Hans Reiser

Artikel

  1. Hans Reiser muss mindestens 15 Jahre ins Gefängnis

    Der wegen Mordes an seiner Frau schuldig gesprochene ReiserFS-Programmierer Hans Reiser muss für mindestens 15 Jahre in Haft. Er hofft, im Gefängnis weiter als Programmierer arbeiten zu können.

    01.09.2008103 Kommentare

  2. Erneut Diskussion um Zukunft von Reiser4

    Wieder einmal tauchte die Frage, warum das Dateisystem Reiser4 noch nicht im offiziellen Linux-Kernel ist, auf der Linux-Kernel-Mailingliste auf. Doch die Probleme seien noch immer dieselben, bemerkte Theodore Ts'o und empfahl als Alternative Btrfs.

    08.08.200823 Kommentare

  3. Hans Reiser führt Polizei zur Leiche seiner Frau

    Der wegen Mordes an seiner Frau schuldig gesprochene Linux-Programmierer Hans Reiser hat die Polizei zum Leichnam seiner Frau geführt. Bisher hatte er die Tat abgestritten. Im Gegenzug soll sein Strafmaß abgemildert werden.

    08.07.2008172 Kommentare

Anzeige
  1. ReiserFS-Programmierer wegen Mordes verurteilt

    Der Prozess gegen den Entwickler des Linux-Dateisystems ReiserFS, Hans Reiser, ist mit einem Schuldspruch zu Ende gegangen. Die Jury im kalifornischen Oakland befand ihn des Mordes an seiner Frau Nina für schuldig, Reiser muss nun für mindestens 25 Jahre ins Gefängnis. Er bestreitet, mit dem Verschwinden seiner Frau etwas zu tun zu haben.

    29.04.2008103 Kommentare

  2. Namesys verschwindet, aber Reiser4 wird weiterentwickelt

    Namesys, die Firma des unter Mordverdacht stehenden Hans Reiser, gibt es offensichtlich nicht mehr. Das Projekt sei dadurch aber nicht bedroht, sagen die Entwickler und stellen den Quelltext des Linux-Dateisystems Reiser4 auf einer alternativen Seite zur Verfügung.

    17.01.200827 Kommentare

  3. Reiser4 wird erneut diskutiert

    Die Linux-Kernel-Entwickler diskutieren zurzeit wieder einmal über die Aufnahme des Dateisystems Reiser4 in den Kernel. Dabei stellte sich auch die Frage nach der Zukunft des Dateisystems, da der Hauptentwickler Hans Reiser im Gefängnis sitzt. Allerdings wird bei seiner Firma Namesys weiter an Reiser4 gearbeitet, wenngleich die Programmierer bisher gar nicht um eine Aufnahme in den Linux-Kernel baten.

    30.04.200729 Kommentare

  1. Hans Reiser will seine Firma verkaufen

    Hans Reiser, Entwickler der Linux-Dateisysteme ReiserFS und Reiser4, steht noch immer unter Verdacht, seine Ehefrau Nina Reiser ermordet zu haben. Nun fehlt ihm das Geld, um seinen Anwalt weiter zu bezahlen. Als Konsequenz plant Reiser seine Firma Namesys zu verkaufen, sagte er in seinem ersten Interview seit der Verhaftung.

    22.12.2006208 Kommentare

  2. Reiser4 kommt noch nicht in den Kernel

    Nachdem sich Andrew Morton des Reiser4-Quelltextes annahm, peilte er eine Integration in den Linux-Kernel für die kommende Version 2.6.20 an. Doch auch damit wird es nun nichts. In seiner Übersicht, welche Patches an Linus Torvalds für den stabilen Kernel weitergegeben werden, sind die Reiser4-Patches weiterhin zum Verbleib in Mortons Entwicklungszweig markiert.

    05.12.200645 Kommentare

  3. OpenSuse 10.2 mit neuem Standard-Dateisystem

    OpenSuse 10.2 mit neuem Standard-Dateisystem

    Seit bereits mehr als sechs Jahren ist das Standard-Dateisystem der Suse-Linux-Distribution ReiserFS. Das von seinem Entwickler Hans Reiser nicht mehr gepflegte System wird allerdings mit der nächsten OpenSuse-Version 10.2 nicht mehr länger diese Aufgabe übernehmen. Stattdessen setzt auch Suse künftig auf Ext3.

    04.10.200672 Kommentare

  4. Reiser4 - die unendliche Geschichte

    Seit das Dateisystem Reiser4 vor zwei Jahren veröffentlicht wurde, bemüht sich Chefentwickler Hans Reiser um die Integration in den offiziellen Linux-Kernel. Erst kürzlich bekräftigte er, dass die nächste Version Reiser4.1 wirklich in den Kernel gelangen sollte. Nun fühlt Reiser sich von den Kernel-Entwicklern wieder einmal ungerecht behandelt.

    25.07.200675 Kommentare

  5. Dateisystem Reiser4.1 bald mit Verschlüsselung

    Das Journaling-Dateisystem Reiser4 ist noch immer eines der Sorgenkinder der Linux-Entwickler, kümmern sich doch zu wenig Freiwillige um die Integration in den Kernel. Hans Reiser kündigte derweil eine neue Version des Dateisystems an, die Komprimierung und Verschlüsselung unterstützen wird und dann auch in den Kernel gelangen soll.

    19.07.200663 Kommentare

  6. Interview: Linux wird immer fehlerhafter

    Interview: Linux wird immer fehlerhafter

    Nach Meinung von Kernel-Maintainer Andrew Morton wird der Linux-Kernel 2.6.x immer fehlerhafter. Dem pflichten auch Linus Torvalds und andere Linux-Entwickler bei. Einen extra Entwicklungs-Kernel werde es dennoch nicht geben, so Morton gegenüber Golem.de. Den Kernel sieht Morton mittlerweile als Produkt an, das für Kunden wie die Distributoren entwickelt werde. Mit einer Neulizenzierung unter der GPL v3 beschäftigen sich die Entwickler nach Mortons Aussage nicht weiter, wohl aber mit der Integration von Virtualisierungslösungen.

    09.05.2006203 Kommentare

  7. Dateisystem Reiser4 veröffentlicht

    Das von Hans Reiser entwickelte Dateisystem Reiser4 ist fertig und verspricht neben hoher Leistung zahlreiche fortschrittliche Funktionen, eine hohe Robustheit gegen Fehler und ein Plugin-System zur Einbindung von Erweiterungen. Reiser4 wurde von der DARPA gefördert und soll daher auch militärischen Sicherheitsansprüchen genügen.

    24.08.20040 Kommentare

  8. Reiser4: Neues Linux-Dateisystem verspricht mehr Performance

    Hans Reiser hat die Version 4 des Journaling Dateisystems ReiserFS für Linux angekündigt. Reiser4 sei deutlich schneller als die aktuelle Version 3, was Reiser mit entsprechenden Benchmarks belegt. Darüber hinaus soll die neue Version weniger Platz auf dem Datenträger benötigen und vor allem die Datensicherheit erhöhen.

    28.07.20030 Kommentare

  9. Linux Kernel 2.4.1 mit ReiserFS veröffentlicht

    Auf den Servern von Kernel.org steht jetzt der Linux-Kernel in der Version 2.4.1 zum Download zur Verfügung. Neben diversen Bugfixes wartet die neue Version vor allem standardmäßig mit einem Journaling File System auf.

    30.01.20010 Kommentare

  10. SuSE - Journaling ReiserFS fertig

    04.01.20000 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Nokia macht Ovi Maps kostenlos
    Nokia macht Ovi Maps kostenlos

    Nokias hybride Navigationslösung Ovi Maps wird ab sofort kostenlos für Symbian-S60-Smartphones angeboten. Ab März 2010 werden alle von Nokia angebotenen Symbian-S60-Mobiltelefone mit Car-Kits ausgeliefert.
    (Ovi)

  2. Star Wars The Old Republic
    Anti-Aliasing und neuer Flashpoint am 17. Januar
    Star Wars The Old Republic: Anti-Aliasing und neuer Flashpoint am 17. Januar

    "The Rise of the Rakghouls" heißt das erste Update mit neuen Inhalten, das Bioware für The Old Republic am 17. Januar 2012 veröffentlichen will. Neben technischen Verbesserungen gibt es insbesondere frische Abenteuer für Sternenkrieger in höheren Stufen.
    (Star Wars The Old Republic)

  3. Baldur's Gate
    "Hexe der Küste" kündigt Enhanced Edition an
    Baldur's Gate: "Hexe der Küste" kündigt Enhanced Edition an

    Die PC-Rollenspielklassiker Baldur's Gate 1 und 2 kommen in einer Enhanced Edition neu auf den Markt. Hinter dem Projekt steckt Atari, das sich dazu unter anderem mit einigen ehemaligen Mitarbeitern des Bioware-Teams von damals zusammengetan hat.
    (Baldurs Gate Enhanced Edition)

  4. Apple
    Das iPhone 5 war das letzte iPhone unter Jobs' Regie
    Apple: Das iPhone 5 war das letzte iPhone unter Jobs' Regie

    Knapp ein Jahr nach dem Tod von Steve Jobs endet langsam sein Einfluss auf neue Apple-Produkte. Das iPhone 5 hatte der frühere Apple-Chef noch mitbeeinflusst. Auch Apples Kartenanwendung in iOS 6 entstand auf Initiative von Jobs.
    (Apple News)

  5. Auflösung und Geschwindigkeit
    Canon 7D Mark II für Sport- und Landschaftsfotografen
    Auflösung und Geschwindigkeit: Canon 7D Mark II für Sport- und Landschaftsfotografen

    Canons Semiprofi-Spiegelrefelexkamera EOS 7D ist seit Oktober 2009 auf dem Markt und die Gerüchte um den Nachfolger Mark II werden dichter. Das neue Modell soll 10 Bilder pro Sekunde erreichen und über 20 Megapixel mit dem APS-C-Sensor aufnehmen.
    (Canon 7d Mark Ii)

  6. E-Mail-Stau
    GMX hat Mailserver-Probleme
    E-Mail-Stau: GMX hat Mailserver-Probleme

    Bei GMX gibt es zurzeit Probleme mit dem Empfang von E-Mails. Verloren gehen soll jedoch nichts.
    (Gmx)

  7. LG G3
    5,5-Zoll-Smartphone mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung
    LG G3: 5,5-Zoll-Smartphone mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung

    LG hat mit dem G3 sein neues Topsmartphone vorgestellt. Mit einer hochwertigen Ausstattung, einem besonders hochauflösenden Display und einem verbesserten Kamera-Autofokus soll es mit HTCs One (M8), Samsungs Galaxy S5 und Sonys Xperia Z2 konkurrieren.
    (Lg G3)


Verwandte Themen
Linux-Kernel, Dateisystem

RSS Feed
RSS FeedHans Reiser

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige