221 iMac Artikel

  1. Schnellere iMac-G5-Systeme mit WLAN und Bluetooth

    Schnellere iMac-G5-Systeme mit WLAN und Bluetooth

    Apple hat drei neue Modelle der iMac-G5-Systeme vorgestellt, die allesamt nun mit schnelleren Prozessoren und AirPort Extreme (WLAN) sowie Bluetooth ausgestattet sind. Außerdem enthalten die neuen Geräte nun eine ATI-Grafikkarte und das aktuelle MacOS X 10.4 alias "Tiger" liegt bei.

    03.05.200532 Kommentare

  1. Rache: Apple holte Wiley-Bücher aus Apple-Regalen

    Die unautorisierte Biografie von Apples CEO Steve Jobs mit dem Titel "iCon Steve Jobs: The Greatest Second Act in the History of Business" hat offenbar den Computerhersteller oder dort beschäftigte Einzelpersonen so erzürnt, dass man nun nach Medienberichten alle Titel des US-Verlags Wiley aus den Regalen der Apple Stores nimmt.

    28.04.200514 Kommentare

  2. Unzulänglichkeiten des iPod Shuffle machen Probleme

    Vom iPod Shuffle wurden gleich zwei Widrigkeiten bekannt, die einem Kunden den Einsatz des MP3-Player verleiden können. So lässt sich der iPod Shuffle an zahlreichen Computern nicht betreiben - darunter auch den Apple-Modellen iMac G3 und eMac, weil der Player zu voluminös ist. Außerdem gab Apple bekannt, dass AAC-Dateien von anderen Applikationen als iTunes möglicherweise nicht auf dem iPod Shuffle abgespielt werden können.

    21.01.200572 Kommentare

Anzeige
  1. Mac mini - Kleiner Mac zum kleinen Preis

    Mac mini - Kleiner Mac zum kleinen Preis

    Mit dem Mac mini, der laut Gerüchteküche als kopfloser iMac gehandelt wurde, erweitert Apple sein Produktportfolio nach unten. Das extrem kleine Desktop-System soll für unter 500,- Euro zu haben sein.

    11.01.20050 Kommentare

  2. Apple klagt gegen Gerüchte-Website

    Apple verklagt die Website ThinkSecret, die unter Berufung auf informierte Kreise über kommende Apple-Produkte berichtet hatte, darunter der angeblich geplante iMac ohne Monitor für unter 500,- US-Dollar. Bereits zuvor hatte Apple Entwickler verklagt, da diese angeblich eine Beta-Version von Apples kommendem Betriebssystem weitergegeben haben sollen.

    06.01.20050 Kommentare

  3. Bericht: Apple plant iMac für unter 500,- US-Dollar

    Die Website ThinkSecret meldet unter Berufung auf informierte Kreise, Apple wolle am 11. Januar 2005 auf der Macworld Expo einen iMac für 499,- US-Dollar vorstellen. Das Gerät soll mit einem Powerpc-G4-Prozessor mit 1,25 GHz ausgestattet sein, aber über keinen integrierten Monitor verfügen.

    29.12.20040 Kommentare

  1. Yellow Dog 4 - Mac-Linux kostenlos zum Download

    Yellow Dog 4 - Mac-Linux kostenlos zum Download

    Terra Soft Solutions bietet seine speziell für Apple-Systeme ausgelegte Linux-Distribution Yellow Dog 4.0 ab sofort kostenlos zum Download an. Das Linux für PowerPC-Prozessoren ist vor allem auf den Einsatz als Desktop-Betriebssystem auf Apple-Hardware optimiert.

    22.11.20040 Kommentare

  2. Apple steigert Umsatz und Nettogewinn

    Apple hat im vierten Quartals seines Geschäftsjahres 2004, das am 25. September 2004 endete, einen Netto-Gewinn von 106 Millionen US-Dollar bzw. 0,26 US-Dollar pro Aktie erzielt. Gegenüber einem Netto-Gewinn von 44 Millionen US-Dollar bzw. 0,12 US-Dollar pro Aktie im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2003 ein deutlicher Zuwachs. Der Quartalsumsatz lag bei 2,35 Milliarden US-Dollar - 37 Prozent über dem des vergleichbaren Vorjahresquartals.

    14.10.20040 Kommentare

  3. Apple-Linux Yellow Dog 4 ist fertig

    Apple-Linux Yellow Dog 4 ist fertig

    Terra Soft Solutions hat jetzt eine Final-Version seiner Linux-Distribution Yellow Dog Linux 4.0 für PowerPC veröffentlicht. Yellow Dog ist vor allem auf den Einsatz als Desktop-Betriebssystem auf Apple-Hardware optimiert.

    30.09.20040 Kommentare

  4. Apple: iMac G5 - flachster Desktop der Welt

    Apple: iMac G5 - flachster Desktop der Welt

    Wie erwartet hat Phil Schiller in Vertretung von Apple-Chef Steve Jobs auf der WWDC in Paris einen neuen iMac vorgestellt. Das gesamte System ist in ein flaches Display integriert und basiert auf IBMs 64-Bit-Prozessor PowerPC G5.

    31.08.20040 Kommentare

  5. Händler: Apple-Produkte derzeit nur schlecht erhältlich

    Apple hat derzeit offenbar erhebliche Lieferschwierigkeiten, wie aus einem Interview hervorgeht, das Macnews.de mit einem Apple-Händler geführt hat. Das auf Grund seiner Brisanz anonym veröffentlichte Interview gibt zudem einen Einblick in die Gefühlslage von Apple-Händlern in Bezug auf Apples eigenen Online-Shop.

    20.08.20040 Kommentare

  6. Apple reicht Patent auf "Chamäleon-Mac" ein

    Apple hat beim US-Patent- und Markenamt ein Patent auf ein "aktives Gehäuse für Computer" eingereicht. Damit sollen künftige Apple-Computer in verschiedenen Farben leuchten und so ihre Farbe ändern können.

    16.08.20040 Kommentare

  7. Yellow Dog 4: Linux für Apple

    Yellow Dog 4: Linux für Apple

    Terra Soft Solutions hat einen ersten Release-Candidate für seine Linux-Distribution Yellow Dog Linux 4.0 für PowerPC veröffentlicht. Yellow Dog ist vor allem auf den Einsatz als Desktop-Betriebssystem auf Apple-Hardware optimiert.

    05.08.20040 Kommentare

  8. Apple: iMac G5 ab September

    Für gewöhnlich hält sich Apple mit Vorankündigungen neuer Produkte zurück, diese präsentiert in der Regel Apple-Chef Steve Jobs im Rahmen seiner Keynotes. Entsprechend verwunderte, dass Jobs anlässlich der Ende Juni 2004 veranstalteten Entwicklerkonferenz WWDC nicht wie erwartet neue iMac-Systeme vorstellte. Im Rahmen einer Telefonkonferenz kündigte jetzt Apples CFO Peter Oppenheimer die neue iMac-Generation an, die auf IBMs 64-Bit-Prozessor PowerPC G5 basieren wird.

    15.07.20040 Kommentare

  9. Apple: Verspätung neuer iMacs sorgt für Lieferengpass

    Apple: Verspätung neuer iMacs sorgt für Lieferengpass

    Etwas verwundert war man schon, dass Apple-Chef Steve Jobs anlässlich der Ende Juni 2004 veranstalteten Entwicklerkonferenz WWDC nicht wie erwartet neue iMac-Systeme vorstellte. Im Apple Store gibt es eine Erklärung dazu - auch warum Apple selbst im Moment keine iMacs mehr ausliefert.

    02.07.20040 Kommentare

  10. Apple stellt 20-Zoll-iMac vor

    Apple bietet jetzt einen iMac mit 20 Zoll großem Flachbildschirm an. Er ergänzt die 15- und 17-Zoll-Modelle und bietet doppelt so viel Bildschirmfläche wie der 15-Zoll-iMac, so dass sich damit zwei volle Seiten nebeneinander darstellen lassen.

    18.11.20030 Kommentare

  11. Apple stellt schnellere iMacs vor - ein Modell mit GeForceFX

    Apple stellt schnellere iMacs vor - ein Modell mit GeForceFX

    Apple hat zwei neue iMac-Modelle eingeführt, die mit höher getakteten PowerPC-G4-Prozessoren, schnellerem DDR-SDRAM, schnellerer Nvidia-GeForce-Grafikkarte und USB-2.0- anstatt USB-1.1-Schnittstelle mehr Leistung bringen sollen. Während der eine iMac im 15-Zoll-LCD daherkommt und einen mit 1 GHz getakteten PowerPC G4 beherbergt, verfügt das 17-Zoll-LCD-Modell über einen mit 1,25 GHz getakteten Prozessor.

    08.09.20030 Kommentare

  12. Apple mit neuer Version vom Remote Desktop

    Apple bietet ab sofort die Version 1.2 der Fernwartungs-Software Remote Desktop an. Die neue Version bietet bessere Sicherheitsfunktionen sowie die Möglichkeit, mehrere MacOS-Clients von einem Server aus zu starten. Besitzer einer Vorversion der Software erhalten das Update kostenlos.

    03.04.20030 Kommentare

  13. Neuer externer USB-2.0-Iomega-Brenner: 52x24x52x

    Iomega bringt ein neues externes CD-RW-Laufwerk auf den Markt. Das externe Iomega-CD-RW-52x24x52-USB-2.0-Laufwerk wird mit einem umfangreichen Softwarepaket ausgeliefert, mit dem man Musik, Fotos und vieles andere auf CD bannen kann.

    26.03.20030 Kommentare

  14. Apple stellt Frühjahrskollektion des iMac vor

    Apple hat heute die Frühjahrskollektion des iMac vorgestellt, darunter ein Modell mit 17-Zoll-Breitbild-Display für 2.203,- Euro sowie ein 15-Zoll-Gerät für 1.507,- Euro, das die iMac-Reihen nach unten hin abrundet.

    04.02.20030 Kommentare

  15. Apple öffnet das Tor zur Unix-Welt: X11 for MacOS X

    Das von Apple vorgestellte, von Steve Jobs in seiner Keynote aber nicht erwähnte "X11 for MacOS X" erlaubt es, X11-basierte Programme Seite an Seite mit nativen MacOS-X-Anwendungen auf dem gleichen Desktop laufen zu lassen und erleichtert es zugleich, X11-Programme auf den Mac zu portieren. Die X11-Implementation von Apple basiert auf dem XFree86-Projekt und ist für das Quartz-Grafiksystem optimiert und bietet volle Unterstützung von hardwarebeschleunigter 2D- und 3D-Grafik.

    08.01.20030 Kommentare

  16. Stoppt Apple die Produktion der 17-Zoll-TFT-iMacs?

    Nach einem Artikel der in Taipeh produzierten DigiTimes.com will Apple die Produktion des 17-Zoll-TFT-iMacs im Juni 2003 stoppen. Das gleiche Schicksal ereilte die 15-Zoll-Variante des auf Grund seines Schwenkarms und Standfußes als Nachttischlampen-Design betitelten All-in-One-Gerätes schon im Oktober 2002, so das Online-Magazin.

    03.01.20030 Kommentare

  17. Auch Vobis verkauft Apple-Produkte

    Während Apple in den USA mit eigenen Ladengeschäften versucht, den Absatz seiner Produkte zu fördern, setzt der PC-Hersteller in Deutschland zunehmend auf die Kooperation mit bundesweit vertretenen Anbietern. Nach einer Kooperation mit der Deutschen Telekom, die Apple-Produkte in ihren T-Punkten anbieten wird, verkauft nun auch Vobis Produkte von Apple.

    12.12.20020 Kommentare

  18. Deutsche Telekom wird zum Apple-Händler

    Die Deutsche Telekom geht unter die Apple-Händler: In den 19 größten T-Punkt-Shops sowie in allen 102 T-Punkt-Business-Shops sollen zunächst der iMac G4 mit 17-Zoll-TFT-Flachbildschirm, der Festplatten-MP3-Player iPod und später auch das iBook mit 12,1-Zoll-Bildschirm angeboten werden.

    02.12.20020 Kommentare

  19. Apple-Testtage für Ex-Windows-User bei Gravis

    Begleitend zu der Apple-Switcher-Kampagne und der bundesweit startenden Kampagne "Die 10 besten Gründe für den Wechsel zum Mac" bietet Gravis Microsoft-Windows-Kunden die Möglichkeit, gegen Abgabe der Windows-Installations-CD oder des Windows-Echtheit-Zertifikates ein 14-tägiges Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen für den erworbenen Apple eMac oder iMac TFT in allen Gravis-Shops wahrzunehmen.

    22.10.20020 Kommentare

  20. Gravis bietet iMac-Auslaufmodelle zu Sonderpreisen

    Gravis bietet jetzt das Auslaufmodell iMac G3 500 CD-ROM für 699,90 Euro an. Den G3 600 CD-RW gibt es für 899,90 Euro.

    09.09.20020 Kommentare

  21. Apple: Dual-PowerMac G4 mit DDR-SDRAM und Radeon 9000 Pro

    Apple hat heute eine neue Power Mac G4-Serie vorgestellt: Die für professionelle Anwender gedachten Arbeitsmaschinen sollen ab sofort standardmäßig mit zwei Prozessoren mit Taktraten von bis zu 1,25 GHz sowie DDR-SDRAM und Radeon-Grafikkarten ausgerüstet sein. Auch beim eMac gibt es erweiterte Modelle, während der iMac billiger wird.

    13.08.20020 Kommentare

  22. eBay und Gravis: Zertifzierung von Gebraucht-Macs

    EBay und die Apple-Handelskette Gravis erweitern ihre mehrjährige Handelspartnerschaft um einen Service für den Verkauf gebrauchter iMacs: Gravis zertifiziert den zu versteigernden Computer und gibt Hilfen für den Verkauf an die Hand.

    08.08.20020 Kommentare

  23. Apple baut 17-Zoll-TFT an den iMac

    Auf der Macworld Expo in New York zeigte Steve Jobs in seiner jährlichen Keynote zur Eröffnung ein 17-Zoll-Modell des neuen iMac-Modells, das von Fans liebevoll "Nachttischlampe" genannt wird. Der 17-Zoll-Bildschirm ist nicht im üblichen 4:3-Seitenverhältnis, sondern in einem 16:10-Verhältnis gestaltet worden und hat eine Auflösung von 1440 x 900 Pixel und damit 64 Prozent mehr als der 15zöllige iMac.

    18.07.20020 Kommentare

  24. Drei Updates von Apple

    Apple veröffentlichte jüngst drei Updates für die Mac-Welt, die unter anderem eine Sicherheitslücke in Apache stopfen und eine aktualisierte Carbon-Bibiliothek für MacOS 8.6 und 9.x anbieten. Das dritte Update ist speziell für iMac-Besitzer mit einer ganz bestimmten Version von MacOS X 10.1.5 gedacht.

    01.07.20020 Kommentare

  25. Apple schießt mit neuer Werbekampagne gegen Windows

    Mit einer neuen 50 Millionen US-Dollar schweren Werbekampagne will Apple Microsoft Paroli bieten und lässt dabei Konvertiten sprechen, die von Windows auf Apple-Betriebssysteme umgestiegen sind. Dabei soll es sich um ausgewählte, aber echte Anwender handeln, die ihre Geschichten und natürlich die Vorteile von Mac OS X lobpreisen.

    11.06.20020 Kommentare

  26. Apple eMac nun für jedermann

    Apples ursprünglich nur für den Bildungsbereich gedachter iMac-Ableger "eMac" soll auf Grund großer Nachfrage nun doch für jedermann zu haben sein. Der im April 2002 vorgestellte Desktop-Computer ist in veränderter Konfiguration - mit CD-Brenner und Modem - ab sofort für Endkunden erhältlich.

    04.06.20020 Kommentare

  27. Gravis: Neuer iMac G4 zu alten Preisen

    Der Apple-Händler Gravis senkt die Preise der neuen iMac-Modelle bis zum Ende der Fußball-Weltmeisterschaft am 30. Juni 2002 solange der Vorrat reicht. Der kleinste in der Reihe der neuen iMacs ist für 1.799,- Euro einschließlich der Gravis Favourite Box und Norton AntiVirus 8.0 zu haben.

    04.06.20020 Kommentare

  28. Apple stellt neuen "eMac" vor

    Apple stellt neuen "eMac" vor

    Mit dem neuen "eMac for Education" stellt Apple jetzt einen neuen Desktop-Rechner vor, mit dem man vor allem auf den Bildungsbereich abzielt. Äußerlich erinnert der Rechner zwar an die erste iMac-Generation, wartet aber mit einem integrierten 17"-Display auf.

    29.04.20020 Kommentare

  29. iMac beschert Apple Gewinne

    Apple hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2002 einen Gewinn von 40 Millionen US-Dollar bzw. 0,11 US-Dollar pro Aktie erzielt und liegt dabei minimal unter dem Vorjahresergebnis von 43 Millionen US-Dollar. Der Quartalsumsatz betrug 1,5 Milliarden US-Dollar - 4 Prozent über dem des vergleichbaren Vorjahresquartals.

    18.04.20020 Kommentare

  30. Apple erhöht Preis der neuen iMacs

    Auf der MacWorld Expo in Tokio kündigte Apple-Chef Steve Jobs eine Preiserhöhung des neuen iMac mit Flachdisplay an. Grund seien die deutlich gestiegenen Preise für Speicher und LCD-Displays.

    21.03.20020 Kommentare

  31. Apple - Neuer iMac findet reißenden Absatz

    Apple liegen mehr als 150.000 Vorbestellungen für den neuen, mit einem Flachbildschirm ausgestatteten iMac vor. Erste Geräte werden jetzt ausgeliefert.

    28.01.20020 Kommentare

  32. Apple: iMac in Lampenform (Update)

    Apple: iMac in Lampenform (Update)

    Ein wahres Feuerwerk an Neuigkeiten kündigte Apple für die MacWorld an. Auf seiner fast zweistündigen und eher ermüdenden Keynote stellte Steve Jobs aber nur drei neue Produkte vor. Neben der Software iPhoto und einem iBook mit 14-Zoll-TFT-Display präsentierte Jobs einen komplett neugestalteten iMac mit Flachbildschirm, der schon vorab vom kanadischen TIME-Magazin enthüllt wurde.

    07.01.20020 Kommentare

  33. Newton-Nachfolger am Horizont?

    Im Internet verdichten sich Gerüchte, dass Apple am kommenden Montag erneut einen PDA namens iWalk ins Angebot nehmen wird, nachdem die Produktion des Newton-PDA im Februar 1998 eingestellt wurde. Obwohl bereits zahlreiche Fotos und sogar Videoclips existieren, fehlen technische Daten zu dem Gerät fast völlig.

    03.01.20020 Kommentare

  34. Kostenlose Digitalkamera beim Kauf eines iMac

    Beim Kauf eines Apple iMac mit CD-RW-Laufwerk gibt es ab sofort eine Digitalkamera von Hewlett-Packard dazu: die HP Photosmart 318. Das Angebot gilt noch bis zum 31. Dezember 2001. Es erstreckt sich auf eine ganze Reihe von iMac-Geräten mit CD-RW-Laufwerk.

    19.11.20010 Kommentare

  35. Apple bringt Mac OS X Update für Server

    Mit der Verfügbarkeit von Mac OS X v10.1 hat Apple auch die Serversoftware aktualisiert. Mac OS X Server v10.1 bietet systemweite Verbesserungen und erheblich schnelleren Datentransfer. Die Serversoftware verfügt jetzt über flexible Massenspeicher-Optionen und Datenredundanz mit Software-RAID-Unterstützung. Im Bildungsbereich kann Mac OS X Server jetzt mit Optimierungen für NetBoot und dem Macintosh Manager 2.1 aufwarten. Mac OS X Server v10.1 integriert aktuelle Open-Source-Komponenten wie Apache, Samba und den QuickTime Streaming Server in der Version 3.0.2.

    26.09.20010 Kommentare

  36. Okipage 8w Lite - USB-LED-Drucker nun auch im iMac-Design

    Okipage 8w Lite - USB-LED-Drucker nun auch im iMac-Design

    Den Okipage 8w Lite des Druckerherstellers Oki gibt es ab sofort nicht nur im klassischen grauen, sondern auch im transparenten Plastikgehäuse, wahlweise im Indigo- oder Graphit-Farbdesign. Am Druckwerk des per USB an PC oder Mac anzuschließenden LED-Druckers hat sich nichts geändert.

    18.09.20010 Kommentare

  37. Apple iMac wird schneller und günstiger (Update)

    Apple iMac wird schneller und günstiger (Update)

    Auf der MacWorld Expo hat Apple nicht nur seine neuen PowerMac-G4-Rechner , sondern auch neue iMac-Modelle vorgestellt. Sie bieten schnellere Prozessoren, höhere Speicherkapazitäten und sind standardmäßig mit CD-Brennern ausgestattet.

    18.07.20010 Kommentare

  38. Apple sieht optimistisch in die Zukunft

    Apple hat in seinem dritten Bilanzquartal, das für das Unternehmen am 30. Juni 2001 endete, ein Betriebsergebnis von 31 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres belief sich dieses noch auf 168 Millionen US-Dollar.

    18.07.20010 Kommentare

  39. Tagung: Kauf im Internet bleibt Vertrauenssache

    Das Sorgenkind E-Commerce kommt in Deutschland nicht so in Schwung, wie man ursprünglich prognostizierte. Fehlt es an flankierenden Absicherungen durch Gesetze oder sind die Deutschen einfach zu ängstlich? Weder noch, so lassen sich die Ergebnisse einer Tagung der Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg (TA-Akademie) zusammenfassen, auf der Vertreter großer Firmen und Betreiber von Online-Marktplätzen mit Wissenschaftlern und Verbraucherschützern über Für und Wider staatlicher Regulation im World Wide Web diskutierten.

    19.06.20010 Kommentare

  40. Apple verkauft fünfmillionsten iMac

    Apple verkündete, dass das Unternehmen mittlerweile fünf Millionen iMacs verkauft hat. Der seit Anfang September 1998 auch in Deutschland erhältliche Einsteiger-Mac sorgte gleich zu Beginn auf Grund seines farbigen Äußeren, seines geringen Preises im Vergleich zu sonstigen Macintosh-Geräten und seines Designs für Aufsehen.

    23.04.20010 Kommentare

  41. Apples neue Firmware-Updates sorgen für Probleme

    Die neuen Firmware-Updates für Apples gesamte G3- und G4-Rechner-Linie sollen die Systemstabilität und Leistung drastisch verbessern. Leider sorgen sie aber auch dafür, dass bestimmte Speicherbausteine von Drittherstellern nicht mehr unterstützt werden.

    05.04.20010 Kommentare

  42. MacOS X ist fertig

    MacOS X ist fertig

    Apple hat sein Betriebssystem der nächsten Generation, MacOS X, fertig gestellt und für die Produktion freigegeben. MacOS X soll ab dem 24. März 2001 zu einem Preis von 329,- DM erhältlich sein und die Leistungsfähigkeit von Unix mit der Benutzerfreundlichkeit des Macintosh vereinen.

    07.03.20010 Kommentare

  43. iMacs mit unterschiedlicher Ausstattung in USA und EU

    Apple liefert die kürzlich in Tokio vorgestellten iMacs im pastellfarbenen Flowerpower-Design in Europa mit schwächerer Ausstattung aus. So sind zwei der drei neuen in Deutschland erhältlichen Modelle, im Vergleich mit den für die USA bestimmten Systemen, mit schwächeren Grafikchips und G3-Prozessoren ausgestattet.

    23.02.20010 Kommentare

  44. Neue iMacs im Flowerpower-Design

    Neue iMacs im Flowerpower-Design

    Apple hat heute auf der Macworld Expo in Tokio eine neue, überarbeitete Serie von iMac-Rechnern vorgestellt. Die von Apple als "Home-Entertainment-Center" bezeichneten Systeme werden mit schlittenlosen CD-Laufwerken zum Beschreiben von CDs ausgeliefert. PowerPC-G3-Prozessoren mit bis zu 600 MHz Taktfrequenz sorgen für die nötige Rechenleistung.

    22.02.20010 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
Anzeige

Verwandte Themen
Mac Mini, Phil Schiller, Mac Pro, Gravis, Macbook Air, Mountain Lion, Macbook, Mac, iFixit, Exfat, Emacs, Retina-Display, Lion, Packard Bell

RSS Feed
RSS FeediMac

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de