Abo
Anzeige

Elektronisches Papier

Artikel

  1. Remarkable: Tablet mit E-Ink und Stiftbedienung

    Remarkable

    Tablet mit E-Ink und Stiftbedienung

    Remarkable erinnert an einen E-Book-Reader, doch das rund 350 Gramm schwere Gerät ist eigentlich ein Tablet, auf dem der Nutzer mit einem Stift auch zeichnen und schreiben kann. Zu Verzögerungen soll es bei der Eingabe nicht kommen. Ins Internet kann das Remarkable natürlich auch.

    30.11.201613 KommentareVideo

  1. Microsoft Research: E-Paper-Display versorgt sich selbst mit Strom

    Microsoft Research

    E-Paper-Display versorgt sich selbst mit Strom

    Ein wiederverwendbares digitales Post-It. Forscher von Microsoft Research haben ein kleines Display ohne Anschlüsse entwickelt. Es wird per Funk angesprochen und erzeugt, den Strom, den es braucht, selbst.

    21.10.201612 Kommentare

  2. E-Paper: E-Ink wird farbig

    E-Paper

    E-Ink wird farbig

    E-Ink hat es geschafft: Das Unternehmen hat ein elektronisches Papier entwickelt, das viele Farben darstellen kann. Allerdings hapert es noch an der Auflösung.

    25.05.201647 Kommentare

Anzeige
  1. Flexcase: Forscher entwickeln Smartphone-Cover mit E-Paper-Display

    Flexcase

    Forscher entwickeln Smartphone-Cover mit E-Paper-Display

    Mit Flexcase sollen nicht nur Inhalte eines Smartphones auf einem zusätzlichen E-Paper-Bildschirm angezeigt, sondern auch ganz neue Eingabemöglichkeiten geschaffen werden. Auf dem zusätzlichen Bildschirm können nicht nur einfach weitere Inhalte angezeigt werden.

    14.05.201614 KommentareVideo

  2. Icarus A4: Der 13,3 Zoll große E-Reader mit Android

    Icarus A4

    Der 13,3 Zoll große E-Reader mit Android

    E-Reader sind praktisch, Tablets mit Lese-Apps auch - warum also nicht beides kombinieren? Der Hersteller Icarus hat mit seinem ungewöhnlich großen Modell A4 einen Android-E-Reader vorgestellt, der per Crowdfunding finanziert werden soll.

    10.05.201619 KommentareVideo

  3. Popslate 2: E-Ink-Bildschirm fürs iPhone 6s und 6s Plus

    Popslate 2

    E-Ink-Bildschirm fürs iPhone 6s und 6s Plus

    Mit dem Popslate 2 ist die zweite Generation der iPhone-Hülle mit rückwärtigem E-Ink-Display vorgestellt worden, die eine höhere Auflösung und eine Ladefunktion über Lightning bietet. Auch als E-Book und To-do-Liste lässt sich Popslate nun nutzen.

    03.03.201622 KommentareVideo

  1. Polyera: Wove ist ein E-Ink-Armband mit Touchscreen

    Polyera

    Wove ist ein E-Ink-Armband mit Touchscreen

    Polyera hat mit Wove ein Armband angekündigt, das mit einem biegsamen E-Ink-Display ausgerüstet ist. Im Gegensatz zu anderen Versuchen, einen Rechner in Form eines Armbandes ans Handgelenk zu bringen, ist in Wove ein Touchscreen eingebaut. Nun gibt es neue technische Details.

    19.10.201520 Kommentare

  2. Eyecatcher: Smartband mit E-Ink soll ein Jahr laufen

    Eyecatcher

    Smartband mit E-Ink soll ein Jahr laufen

    Das Smartband Eyecatcher hat ein schmales, monochromes E-Ink-Display, das ein Jahr lang mit einer Ladung auskommen soll. Das Armband soll Benachrichtigungen, Nachrichten und die Uhrzeit anzeigen und mit dem Smartphone kommunizieren. Eyecatcher wird über Kickstarter finanziert.

    08.10.201556 KommentareVideo

  3. E-Paper-Smartphone: Das nächste Yotaphone wird von ZTE gebaut

    E-Paper-Smartphone

    Das nächste Yotaphone wird von ZTE gebaut

    Yota und ZTE sind eine Kooperation eingegangen: Das kommende Yotaphone 3 wird vom chinesischen Hersteller gebaut. Erscheinen soll das neue Smartphone mit zusätzlichem E-Paper-Display Anfang 2016.

    16.09.20155 KommentareVideo

  1. Displaycover: Microsoft zeigt Tastatur mit E-Ink-Touchscreen

    Displaycover

    Microsoft zeigt Tastatur mit E-Ink-Touchscreen

    Microsoft Applied Sciences hat mit dem Displaycover den Prototyp einer Tastatur vorgestellt, die auch Eingabefunktionen eines Tablets bietet. Dazu ist ein E-Ink-Touchscreen oberhalb der Zahlenreihe eingesetzt worden, der Zugriff etwa auf Werkzeugleisten bieten soll.

    25.08.201530 KommentareVideo

  2. Wove: Smartes Armband mit flexiblem E-Paper-Display

    Wove

    Smartes Armband mit flexiblem E-Paper-Display

    Der Elektronikhersteller Polyera hat mit Wove ein Armband vorgestellt, das nahezu komplett von einem E-Paper-Display bedeckt ist. Das Wearable ist flexibel, für kostenlose Prototypen können sich Interessenten ab dem 28. September 2015 registrieren.

    24.08.20157 Kommentare

  3. Kindle-Reader im Test: Paperwhite gegen Voyage gegen Paperwhite

    Kindle-Reader im Test

    Paperwhite gegen Voyage gegen Paperwhite

    Amazon hat die dritte Version seines E-Book-Readers Paperwhite mit Beleuchtung veröffentlicht, das Vorgängermodell ist weiter erhältlich. Golem.de hat die beiden Geräte miteinander und mit dem teureren Kindle Voyage verglichen.

    14.07.2015101 KommentareVideo

  1. Popslate: E-Ink-Display als Huckepack-Bildschirm für das iPhone 6

    Popslate

    E-Ink-Display als Huckepack-Bildschirm für das iPhone 6

    Einkaufszettel, Terminkalender oder auch Kartenausschnitte lassen sich auf dem E-Ink-Display des Herstellers Popslate anzeigen, das als iPhone-6-Hülle vorgestellt wurde. Doch perfekt ist die Kommunikation mit Apples Smartphone noch nicht.

    23.04.20159 KommentareVideo

  2. Volvorii Timeless: Ein Schuh mit Display

    Volvorii Timeless

    Ein Schuh mit Display

    Dieser Schuh zeigt etwas: Muster etwa oder eine monochrome Fläche. Ganz wie die Trägerin es möchte. Ein Tippen auf dem Smartphone reicht, um das Design zu ändern. Ein Display macht es möglich.

    19.03.201537 KommentareVideo

  3. Crowdfunding: E-Paper-Smartwatch soll von Sony sein

    Crowdfunding

    E-Paper-Smartwatch soll von Sony sein

    Auf einer japanischen Crowdfunding-Plattform wird eine Uhr mit E-Paper-Display angeboten, das sich bis auf das Uhrenarmband erstreckt. Mit der FES Watch versucht Sony laut einem Medienbericht, die Marktakzeptanz zu ergründen.

    30.11.201431 KommentareVideo

  1. Sony: Smartwatch mit Armband aus E-Paper geplant

    Sony

    Smartwatch mit Armband aus E-Paper geplant

    E-Paper wird bei Smartwatches schon eingesetzt - aber nur als Ersatz für das Zifferblatt. Sony will einem Bericht zufolge nun auch einen Teil des Uhrenarmbands als Display nutzen, um so ein Grundproblem der Uhren zu beseitigen.

    26.11.201439 Kommentare

  2. ORWLCD: 3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

    ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

    Eine Art E-Paper-Display auf der Basis eines LCD haben Forscher aus Hongkong entwickelt. Es wird mit Licht beschrieben und braucht für die Anzeige keinen Strom. Es kann sogar dreidimensionale Bilder anzeigen.

    23.10.201424 Kommentare

  3. E-Book-Reader: Tippend lesen auf dem Tolino Vision 2

    E-Book-Reader

    Tippend lesen auf dem Tolino Vision 2

    Die Tolino-Allianz hat den Tolino Vision 2 vorgestellt. Der neue E-Book-Reader ist wassergeschützt und ermöglicht das Umblättern von Seiten durch Tippen auf der Rückseite.

    09.10.201421 Kommentare

  4. Falt-Bildschirm: Paperfold - das Formwandler-Smartphone

    Falt-Bildschirm

    Paperfold - das Formwandler-Smartphone

    Forscher haben ein Smartphone mit ausklappbaren Bildschirmen aus elektronischem Papier entwickelt. Die Displays sind abnehmbar und können aus einem Smartphone ein Mini-Notebook oder eine digitale Landkarte machen.

    02.05.201418 Kommentare

  5. Paulig Muki: E-Ink-Display mit Kaffee-Antrieb

    Paulig Muki

    E-Ink-Display mit Kaffee-Antrieb

    Der Kaffeebecher Muki besitzt ein E-Ink-Display, auf dem Fotos und Texte angezeigt werden. Die Energie zum Bildwechsel stammt aus dem heißen Getränk, die ein Thermoelement im Boden generiert.

    29.04.201436 Kommentare

  6. Amazon: Preis des Kindle Paperwhite um rund 23 Prozent gesenkt

    Amazon

    Preis des Kindle Paperwhite um rund 23 Prozent gesenkt

    Amazons E-Book-Reader Kindle Paperwhite scheint ein Auslaufmodell zu sein, das nun deutlich vergünstigt verkauft wird. Wer Kunde einer Tankstellenkette sein will, bekommt das Gerät sogar noch günstiger.

    07.04.201450 Kommentare

  7. DPTS1: Sonys Digital Paper kostet mehr als 1.000 US-Dollar

    DPTS1

    Sonys Digital Paper kostet mehr als 1.000 US-Dollar

    In den USA will Sony mit dem DPTS1 eines der ersten großen E-Ink-Geräte auf den Markt bringen. Von der Biegsamkeit des Bildschirms ist noch nichts zu sehen, dafür ist das Gerät aber sehr leicht und soll drei Wochen mit einer Akkuladung auskommen.

    28.03.20147 Kommentare

  8. Yotaphone im Test: Smartphone mit Kehrseite

    Yotaphone im Test

    Smartphone mit Kehrseite

    Das Yotaphone ist das erste Smartphone, das neben einem LC-Display einen E-Paper-Bildschirm hat. Dieser zeigt stromsparend Benachrichtigungen, E-Mails, Statusmitteilungen und E-Books an - eine tolle Idee, an der Umsetzung hapert es allerdings noch.

    16.01.201410 KommentareVideo

  9. E-Ink Fina: Neue E-Paper-Technik für große Displays

    E-Ink Fina

    Neue E-Paper-Technik für große Displays

    E-Inks neue Displaytechnik Fina nutzt Glas als Trägermaterial und ermöglicht dünnere und leichtere Displays. Der erste E-Book-Reader mit Fina hat etwa A4-Format.

    03.12.20137 Kommentare

  10. Kindle Ice Wine: Amazon plant Kindle mit besserem Display und anderem Design

    Kindle Ice Wine

    Amazon plant Kindle mit besserem Display und anderem Design

    Amazon überarbeitet seinen E-Book-Reader: Der nächste Kindle bekommt ein Display mit einer größeren Pixeldichte und eine Glasscheibe als Abdeckung. Das Gehäuse wird dem neuer Tablets ähneln. Das Gerät soll im kommenden Frühjahr vorgestellt werden.

    25.11.201327 Kommentare

  11. Carta: E-Ink-Display nähert sich weiter der Buchdruckqualität

    Carta

    E-Ink-Display nähert sich weiter der Buchdruckqualität

    Von E-Ink stammt das Schwarz-Weiß-Display Carta des neuen Kindle Paperwhite, das vermutlich bald auch in anderen E-Book-Readern zum Einsatz kommt. Es soll deutlich kontrastreicher und damit besser lesbar sein.

    09.09.20134 Kommentare

  12. E-Ink Mobius: Armbanduhr mit E-Paper-Zifferblatt

    E-Ink Mobius

    Armbanduhr mit E-Paper-Zifferblatt

    Computex 2013 E-Ink und Sonostar haben in Taiwan eine Smartwatch mit einem E-Paper-Zifferblatt gezeigt. E-Inks Displaytechnik Mobius ist biegsam und deutlich leichter als herkömmliches E-Paper, wie es in E-Book-Readern verbaut ist.

    04.06.201310 Kommentare

  13. E-Ink: Das E-Paper errötet

    E-Ink

    Das E-Paper errötet

    E-Ink hat ein neues farbiges E-Paper-Display vorgestellt, das neben Schwarz und Weiß auch Rot darstellen kann. Zudem gibt es ein winterfestes E-Paper.

    24.05.201319 Kommentare

  14. Liquavista: Amazon kauft Displayhersteller für farbiges Kindle

    Liquavista

    Amazon kauft Displayhersteller für farbiges Kindle

    Amazon hat von Samsung das Unternehmen Liquavista übernommen, das flexible farbige E-Paper-Displays herstellt. Das Display könnte in neue E-Book-Lesegeräte integriert werden, die Nachfolger des Kindle Paperwhite wären.

    14.05.20137 Kommentare

  15. Color Lux: Pocketbook stellt E-Book-Reader mit Farbdisplay vor

    Color Lux

    Pocketbook stellt E-Book-Reader mit Farbdisplay vor

    Der ukrainische Hersteller Pocketbook hat einen E-Book-Reader mit Farbdisplay vorgestellt. Das Gerät soll im Sommer hierzulande auf den Markt kommen.

    25.04.20137 Kommentare

  16. Krystalboard: Elektronische Schultafel wird per Knopfdruck gesäubert

    Krystalboard

    Elektronische Schultafel wird per Knopfdruck gesäubert

    Elektronische Zaubertafel für das Klassenzimmer: Ein US-Student hat eine elektronische Tafel mit der Bezeichnung Krystalboard entwickelt, die künftig die Schultafel ersetzen soll.

    09.04.201360 Kommentare

  17. Papertab: Ein Tablet wie ein Blatt Papier

    Papertab

    Ein Tablet wie ein Blatt Papier

    Plastic Logic, Intel und die kanadische Queen's-Universität haben zusammen eine Art Tablet entwickelt, das fast so flexibel wie ein Blatt Papier ist. Nutzer können mehrere Papertabs miteinander verknüpfen und sie wie Papierdokumente verwenden.

    07.01.201333 KommentareVideo

  18. Handyhülle: iPhone mit E-Ink-Display

    Handyhülle

    iPhone mit E-Ink-Display

    Wem der Bildschirm des iPhone 5 nicht reicht, kann bald mit dem Popslate einen E-Ink-Bildschirm nachrüsten, der auf der Rückseite von Apples Smartphone sitzt. Die iPhone-Hülle soll rund 100 US-Dollar kosten.

    05.12.201243 KommentareVideo

  19. Tablet: Hintergrundbeleuchtung erleichtert Sehgeschädigten das Lesen

    Tablet

    Hintergrundbeleuchtung erleichtert Sehgeschädigten das Lesen

    US-Augenärzte haben herausgefunden, dass Menschen mit einer bestimmten Sehschwäche auf einem iPad schneller lesen als auf Papier. Die Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms erzeugt einen hohen Kontrast, was das Lesen erleichtert.

    12.11.201217 Kommentare

  20. E-Book-Reader: Hat Trekstor E-Ink-Patente verletzt?

    E-Book-Reader

    Hat Trekstor E-Ink-Patente verletzt?

    Und noch ein Patentstreit: Gegner dieses Mal sind E-Ink und Trekstor. Trekstor soll seine E-Book-Reader unrechtmäßig mit einer Displaytechnik ausgestattet haben, die E-Ink entwickelt hat.

    08.11.20120 Kommentare

  21. E-Books: Fast jeder vierte Bundesbürger liest digital

    E-Books

    Fast jeder vierte Bundesbürger liest digital

    E-Books, E-Paper, elektronische Zeitschriften - mit der wachsenden Verbreitung mobiler Lesegeräte nimmt auch der Konsum digitaler Publikationen zu. Knapp ein Viertel der Bundesbürger nutzt sie bereits.

    09.10.201256 Kommentare

  22. Pocketbook: E-Book-Reader Basic kostet unter 100 Euro

    Pocketbook

    E-Book-Reader Basic kostet unter 100 Euro

    Ifa 2012 Als Einstieg in das digitale Lesen ist der E-Book-Reader Basic vom Hersteller Pocketbook gedacht. Er kostet weniger als 100 Euro, hat aber auch nicht den Komfort größerer Geräte wie etwa einen Touchscreen.

    31.08.201218 Kommentare

  23. Elektronisches Papier: E Ink kauft Konkurrenten Sipix

    Elektronisches Papier

    E Ink kauft Konkurrenten Sipix

    E Ink übernimmt mit Sipix einen konkurrierenden Hersteller von elektronischem Papier und will damit sein Portfolio an E-Paper-Produkten erweitern.

    06.08.20124 Kommentare

  24. Electronic Paper: Bridgestone stellt E-Paper-Produktion ein

    Electronic Paper

    Bridgestone stellt E-Paper-Produktion ein

    Voraussichtlich im Oktober 2012 werden die letzten E-Paper-Displays bei Bridgestone vom Band laufen. Der japanische Chemiekonzern hält diese Bildschirme nicht mehr für konkurrenzfähig und will die Sparte deshalb schließen.

    18.05.20127 Kommentare

  25. Electronic Paper: Plastic Logic zeigt farbiges Display

    Electronic Paper

    Plastic Logic zeigt farbiges Display

    Plastic Logic kann auch Farbe: Das Unternehmen hat ein farbiges E-Paper für einen E-Book-Reader vorgestellt. Weitere Neuheiten des Chipherstellers sind eine Frontbeleuchtung für den Bildschirm sowie die Möglichkeit, Videos abzuspielen.

    15.05.20127 KommentareVideo

  26. LG: Biegsames E-Book-Display

    LG

    Biegsames E-Book-Display

    LG Display startet mit der Massenproduktion eines flexiblen plastikbasierten E-Paper-Displays. Damit bestückte E-Book-Reader lassen sich wie ein Taschenbuch leicht gebogen in der Hosentasche verstauen.

    29.03.20129 Kommentare

  27. Jetbook Color: Ectaco bringt E-Book-Reader mit Farbdisplay von E-Ink

    Jetbook Color

    Ectaco bringt E-Book-Reader mit Farbdisplay von E-Ink

    Ab Mitte Januar 2012 will das US-Unternehmen Ectaco in den USA einen E-Book-Reader mit einem Farbdisplay ausliefern. Es stammt von E-Ink und kann 4.096 Farben darstellen. Das Gerät ist mit 500 US-Dollar allerdings ziemlich teuer.

    08.12.201116 KommentareVideo

  28. Kyobo: Erster E-Book-Reader mit farbigem Mirasol-Bildschirm

    Kyobo

    Erster E-Book-Reader mit farbigem Mirasol-Bildschirm

    Der südkoreanische Buchhändler Kyobo stellt einen E-Book-Reader mit einem Farbdisplay vor. Es ist das erste Geräte mit der von Qualcomm entwickelten Mirasol-Technik.

    23.11.201110 KommentareVideo

  29. Reader Wi-Fi PRS-T1: Sony bringt WLAN-fähigen E-Book-Reader auf den Markt

    Reader Wi-Fi PRS-T1

    Sony bringt WLAN-fähigen E-Book-Reader auf den Markt

    Sonys WLAN-fähiger E-Book-Reader PRS-T1 ist jetzt verfügbar. Findige Hacker haben unterdessen herausgefunden, dass sich das Android-Gerät so modifizieren lässt, dass sich Apps darauf installieren lassen.

    04.11.20117 KommentareVideo

  30. Reader Wi-Fi PRS-T1: Sonys nächster E-Book-Reader hat WLAN

    Reader Wi-Fi PRS-T1

    Sonys nächster E-Book-Reader hat WLAN

    Ifa 2011 Kleiner, leichter und drahtlos ist der neue E-Book-Reader von Sony. Der Reader Wi-Fi PRS-T1 soll im Oktober auf den Markt kommen. Ein digitaler Buchladen dazu ist im Aufbau.

    01.09.20115 Kommentare

  31. Kobo eReader Touch Edition: Bunter E-Book-Reader mit gesteppter Rückseite

    Kobo eReader Touch Edition  

    Bunter E-Book-Reader mit gesteppter Rückseite

    Ifa 2011 Kobos eReader Touch Edition kommt bunt daher: Den E-Book-Reader gibt es in vier Farben. Die Rückseite des nicht einmal 200 Gramm schweren Gerätes hat ein ungewöhnliches Design.

    31.08.20118 Kommentare

  32. Boogie Board Rip: Elektronischer Notizblock mit USB-Schnittstelle

    Boogie Board Rip

    Elektronischer Notizblock mit USB-Schnittstelle

    Ifa 2011 Boogie Board Rip ist ein elektronischer Schreibblock, auf dem der Nutzer schreiben oder zeichnen kann. Notizen und Bilder kann er speichern und auf den Computer übertragen.

    31.08.20118 Kommentare

  33. Abgeprallt: Rollbares Display von Polymer Vision übersteht Härtetest

    Abgeprallt

    Rollbares Display von Polymer Vision übersteht Härtetest

    Polymerdisplay versus Glasdisplay im Härtetest: Polymer Vision lässt eine Kugel aus 40 knapp Zentimeter Höhe auf ein eigenes und ein herkömmliches Display fallen.

    30.08.201121 KommentareVideo

  34. i2R E-Paper: Mehrfach bedruckbares elektronisches Papier aus Taiwan

    i2R E-Paper

    Mehrfach bedruckbares elektronisches Papier aus Taiwan

    Forscher aus Taiwan haben ein neuartiges elektronisches Papier entwickelt, das bedruckt, gelöscht und erneut bedruckt werden kann. Es könnte künftig für Werbeposter oder Fahrkarten verwendet werden. Auch der Einsatz als Farbdisplay für E-Book-Reader könnte möglich sein.

    09.08.20114 Kommentare

  35. Special Offers: Amazon senkt Preis für werbefinanzierten Kindle 3G

    Special Offers

    Amazon senkt Preis für werbefinanzierten Kindle 3G

    Amazon senkt den Preis für den werbefinanzierten Kindle 3G: Der E-Book-Reader kostet ab sofort 139 US-Dollar, 25 US-Dollar weniger als zuvor.

    13.07.20116 KommentareVideo


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Youporn und Xvideos
    30 Prozent des Internet-Datentraffics sind Pornovideos
    Youporn und Xvideos: 30 Prozent des Internet-Datentraffics sind Pornovideos

    Pornovideoangebote machen 30 Prozent des Datentraffics des gesamten Internets aus. Das hat das Onlinemagazin Extremetech aus Daten von Googles Doubleclick Ad Planner und Angaben von Youporn berechnet.
    (Xvideo)

  2. Test Assassin's Creed Unity
    Schöner meucheln in Paris
    Test Assassin's Creed Unity: Schöner meucheln in Paris

    Mord in Notre Dame, Köpfe sammeln für Madame Tussauds, amouröse Spiele im Schloss Versailles und die Französische Revolution: Das erste Assassin's Creed nur für "Next Gen" und PC konfrontiert den Spieler erneut mit der Historie. Eine große Chance nutzt Unity allerdings nicht.
    (Assassins Creed Unity)

  3. Invisible Internet Project
    Das alternative Tor ins Darknet
    Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet

    Jenseits des Tor-Netzwerks gibt es zahlreiche alternative Anonymisierungsdienste. Sie unterscheiden sich je nach Einsatzgebiet. Aber taugen sie auch als Ersatz für Tor? Wir haben uns das Invisible Internet Project angesehen.
    (Darknet)

  4. Nintendo
    NES-Spiele per Amiibo freischaltbar
    Nintendo: NES-Spiele per Amiibo freischaltbar

    Die Amiibo-Figuren von Mario oder Link sollen künftig auf Wii U kurze Abschnitte aus NES- oder SNES-Klassikern freischalten. Das hat Nintendo angekündigt - und gleichzeitig verraten, welche Amiibo-Helden sich derzeit am besten verkaufen.
    (Nintendo)

  5. Deep-Web-Studie
    Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
    Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln

    Eine Abteilung des IT-Sicherheitsunternehmens Trend Micro beobachtet seit Jahren das Deep Web auf der Suche nach bislang unbekannten Bedrohungen für seine Kunden. Eine Studie zeigt teils beunruhigende Trends auf.
    (Deep Web)


Verwandte Themen
Papertab, SiPix, Plastic Logic, E-Ink, Kindle Paperwhite, Bookeen, E-Book-Reader, Yotaphone, Txtr, E-Book, Kindle, Barnes & Noble, Ifa 2010, Touchscreen

Alternative Schreibweisen
Electronic Paper

RSS Feed
RSS FeedE-Paper

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige