E-Book

518 E-Book Artikel

  1. Jeff Bezos entschuldigt sich für 1984-Löschung

    Jeff Bezos entschuldigt sich für 1984-Löschung

    Jeff Bezos hat sich im Amazon-Forum für die Löschung der digitalen Bücher von George Orwell vom E-Book-Reader Kindle entschuldigt. Das sei dumm und gedankenlos gewesen und werde nicht mehr vorkommen.

    24.07.200937 Kommentare

  1. Plastic Logic kooperiert mit AT&T

    Nutzer des Plastic Logic Reader werden Bücher drahtlos auf ihre Geräte laden können. Netzpartner wird AT&T. Der E-Book-Reader wird laut Hersteller über zwei Funkschnittstellen verfügen, eine für WLAN und eine für Mobilfunk. Außerdem soll das Gerät einen Touchscreen bekommen.

    22.07.20090 Kommentare

  2. Barnes & Noble eröffnet E-Book-Angebot

    Barnes & Noble hat ein eigenes Angebot für digitale Bücher mit über 700.000 Titeln eröffnet. Außerdem kooperiert die Buchhandelskette künftig mit E-Book-Hersteller Plastic Logic.

    21.07.200914 Kommentare

Anzeige
  1. Amazon löscht Orwell-E-Books vom Kindle

    Amazon löscht Orwell-E-Books vom Kindle

    Amazon hat zwei E-Books von George Orwell von den Kindle-Geräten seiner Kunden gelöscht. Die betroffenen Bücher seien illegale Kopien gewesen, so Amazon. In Zukunft will Amazon aber keine gekauften E-Books mehr von den Geräten entfernen.

    18.07.2009249 Kommentare

  2. Perry Rhodan als E-Book - Jubiläumsausgabe kostenlos

    Perry Rhodan als E-Book - Jubiläumsausgabe kostenlos

    Die Science-Fiction-Serie Perry Rhodan feiert am heutigen 17. Juli 2009 Jubiläum: Es erscheint die 2.500. Ausgabe seit dem Start der Reihe am 8. September 1961. Die Jubiläumsausgabe ist kostenlos als E-Book erhältlich.

    17.07.200964 Kommentare

  3. US-Verlag verzögert E-Book aus Preisgründen

    Ein US-Verlag will einen potenziellen Bestseller erst ein halbes Jahr nach Verkaufsstart als digitales Buch auf den Markt bringen. Verlegerin und Agent befürchten, dass mit einer digitalen Ausgabe zu wenig Geld zu verdienen ist.

    13.07.200937 Kommentare

  1. Amazon senkt den Preis für Kindle 2

    Amazon senkt den Preis für Kindle 2

    Amazons E-Book-Reader Kindle 2 wird 60 US-Dollar günstiger. Kunden zahlen künftig 299 statt 359 US-Dollar für das Gerät. Grund sind nach Amazons Angaben sinkende Produktionskosten.

    09.07.200919 KommentareVideo

  2. Amazon beantragt Patente für werbefinanzierte E-Books

    Amazon hat in den USA zwei Patente beantragt, die beschreiben, wie On-Demand- und elektronische Bücher mit Werbung ausgestattet werden können. Werbung in Büchern ist nichts Neues, doch Amazon will kontextsensitive Anzeigen veröffentlichen.

    08.07.200915 Kommentare

  3. Elektronische Bücher übers iPhone Probe lesen

    Elektronische Bücher übers iPhone Probe lesen

    Mit einer kostenlosen iPhone-Anwendung können Leseproben elektronischer Bücher auf dem kleinen Display des Geräts gelesen werden. Die deutschsprachige Literaturplattform Textunes will so neue Käufer gewinnen.

    07.07.200916 Kommentare

  4. Vodafone bereitet eigenen E-Book-Reader vor

    Ab Herbst 2009 soll Vodafone in Deutschland den Start eines E-Book-Lesegeräts planen, das zusammen mit Zeitungs- und Magazinabos vertrieben werden soll. Das berichtet die Wirtschaftswoche.

    05.07.200984 Kommentare

  5. Kindle kommt vorerst nicht nach Deutschland

    Amazon ist vorerst mit dem Versuch gescheitert, seinen Kindle-Reader nach Deutschland zu bringen. Die Mobilfunkbetreiber hätten überzogene Preisvorstellungen, so ein Amazon-Manager.

    27.06.2009136 Kommentare

  6. Scribd schließt Abkommen mit US-Großverlag

    Der kürzlich eröffnete Scribd Store, ein Onlineshop für elektronische Bücher der Plattform Scribd, erweitert sein Programm: Der Verlag Simon & Schuster wird künftig rund 5.000 digitale Titel aus seinem Verlagsprogramm anbieten.

    12.06.20090 Kommentare

  7. Text-Audio-Bücher für das iPhone

    Text-Audio-Bücher für das iPhone

    Lesen oder hören, hören und dabei mitlesen - das ermöglichen neuartige elektronische Bücher, die ein Berliner Unternehmen für das iPhone anbietet. Es sind kombinierte Text- und Hörbücher.

    11.06.200925 Kommentare

  8. Handygehäuse wechselt auf Knopfdruck die Farbe

    Handygehäuse wechselt auf Knopfdruck die Farbe

    Künftige Handys könnten ihre Gehäusefarbe ändern - etwa um zur Kleidung zu passen oder auf einen Anruf farblich zu reagieren. Kent Displays entwickelt dazu eine Beschichtung für Handygehäuse. Zuvor will das US-Unternehmen elektronische Schreibtabletts mit einer ähnlichen Technik auf den Markt bringen.

    11.06.200912 Kommentare

  9. Kalifornische Schüler sollen E-Books bekommen

    Kalifornische Schüler sollen E-Books bekommen

    Arnold Schwarzenegger will gedruckte Bücher aus Kaliforniens Schulen verbannen und durch digitale Schulbücher ersetzen. So will der kalifornische Gouverneur den Schülern eine bessere Ausbildung ermöglichen und seinen Haushalt schonen.

    10.06.200978 KommentareVideo

  10. E-Book-Reader txtr kommt im Oktober 2009

    E-Book-Reader txtr kommt im Oktober 2009

    Der txtr reader, der E-Book-Reader aus Berlin, soll zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2009 auf den Markt kommen. Kurz vor dem Verkaufsstart will das Unternehmen txtr eine großen Onlineshop für elektronische Bücher eröffnen.

    10.06.200934 Kommentare

  11. Test: Cybook Gen3 - der E-Book-Reader aus Frankreich

    Test: Cybook Gen3 - der E-Book-Reader aus Frankreich

    Das schwarze Cybook Gen3 kommt aus Frankreich. Damit will sich Hersteller Bookeen auf dem Markt für E-Book-Reader etablieren. Das Gerät hat ein einfaches Bedienkonzept, aber auch einige Schwächen. Golem.de hat es sich angeschaut.

    10.06.200944 KommentareVideo

  12. Pixel Qi: Bei hellem Sonnenschein lesbares Notebook-Display

    Pixel Qi: Bei hellem Sonnenschein lesbares Notebook-Display

    Computex Pixel Qi hat sich zum Ziel gesetzt, ein günstiges Display zu entwickeln, das auch bei hellem Sonnenschein gut lesbar ist. Auf der Computex in Taipei zeigt die Firma der ehemaligen OLPC-Technikchefin erste Prototypen.

    04.06.200928 Kommentare

  13. Kindle-Auftragshersteller kauft E Ink

    Kindle-Auftragshersteller kauft E Ink

    Der Auftragshersteller, der für Amazon den Kindle 2 und Kindle DX fertigt, wird für 215 Millionen US-Dollar E Ink kaufen. Das von MIT-Wissenschaftlern gegründete US-Unternehmen hatte zuvor von den Banken nicht genügend Kredite erhalten.

    02.06.20096 Kommentare

  14. Die taz will auf E-Book-Reader

    Die taz bietet ihr digitales Abonnement in einem weiteren Dateiformat an: Die Zeitung ist künftig im ePub-Format erhältlich. Dieses Format eignet sich besonders für die Lektüre auf mobilen Geräten wie E-Book-Readern.

    29.05.200923 Kommentare

  15. Plastic Logics E-Book-Reader kommt doch mit WLAN und UMTS

    Plastic Logics E-Book-Reader kommt doch mit WLAN und UMTS

    Plastic Logic wird seinen E-Book-Reader doch mit UMTS und WLAN ausrüsten. Teilnehmer der US-Messe "D: All Things Digital", die 4.495 US-Dollar für eine Eintrittskarte zahlen, bekommen den E-Book-Reader gratis.

    28.05.200914 Kommentare

  16. Scribd eröffnet Onlinebuchhandel für elektronische Bücher

    Die Onlineplattform Scribd eröffnet einen Onlineshop und gibt Autoren und Verlagen so die Möglichkeit, über das Portal Geld mit ihren Texten zu verdienen. Der Scribd Store soll heute eröffnet werden, berichten mehrere US-Medien.

    18.05.200920 Kommentare

  17. Prototypen-Bausatz für E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    Prototypen-Bausatz für E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    E-Ink bietet nun auch Prototypen-Bausätze mit 9,7-Zoll-E-Ink-Display. Unternehmen können damit Konkurrenten für Amazons großen E-Book-Reader Kindle DX designen.

    12.05.20099 Kommentare

  18. Kindle DX - Amazons E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    Kindle DX - Amazons E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    Nun ist es offiziell: Amazon bringt mit dem Kindle DX einen weiteren E-Book-Reader auf den Markt. Er hebt sich mit einem 9,7-Zoll-Bildschirm vom 6-Zoller Kindle 2 ab und soll ein bequemeres Lesen digitaler Ausgaben von Zeitungen und Magazinen ermöglichen.

    06.05.2009112 KommentareVideo

  19. Amazon: Neuer Kindle mit Großdisplay für Tageszeitungen

    Noch in dieser Woche soll Amazon einen neuen Kindle mit größerem Display vorstellen. Auch Apple stellt gegenwärtig seinen speziellen E-Book- und E-Paper-Reader fertig, berichtet das Wall Street Journal.

    04.05.200924 Kommentare

  20. Elektronische Bücher beim Weltbild-Verlag

    Elektronische Bücher beim Weltbild-Verlag

    Der Augsburger Weltbild Verlag eröffnet einen Onlineshop für digitale Bücher. Bis Ende 2009 soll das Angebot auf 100.000 Titel ausgebaut werden. Daneben vertreibt Weltbild auch den E-Book-Reader Cybook Gen3 des französischen Unternehmens Bookeen.

    29.04.200927 KommentareVideo

  21. Amazon kauft Anbieter des E-Book-Readers Stanza

    Amazon holt sich mit der Übernahme von Lexcycle die Freeware Stanza ins Unternehmen. Die populäre E-Book-Reader-Software Stanza soll weiter von dem erst Anfang 2008 begründeten Team entwickelt werden.

    28.04.200911 Kommentare

  22. E-Books: Verlage schotten Märkte ab

    Große Verlage ziehen im E-Book-Geschäft die Daumenschrauben an. Händler wie Fictionwise in den USA bekommen keine internationalen Lizenzen mehr. Die Kunden leiden unter dem eingeschränkten Angebot.

    22.04.200946 Kommentare

  23. Kindle-Besitzer aufgeschmissen nach Account-Sperrung

    Weil Amazon das zugehörige Kundenkonto gesperrt hatte, konnte der Besitzer eines Kindle 2 seinen E-Book-Reader nur noch eingeschränkt nutzen. Eine Reihe von Funktionen des Gerätes erfordert ein gültiges Kundenkonto bei Amazon.

    17.04.2009102 Kommentare

  24. Cory Doctorow: Erfolg durch Kopieren

    Cory Doctorow: Erfolg durch Kopieren

    re:publica'09 Cory Doctorow, Schriftsteller und Blogger, stellt seine Werke kostenlos ins Internet und verkauft trotzdem viele gedruckte Bücher. Im Gespräch mit Golem.de erklärt er, warum Kopieren im Internetzeitalter ein Erfolgsrezept sein kann.

    09.04.200978 KommentareVideo

  25. US-Blindenverband protestiert gegen US-Schriftstellerverband

    Der US-Blindenverband protestiert gegen Amazons Entscheidung, die Sprachfähigkeit des E-Book-Reader Kindle 2 einzuschränken. Das sei diskriminierend, wirft der Verband dem Onlinehändler vor. Anderen Kindle-Besitzern sind die E-Book-Preise zu hoch. Sie protestieren bei Amazon.

    08.04.200977 Kommentare

  26. Wie E-Books Autoren stärken und Verlage schwächen

    re:publica'09 Mit E-Books und ihren mobilen Lesegeräten werden neue Geschäftsmodelle entstehen, die schlecht für Verlage, aber gut für Autoren sind. Diese These vertritt Joscha Bach, der beim E-Book-Reader-Entwickler txtr arbeitet.

    04.04.2009115 Kommentare

  27. Der Blackberry wird zum E-Book-Reader

    Das von der Buchhandelskette Barnes & Noble gekaufte Unternehmen Fictionwise hat seine E-Book-Lesesoftware eReader jetzt auch für den Blackberry bereitgestellt. Das Programm steht ab sofort in einer kostenlosen Betaversion zum Herunterladen bereit.

    25.03.20098 Kommentare

  28. Webplattform Scribd verbündet sich mit US-Verlagen

    Die Kooperation zwischen Scribd und den US-Verlagen Random House, Simon & Schuster, Workman Publishing, Berrett-Koehler, Thomas Nelson und Manning Publications soll den Webdienst um zahlreiche Bücher und Probekapitel bereichern.

    19.03.20090 Kommentare

  29. Fujitsus E-Book-Reader Flepia mit Farbdisplay ist da

    Fujitsus E-Book-Reader Flepia mit Farbdisplay ist da

    Nach langer Verzögerung bringt der japanische Elektronikkonzern Fujitsu seinen E-Book-Reader Flepia in Japan den Handel. Flepia war im April 2007 an Tester gegangen, 2006 hatte Fujitsu den Prototyp mit Farbdisplay vorgeführt. Der E-Book-Reader mit Farbdisplay soll 99.750 Yen (777 Euro) kosten.

    18.03.200933 KommentareVideo

  30. Apple Netbook mit Touchscreen - oder großer iPod touch?

    Die Gerüchte um ein Apple Netbook mit Touchscreen bekommen durch einen Bericht der chinesischsprachigen Commercial Times neue Nahrung. Danach hat der US-Konzern bei dem taiwanischen Hersteller Wintek 10-Zoll-Touchpanels bestellt. Quanta Computer soll das Apple Netbook bauen, heißt es weiter.

    11.03.2009122 Kommentare

  31. Über 2 Millionen Deutsche interessieren sich für E-Book-Kauf

    2,2 Millionen Deutsche planen, sich im Jahr 2009 ein E-Book zu kaufen. Durch die wachsende Verbreitung von Netbooks und einem langsam entstehenden Angebot für Reader hoffen IT-Branche, Verlage und Buchhandel auf einen neuen Markt.

    09.03.200932 Kommentare

  32. Buchhandelskette übernimmt E-Book-Plattform

    Barnes & Noble, die weltgrößte Buchhandelskette aus den USA, hat einen E-Book-Händler übernommen. Den Kauf von Fictionwise lässt sich B&N einiges kosten - nach Angaben des Unternehmens wurden 15,7 Millionen US-Dollar bezahlt.

    09.03.20091 Kommentar

  33. Deutscher Buchhandel plant E-Book-Offensive

    Deutscher Buchhandel plant E-Book-Offensive

    Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels will schnell Angebote zum Kauf von E-Books aufbauen. Von der Verlagsgruppe Lübbe kommen Science-Fiction-Serien, die bisher als Heftromane erscheinen, bald als elektronisches Buch.

    07.03.200957 Kommentare

  34. Foxit stellt E-Book-Reader mit eigener PDF-Lesesoftware vor

    Foxit stellt E-Book-Reader mit eigener PDF-Lesesoftware vor

    Cebit Der für seine schnelle PDF-Lesesoftware bekannte Hersteller Foxit will einen E-Book-Reader verkaufen. Das Gerät basiert auf elektronischem Papier mit E-Ink-Technik. Mit der eigens für das eSlick entwickelten Software soll es sich angenehm lesen lassen.

    06.03.200935 KommentareVideo

  35. Txtr: E-Book-Reader mit Touchpad-Steuerung und WLAN

    Txtr: E-Book-Reader mit Touchpad-Steuerung und WLAN

    Cebit Das Berliner Unternehmen Wizpac stellt auf der Cebit einen E-Book-Reader mit Mobilfunktechnik vor, der auf Open Source beruht. Er soll Sonys PRS-505 und Amazons Kindle Konkurrenz machen. Golem.de hat den Prototypen in Augenschein genommen.

    03.03.2009103 Kommentare

  36. Deutsches E-Book-Portal startet im März

    Die Onlinebüchersuche Libreka erhält eine neue Funktion: Ab dem 12. März 2009 können Buchhändler über das Portal digitale Bücher anbieten.

    02.03.20099 KommentareVideo

  37. Cosmopolitan-Verlag plant E-Book-Reader mit Farbdisplay

    Der Hearst-Medienkonzern arbeitet an einem eigenen, papierdünnen E-Book-Reader. Der Verlag, der Titel wie das Frauenmagazin Cosmopolitan und circa 16 Tages- und 49 Wochenzeitungen herausgibt, kann dabei auf eine Beteiligung setzen: das in Cambridge ansässige Unternehmen E Ink, eine Ausgründung des MIT, an dem Hearst Anteile besitzt.

    01.03.200936 Kommentare

  38. Verlage können Sprachausgabe des Kindle 2 deaktivieren

    Verlage können Sprachausgabe des Kindle 2 deaktivieren

    Nach Beschwerden des US-Schriftstellerverbandes The Authors Guild, Amazons neuer E-Book-Reader Kindle 2 verletze Tonaufführungsrechte, hat das Unternehmen den Rückzug angetreten. Autoren und Verleger können die umstrittene Vorlesefunktion (Sprachsynthese) für ihre Produkte nun ausschließen.

    28.02.2009232 Kommentare

  39. Test: Sonys schlichter E-Book-Reader PRS-505 (Update)

    Test: Sonys schlichter E-Book-Reader PRS-505 (Update)

    Sonys E-Book-Reader PRS-505 ist das erste massentaugliche Lesegerät für elektronische Bücher. Mit ihm und der entsprechenden Infrastruktur von Thalia soll auch in Deutschland das Zeitalter des elektronischen Buchs beginnen. Doch Sonys Gerät ist noch nicht der perfekte Buchersatz.

    26.02.2009128 KommentareVideo

  40. Kindle 2 meistverkauftes elektronisches Produkt bei Amazon

    Der E-Book-Reader Kindle 2, der bislang nur vorbestellt werden konnte, ist bereits das meistverkaufte elektronische Gerät bei Amazon USA. Wegen der starken Nachfrage startete der Verkauf etwas früher.

    24.02.200953 KommentareVideo

  41. Fujitsu probiert farbiges E-Book aus

    Fujitsu probiert farbiges E-Book aus

    Fujitsu will in einem japanischen Restaurant jetzt die Praxistauglichkeit von elektronischem Papier testen. Die Gäste können im "Termina Kinshicho Fujiya Restaurant" Fujitsus FLEPia ausprobieren. Das FLEPia ist einem Tablett nicht unähnlich und mit farbigem elektronischem Papier ausgestattet. Die Navigation erfolgt über ein Cursorfeld und sechs Funktionstasten.

    11.02.200930 Kommentare

  42. Plastic Logic Reader - erste Partner bekannt

    Plastic Logic Reader - erste Partner bekannt

    Kaum hat Amazon.com seinen E-Book-Reader Kindle 2 vorgestellt, da ruft sich Plastic Logic wieder in Erinnerung. In diesem Jahr wird es zwar nichts mehr mit dem Plastic Logic Reader, der Hersteller nannte aber erste Partner für sein digitales Lesegerät mit großem Bildschirm.

    10.02.200922 Kommentare

  43. Amazon stellt Kindle 2 vor

    Amazon stellt Kindle 2 vor

    Gut ein Jahr nach dem erfolgreichen Start des E-Book-Readers Kindle hat Amazon einen Nachfolger vorgestellt. Das Gerät hat mehr Speicher, sein Akku soll länger halten, und es verfügt über einen schnelleren drahtlosen Netzwerkzugang.

    09.02.2009149 KommentareVideo

  44. Google macht Büchersuche mobil

    Google hat seine Büchersuche für Smartphones bereitgestellt. Nutzer von iPhones und Android-Geräten können mobil in Büchern suchen oder sie auf ihrem Gerät lesen. Der Onlinebuchhändler Amazon will die E-Books für seinen Kindle auf Mobiltelefone portieren.

    06.02.20092 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
Anzeige

Verwandte Themen
Plastic Logic, Papertab, E-Ink, Txtr, Bookeen, Kindle Paperwhite, Nook Tablet, SiPix, Nook Color, Libreka, Barnes & Noble, Macmillan, Kindle, Digitales Schulbuch

RSS Feed
RSS FeedE-Book

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige