Hawken

Artikel

  1. Hawken im Betatest: Der F2P-UE3-Indie-Mech-Shooter

    Hawken im Betatest

    Der F2P-UE3-Indie-Mech-Shooter

    Adhesive Games hat mit dem Ascension-Update den bisher größten Patch für den Mech-Shooter Hawken veröffentlicht. Neben einer neuen Map bringt die Version 0.9.4 einen weiteren Mech, eine frische Oberfläche und viele Verbesserungen - Golem.de hat sich Hawken näher angeschaut.

    18.09.201344 KommentareVideo

  1. Nvidia: Bonusprogramm für Geforce-Käufer und Free-to-Play-Spieler

    Nvidia

    Bonusprogramm für Geforce-Käufer und Free-to-Play-Spieler

    Nvidia hat ein neues Bundle-Angebot für Käufer einer Grafikkarte mit Geforce-GPU gestartet. Es werden aber nicht Gutscheine für Vollpreisspiele beigelegt, vielmehr gibt es Bonusgegenstände und Premium-Accounts für Free-to-Play-Spiele wie World of Tanks.

    12.02.201316 KommentareVideo

  2. Spielebranche: Millionen für Mechs

    Spielebranche

    Millionen für Mechs

    5 Millionen US-Dollar für Mechwarrior Online und sogar 18 Millionen US-Dollar für Hawken: Die kommenden Mech-Simulationen sind finanziell extrem gut ausgestattet - aber sie sollen wohl auch Free-to-Play-Titeln wie World of Tanks ebenbürtig sein.

    30.10.201213 KommentareVideo

Anzeige
  1. Oculus Rift: Hawken ist das zweite Spiel für die VR-Brille

    Oculus Rift  

    Hawken ist das zweite Spiel für die VR-Brille

    Als ob man direkt im Cockpit eines Kampfkolosses sitzt: Das Mech-Spektakel Hawken wird als zweites Spiel die VR-Brille Oculus Rift unterstützen.

    28.08.201230 KommentareVideo

  2. Hawken: "Nur ein paar Zeilen Code zusätzlich für Gaikai..."

    Hawken

    "Nur ein paar Zeilen Code zusätzlich für Gaikai..."

    Gamescom 2012 Das Mech-Spiel Hawken bietet unter anderem extrem detailreiche Grafik - mit der aber auch langsame Rechner klarkommen sollen: Das Programm soll zuerst als Stream über Gaikai erscheinen. Golem.de hat es sich genauer angeschaut.

    16.08.201230 KommentareVideo

  3. Mehr Schwermetall: Heavy Gear stapft auf PCs, Konsolen und Mobilgeräten

    Mehr Schwermetall

    Heavy Gear stapft auf PCs, Konsolen und Mobilgeräten

    Stahlkrieger sind derzeit schwer angesagt: Neben Mechwarrior Online und Hawken ist nun ein weiteres Actionspiel mit "Mechs" angekündigt worden. Heavy Gear will eine über zehn Jahre ungenutzte Serie von Activision neu beleben.

    06.08.201229 Kommentare

  1. Hawken: Mechspiel feiert Premiere als Gaikai-Stream aus der Cloud

    Hawken

    Mechspiel feiert Premiere als Gaikai-Stream aus der Cloud

    Zuerst erscheint das auf der Unreal-Engine basierende Mechspiel Hawken über das Streamingportal Gaikai, erst danach als klassisches PC-Programm.

    16.05.201218 KommentareVideo

  2. Hawken: Grundsätzlich kostenloser Mech-Kampf ab dem 12.12.12

    Hawken

    Grundsätzlich kostenloser Mech-Kampf ab dem 12.12.12

    Ein markantes Datum als Erscheinungstermin hat das Indie-Entwicklerstudio Adhesive Games für Hawken gefunden: Mitte Dezember 2012 ist es voraussichtlich so weit. Wer mit seinen Mechs schon vorher kämpfen möchte, kann sich jetzt für den geschlossenen Betatest anmelden.

    07.02.20125 KommentareVideo

  3. Hawken: Das Mech-Spiel vom Indie-Entwickler

    Hawken

    Das Mech-Spiel vom Indie-Entwickler

    Ein kleines kalifornisches Entwicklerstudio arbeitet an einem auffällig schicken Actionspiel mit Stahlkriegern: Hawken von Adhesive Games setzt auf Multiplayermatches in Mechs - und auf Grafik auf Basis der Unreal Engine.

    01.04.201123 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. FTTH
    Glasfaserkabel durch den Wasseranschluss ins Haus
    FTTH: Glasfaserkabel durch den Wasseranschluss ins Haus

    In dem neuen preiswerten Verfahren wird das Glasfaser-Kabel durch das Wasserrohr in die Gebäude geführt. Was in Pilotversuchen funktioniert, soll als Wasser-Faser-System bald breit eingesetzt werden.
    (Glasfaserkabel)

  2. iFixit
    Neues Macbook Air mit gleichem Akku, aber neuer SSD
    iFixit: Neues Macbook Air mit gleichem Akku, aber neuer SSD

    Die Profibastler von iFixit haben das neue Macbook Air zerlegt. Der Aufbau blieb gleich, und so auch einige Komponenten. Der Akku entspricht dem 2011er Modell, neu ist aber die SSD. Neues gibt es auch vom Macbook Pro mit Retina-Display: Es kann knapp 4.000 Euro kosten. Es ist inzwischen ebenfalls zerlegt worden.
    (Macbook Air)

  3. Amazons Kindle Fire 2
    Tablet-Neuauflage erhält Kamera und Lautstärketasten
    Amazons Kindle Fire 2: Tablet-Neuauflage erhält Kamera und Lautstärketasten

    Der Nachfolger vom Kindle Fire könnte eine konkurrenzfähigere Ausstattung erhalten als die erste Generation von Amazons Android-Tablet. Voraussichtlich erhält das Kindle Fire 2 eine Kamera und Lautstärketasten. Bereits im Juli 2012 könnte es vorgestellt werden.
    (Kindle Fire)

  4. Project Glass
    Google-Brille Anfang 2013 für 1.500 US-Dollar für Entwickler
    Project Glass: Google-Brille Anfang 2013 für 1.500 US-Dollar für Entwickler

    Ein ausgewählter Kreis von Entwicklern kann bereits Googles Project Glass vorbestellen. Anfang nächsten Jahres können dann die Ersten die Brille ausprobieren, die sich derzeit noch im Prototypstatus befindet.
    (Google Brille)

  5. Panasonic Lumix LX7
    Liebhaberkamera mit lichtstarkem Zoom
    Panasonic Lumix LX7: Liebhaberkamera mit lichtstarkem Zoom

    Panasonics Antwort auf dem Boom lichtstarker Objektive in Kompaktkameras heißt Lumix LX7. Ihr Zoomobjektiv bietet eine Lichtstärke von f/1,4 im Weitwinkel- und f/2,3 im Telebereich. Die manuellen Einstellungsmöglichkeiten sollen auch ambitionierte Fotografen überzeugen.
    (Lumix Lx7)

  6. Base Lutea 3
    Android-Smartphone mit 4,3-Zoll-Display für 199 Euro
    Base Lutea 3: Android-Smartphone mit 4,3-Zoll-Display für 199 Euro

    E-Plus stellt über seine Marke Base einen Nachfolger des Lutea 2 vor. Mit 4,3 Zoll Bildschirmdiagonale hat das Android-Smartphone einen für diese Preisklasse relativ großen Bildschirm. Allerdings ist das Originalmodell mit Dual-SIM-Funktion bei einigen Händlern für weniger Geld zu haben.
    (Base Lutea 3)

  7. Asus
    Padfone 2 bei Base für 500 Euro erhältlich
    Asus: Padfone 2 bei Base für 500 Euro erhältlich

    Base bietet momentan Asus' zweites Padfone in der 32-GByte-Version für 500 Euro an. Im Onlinehandel kostet das Android-Smartphone mit Quad-Core-Prozessor und 720p-Auflösung eigentlich mindestens 100 Euro mehr.
    (Padfone 2)


Verwandte Themen
Mechwarrior, Gaikai, Spiele-Streaming, Unreal-Engine, Free-to-play, Oculus Rift

RSS Feed
RSS FeedHawken

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de