iPhone

1.288 iPhone Artikel

  1. Schneller Tippen auf dem iPhone

    Schneller Tippen auf dem iPhone

    Das US-Unternehmen Shape Writer hat eine Möglichkeit entwickelt, das Tippen von Texten auf dem iPhone zu beschleunigen und Tippfehler zu minimieren. Die Idee: Es wird nicht mehr jeder Buchstabe einzeln getippt, sondern eine Verbindungslinie von Buchstabe zu Buchstabe gezogen. Am Ende des Liniengewirrs ergibt sich das Wort.

    25.07.200877 Kommentare

  1. Sicherheitsleck im iPhone 3G und im iPod touch

    Im iPhone 3G und dem iPod touch mit alter und neuer Firmware steckt ein Sicherheitsleck. Angreifer können darüber Phishing-Attacken durchführen und so an Zugangsdaten für Onlinebanking oder Shopping-Angebote gelangen. Bislang hat Apple das Sicherheitsloch nicht geschlossen.

    24.07.200844 Kommentare

  2. T-Mobile-Kunden mit SIM-Karte und ohne iPhone 3G

    Da das neue iPhone ausverkauft ist, haben einige Tausend T-Mobile-Kunden derzeit eine neue SIM-Karte, aber kein iPhone 3G. Davon sind Bestandskunden betroffen, die ein iPhone 3G im Internet bestellt und dabei ihren laufenden Vertrag umgestellt haben, erklärte T-Mobile auf Anfrage. T-Mobile will diese mit Gutschriften besänftigen.

    23.07.200871 Kommentare

Anzeige
  1. iPhone und iPod touch werden zur Wasserwaage

    iPhone und iPod touch werden zur Wasserwaage

    Da iPhone und iPod touch einen Beschleunigungssensor haben, war zu erwarten, dass eine solche Anwendung kommt: A Level macht das iPhone oder den iPod touch zur Wasserwaage. So genau wie eine echte Wasserwaage arbeitet die Anwendung allerdings nicht.

    23.07.2008116 Kommentare

  2. Ansteckakku für das iPhone 3G

    Ansteckakku für das iPhone 3G

    Auch beim neuen iPhone 3G ist der Akku fest eingebaut, so dass er sich nicht ohne weiteres austauschen lässt. Mit einem Ansteckakku soll sich die Laufzeit von Apples Mobiltelefon erhöhen lassen. Das ist vor allem für Anwender interessant, die das iPhone viel unterwegs einsetzen.

    23.07.200839 Kommentare

  3. Apple liefert iPhone 3G in 20 weitere Länder

    Am 22. August 2008 will Apple das iPhone 3G in 20 weiteren Ländern auf den Markt bringen. Am 11. Juli 2008 kam das neue iPhone-Modell zeitgleich in 21 Ländern in den Handel und war innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. Grund war offenbar, dass Apple nicht genügend Geräte zum Marktstart anbieten konnte.

    22.07.200833 Kommentare

  1. Jailbreak für iPhone 2.0 erschienen

    Eine gute Woche nach Erscheinen des iPhone 3G und der Firmwareversion 2.0 haben Hacker des "iPhone Dev Team" eine neue Version ihrer Jailbreak-Software für das Apple-Handy veröffentlicht. Damit lassen sich beliebige Applikationen auf dem Gerät installieren.

    21.07.200831 Kommentare

  2. Nachlieferung des iPhone 3G könnte bis Oktober dauern

    Kaufinteressenten für das Handy iPhone 3G von Apple müssen wahrscheinlich noch zehn Wochen auf ihr Gerät warten. Es kann bis Anfang Oktober 2008 dauern, bis das in Deutschland ausverkaufte iPhone 3G wieder verfügbar ist.

    19.07.200879 Kommentare

  3. Adapter macht das iPhone zum Stereo-Bluetoothfunker

    Das iPhone von Apple ist weder in seiner ersten noch in der aktuellen Inkarnation mit einem Bluetoothmodul ausgerüstet, das A2DP unterstützt. Damit ist der Anschluss für Stereogeräte, die mit diesem Profil arbeiten, nicht möglich. Ein kleiner Adapter schafft Abhilfe und versorgt auch den iPod Touch und einige andere Musikspieler von Apple.

    18.07.200857 Kommentare

  4. iPhone 3G in Deutschland ausverkauft

    In Deutschland ist das iPhone 3G ausverkauft, erklärte T-Mobile Golem.de auf Nachfrage. In den meisten Shops ist das Gerät nicht mehr verfügbar, wenn, dann gibt es nur noch Einzelstücke zu kaufen. Diese Entwicklung war abzusehen, weil der Handel zum Marktstart nur mit wenigen Geräten beliefert wurde.

    17.07.200868 Kommentare

  5. Eine Million iPhone 3G verkauft (Update)

    Mehr als 1 Million iPhone 3G konnte Apple am ersten Wochenende verkaufen, obwohl der Start alles andere als glatt lief. Neben technischen Schwierigkeiten, die Nutzer weltweit trafen, hatte der deutsche Partner T-Mobile offenbar größere logistische Probleme.

    14.07.2008107 Kommentare

  6. Test: iPhone 2.0 - neue Firmware bringt mehr Komfort

    Test: iPhone 2.0 - neue Firmware bringt mehr Komfort

    Zum Marktstart des iPhone 3G hat Apple die neue Firmware für das iPhone der ersten Generation sowie den iPod touch veröffentlicht. Die Firmware 2.0 bringt dem Apple-Mobiltelefon sowie dem Mediaplayer viele Verbesserungen. Es werden einige Ungereimtheiten beseitigt, die zum Marktstart vor einem Jahr kritisiert wurden. Aus dem Apple-Handy wird ein Smartphone.

    14.07.2008226 KommentareVideo

  7. Free Software Foundation warnt vor dem iPhone

    Die Free Software Foundation (FSF) rät von Apples iPhone ab, denn es blockiere freie Software, fördere DRM, lade zur Bespitzelung ein und könne freie Formate wie Ogg Vorbis und Theora nicht abspielen.

    14.07.2008124 Kommentare

  8. Gravis geht vorerst nicht an die Börse

    Das schwache Börsenumfeld sorgt dafür, dass Apple-Händler Gravis vorerst nicht an die Börse gehen wird. Bislang war von einem IPO innerhalb der zweiten Jahreshälfte die Rede. Sein Wachstum will Deutschlands größter Apple-Händler nun durch einen strategischen Partner finanzieren.

    13.07.200814 Kommentare

  9. Trotz Verkaufsstart - Käufer warten auf iPhone 3G

    Wie erwartet, kommt es zu Lieferengpässen bei Apples iPhone 3G. T-Mobile konnte nach eigenen Angaben am ersten Tag insgesamt 15.000 Geräte verkaufen, in vielen Shops sind die Regale leer. Einige Vorbesteller warten noch immer auf ihre Geräte, obwohl die Lieferung für Freitagvormittag versprochen war.

    12.07.200880 Kommentare

  10. Microsoft: Windows-Mobile-Smartphones gefragter als iPhone

    Der Leiter der Windows-Mobile-Sparte hat erklärt, dass Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem viel stärker als das iPhone nachgefragt würden. "Im Vergleich zu seiner Verbreitung ist der Hype völlig unverhältnismäßig", sagte Andy Lees.

    12.07.2008135 Kommentare

  11. Test: Das iPhone 3G ist noch nicht perfekt

    Test: Das iPhone 3G ist noch nicht perfekt

    Das iPhone 3G mit HSDPA-Unterstützung, GPS-Empfänger und der neuen iPhone-Firmware 2.0 ist da. Nun lassen sich ganz offiziell Zusatzprogramme installieren, um den Funktionsumfang des Geräts zu erweitern. Golem.de hat sich das neue iPhone angesehen und zeigt, welche Unterschiede es zum Vorgänger gibt. Für viele wird sich ein Wechsel auf das neue Modell kaum lohnen.

    11.07.2008346 KommentareVideo

  12. Apple öffnet den App Store für iPhone und iPod touch

    Apple öffnet den App Store für iPhone und iPod touch

    Apple hat mit der neuen iTunes-Version 7.7 auch gleichzeitig seinen Verkauf für iPhone- und iPod-touch-Anwendungen eröffnet. Mit dem neuen iTunes kann der Shop betreten und die Software auf die beiden mobilen Geräte kopiert werden.

    11.07.200851 Kommentare

  13. Würfelspielsimulation nutzt Sensorinformationen des iPhone

    Würfelspielsimulation nutzt Sensorinformationen des iPhone

    Das Sensorunternehmen Fullpower hat eine Demonstration seiner Programmierfähigkeiten in Form eines Spiels vorgestellt, das auf dem iPhone und dem iPod touch von Apple läuft. Beide Geräte sind mit Beschleunigungssensoren ausgerüstet, die vom Würfelspiel zur Simulation echter Casinowürfel genutzt werden.

    11.07.200858 Kommentare

  14. iPhone 3G: Leere Regale einkalkuliert

    Am morgigen 11. Juli 2008 kommt das iPhone 3G auch in Deutschland auf den Markt. Ob es einen Ansturm darauf geben wird, ist offen. Fest steht allerdings schon, dass mancher Interessent keines bekommen wird. Denn die Läden sind zumindest bei den T-Mobile-Handelspartnern nach Golem.de-Informationen nur mit wenigen Geräten bestückt - wenn überhaupt.

    10.07.200885 Kommentare

  15. Firmen reißen sich um das iPhone 3G

    Hunderte Schweizer Unternehmen reißen sich um das iPhone 3G. Die Netzbetreiber Swisscom und Orange haben nicht mit einer so starken Nachfrage gerechnet. Jedes vierte oder fünfte Mobiltelefon werde an eine Firma gehen, schätzt Orange Schweiz, ein Mobilfunkbetreiber, der zum France-Télécom-Konzern gehört.

    09.07.2008127 Kommentare

  16. Orange: iPhone 3G in der Schweiz ohne Vertrag

    Orange: iPhone 3G in der Schweiz ohne Vertrag

    Nach Swisscom hat auch Orange die Konditionen für das iPhone 3G in der Schweiz verraten. Im Unterschied zu Swisscom vertreibt Orange das kommende iPhone mit ähnlichen Vertragskonditionen wie in anderen Ländern. Einige Unterschiede bleiben aber: So gibt es das iPhone 3G auch ohne Vertrag. Verträge sind mit verschiedenen Laufzeiten erhältlich.

    08.07.2008173 Kommentare

  17. Offiziell: iPhone 3G auch bei Gravis und Debitel zu haben

    Gravis hat bestätigt, dass der Apple-Händler das iPhone 3G ab dem 11. Juli 2008 anbieten wird. Es wird in den Filialen nur in Verbindung mit einem T-Mobile-Vertrag zu haben sein. Das gilt auch für Debitel, die einen entsprechenden Bericht nun offiziell bestätigt haben. In den USA kampieren Interessenten bereits vor den Apple-Geschäften, um am 11. Juli 2008 möglichst früh ein iPhone 3G zu erhalten.

    07.07.200831 Kommentare

  18. Seit Monaten offenes Sicherheitsloch in der iPhone-Firmware

    In der iPhone-Firmware befinden sich zahlreiche Sicherheitslücken, die in den vergangenen Monaten nicht beseitigt wurden. Das kritisiert ein Sicherheitsexperte. Das letzte Firmware-Upgrade stammt vom Februar 2008. Mit einer Schadsoftware ist es möglich, auf vertrauliche iPhone-Daten zuzugreifen und sogar Telefonate zu führen.

    07.07.200829 Kommentare

  19. T-Mobile nennt Preise für iPhone-Wechsler (Update)

    T-Mobile bietet deutschen iPhone-Besitzern vor Ablauf der Vertragslaufzeit verschiedene Upgradeoptionen auf das iPhone 3G. Sie können den laufenden Vertrag loswerden, indem sie für jeden verbleibenden Monat 15 Euro an T-Mobile zahlen. Alternativ dazu kann ein Neukunde geworben werden, um vor Vertragsende ein iPhone 3G zu erhalten.

    02.07.2008126 Kommentare

  20. iPhone 3G bei Swisscom ohne Vertrag, aber mit SIM-Lock

    iPhone 3G bei Swisscom ohne Vertrag, aber mit SIM-Lock

    Swisscom hat die Tarife genannt, mit denen der Netzbetreiber das iPhone 3G in der Schweiz anbieten wird. Sie entsprechen nicht den in anderen Ländern üblichen iPhone-Verträgen. Zudem gibt es das neue Apple-Mobiltelefon bei Swisscom auch ohne Vertragsbindung. Angekündigt wurde der Marktstart für das Apple-Handy durch Swisscom im Mai 2008.

    01.07.200860 Kommentare

  21. Debitel darf das iPhone 3G im Media Markt verkaufen

    Das Apple-Handy iPhone 3G wird ab dem 11. Juli auch bei der Elektronikhandelskette Media-Saturn-Holding und bei den Debitel-Verkaufsstellen Dug in die Regale kommen. Debitel-Chef Oliver Steil hat einen Vertrag mit Apples hiesigem Exklusivpartner T-Mobile in Deutschland geschlossen.

    30.06.200828 Kommentare

  22. Deutsche Bank arbeitet mit Hochdruck an iPhone-Diensthandy

    Bei der Deutschen Bank wird mit Hochtouren daran gearbeitet, das iPhone 3G mit den Sicherheitsstandards des Konzerns vereinbar zu machen. Hochrangige Manager drängen auf die Einführung. Mehrere deutsche Konzerne lassen ihre Beschäftigten künftig zwischen dem Apple-Gerät und einem Blackberry als Diensthandy wählen, erfuhr die Welt am Sonntag aus den Unternehmen.

    28.06.200864 Kommentare

  23. iPhone 3G: T-Mobile verspricht unbegrenzte VPN-Nutzung

    T-Mobile plant für Geschäftskunden eine eigene kostenpflichtige VPN-Lösung, erklärte das Unternehmen. Unabhängig davon wird sich der vorinstallierte VPN-Client auf dem iPhone 3G ohne Einschränkungen nutzen lassen, verspricht T-Mobile. Auf den Tarifwebseiten steht allerdings das Gegenteil. Wie auch bisher bleibt die Nutzung von Instant Messaging mit dem iPhone verboten.

    28.06.200857 Kommentare

  24. Swisscom erwartet Boom durch iPhone-Datenumsätze

    Der Telekommunikationskonzern Swisscom erwartet durch das iPhone einen Boom bei der Datennutzung durch seine Mobilfunkkunden. "Damit surfen sie vom ersten Tag an durch das Internet", so Konzernchef Carsten Schloter.

    25.06.200811 Kommentare

  25. iPhone 3G kostet 173 US-Dollar in der Herstellung

    iPhone 3G kostet 173 US-Dollar in der Herstellung

    Rund 173 US-Dollar kostet ein iPhone der zweiten Generation in der Herstellung, schätzen die Marktforscher von iSuppli. Dabei werden die einzelnen Komponenten des Geräts und die Kosten der eigentlichen Herstellung summiert.

    25.06.200844 Kommentare

  26. iPhone 3G passt nicht in das alte iPhone Dock

    iPhone 3G passt nicht in das alte iPhone Dock

    Wer vom iPhone der ersten Generation auf das kommende iPhone 3G umsteigen will, wird enttäuscht sein, dass das neue Apple-Handy nicht mehr in die bisherige Dockingstation passt. Das erfuhr Golem.de von Apple. Dem iPhone 3G liegt keine Dockingstation mehr bei, ein spezielles iPhone Dock muss als Zubehör dazugekauft werden.

    24.06.2008105 Kommentare

  27. iPhone 3G auch bei Gravis

    Das iPhone 3G soll auch beim Apple-Händler Gravis verkauft werden. Wie das Magazin Wirtschaftswoche bei dem Mobilfunkbetreiber T-Mobile erfahren hat, sind die Verträge bereits unterschrieben. Bei Verhandlungen der Telekom-Tochter mit den Elektronikmärkten Saturn und Media Markt gibt es aber Probleme.

    21.06.200868 Kommentare

  28. iPhone ab sofort für 1 Euro

    T-Mobile hat offenbar noch einige Exemplare von Apples erstem iPhone auf Lager und bietet diese ab sofort in allen Vertragsvarianten zum Preis von 1 Euro an, zumindest legt das eine Seite bei T-Mobile nahe. Bisher kostete es zwischen 99 und 249 Euro.

    17.06.200858 Kommentare

  29. T-Mobile veröffentlicht Tarife für das iPhone 3G

    T-Mobile veröffentlicht Tarife für das iPhone 3G

    T-Mobile hat heute offiziell die Preise für das iPhone 3G in Deutschland bekanntgegeben. Am Wochenende war bereits durchgesickert, dass das iPhone 3G mit Vertrag ab 1 Euro zu haben sein wird.

    16.06.2008146 Kommentare

  30. iPhone-Altkunden bekommen neues Gerät gegen Aufpreis

    Deutsche iPhone-Nutzer der ersten Generation werden von T-Mobile die Möglichkeit erhalten, gegen Aufpreis auf das iPhone 3G umzusteigen. Die genauen Bedingungen hierfür würden derzeit erarbeitet, meldet die Welt unter Berufung auf T-Mobile-Manager. Damit will man möglichem Unmut bei den Altkunden vorbeugen.

    15.06.200870 Kommentare

  31. T-Mobile bringt iPhone 3G für 1 Euro nach Deutschland

    T-Mobile bringt iPhone 3G für 1 Euro nach Deutschland

    Die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile bringt das iPhone 3G für 1 Euro nach Deutschland. Ab 11. Juli ist das neue Apple-Handy zusammen mit einem Zweijahresvertrag zum monatlichen Tarif von 89 Euro zu haben, meldet die Welt am Sonntag.

    14.06.2008267 Kommentare

  32. iPhone 3G kommt ohne Vertragsbindung

    Zumindest Vodafone bietet das iPhone 3G in Italien auch ohne Vertragsbindung an. Für den österreichischen Markt hat der Anbieter One das iPhone 3G mit Tarifdetails vorgestellt. T-Mobile machte bislang keine Angaben dazu, wie und mit welchen Konditionen das überarbeitete Apple-Handy in Deutschland vermarktet wird.

    13.06.200849 Kommentare

  33. Apple will eigene Chips für iPhone und iPod entwickeln

    Der mittlerweile zu Apple gehörende Chipdesigner PA Semi wird spezielle Chips für iPhone und iPod entwickeln. Das sagte Apple-Chef Steve Jobs der New York Times. Zuletzt beschäftigte sich PA Semi mit der Entwicklung von stromsparenden Prozessoren auf Basis der Power-Architektur.

    12.06.200810 Kommentare

  34. Kostenloses Umstiegsangebot für iPhone-Altbesitzer

    Kostenloses Umstiegsangebot für iPhone-Altbesitzer

    In Großbritannien vermarktet O2 das iPhone und hat ein Update-Angebot für Altbesitzer vorgestellt, mit dem sie zu einem iPhone 3G kommen. Wer bislang einen der beiden teuren Tarife bezahlte, bekommt das iPhone 3G mit 8 GByte Speicherkapazität sogar kostenlos. Ein Vorbild für T-Mobile?

    11.06.200838 Kommentare

  35. iPhone drückt auf AT&T-Aktie

    AT&T rechnet für dieses und das kommende Jahr mit einer Gewinnbelastung je Aktie zwischen zehn und zwölf Cent. Der Grund: Apple und AT&T haben ihr Geschäftsmodell geändert. Der US-Netzbetreiber darf das iPhone 3G subventionieren und damit zu einem Preis von unter 200 US-Dollar anbieten. Doch die Subventionierung in Millionenhöhe muss der Konzern erst einmal verkraften.

    11.06.200827 Kommentare

  36. Entsperren von iPhones bald sinnlos

    Bislang war das Entsperren von iPhones in den USA nur sinnvoll, weil der Käufer das Telefon erwerben konnte, ohne einen Vertrag abzuschließen. Einem Gerücht zufolge soll diese Geschäftspraxis nun geändert werden: Das Entsperren von iPhones hätte dann nur noch sportlichen Charakter.

    11.06.2008127 Kommentare

  37. Freie PIM-Synchronisation fürs iPhone

    Funambol will mit seiner freien Push-Mail- und PIM-Synchronisationssoftware auch das neue iPhone unterstützen. In Kombination mit dem E-Mail-Portal MyFunambol ist die Nutzung kostenlos.

    10.06.20082 Kommentare

  38. UMTS-iPhone kommt zum Kampfpreis

    UMTS-iPhone kommt zum Kampfpreis

    Apple-Chef Steve Jobs hat auf dem Entwickler-Event WWDC das neue iPhone 3G vorgestellt. Es kommt mit UMTS/HSDPA und zu einem niedrigeren Preis daher. Apple konnte bislang sechs Millionen iPhones verkaufen, doch der hohe Preis hielt zahlreiche Interessenten vom Kauf ab. Mit dem iPhone 3G soll sich das ändern.

    09.06.2008371 Kommentare

  39. iPhone 2.0 bringt Ernst und Spaß aufs Apple-Handy

    Apple hat die neue Firmware 2.0 für das iPhone vorgestellt - bei der "Worldwide Developer Conference 2008". Entwickler können mit dem dazugehörigen SDK nun Software für das iPhone entwickeln. In 95 Tagen wurde das zuvor in einer Beta veröffentlichte iPhone-SDK insgesamt 250.000-mal heruntergeladen, 4.000 Menschen nahmen am Entwicklerprogramm teil.

    09.06.200851 Kommentare

  40. Sipgate stellt VoIP-Software für das iPhone bereit

    Der VoIP-Anbieter Sipgate hat eine Software bereitgestellt, mit der iPhone-Nutzer über das Internet telefonieren können. Die Betaversion der VoIP-Software kann kostenlos von der Website heruntergeladen werden. Die finale Version kündigte Sipgate für das "offene iPhone" an.

    05.06.200814 Kommentare

  41. PalmOS-Applikationen für das iPhone

    StyleTap will einen PalmOS-Emulator für das iPhone und den iPod touch vermarkten und damit die rund 20.000 Programme, die es für das Betriebssystem gibt, mit einem Schlag für Apples Handy und den Musikspieler bereitstellen.

    02.06.200818 Kommentare

  42. TeliaSonera bringt iPhone nach Nord- und Nordosteuropa

    Das Telekommunikationsunternehmen TeliaSonera bringt das iPhone noch in diesem Jahr nach Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Litauen, Lettland und Estland. Das gab der Konzern bekannt. TeliaSonera mit Hauptsitz in Stockholm machte keine Angaben zu Preisen, Vertragsbedingungen und ob man bereits auf die UMTS-Version des iPhones setzen kann.

    28.05.20084 Kommentare

  43. Wählscheibe für Apples iPhone

    Wer in den 90er Jahren geboren wurde, dürfte sie nur noch aus Erzählungen kennen: Wählscheibentelefone. Früher waren sei allgegenwärtig, heute sind sie durch Tastenblöcke ersetzt, beim iPhone von Apple durch eine berührempfindliche Oberfläche, die eine Tastatur nur noch nachahmt. Für Retrofreunde ist nun eine virtuelle Wählscheibe programmiert worden.

    21.05.2008120 Kommentare

  44. Apple weicht exklusive iPhone-Vermarktung weiter auf

    In Österreich vermarktet T-Mobile das iPhone noch exklusiv, aber bald wird es das Apple-Handy in der Alpenrepublik auch bei Orange geben. Auch in der Schweiz wird es das iPhone bei zwei Netzbetreibern geben. Neben Orange wird Swisscom das Apple-Handy anbieten, wie der Telekommunikationsanbieter vor wenigen Tagen verkündet hatte.

    16.05.200819 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 15
  4. 16
  5. 17
  6. 18
  7. 19
  8. 20
  9. 21
  10. 22
  11. 23
  12. 24
  13. 25
  14. 26
Anzeige

Verwandte Themen
iPhone HD, iPhone 3GS, Greenpois0n, iPod Touch, iPhone 6 Plus, iPhone4, Infinity Blade, Cydia, Real Racing, Offmaps, iPhone 6, iPhone 5, iPod, Gravis

RSS Feed
RSS FeediPhone

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de