iTV

Artikel

  1. Fernseher: Loewe findet einen Partner in China

    Fernseher

    Loewe findet einen Partner in China

    Loewe hat eine Partnerschaft mit Hisense vereinbart, um künftig günstigere Fernseher anbieten zu können. Das deutsche Unternehmen hatte einen Antrag auf Gläubigerschutz gestellt.

    31.07.201324 Kommentare

  2. Schutzschirmverfahren: Flachbildschirmhersteller Loewe droht das Geld auszugehen

    Schutzschirmverfahren

    Flachbildschirmhersteller Loewe droht das Geld auszugehen

    Loewe musste Antrag auf Gläubigerschutz stellen. Apple soll 2012 ein Übernahmeangebot für Loewe vorgelegt haben. Wenn ein strategischer Partner gefunden werde, soll es künftig auch TV-Geräte "im Einstiegsbereich der Premiummarke", Bediener-Interfaces und TV-Apps von Loewe geben.

    16.07.201342 Kommentare

  3. iTV: Apple soll Kauf von Loewe planen

    iTV

    Apple soll Kauf von Loewe planen

    Apple soll über 87 Millionen Euro für den deutschen Hersteller Loewe bieten. An dessen Hauptaktionär Sharp hält Foxconn eine große Beteiligung an einer 10G-Displayfabrik, die große Panels und Module herstellt. Laut Loewe sei an dem Bericht "nichts dran".

    13.05.201237 Kommentare

Anzeige
  1. Analyst: Apples iTV könnte an den Inhalten scheitern

    Analyst

    Apples iTV könnte an den Inhalten scheitern

    Anthony DiClemente, Analyst bei Barclays, traut Apple mit seinem als iTV bekannten Projekt für einen neuartigen Fernseher zwar interessante Hardware zu - aber das sei nicht das Problem, meint er. Vielmehr könnte iTV am schwierigen Fernsehmarkt der USA scheitern.

    03.04.201225 Kommentare

  2. Bericht: Zulieferer produzieren schon für Apple iTV

    Bericht

    Zulieferer produzieren schon für Apple iTV

    Sharp liefert angeblich die Displays für die Fernseher, die Apple Meldungen zufolge im zweiten oder dritten Quartal 2012 unter der Bezeichnung iTV anbieten wird. Bislang sollen zwei Größen geplant sein.

    27.12.201126 Kommentare

  3. iTV-Gerüchte: Apple baut Fernseher und nächstes iPad mit Sharp

    iTV-Gerüchte

    Apple baut Fernseher und nächstes iPad mit Sharp

    Apple wird das nächste iPad mit höherer Bildschirmauflösung und einen Fernseher zusammen mit dem japanischen Hersteller Sharp bauen, berichten US-Medien.

    25.11.201146 Kommentare

  1. Apple TV: Kleiner, billiger und ohne Festplatte

    Apple TV

    Kleiner, billiger und ohne Festplatte

    Apple hat seine Fernseh-Set-Top-Box einer Generalerneuerung unterzogen. Das neue Gerät ist deutlich geschrumpft und besitzt keine Festplatte mehr, sondern nur noch einen Flashspeicher. Die Filme und Serien, die der Kunde über iTunes beziehen kann, werden nicht mehr gekauft, sondern nur noch gemietet.

    01.09.2010334 KommentareVideo

  2. MacWorld Expo 2007: Apple TV als Streaming-Lösung

    MacWorld Expo 2007: Apple TV als Streaming-Lösung

    Alle Jahre wieder läutet Apples CEO Steve Jobs mit seiner in diesem Jahr zweistündigen Keynote auf der Macworld Expo in San Francisco das Apple-Jahr ein. Bereits seit Wochen brodelt die Gerüchteküche, und wie üblich lässt es Jobs ruhig angehen. Zu Beginn sprach er über Apples Musik- und Videogeschäft und stellte iTV vor, das nun Apple TV heißt.

    09.01.200719 Kommentare

  3. Steht Apples Handy-Markteinstieg bevor?

    Nach monatelangen Spekulationen über die Vorstellung eines Mobiltelefons von Apple verdichten sich kurz vor dem Start der MacWorld Expo in San Francisco die Gerüchte darüber. Das von Apple angebotene Mobiltelefon soll die Funktionen eines herkömmlichen Handys mit den Fähigkeiten eines iPods kombinieren. Zudem soll mit iTV ein PC mit Schwerpunkt auf Multimedia-Funktionen vorgestellt werden.

    09.01.200726 Kommentare

  4. Apple schafft das letzte Bindeglied: Set-Top-Box für den TV

    Ganz im Gegensatz zu bisherigen Gewohnheiten hat Apple erstmals über ein künftiges Produkt gesprochen, das sich derzeit noch im Prototypenstadium befindet. Die iTV-Box ist das Bindeglied zwischen Apples Medienangeboten und dem Fernseher.

    12.09.200637 Kommentare

  5. Europa: Offene Standards für interaktives TV nicht erzwingen

    Die schleppende Durchsetzung von offenen und interoperablen Normen für das interaktive Digitalfernsehen will die Europäische Kommission nicht durch Gesetze vorschreiben. Stattdessen hat sie sich erneut dafür ausgesprochen, dass die Mitgliedsstaaten freiwillig auf offene Standards inkl. der multimedialen Heimplattform (MHP) setzen und diese fördern.

    02.08.20040 Kommentare

  6. Opera MobileIPG - Videorekorder per Handy programmieren

    Damit Digitalvideorekorder in Zukunft auch per Handy aus der Ferne programmiert werden können, will der norwegische Browser-Entwickler Opera Software Mobilfunknetzbetreibern sowie Bezahlfernsehanbietern seinen "MobileIPG" (Mobile Interactive Programming Guide) schmackhaft machen. Dabei handelt es sich um einen speziellen Fernsehprogramm-Browser, bei dem Sendungen zur Aufzeichnung markiert werden können.

    30.03.20040 Kommentare

  7. Einsteigen bitte: Interaktives Digital-TV für Deutschland

    Die deutschen Free-TV-Anbieter und Gerätehersteller wollen nun endlich an einem Strang ziehen, um die Einführung der Multimedia Home Platform (MHP) - eines offenen Standards für digitales interaktives Fernsehen - zu beschleunigen. In Berlin einigten sich darüber Vertreter von ARD, ZDF, RTL Television, der ProSiebenSat.1 Media AG, der Deutschen Landesmedienanstalten (DLM) und der Geräteindustrie im Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI).

    27.02.20040 Kommentare

  8. dmmv: Interaktives Fernsehen in Deutschland ausgebremst

    In einer Pressemitteilung beklagt der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) die den Ansprüchen der verschiedenen Marktteilnehmern hinterherhinkende Entwicklung im deutschen Markt für interaktives Fernsehen (iTV). Nicht nur unzureichend ausgestattete Set-Top-Boxen, sondern auch kaum abgestimmte Geschäftsmodelle und nicht ausgebaute, rückkanalfähige Kabelnetze werden dabei als die wichtigsten Bremsfaktoren genannt.

    13.11.20030 Kommentare

  9. Phenomedia übernimmt Mehrheit an ECN AG

    Die Phenomedia AG hat von der G.A.T. Film und Fernsehproduktionsgesellschaft 51 Prozent an der Entertainment Channel Network (ECN) AG übernommen und unterstreicht somit die Absicht, im "interactive TV"-Markt (iTV) verstärkt tätig zu werden.

    14.09.20000 Kommentare

  10. Bertelsmann bildet Breitband-Allianzen

    Die Bertelsmann Broadband Group (BBG) strebt eine schnelle Einführung des interaktiven Fernsehens in Europa an. Hierzu hat das Unternehmen in mehreren Ländern Vereinbarungen mit Netzbetreibern, Endgeräteherstellern und Inhalteanbietern getroffen.

    05.06.20000 Kommentare

  11. Econa - interaktive TV-Plattform für Start-ups

    Der Berliner Venture Capitalist Econa AG schließt im Bereich interaktiver Events eine strategische Allianz mit dem Börsenkandidaten United Visions Entertainment AG. Die Allianz wird mit einer Beteiligung Econas an United Visions gefestigt. Als einer der größten TV-Event-Produzenten in Deutschland konzipiert, produziert und vermarktet United Visions Shows wie "Das Festival des deutschen Schlagers" oder "Silvester am Brandenburger Tor".

    02.06.20000 Kommentare

  12. Phenomedia kauft Anbieter von interaktivem Fernsehen

    Die Phenomedia AG will sich durch die 100-prozentige Übernahme der Black Pencil AG aus der Schweiz im Markt des interaktiven Fernsehens (iTV) positionieren, die durch das Zusammenwachsen der Unterhaltungsplattformen Internet, TV und Mobile Entertainment gekennzeichnet ist.

    31.05.20000 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. iTether
    iPhone-Tethering, auch wenn es der Vertrag nicht zulässt
    iTether: iPhone-Tethering, auch wenn es der Vertrag nicht zulässt

    Die App iTether erlaubt es iPhone-Nutzern, ihren Internetzugang an andere Geräte weiterzugeben. Allerdings entstehen für die App Kosten und sie ist nicht so flexibel wie die Tethering-Funktion in iOS.
    (Wlan Tethering Iphone App)

  2. Stift-Tablet mit Android 4.0
    Samsungs Galaxy Note 10.1 wird ein teurer Spaß
    Stift-Tablet mit Android 4.0: Samsungs Galaxy Note 10.1 wird ein teurer Spaß

    Im Sortiment der Galaxy-Tablets von Samsung erhält das Galaxy Note 10.1 preislich die Spitzenposition. Das Notiztablet mit Stiftbedienung und Android 4.0 wird nochmal 100 Euro mehr kosten als das Galaxy Tab 10.1N, das bislang am teuersten ist.
    (Galaxy Note)

  3. Kabelnetzbetreiber
    Kabel Deutschland kauft Tele Columbus
    Kabelnetzbetreiber: Kabel Deutschland kauft Tele Columbus

    Kabel Deutschland soll Tele Columbus gekauft haben. Auch die Telekom hat sich für den Kabelnetzbetreiber interessiert.
    (Telecolumbus)

  4. Android
    Samsung will Galaxy Note 2 auf der Ifa vorstellen
    Android: Samsung will Galaxy Note 2 auf der Ifa vorstellen

    Ende August 2012 will Samsung das Galaxy Note 2 auf der Internationalen Funkausstellung vorstellen. Das Riesensmartphone soll dann ein noch größeres Display sowie einen Quad-Core-Prozessor erhalten und gleich mit Android 4.1 alias Jelly Bean laufen.
    (Samsung Galaxy Note 2)

  5. Canonical
    EFF beklagt mangelnden Datenschutz in Ubuntu 12.10
    Canonical: EFF beklagt mangelnden Datenschutz in Ubuntu 12.10

    Die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) hat die in Ubuntu integrierte Amazon-Suche heftig kritisiert. Ergebnisse einer lokalen Suche werden unverschlüsselt übertragen und einer IP-Adresse zugeordnet.
    (Ubuntu)

  6. Steam für Linux
    Valve wirbt für Ubuntu
    Steam für Linux: Valve wirbt für Ubuntu

    "Sie nutzen noch kein Linux?" - diese Frage bekommen derzeit Windows- und Mac-Nutzer zu sehen, die sich den Steam-Client für ihr System herunterladen. Das könnte auch der Steam Box zugutekommen.
    (Steam)

  7. WLAN
    Kabel Deutschland kassiert bei Kunden für WLAN-Hotspots
    WLAN: Kabel Deutschland kassiert bei Kunden für WLAN-Hotspots

    Bisher war die Nutzung der öffentlichen WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland für die Kunden des Netzbetreibers kostenlos. Das hat nun ein Ende. Die 30 Gratisminuten bleiben jedoch.
    (Kabel Deutschland Hotspot)


Verwandte Themen
Apple TV, Sharp, Foxconn, Set-Top-Box, Digital-Fernsehen, iCloud, Fernseher

RSS Feed
RSS FeediTV

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de