Abo
Anzeige
Java

515 Java Artikel

  1. People Finder findet Personen per Java-Handy

    Mobiltelefone mit integrierter Java-Technologie sind zwar noch selten, sollen aber nach dem Willen der Hersteller bald weit verbreitet sein. Da vermutlich erst eine kritische Menge von Anwendungen existieren muss, bis die Käufer zu den Java-Handys greifen, werden nun immer mehr Java-Applikationen vorgestellt, die auf Handys laufen sollen. Nun gibt es einen Lokalisierungsservice, der per Handy oder PDA den Standort von Bekannten, die ebenfalls die Software einsetzen, auffinden kann.

    27.05.20020 Kommentare

  1. Sun kündigt Java Card Technology Version 2.2 an

    Sun hat die neue Version 2.2 seiner Java-Card-Technologie angekündigt, mit der Smart Cards mit Javaanwendungen versehen werden können. Mit dem Versionswechsel sollen nach Angaben des Unternehmens zahlreiche Verbesserungen kommen, die sich vor allem auf die vereinfachte Programmierbarkeit, eine erweiterte Interoperabilität mit Smart-Card-Anwendungen anderer Hersteller und Unterstützung für drahtlose Datenfunkanwendungen beziehen.

    24.04.20020 Kommentare

  2. Vodafone: Applikationsplattformen für Mobilfunkdienste

    Die ATG (Art Technology Group) unterstützt die Vodafone Pilotentwicklung GmbH aus München bei der Entwicklung einer Plattform für personalisierte Mobilfunkdienste. Damit wird eine Umgebung geschaffen, in der Prototypen von mobilen Anwendungen wie Routenplanung, Messaging, Informationsdienste und andere "Location Based Services" zügig entwickelt werden können.

    04.04.20020 Kommentare

Anzeige
  1. Siemens verkündet Entwicklerprogramm für Java-Mobiltelefone

    Siemens hat auf der Entwicklerkonferenz JavaOne in San Francisco sein neues Siemens Mobility Toolkit (SMTK) angekündigt, mit dem Drittanbieter Applikationen auf Basis von Java 2 Micro Edition (J2ME) entwickeln können. Das SDK soll kostenlos erhältlich sein.

    28.03.20020 Kommentare

  2. Chili!Beans - Java-Klassen in Active Server Pages nutzen

    Auf der Entwicklerkonferenz JavaOne in San Francisco kündigte Sun mit der Sun Chili!Soft ASP Software v3.6.2 eine plattformunabhängige Implementierung von Microsofts Active Server Pages (ASP) an. Diese soll es sowohl Java- als auch ASP-Entwicklern ermöglichen, gemeinsam portable ASP-Applikationen für diverse Plattformen zu entwickeln.

    27.03.20020 Kommentare

  3. Auch Sicherheitslücke in Java Web Start

    Kurz nachdem Sun vor einem Sicherheitsloch innerhalb von Java gewarnt hat, berichtet der Hersteller über eine Sicherheitslücke innerhalb von Java Web Start. Über das Java Networking Launching Protocol (JNLP) geladene, nicht vertrauenswürdige Java-Web-Start-(JWS-)Applikationen können die Sicherheitsmechanismen der JWS-Umgebung unterlaufen und auf geschützte Ressourcen des beherbergenden Systems zugreifen.

    21.03.20020 Kommentare

  1. Unberechtigte Programmausführung durch Java-Sicherheitslücke

    Wie Sun in einem aktuellen Security Bulletin mitteilt, wurde jüngst eine Sicherheitslücke in dem Java Runtime Environment (JRE) gefunden, die es Angreifern erlaubt, gefährlichen Programmcode auf einem befallenen System auszuführen. Sowohl Sun als auch Microsoft bieten bereits passende Patches an; nur Netscape lässt hier noch auf sich warten.

    20.03.20020 Kommentare

  2. Zweite Beta von Visual J# .NET zum Download bereit

    Microsoft bietet jetzt eine zweite Beta von Visual J# .NET an, einem Entwicklungstool, mit dem sich Applikationen und Dienste für Microsoft .NET in Java realisieren lassen. Visual J# .NET bietet dabei native Unterstützung für XML Web Services.

    20.03.20020 Kommentare

  3. Unterschrift am Bildschirm: Signaturgesetz-konforme Lösung

    Zur CeBIT hat das Fraunhofer-Institut für Sichere Telekooperation (SIT, Darmstadt und St. Augustin) gemeinsam mit der Secude GmbH (Darmstadt) eine Anwendung mit elektronischen Signaturen fertig gestellt, mit der Behördengänge in der Zukunft überflüssig werden könnten. Der Bürger füllt in seinem Internetbrowser Formulare der Kommune aus und setzt dann ein Applet ein, das ihn durch die normalerweise recht aufwendige und schwer durchschaubare Erstellung bzw. Überprüfung einer elektronischen Signatur benutzerfreundlich und sicher geleitet. Ganz neu ist dabei, dass es sich abhängig von der jeweiligen kommunalen Anwendung bei den zu signierenden Formularen wahlweise um ASCII-, HTML- oder PDF-Texte handeln kann.

    18.03.20020 Kommentare

  1. Nokia 3410: Handy mit Java-Unterstützung (Update)

    Nokia 3410: Handy mit Java-Unterstützung (Update)

    Auf der CeBIT 2002 präsentiert Nokia das 3410, ein Handy, das Java 2 Micro Edition (J2ME) unterstützt. Darüber hinaus verfügt es über dreidimensionale Grafik im Display und einen Bildeditor.

    12.03.20020 Kommentare

  2. Sun verklagt Microsoft

    Sun Microsystems hat am Freitagabend eine private Kartellklage gegen Microsoft eingereicht. Im Verfahren vor dem United States District Court im kalifornischen San Jose will Sun Schadensersatz in Milliardenhöhe gegen den Redmonder Softwarekonzern durchsetzen.

    09.03.20020 Kommentare

  3. Sicherheitslücke in Microsofts Java-Machine (Update)

    Bei der Ausführung von Java-Applets innerhalb des Internet Explorers können Angreifer eine Sicherheitslücke in der Java Virtual Machine von Microsoft ausnutzen, um an persönliche Daten zu gelangen. Microsoft selbst stuft das Sicherheitsloch als kritisch ein und bietet für die meisten Systeme einen passenden Patch an.

    05.03.20020 Kommentare

  1. HTML und Java online im E-Learning-Kurs lernen

    Die E-Learing-Kurse "Programmieren in Java" und "Screendesign und Webpublishing" starten im April 2002. Die beiden Fortbildungsmaßnahmen werden an der Tele-akademie der FH Furtwangen durchgeführt. Den Javakurs, der sich an Informatiker richtet, gibt es seit mittlerweile drei Jahren.

    28.02.20020 Kommentare

  2. T-Mobile bringt Java-basierte Dienste aufs Handy

    Ab 1. Februar will T-Mobile Dienste auf Basis der Programmiersprache Java anbieten. Zwar beschränkt man sich zunächst auf einige Java-Spiele, will aber das Angebot zügig ausbauen. Zugleich will T-Mobile mit dem Siemens SL42i das erste Java-fähige Handy anbieten, mit dem sich die Dienste nutzen lassen.

    07.02.20020 Kommentare

  3. Java 2 SE 1.4 bringt mehr Stabilität und Performance

    Bereits kurz nach Veröffentlichung eines Release Candidate kündigte Sun jetzt die fertige Version der Java 2 Platform, Standard Edition (J2SE) in der Version 1.4 für Windows, Linux und Solaris zum Download an.

    07.02.20020 Kommentare

  1. Halcyon implementiert .NET in Java

    Mit seiner iNET-Technologie bietet die Firma Halcyon Software jetzt eine erste kommerzielle, Java-basierte Implementierung von Microsofts .NET-Framework an. Damit sollen Nutzer von Microsoft VisualStudio.NET in der Lage sein, sowohl ihre Client/Server- als auch Web-Service-Lösungen auf jeder Plattform anzubieten.

    06.02.20020 Kommentare

  2. Microsoft bietet kostenlosen Java-C#-Konverter

    Mit dem Java Language Conversion Assistant (JLCA) hat Microsoft jetzt das letzte und entscheidende Stück im Rahmen seiner "Java User Migration Path to Microsoft .NET"-(JUMP to .NET-)Strategie veröffentlicht. Damit will Microsoft Nutzer von Java für seine .NET-Plattform gewinnen.

    05.02.20020 Kommentare

  3. Automatisch Autos einparken mit Java

    Das Institut für Mechatronische Systeme IMS der Zürcher Hochschule Winterthur (Schweiz) hat mit dem SmartParking ein System entwickelt, das Fahrzeuge automatisch seitlich einparkt. Das IMS hat für dieses Projekt den Innovationspreis von "Technologiestandort Schweiz" erhalten.

    05.02.20020 Kommentare

  4. Java 2 SE 1.4 als Release Candidate veröffentlicht

    Sun bietet auf seinen Seiten einen Release Candidate der Java 2 Platform, Standard Edition (J2SE) in der Version 1.4 für Windows, Linux und Solaris zum Download an.

    25.01.20020 Kommentare

  5. ICQ als Java-Applet

    Der Instant-Messenger-Hersteller ICQ hat jetzt ein browserbasiertes Java-Applet herausgebracht, das die wichtigsten Features des Programms zur Verfügung stellt. Dadurch erübrigt sich die Installation der Software für diejenigen Personenkreise, die auf dem gerade benutzten Rechner vielleicht keine Software installieren können oder dürfen.

    13.12.20010 Kommentare

  6. HP: Jeden Morgen die Zeitung im Drucker

    Hewlett-Packard hat ein Software Development Kit (SDK) für die HP-LaserJet-Anwendung Chai Virtual Machine vorgestellt. Mit dem Software-Entwicklungswerkzeug lassen sich Java Applets für alle HP-Laserdrucker erstellen, die mit einem integrierten Web-Server und einer Embedded Virtual Machine (EVM) ausgestattet sind wie der HP LaserJet 4100. So kann man zum Beispiel den Drucker dazu bringen, bestimmte Webseiten wie die einer Tageszeitung zeitgesteuert abzurufen und auszudrucken.

    15.11.20010 Kommentare

  7. SAP setzt auf Java

    SAP hat heute auf seiner Entwicklerkonferenz TechEd in Los Angeles mit der "mySAP.com Technology" eine neue Basis-Infrastruktur für mySAP.com vorgestellt. Dabei setzen SAPs WebServices auf Suns Java 2 Enterprise Edition (J2EE) und ABAP anstatt auf Microsofts .NET, wenn auch der Server mit anderen Standards wie .NET kompatibel sein soll.

    06.11.20010 Kommentare

  8. Microsoft bringt Java für .NET

    Microsoft hat ein Entwicklungstool veröffentlicht, das Java-Support für .Net bringen soll. Die Veröffentlichung wurde nicht mit den üblichen Fanfaren begleitet, vielmehr veröffentlichte Microsoft das Programm klammheimlich am vergangenen Sonntag.

    11.10.20010 Kommentare

  9. Borland und Nokia demonstrieren Integrated Wireless Java

    Borland hat auf seiner jährlichen Borland Developer Conference Borcon in Paris die Ausweitung seiner Beziehungen zu Nokia angekündigt. Die beiden Unternehmen haben verabredet, das Nokia Developer Suite for the PersonalJavaApplication Environment in den Borland JBuilder zu integrieren.

    09.10.20010 Kommentare

  10. Neueste J2EE Version vereinfacht Business-Integration

    Die neueste Version der Java 2 Platform, Enterprise Edition (J2EE) von Sun Microsystems soll die Business-Integration verbessern und erweiterte Funktionen für Entwicklung und Einsatz von Webdiensten auf Unternehmensebene bieten. Sie gehört zur Sun-ONE-Infrastruktur, die auf Standards basiert und Lösungsanbietern die Entwicklung von Diensten auf Abruf ermöglicht.

    01.10.20010 Kommentare

  11. Sun liefert Entwicklungsumgebung Forte for Java 3.0

    Sun Microsystems hat mit Forte for Java 3.0 eine neue Version seiner integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) für Java vorgestellt, mit der Sun vor allem seine Sun-ONE-Plattform gegen Microsofts .NET stärken will. So verspricht Sun eine dramatisch vereinfachte Applikationsentwicklung auf Basis von Java-2-Enterprise-Edition-(J2EE-)Technologien wie Enterprise JavaBeans (EJB).

    19.09.20010 Kommentare

  12. Apache.org veröffentlicht Tomcat 4.0

    Das Jakarta-Projekt, das Java-Projekt der Apache-Group, hat jetzt mit Tomcat 4.0 die nächste Version der offiziellen Referenz-Implementierung der Java-Servlets- und JavaServer-Pages-Technologien veröffentlicht. Die Java-Servlet- und JavaServer-Pages-Spezifikationen werden von Sun innerhalb des "Java Community Process" (JCP) entwickelt.

    19.09.20010 Kommentare

  13. Internet Virtual Machine - freie Java- und C#-Alternative

    Neben Java schickt sich mit C# eine weitere Programmiersprache an, die in Bytecode übersetzt auf verschiedenen Systemen laufen soll. Mit der "Internet Virtual Machine" will nun eine Reihe von Entwicklern eine weitere Alternative schaffen, die im Gegensatz zu Java und C# auf die Standard-Programmiersprachen C und C++ setzt sowie zum anderen unter der GPL steht.

    12.09.20010 Kommentare

  14. Syntion: Schlankheitskur für Microjava

    Syntion hat ein neues Kompressionsverfahren entwickelt, mit dem Microjava-Programme doppelt so schnell übertragen werden können: Struktur-orientierte Codierung (SoC2). SoC2 halbiert die Übertragungskosten von MIDlets sowie deren Speicherbedarf in Java-fähigen Mobilgeräten. Syntion implementiert die Technologie mittlerweile im jaccelerator/mobile, dem Java-Turbolader für die kommenden Generationen von GPRS- und UMTS-Geräten.

    25.06.20010 Kommentare

  15. Palm unterstützt Java

    Palm gab auf der Entwicklerkonferenz JavaOne in San Francisco bekannt, dass man Suns Java Mobile Information Device Profile (MID-P) unterstützen werde. Auch am Wireless Developer Programm von Sun will sich der PDA-Hersteller beteiligen.

    06.06.20010 Kommentare

  16. Nokia setzt verstärkt auf Java

    Nokia verkündete auf der Entwicklerkonferenz JavaOne in San Francisco, dass man in den nächsten zwei Jahren über 50 Millionen Java-fähige Geräte ausliefern will. Außerdem wurde der neue Communicator nun auch für den amerikanischen Markt angekündigt.

    06.06.20010 Kommentare

  17. Java-Runtime für Compaqs PocketPC iPaq

    Auf der Entwicklerkonferenz JavaOne in San Francisco stellt das Software-Haus Insignia Solutions die JeodeRuntime vor, eine Java-Runtime speziell für die iPaq-Reihe von Compaq, um Java-Applets ausführen zu können. Eine Unterstützung für weitere PocketPCs respektive WindowsCE-PDAs ist derzeit nicht geplant.

    05.06.20010 Kommentare

  18. Java Web Start - Sun vereinfacht Client Side Java

    Java Web Start - Sun vereinfacht Client Side Java

    Sun kündigte jetzt die Auslieferung der Java Web Start Software an, einer Technologie, die die Verteilung web-basierter Java-Applikationen drastisch vereinfachen soll. Mit einem einzelnen Click soll der User dann Stand-Alone Java-Applikationen starten können, ohne sich darum kümmern zu müssen, welche Java-Plattform gerade im Browser zur Verfügung steht.

    15.03.20010 Kommentare

  19. In-Q-My - neues Geschäftsmodell für Java-Applikationsserver

    Mit einer gezielten Marktoffensive will die In-Q-My GmbH, eine hundertprozentige Tochter der SAP AG, zu einem führenden Anbieter von Java-Applikationsservern werden. Entwicklungs- und Betriebswerkzeuge für E-Business-Anwendungen seien heute so verbreitet, dass sich die Entstehung eines Massenmarkts abzeichnet. Mit einem neuen Geschäftsmodell will In-Q-My hier zum Vorreiter avancieren. Ziel ist, sich mit dem eigenen Produkt durch Bedienungs- und Installationsfreundlichkeit, Vielseitigkeit und einen günstigen Preis vom Wettbewerb abzuheben.

    13.03.20010 Kommentare

  20. Mobile Java-Version von HP

    Hewlett-Packard (HP) bietet ab sofort eine Entwicklerversion einer mobilen Java-Version namens HP MicrochaiVM an. Diese Java-Machine ist derzeit für die Betriebssysteme PalmOS, WindowsCE und Linux erhältlich, eine Epoc-Version bietet HP nicht an. Diese spezielle Java-Version soll sich vor allem durch geringen Ressourcenverbrauch auszeichnen, um Java-Applikationen auch auf mobilen Geräten nutzen zu können.

    02.03.20010 Kommentare

  21. Sun und Openwave gründen Allianz für mobiles Internet

    Sun Microsystems und Openwave Systems kündigten eine breit angelegte, strategische Allianz an, um die Bereitstellung von mobilen End-to-End-Lösungen für Internetdienste zu beschleunigen. Die Zusammenarbeit umfasst Initiativen für das Abgleichen von Technologien, die die Produktlinien beider Unternehmen umspannen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen ein Paket von Diensterstellungs- und Diensteinrichtungsfunktionen bereitstellen, um es Wireless Service Providers (WSPs) zu ermöglichen, den Durchschnittserlös je Anwender zu steigern, die Fluktuation der Kunden zu reduzieren und neue Marktsegmente zu erschließen.

    23.02.20010 Kommentare

  22. Philips-Handys bald mit herunterladbaren Java-Spielen

    Ob Madonna oder Ricky Martin, ob Jazz, Techno oder Filmmelodien, schon bald sollen Philips-Kunden Zugriff auf eine ständig wechselnde Auswahl von Klingeltönen haben, wie es bei anderen Herstellern schon längst Usus ist. Auch Spiele soll sich der Handy-Besitzer bald in Form kleiner Javaprogramme auf sein Handy überspielen können.

    14.02.20010 Kommentare

  23. Java-WAP-Browser für Palm

    Digital Airways bietet demnächst mit Wapaka einen komplett in Java geschriebenen WAP-Browser für das PalmOS zum Download an. Ein dazu identisches Java-Applet steht im Internet zum Ausprobieren bereit.

    26.01.20010 Kommentare

  24. JUMP to .NET - Microsofts Angriff auf Java?

    Microsoft hat nach der Einigung im Java-Streit mit Sun jetzt seinen "Java User Migration Path to Microsoft .NET", kurz "JUMP to .NET", vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Paket von unabhängig entwickelten Technologien und Diensten, die es Programmierern erlauben sollen, in Java geschriebene Projekte auf Microsofts .NET-Plattform zu übernehmen.

    26.01.20010 Kommentare

  25. Sun und Microsoft legen Java-Streit bei

    Sun Microsystems und Microsoft haben ihren Rechtsstreit um Suns Java-Technologie beigelegt. Sun hatte sich dagegen gewehrt, dass Microsoft für seine Produkte mit Java-Kompatibilität wirbt, die Implementation aber nicht vollständig dem Java-Standard entspricht.

    24.01.20010 Kommentare

  26. Intelligente Stifte mit Java

    Die Firma OneEighty Software hat eine Technologie entwickelt, die Java-Applikationen in sehr kleine Endgeräte bringen soll, denn die Geneva getaufte Lösung läuft auch auf 8-Bit-Prozessoren. So sei es möglich, Java-Funktionalität auch auf Plattformen mit sehr preisgünstigen Chips zu bringen. Dabei denkt OneEighty an Massenartikel wie "intelligente" Stifte, Taschenlampen oder Telefone.

    18.12.20000 Kommentare

  27. Metrowerks Tools für mobile Java Information Devices

    Metrowerks bringt Version 6.0 seiner Entwicklungsumgebung CodeWarrior für Java heraus. Die neue Version ist ab sofort verfügbar und bietet Tools zur Entwicklung von Java-Applikationen für den Wireless- und Mobile-Markt. Die CodeWarrior IDE umfasst Tools für die Entwicklung von 100 Prozent reinen Java-Applikationen und unterstützt Java-Technologien wie Sun Microsystems Java 2 Platform Micro Edition (J2ME), PersonalJava und Java 2 Platform Standard Edition (J2SE).

    12.12.20000 Kommentare

  28. Allaire übernimmt Kawa Java IDE von Tek-Tools

    Allaire übernimmt die Java IDE Kawa von Tek-Tools, die eine Entwicklungsumgebung für J2EE-Applikationen darstellen. Kawa erweitert die Linie der visuellen Entwicklungstools von Allaire.

    07.12.20000 Kommentare

  29. JBuilder 4 Foundation jetzt kostenlos im Internet

    Ab sofort steht bei Borland die Borland JBuilder Foundation Edition in der aktuellen Version 4 zum kostenlosen Download bereit. Hierbei handelt es sich um eine schlanke Version der Java-Entwicklungsumgebung JBuilder 4, die seit Ende September in den Ausführungen Professional und Enterprise verfügbar ist.

    16.11.20000 Kommentare

  30. Syntion beschleunigt Java-Ausführung auf Psion-Handhelds

    Das Ende 1999 gegründete Münchener Unternehmen Syntion und der Handheld-Hersteller Psion haben auf der Systems 2000 eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Das erste Ergebnis ihrer Zusammenarbeit ist ein Java-Beschleuniger-Prototyp für das Psion netBook.

    07.11.20000 Kommentare

  31. IBM und QNX bieten Echtzeit-Java-Technologie

    IBM und QNX stellen jetzt Echtzeit-Komponenten für Java zur Verfügung, mit deren Hilfe Entwickler die J9 Virtual Machine so konfigurieren und kontrollieren können, dass Java-Applikationen den deterministischen Anforderungen von Embedded-Geräten entsprechen.

    31.10.20000 Kommentare

  32. Will Sun Java unter GPL stellen?

    Einem Bericht der US-Computernachrichten-Site Infoworld.com zufolge plant Sun möglicherweise Java als Open Source unter der GPL freizugeben. Eine entsprechende Bemerkung habe George Paolini, Suns Vice President of "Technologies Advocacy and Community Development", auf der Europe 2000 fallen lassen.

    26.10.20000 Kommentare

  33. Neue Preview-Version von Borland JBuilder Handheld Express

    Ab sofort bietet Borland eine neue Preview-Version des Borland JBuilder Handheld Express zum kostenlosen Download an. Entwickler, die mit dem Borland JBuilder 4 arbeiten, können die Software zusätzlich zur Java-Entwicklungsumgebung nutzen, um Applikationen auf Basis der Java 2 Micro Edition (J2ME) zu erstellen und auf dem PalmOS einzusetzen.

    24.10.20000 Kommentare

  34. ARM optimiert Architektur für Java-Anwendungen

    ARM hat heute die Jazelle-Erweiterung für die ARM-Architektur vorgestellt, die es ermöglichen soll, Java-Bytecode direkt auszuführen. Damit bietet sich Entwicklern von drahtlosen Kommunikationsprodukten, Set-Top-Boxen und anderen Internet-fähigen Geräten die Möglichkeit, mit einer Low-Power-Mikroprozessorlösung Java-Anwendungen mit hoher Leistungsfähigkeit auszuführen.

    12.10.20000 Kommentare

  35. Open Source Language Research Platform von Intel

    Intel stellt jetzt eine Open Runtime Platform (ORP) als Open Source vor, die als Research-Plattform für E-Business-Applikationen dienen soll. Da diese in der Regel nicht in eine ausführbare Form sondern einen "Zwischencode" übersetzt werden, sind sie über mehrere Plattformen hin einsetzbar. Zum Ausführen wird daher eine entsprechende Runtime-Plattform benötigt, die den "Zwischencode" kompiliert.

    20.09.20000 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
Anzeige

Verwandte Themen
Apache Harmony, JavaFX, Flashback, OpenJDK, Oracle vs. Google, James Gosling, Programmiersprache, Objective-C, Oracle, Jonathan Schwartz, Wetab, Sun, JBoss, C#

RSS Feed
RSS FeedJava

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige