HAMR - Heat-Assisted Magnetic Recording

Artikel

  1. Festplatten: Seagate liefert erste 8-Terabyte-Muster aus

    Festplatten

    Seagate liefert erste 8-Terabyte-Muster aus

    Seagate hat die erste Auslieferung von 8-TByte-Festplatten verkündet. Noch sind es jedoch nur wenige Muster. Bis zur Auslieferung der nächsten Generation von 3,5-Zoll-Festplatten dauert es noch einige Zeit.

    21.07.201458 Kommentare

  2. Steve Luczo: Seagate stellt für 2015 8-TByte-Festplatten in Aussicht

    Steve Luczo

    Seagate stellt für 2015 8-TByte-Festplatten in Aussicht

    CEO Steve Luczo von Seagate erwartet für das kommende Jahr erste Festplatten mit mindestens 8 TByte Kapazität. Vielleicht könnten auch 10 TByte erreicht werden, sagte der Manager bei Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen seines Unternehmens.

    02.05.201422 Kommentare

  3. Speichermedien: WDs erste HAMR-Festplatte ist fertig

    Speichermedien

    WDs erste HAMR-Festplatte ist fertig

    Kurz nach Seagate hat auch Konkurrent Western Digital den Prototyp einer Festplatte mit "heat assissted magnetic recording" (Hamr) vorgestellt. Die neue Technik soll die Speicherkapazität vervielfachen, ist aber noch nicht serienreif.

    15.11.201332 Kommentare

Anzeige
  1. HAMR: Seagates heiße Festplatten mit 20 TByte kommen 2020

    HAMR

    Seagates heiße Festplatten mit 20 TByte kommen 2020

    Mittels punktuell erhitzter Oberflächen will Seagate die Datendichte bei Festplatten steigern. Erstmals hat das Unternehmen die HAMR genannte Technik nun auf einer japanischen Messe vorgestellt.

    02.10.201324 Kommentare

  2. Storage Products Association: Lobbygruppe fördert Speicherlösungen ohne SSDs

    Storage Products Association

    Lobbygruppe fördert Speicherlösungen ohne SSDs

    HGST, ehemals Hitachi und nun eine noch unabhängige Tochter von Western Digital, hat sich mit seiner Mutterfirma und anderen Festplattenherstellern zusammengetan, um sich "auf die bedeutende und wachsende Rolle von Festplattenlaufwerken" zu konzentrieren. Helfen könnten Helium, HAMR und Terahertz-Laser.

    14.08.201327 Kommentare

  3. Forschung: Terahertz-Laser für schnellere und größere Festplatten

    Forschung

    Terahertz-Laser für schnellere und größere Festplatten

    Forschern aus der Schweiz und Frankreich ist es gelungen, Magnetfelder auf einem Speichermedium mit einem sehr schnellen Laser zu manipulieren. Das könnte für ein neues Aufzeichnungsverfahren bei Festplatten sorgen.

    14.08.20135 Kommentare

  1. HAMR: Seagate stellt 3,5-Zoll-Festplatten mit 60 TByte in Aussicht

    HAMR

    Seagate stellt 3,5-Zoll-Festplatten mit 60 TByte in Aussicht

    Seagate vermeldet einen neuen Rekord in Sachen Speicherdichte bei Festplatten: 1 Terabit pro Quadratzoll. Mit thermisch unterstützter Magnetspeicherung (Heat-Assisted Magnetic Recording, HAMR) sollen sich 3,5-Zoll-Festplatten mit 60 TByte herstellen lassen, das aber wird noch eine Weile dauern.

    20.03.201252 Kommentare

  2. Patterned Media: Toshiba erwartet 15-Terabyte-Festplatten schon 2013

    Patterned Media

    Toshiba erwartet 15-Terabyte-Festplatten schon 2013

    Auf einer Fachtagung hat Toshiba den ersten Prototyp einer Festplatte mit Patterned Media (BPM) vorgestellt. Das Medium erreicht eine Datendichte von 2,5 Terabit pro Quadratzoll, rund fünfmal so viel wie aktuelle Festplatten. Schon in drei Jahren rechnet Toshiba mit ersten Geräten.

    19.08.2010141 Kommentare

  3. Zukunft der Festplatte

    Seagate setzt auf Schreiben mit thermischer Unterstützung

    Mit gegenwärtigen Technologien lässt sich die Kapazität von handelsüblichen Festplatten vielleicht noch einmal verzehnfachen - doch spätestens dann ist Schluss. Neue Verfahren müssen her, und Seagate hat sich entschieden: Das heat-assisted magnetic recording (HAMR) soll die 100-Terabyte-Festplatte ermöglichen.

    11.08.201069 Kommentare

  4. Festplatten: Neuer Datendichte-Rekord im Seagate-Labor

    Kaum hat Hitachi Global Storage Technologies eine Speicherdichte von 345 Gigabits pro Quadratzoll vermeldet, reagiert Konkurrent Seagate mit 421 Gigabit pro Quadratzoll. So lassen sich laut Seagate fast 2,5 Terabyte Daten auf einer 3,5-Zoll-Festplatte unterbringen, sobald die Technik marktreif wird.

    18.09.200640 Kommentare

  5. Seagate will Datendichte von Festplatten drastisch erhöhen

    Seagate will auf einer am 25. März 2004 stattfindenden Konferenz der American Physical Society (APS) neue Forschungsergebnisse vorstellen, mit denen sich 50 Terabit und mehr pro Quadratzoll speichern lassen sollen. Damit würden rund 2.800 Audio-CDs auf einer Scheibe von der Größe einer Münze Platz finden.

    22.03.20040 Kommentare

  6. Seagate will mit HAMR Datendichten verhundertfachen

    Der Festplattenhersteller Seagate will mit Hilfe der Heat-Assisted-Magnetic-Recording-(HAMR-)Technologie die Datendichte bei magnetischen Aufzeichnungen drastisch erhöhen. Dabei werden Laser zur thermalen Unterstützung der Aufzeichnungen eingesetzt. Eine erste Demonstration der neuen Technologie gab Seagate zur Eröffnung seines neuen Forschungszentrums in Pittsburgh.

    22.08.20020 Kommentare


Anzeige

Empfohlene Artikel
  1. HAMR
    Seagates heiße Festplatten mit 20 TByte kommen 2020
    HAMR: Seagates heiße Festplatten mit 20 TByte kommen 2020

    Mittels punktuell erhitzter Oberflächen will Seagate die Datendichte bei Festplatten steigern. Erstmals hat das Unternehmen die HAMR genannte Technik nun auf einer japanischen Messe vorgestellt.

  2. Zukunft der Festplatte
    Seagate setzt auf Schreiben mit thermischer Unterstützung

    Mit gegenwärtigen Technologien lässt sich die Kapazität von handelsüblichen Festplatten vielleicht noch einmal verzehnfachen - doch spätestens dann ist Schluss. Neue Verfahren müssen her, und Seagate hat sich entschieden: Das heat-assisted magnetic recording (HAMR) soll die 100-Terabyte-Festplatte ermöglichen.


Gesuchte Artikel
  1. Lumia 800 im Test
    Nokia setzt mit Windows-Phone-Smartphone auf Design
    Lumia 800 im Test: Nokia setzt mit Windows-Phone-Smartphone auf Design

    Nokia hat sein erstes Smartphone mit Windows Phone 7.5 vorgestellt. Mit dem Lumia 800 will der Konzern wieder konkurrenzfähig werden. Schick ist es allemal.
    (Lumia 800 Test)

  2. US-Serie kostenlos
    Myvideo bringt Spartacus: Blood and Sand ins Internet
    US-Serie kostenlos: Myvideo bringt Spartacus: Blood and Sand ins Internet

    Bei Myvideo.de kann die US-Fernsehserie Spartacus: Blood and Sand kostenlos und legal angeschaut werden. Die erste Staffel des US-Serienhits war im deutschen Fernsehen noch nicht zu sehen.
    (Spartacus Blood And Sand)

  3. Canon
    Lichtleck der EOS 5D Mark III wird gestopft
    Canon: Lichtleck der EOS 5D Mark III wird gestopft

    Die Canon EOS 5D Mark III hat Schwierigkeiten mit der Hintergrundbeleuchtung des oberen LCDs, das in dunkler Umgebung die Belichtungsmessung beeinflusst. Deshalb will Canon die betroffenen Kameras kostenlos reparieren.
    (Canon Eos 5d Mark Iii)

  4. Human Element
    Robert Bowling kündigt Exklusivspiel für Ouya an
    Human Element: Robert Bowling kündigt Exklusivspiel für Ouya an

    Ouya hat das erste eigene Spiel: Der ehemalige Producer von Call of Duty arbeitet mit seinem neuen Entwicklerstudio Robotoki an einem Zombiespiel namens Human Element - ein Prequel soll exklusiv für die Android-Konsole erscheinen.
    (Ouya)

  5. EOS 6D
    Canon mit kleiner und preiswerter Vollformatkamera
    EOS 6D: Canon mit kleiner und preiswerter Vollformatkamera

    Mit der EOS 6D hat Canon eine Antwort auf Nikons D600 gegeben. Die neue Vollformatkamera von Canon ist ebenfalls relativ preiswert und kleiner als zum Beispiel eine 5D Mark III.
    (Canon 6d)

  6. Aluminium-Schutzrahmen
    Bumper für das iPhone 5
    Aluminium-Schutzrahmen: Bumper für das iPhone 5

    Für das iPhone 5 bietet Apple keinen Bumper mehr an. Die Apple-Gummischutzhülle passte nur für die 4er Version des iPhones. Nun haben Fans einen Metallrahmen entwickelt, der dem iPhone 5 passt. Er wird über die Crowdplattform Kickstarter finanziert.
    (Iphone 5 Bumper)

  7. Vertu Constellation
    Luxus-Smartphone mit Android 4.2 kostet knapp 5.000 Euro
    Vertu Constellation: Luxus-Smartphone mit Android 4.2 kostet knapp 5.000 Euro

    Der Luxushersteller Vertu hat mit dem Constellation sein zweites Android-Smartphone präsentiert. Verglichen mit dem Ti ist die Hardware deutlich besser, das Design etwas unauffälliger. Allerdings müssen Käufer auf den Concierge-Knopf verzichten.
    (Vertu)


Verwandte Themen
HGST, Seagate, Festplatte, Western Digital

RSS Feed
RSS FeedHAMR

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige