Dies entschied der Bundesgerichtshof (AZ I ZR 102/05) und stellt zudem fest: "Auch wenn zusätzlich eine Kontobewegung erforderlich ist oder eine Postleitzahl abgefragt wird, genügt ein solches System den gesetzlichen Anforderungen nicht."

    19.10.2007136 Kommentare

  17. Bußgelder für Anbieter von "Posenfotos"

    Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) hat zwei Internetangebote mit Bußgeldern geahndet, die Minderjährige in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung zeigen. Die Verfolgung solcher Angebote soll Pädosexuelle am Einstieg in kinderpornografische Angebote im Internet hindern.

    30.11.200594 Kommentare

  18. FSM will offizieller Jugendschützer werden

    Im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung passte die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) ihre Vereinsdokumente den neuen gesetzlichen Anforderungen im Bereich des Jugendmedienschutzes an und machte damit nach eigenen Angaben den entscheidenden Schritt, um nunmehr kurzfristig eine offizielle Anerkennung im Sinne des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages (JMStV) zu beantragen.

    17.12.20030 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Hacker
    Geohot verlässt Facebook und sucht seine Freunde
    Hacker: Geohot verlässt Facebook und sucht seine Freunde

    Der vor allem durch das Knacken von iPhone und Playstation 3 (PS3) bekanntgewordene Hacker George 'Geohot' Hotz ist nicht mehr bei Facebook angestellt. Stattdessen entwickelt er nun auf eigene Faust eine Verknüpfung von Facebook und Google Maps.
    (Playstation)

  2. Smava und Auxmoney
    P2P-Kreditplattformen können seit Jahren nicht wachsen
    Smava und Auxmoney: P2P-Kreditplattformen können seit Jahren nicht wachsen

    Nach anfänglichem Erfolg herrscht bei Smava.de und Auxmoney.de Stillstand. Jetzt sollen neue Produkte helfen.
    (Smava)

  3. Ikea
    Die "günstigste Digitalkamera der Welt" ist aus Pappe
    Ikea: Die "günstigste Digitalkamera der Welt" ist aus Pappe

    Eine Digitalkamera aus Pappe hat ein schwedisches Unternehmen für Ikea entwickelt. Kaufen können Kunden die Kamera jedoch nicht - das Möbelhaus verlost sie.
    (Lg Cloud Lg Startet Eigenen)

  4. 3D-Druck
    Tödliche Schusswaffe zum Selbstdrucken
    3D-Druck: Tödliche Schusswaffe zum Selbstdrucken

    Eine Schusswaffe von einem 3D-Drucker aufbauen zu lassen, ist das Ziel des US-Projekts Defense Distributed. Eine Crowdfunding-Plattform wollte das jedoch nicht unterstützen und hat das Projekt entfernt.
    (3d Druck)

  5. Der neue Furby im Test
    Plappermaul ohne Ausschalter
    Der neue Furby im Test: Plappermaul ohne Ausschalter

    Er hört zu, plappert, wackelt und verlangt nach Aufmerksamkeit. Wir haben uns Hasbros plüschige Reinkarnation des Spielzeugtiers Furby von außen - und innen - angesehen.
    (Furby)

  6. Mediaplayer
    OpenELEC 3.0 Beta enthält XBMC 12
    Mediaplayer: OpenELEC 3.0 Beta enthält XBMC 12

    Nur vier Wochen nach der Veröffentlichung von OpenELEC 2.0 haben die Entwickler eine erste Beta des Nachfolgers 3.0 präsentiert. Darin ist die aktuelle Version 12 des XBMC enthalten. Es ist die erste offiziell unterstützte Version für das Raspberry Pi.
    (Raspberry Pi)

  7. Browsersicherheit
    Firefox deaktiviert alle Java-Plugins
    Browsersicherheit: Firefox deaktiviert alle Java-Plugins

    Mozilla hat angekündigt, dass der Firefox-Browser bis auf weiteres alle Versionen des Java-Plugins blockieren wird. Grund ist eine Sicherheitslücke, die die Systeme der Nutzer kompromittieren könnte.
    (Firefox)


Verwandte Themen
AK Zensur, USK, Jugendschutz, BIU, Killerspiele, Zensur, Internetsperren

RSS Feed
RSS FeedJMStV

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige