Abo
Anzeige
Fotocommunity-Gründer Andreas Constantin Meyer (Bild: Fotocommunity), Fotocommunity
Fotocommunity-Gründer Andreas Constantin Meyer (Bild: Fotocommunity)

Fotocommunity

Die Fotocommunity ist ein 2001 gegründetes Fotowebportal und die nach eigenen Angaben mit über einer Million registrierten Fotografen größte Gemeinschaft für Fotografie in Europa. Mehr als 20 Millionen Fotos in verschiedenen Sektionen wie Menschen, Akt oder Natur finden sich auf dem Portal. Mitglieder können die Bilder kommentieren und mit anderen Fotografen in Kontakt treten. Die Fotos können in einem Online-Shop oder bei den Mitgliedern selbst gekauft werden. Seit 2009 gibt es ein vierteljährlich erscheinendes Print-Magazin. Im Sommer 2012 wurde die Fotocommunity von der Weka-Gruppe gekauft, die auch Hefte wie PC Magazin, Connect und Colorfoto herausgibt. Hier finden sich alle Artikel zur Fotocommunity.

Artikel

  1. Übernahme: Weka kauft Fotocommunity

    Übernahme

    Weka kauft Fotocommunity

    Die Weka-Firmengruppe, in der auch Hefte wie PC Magazin, Connect und Colorfoto erscheinen, übernimmt die Website Fotocommunity. Fotocommunity-Gründer Andreas Constantin Meyer verlässt das Unternehmen.

    05.07.20120 Kommentare

  2. Anstößige Animationen: Cinemagram-App wieder in Apples App Store

    Anstößige Animationen

    Cinemagram-App wieder in Apples App Store

    Die Cinemagram-App ist wieder in Apples iTunes App Store zu finden. Wie nun herauskam, wurde Cinemagram zeitweilig gesperrt - wegen von Nutzern erstellter anstößiger GIF-Animationen.

    25.05.201247 KommentareVideo

  3. Opera Unite: Jeder Browser wird zum Server

    Opera Unite: Jeder Browser wird zum Server

    Mit Opera Unite will der norwegische Browserentwickler Opera das klassische Client-Server-Modell des Web ins Wanken bringen. Denn jeder Rechner wird Client und Server zugleich, so dass Nutzer Inhalte direkt mit anderen tauschen können. Opera gewährt Zugriff auf die Musiksammlung, Fotos oder ganze Websites, die auf dem Rechner des Nutzers liegen.

    16.06.2009164 KommentareVideo

Anzeige
  1. Pixelquelle mit mehr als 100.000 kostenlosen Fotos

    Rund 100.000 Fotos stehen mittlerweile bei pixelquelle.de kostenlos zur Verfügung. Die von Hobby-Fotografen bei Pixelquelle eingestellten Bilder können für die eigene Website oder Druckerzeugnisse genutzt werden.

    15.01.200716 Kommentare

  2. Microsoft Max wird zum Feedreader

    Microsoft hat sein Bilder-Sharing-Werkzeug "Max" um einen Feedreader für RSS und Atom erweitert. Feeds unterschiedlicher Quellen lassen sich damit in einem Zeitungslayout darstellen.

    11.09.200623 Kommentare

  3. Flickr nutzt Geodaten

    Die Foto-Community Flickr unterstützt ab sofort auch Geodaten. Fotos lassen sich so mit Orten verknüpfen, um beispielsweise anzuzeigen, wo sie aufgenommen wurden. Nutzer können so auch nach Orten suchen. Momentan gibt es allerdings noch ein paar Probleme, so funktioniert der Dienst nicht im Safari-Webbrowser.

    29.08.200610 Kommentare

  1. Flickr: Wachstum durch Mundpropaganda

    Flickr: Wachstum durch Mundpropaganda

    Die Foto-Community "Flickr" ist noch keine zwei Jahre alt und hat bereits mehr als drei Millionen Nutzer. Gründerin Caterina Fake sprach mit der Netzeitung darüber, was den Reiz der Website ausmacht.

    20.03.200676 Kommentare

  2. Slide: PayPal-Gründer setzt auf Fototausch

    Mit Slide stellt Max Levchin, einer der PayPal-Gründer, sein neues Unternehmen vor - eine Foto-Software und -Commuity. Die Desktop-Applikation Slide erstellt aus den auf der Festplatte zu findenden Bildern einen Index, gruppiert diese automatisch in Kanälen und zeigt sie über einen "Ticker" an.

    31.08.20059 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Speedport W 921V
    WLAN-Router der Telekom stehen völlig offen
    Speedport W 921V: WLAN-Router der Telekom stehen völlig offen

    Der Einbruch in private WLANs von DSL-Kunden ist so einfach wie nie: Die Router des Typs Speedport W 921V haben eine eingebaute Hintertür. Sie ist ohne Spezialkenntnisse in Sekunden zu öffnen, ein Gegenmittel gibt es bisher nicht. Nur das Abschalten des WLANs hilft.
    (Telekom Router)

  2. Leap Motion
    Präzise 3D-Steuerung mit Fingern, aber ohne Berührung
    Leap Motion: Präzise 3D-Steuerung mit Fingern, aber ohne Berührung

    Ein kleines Gerät soll die Interaktion mit dem Computer revolutionieren, verspricht das Startup Leap Motion: Leap erlaubt eine millimetergenaue Steuerung des Computers mit der Hand, ohne dass dieser dabei berührt wird.
    (Leap Motion)

  3. Ab-in-den-Urlaub
    Unister-Manager festgenommen
    Ab-in-den-Urlaub: Unister-Manager festgenommen

    Wegen illegalen Vertriebs von Versicherungsprodukten zu Reisen geht die Staatsanwaltschaft hart gegen Unister vor. Zwei Manager sind seit gestern im Gefängnis.
    (Ab In Den Urlaub)

  4. Sim City 5
    Cloud-Berechnungen mit Kopierschutzfunktion
    Sim City 5: Cloud-Berechnungen mit Kopierschutzfunktion

    Offenbar ist kein Spiele-PC leistungsstark genug, um Sim City zu berechnen. Also muss EA einen Teil der Arbeit in die Cloud auslagern - das ist jedenfalls die Argumentationslinie des Entwicklerstudios Maxis. Im Zuge dessen bekommt Sim City 5 einen Always-Online-Kopierschutz.
    (Sim City 5)

  5. Legends of Chima
    Neue Fantasy-Spielereihe von Lego
    Legends of Chima: Neue Fantasy-Spielereihe von Lego

    Keine bekannten Figuren wie Indiana Jones oder Harry Potter, sondern eine neue Welt steht im Mittelpunkt der künftigen Computerspiele mit Lego-Figuren. Das erste Programm soll quasi umgehend verfügbar sein.
    (Lego Chima)

  6. Samsung
    Soundbar mit Vakuumröhrenverstärker und Bluetooth
    Samsung: Soundbar mit Vakuumröhrenverstärker und Bluetooth

    Samsung hat zur Verstärkung der oft dünnen Töne, die aus Flachbildfernsehern kommen, eine schnurlose Lautsprecherlösung vorgestellt. Sie ist mit einem Röhrenverstärker ausgerüstet, der für warme Klänge sorgen soll.
    (Soundbar)

  7. Tablet
    Apple ersetzt das iPad 2 durch das iPad 4
    Tablet: Apple ersetzt das iPad 2 durch das iPad 4

    Das iPad 2 gibt es bei Apple nicht länger zu kaufen. Stattdessen wird das iPad 4 verkauft. Das iPad 4 kostet in der Nur-WLAN-Ausführung 380 Euro und 500 Euro fallen für die Modemversion an. Allerdings gibt es das Tablet nur mit 16 GByte Speicher.
    (Ipad 4)


Verwandte Themen
Weka, Flickr

RSS Feed
RSS FeedFotocommunity

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige