E-Book

522 E-Book Artikel

  1. Der Kindle wird sozial

    Der Kindle wird sozial

    Mit der neuen Firmware bekommt der Kindle 2, Amazons E-Book-Reader, eine Anbindung an Facebook und Twitter. Weitere neue Funktionen erleichtern das Lesen, speziell von PDF-Dokumenten. Die neue Software soll Ende Mai drahtlos auf das Gerät gespielt werden.

    30.04.201021 KommentareVideo

  1. Libreka kooperiert mit Deutscher Zentralbücherei für Blinde

    Um Blinden und Sehbehinderten den gleichen Zugang zu Bildung zu ermöglichen wie Sehenden, baut die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig eine eigene Bibliothek. Libreka will digitale Texte zur Verfügung stellen, die dann entsprechend aufbereitet werden.

    23.04.20103 Kommentare

  2. Readcasting - neue soziale Funktion bei Scribd

    Readcasting - neue soziale Funktion bei Scribd

    Anlässlich der Facebook-Konferenz F8 hat die Onlineplattform Scribd neue soziale Funktionen eingeführt. So können Nutzer ihre Freunde über Facebook und Twitter automatisch an dem teilhaben lassen, was sie auf Scribd lesen. Zudem integriert Scribd Facebooks Like-Button.

    22.04.20102 Kommentare

Anzeige
  1. Plastic Logic kooperiert mit Merck

    Merck und Plastic Logic wollen gemeinsam organische Halbleiter für die E-Paper-Displays des britisch-amerikanischen Unternehmens entwickeln. Die nächste Generation der E-Book-Reader von Plastic Logic soll zudem Videos darstellen können.

    13.04.20100 Kommentare

  2. Ist ein iPad Mini in Arbeit?

    Ist ein iPad Mini in Arbeit?

    Plant Apple, ein kleineres iPad auf den Markt zu bringen? Laut Gerüchten aus Asien könnte es kommendes Jahr so weit sein.

    08.04.201062 KommentareVideo

  3. Amazon-E-Books nun auch auf dem iPad

    Amazon-E-Books nun auch auf dem iPad

    Die Kindle-App für das iPad ist fertig. Amazon.com beschreibt sie als perfekte Ergänzung für Besitzer von Kindle-E-Book-Readern - die durch das iPad aber auch starke Konkurrenz erhalten.

    03.04.201043 Kommentare

  1. Vor dem iPad-Start: E-Books werden teurer

    Offensichtlich aus Angst, gegenüber dem neuen Konkurrenten iPad an Boden zu verlieren, hat Amazon US-Verlagen mehr Spielraum bei den Preisen für E-Books eingeräumt. So will Amazon sicherstellen, dass auch künftig das ganze Repertoire der Verlage für das Kindle zur Verfügung steht.

    01.04.201032 Kommentare

  2. Kindle-Lesesoftware für den Mac ist fertig

    Kindle-Lesesoftware für den Mac ist fertig

    Amazons E-Book-Lesesoftware Kindle for Mac steht zum Download bereit. Sie ermöglicht es, im Kindle Store einzukaufen und Lesezeichen mit den anderen Geräten zu synchronisieren.

    18.03.201025 Kommentare

  3. Libreka verschenkt E-Books

    Libreka startet am 18. März eine neue Aktion zur Förderung von E-Books: Leser können sich in einer Buchhandlung einen Gutschein holen und dafür ein E-Book kostenlos herunterladen. In den USA hat Erfolgsautor John Grisham nach langem Zögern der Veröffentlichung seiner Romane in digitaler Form zugestimmt.

    17.03.201033 Kommentare

  4. Neuer E-Ink-Vizechef: E-Book-Reader werden farbig

    Im vergangenen Jahr wurde E-Ink, der Hersteller von Displays vieler E-Book-Reader, vom taiwanischen Unternehmen Prime View gekauft. Der neue stellvertretende Chef von E-Ink spricht nun von farbigen E-Paper-Displays und erklärt, weshalb das iPad keine Konkurrenz für E-Book-Reader wird.

    16.03.201032 KommentareVideo

  5. Hanvon: E-Book-Reader mit Handschrifterkennung

    Cebit Das chinesische Unternehmen Hanvon hat in Hannover E-Book-Reader gezeigt, die nicht nur als Lesegerät dienen. Dank eines elektromagnetischen Touchscreens und eines Handschrifterkennungssystems können sie auch als Notizblock etwa an der Universität genutzt werden.

    10.03.201010 Kommentare

  6. Ausprobiert: DR-900, der E-Book-Reader von Asus

    Ausprobiert: DR-900, der E-Book-Reader von Asus

    Cebit Asus präsentiert auf der Cebit einen E-Book-Reader mit einem 9 Zoll großen Touchscreen. Golem.de hat das Gerät, das in der zweiten Jahreshälfte in Deutschland auf den Markt kommen soll, ausprobiert.

    03.03.201042 KommentareVideo

  7. Story Book InColor - der E-Book-Reader für den Nachwuchs

    Story Book InColor - der E-Book-Reader für den Nachwuchs

    Cebit Nach den Erwachsenen bekommen jetzt auch Kinder einen E-Book-Reader: Der taiwanische Hersteller bringt in Kürze ein Gerät auf den Markt, das mit Bildern, Tönen und Videos angereicherte Kinderbücher abspielt.

    23.02.20108 KommentareVideo

  8. Kindle-E-Books für Blackberry-Smartphones

    Kindle-E-Books für Blackberry-Smartphones

    Amazons E-Book-Angebot kann nun auch mit Blackberry-Smartphones genutzt werden - in den USA. Auch für den Mac und das iPad soll die Kindle-Lesesoftware in Kürze folgen.

    18.02.20100 Kommentare

  9. App Store für den Txtr Reader

    App Store für den Txtr Reader

    Für den Txtr Reader wird es einen eigenen Application Store geben. Entwickler können darüber ihre Anwendungen für den verspäteten E-Book-Reader zum Verkauf anbieten.

    15.02.201021 Kommentare

  10. Scribd will auf mobile Geräte

    Scribd gehe es um Inhalte, nicht um Geräte, sagt Gründer Trip Adler. Damit die auf der Plattform angebotenen Texte auf Smartphones und E-Book-Readern gelesen werden können, integriert das Angebot in Kürze eine Exportfunktion. Außerdem sollen Apps für mehrere Smartphones folgen.

    11.02.20102 Kommentare

  11. British Library und Microsoft liefern kostenlose E-Books

    Charles-Dickens- und Jane-Austen-Liebhaber haben ab Frühjahr einen guten Grund, sich ein E-Book-Lesegerät zu kaufen. Dann stellt die British Library in Zusammenarbeit mit Microsoft Erstausgaben von mehr als 65.000 literarischen Werken aus dem 19. Jahrhundert kostenlos als E-Book zur Verfügung.

    09.02.201024 Kommentare

  12. Wie geht es weiter mit dem Kindle?

    Wie geht es weiter mit dem Kindle?

    Apple hat sein neues Gerät, das iPad, auch als E-Book-Reader positioniert - eine Herausforderung an Marktführer Amazon. Der versucht nun offensichtlich, seinen Kindle so weiterzuentwickeln, dass er gegen das iPad bestehen kann.

    09.02.201053 Kommentare

  13. Amazon verkauft wieder E-Books von Macmillan

    Amazon hat schnell nachgegeben: Nach einer Woche Sperre bietet der Onlinehändler wieder E-Books des Verlages Macmillan an. Amazon will ab März ein neues Preismodell für E-Books einführen - genau dann, wenn das iPad auf den Markt kommt. Bereitet Apples Tablet Amazon Kopfzerbrechen?

    08.02.201021 Kommentare

  14. Amazon plant Multitouchscreen für den nächsten Kindle

    Amazon plant Multitouchscreen für den nächsten Kindle

    Amazon plant offenbar, künftige Versionen seines E-Book-Readers Kindle mit Multitouch-Technologie auszustatten. Laut US-Zeitungsberichten hat der Konzern ein Startup gekauft, dessen Technologie druckempfindliche Multitouch-Displays ermöglicht, die äußerst preisgünstig hergestellt werden können.

    04.02.20103 Kommentare

  15. Samsung: E-Book-Reader mit besonderem Stift

    Samsung: E-Book-Reader mit besonderem Stift

    Samsung will in Kürze zwei E-Book-Reader in Europa auf den Markt bringen. Ein Gerät hat einen 6 Zoll großen Bildschirm und ein ausziehbares Bedienfeld. Das Display des größeren Geräts misst 10 Zoll. Beide verfügen über einen Touchscreen und einen elektromagnetischen Stift, der eine einfachere Eingabe per Hand ermöglichen soll.

    03.02.2010115 Kommentare

  16. Amazon gibt im E-Book-Preiskampf nach

    Macmillan, einer der sechs großen Verlage in den USA, hat sich in der Preisgestaltung von E-Books gegen Amazon durchgesetzt. Er wird seine E-Books künftig zu höheren Preisen anbieten. Seinem Unmut darüber hatte Amazon am Wochenende öffentlich Ausdruck verliehen.

    01.02.201047 Kommentare

  17. Kontroverse um ePub-Format und DRM auf dem iPad

    Kontroverse um ePub-Format und DRM auf dem iPad

    Apples iPad unterstützt das ePub-Format als offenen Standard für E-Books. Doch gegen die gleichzeitige Verwendung eines DRM-Schutzes regt sich Unmut von verschiedener Seite.

    29.01.201076 Kommentare

  18. Txtr will auf das iPad

    Txtr will auf das iPad

    Nach dem iPhone will das Berliner Unternehmen Txtr auch auf das iPad: Eine Applikation, mit der Nutzer auf dem iPad E-Books lesen können, soll zum Verkaufsstart des neuen Apple-Gerätes bereitstehen. Die Auslieferung des eigenen Txtr Readers verzögert sich jedoch wegen Problemen in der Produktion.

    28.01.201039 Kommentare

  19. O'Reilly: E-Books werden gedruckte Bücher bald überholen

    Leser greifen immer häufiger zu E-Books, stellt der Computerbuchverlag O'Reilly fest. Die digitalen Bücher überholten ihre gedruckten Pendants schneller als viele denken.

    25.01.201041 Kommentare

  20. Amazon öffnet Kindle für Entwickler

    Amazon öffnet Kindle für Entwickler

    Amazon öffnet seine E-Reader-Plattform für Entwickler und kündigt ein Kindle Development Kit an. Damit sollen sich Applikationen für die E-Book-Reader entwickeln lassen, beispielsweise Reiseführer, die ihre Tipps dem aktuellen Wetter anpassen oder Kochbücher, die die Rezepte entsprechend der Personenzahl variieren.

    21.01.20106 Kommentare

  21. Mehr Geld für Autoren: Amazon ändert sein Vergütungsmodell

    Ende Juni erhöht Amazon die Vergütung für einen Teil der E-Books, die über den Kindleshop verkauft werden. Für einen verkauften Text aus dem unteren Preissegment erhalten die Rechteinhaber 70 Prozent des Verkaufspreises abzüglich der Datenübertragungskosten.

    20.01.20107 Kommentare

  22. Asus plant E-Book-Reader

    Der taiwanische Hardwarehersteller Asus hat kürzlich auf der CES den Prototyp eines E-Book-Readers vorgestellt. Ein Sprecher des Unternehmens bestätige Golem.de, dass die elektronischen Lesegeräte künftig zur Produktstrategie gehören werden. Über einen Termin zur Markteinführung machte das Unternehmen keine Angaben.

    19.01.20102 Kommentare

  23. Amazon öffnet Kindle-Plattform

    Amazon öffnet Kindle-Plattform

    Amazon bietet seine E-Book-Reader zwar inzwischen weltweit an. Der meiste Lesestoff ist aber noch in Englisch. Das soll sich jetzt ändern: Ausländische Verlage und Autoren bekommen ab sofort Zugang zum Kindleshop.

    15.01.201019 Kommentare

  24. US-Universitäten: E-Book-Reader müssen barrierefrei sein

    US-Universitäten: E-Book-Reader müssen barrierefrei sein

    US-Universitäten führen E-Book-Reader nur dann ein, wenn sie auch für blinde und sehbehinderte Studenten nutzbar sind. Dazu haben sich vier Hochschulen gegenüber dem Justizministerium verpflichtet.

    14.01.201024 Kommentare

  25. Ray Kurzweil entwickelt Software für E-Books

    CES2010 E-Book-Reader sollen irgendwann Bücher ersetzen. Doch die Software kann Texte auf den Geräten nicht so darstellen wie ein gedrucktes Buch. Die von Ray Kurzweil mitentwickelte Software Blio kann aufwendige Layouts darstellen und Multimedia- und Onlineinhalte in digitale Texte einbinden.

    08.01.20107 Kommentare

  26. Plastic Logic stellt E-Book-Reader Que vor

    Plastic Logic stellt E-Book-Reader Que vor

    CES 2010 Das britische Unternehmen hat auf der CES seinen E-Book-Reader Que präsentiert. Dessen Bildschirm ist so groß wie ein Blatt Papier. Allerdings übertrifft das in Dresden gefertigte Gerät die Konkurrenten nicht nur in der Größe, sondern auch im Preis.

    08.01.201037 KommentareVideo

  27. Prozessoren von Texas Instruments für E-Book-Reader

    CES 2010 Im vergangenen Jahr hat das Geschäft mit E-Book-Readern richtig Fahrt aufgenommen, so dass mehr Unternehmen in diesem Markt Fuß fassen wollen. Texas Instruments hat auf der CES eine Entwicklungsplattform für die Geräte vorgestellt.

    07.01.20106 Kommentare

  28. Amazons Kindle DX kommt nach Deutschland

    Amazons Kindle DX kommt nach Deutschland

    Nach dem Kindle 2 kommt jetzt auch der großes Kindle DX nach Deutschland: Amazon will den E-Book-Reader ab 19. Januar 2010 auch ins Ausland verkaufen. Allerdings wird auch dieses Gerät aus den USA verschickt, weshalb es international teurer ist als in den USA.

    06.01.201019 KommentareVideo

  29. Skiff Reader - 11,5-Zoll-Display für Zeitungen und Magazine

    Skiff Reader - 11,5-Zoll-Display für Zeitungen und Magazine

    CES2010 Zusammen mit dem US-Mobilfunkanbieter Sprint und LG Display kündigt das New Yorker Unternehmen Skiff einen E-Reader mit 11,5-Zoll-E-Paper-Touchscreen an. Das Gerät wird eng mit einem dazu passenden Dienst von Skiff verknüpft.

    04.01.201040 Kommentare

  30. E-Book-Reader sind cool, aber...

    E-Book-Reader sind cool, aber...

    2009 ist der Markt mit den E-Book-Readern richtig in Schwung gekommen. In den USA sowieso, eine Reihe von Geräten ist mittlerweile auch hierzulande zu haben. Doch in Deutschland lässt der große Durchbruch auf sich warten. Gründe gibt es viele.

    26.12.2009342 KommentareVideo

  31. Zeitungen für Sonys E-Book-Reader

    Mehrere Zeitungen und Magazine werden auch über Sonys mobilfunkfähiges E-Book-Lesegerät "Reader Daily Edition" zu empfangen sein. Mit dem Gerät macht Sony vor allem Amazons Kindle-Geräten Konkurrenz, für die schon seit längerem Zeitungsabonnements über Funk angeboten werden.

    21.12.20099 Kommentare

  32. Zusatzinhalte sollen E-Books attraktiver machen

    Bei CDs und DVDs gibt es das schon lange: die Sonderausgabe mit Zusatzmaterial wie weiteren Liedern oder Szenen, die in der Kinofassung nicht zu sehen waren. Ein US-Verlag plant solche Sondereditionen auch für E-Books. Sie sollen zeitlich begrenzt erhältlich und teurer sein.

    16.12.200916 Kommentare

  33. Kindle-Bücher auf dem iPhone und iPod touch lesen

    Kindle-Bücher auf dem iPhone und iPod touch lesen

    Im deutschen App Store finden iPhone- und iPod-touch-Besitzer nun Amazons E-Book-Anwendung "Kindle for iPhone". Zuvor war sie nur in den USA erhältlich, sie ermöglicht es, die Bücherdownloads für Amazons E-Book-Reader Kindle auch auf Apples Mobilgeräten zu lesen.

    14.12.200924 Kommentare

  34. Adobe will E-Books teilbarer machen

    Mit dem kommenden Content Server 5 will Adobe ein Passwort-Feature einführen. Zusammen mit einem Adobe-ID-Account würde die Weitergabe von Privatkopien von E-Books möglich.

    10.12.200913 Kommentare

  35. Txtr App: E-Books auf dem iPhone

    Txtr hat die Version 2 der App veröffentlicht, mit der Nutzer E-Books auf dem iPhone lesen können. Die neue App stellt auch E-Books dar, die mit Adobes Rechtemanagement geschützt sind.

    10.12.200913 Kommentare

  36. US-Verlage verzögern E-Book-Ausgaben

    Zwei große Verlage in den USA haben angekündigt, eine Reihe von Büchern erst mit Verzögerung als E-Books zu veröffentlichen. Sie befürchten, dass die digitale Ausgabe die gebundene kannibalisiert.

    10.12.200929 Kommentare

  37. Fünf US-Verlage wollen Onlinevertriebsplattform aufbauen

    Zeitschriften und Zeitungen auf mobilen Geräten - das ist das Ziel von fünf großen Verlagen in den USA. Sie haben dazu gemeinsam ein Unternehmen gegründet, das eine Vertriebsplattform und Standards entwickeln soll, um die Printprodukte mit Werbung und anspruchvollem Layout auf beliebigen Geräten zur Verfügung zu stellen.

    08.12.20093 KommentareVideo

  38. Amazon macht Kindle barrierefrei

    Amazon macht Kindle barrierefrei

    Amazon will seine E-Book-Reader überarbeiten, damit diese künftig besser für Blinde und Sehbehinderte nutzbar sind. Die neuen Funktionen sollen bis Mitte kommenden Jahres bereitstehen.

    08.12.20097 Kommentare

  39. Skiff bringt Printprodukte auf mobile Endgeräte

    Skiff bringt Printprodukte auf mobile Endgeräte

    Der US-Verlag Hearst hat einen Dienst eingerichtet, um Zeitschriften und Zeitungen auf E-Book-Reader und andere mobile Endgeräte zu bringen. Er firmiert unter dem Namen Skiff und soll im Laufe des kommenden Jahres an den Start gehen.

    04.12.20094 Kommentare

  40. Txtr Reader günstiger, aber ohne WLAN

    Txtr Reader günstiger, aber ohne WLAN

    Der in Berlin entwickelte E-Book-Reader kann ab dem 1. Dezember 2009 vorbestellt werden. Das Gerät wird anders als angekündigt nicht über eine WLAN-Schnittstelle verfügen. Dafür wird es günstiger.

    30.11.200992 Kommentare

  41. US-Verlage planen digitalen Kiosk

    Die drei größten Zeitschriftenverlage in den USA planen gemeinsam den Aufbau einer Vertriebsplattform. Darüber wollen sie künftig digitale Ausgaben ihrer Magazine vertreiben.

    25.11.20099 Kommentare

  42. Kindle-2-Firmware bringt längere Laufzeit und PDF-Reader

    Kindle-2-Firmware bringt längere Laufzeit und PDF-Reader

    Mit einem Softwareupdate verlängert Amazon die Akkulaufzeit seines Kindle 2. Der E-Book-Reader mit 6-Zoll-E-Ink-Display kann nun außerdem PDFs öffnen.

    24.11.200912 KommentareVideo

  43. Wired kommt auf E-Book-Reader

    Die neuen E-Book-Reader mit Mobilfunkschnittstellen bieten die Möglichkeit, Tageszeitungen oder Zeitschriften auf dem Gerät zu abonnieren und zu lesen. Das US-Technologie-Magazin Wired hat eine digitale Ausgabe entwickelt, die in der Gestaltung der gedruckten entspricht.

    20.11.20091 Kommentar

  44. Drahtloser Sony Reader kostet 400 US-Dollar

    Drahtloser Sony Reader kostet 400 US-Dollar

    Sonys 3G-fähiger E-Book-Reader Daily Edition kann ab sofort in den USA für 400 US-Dollar vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt eine Woche vor Weihnachten. Wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

    19.11.200921 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
Anzeige

Verwandte Themen
Papertab, Plastic Logic, E-Ink, Txtr, Bookeen, Nook Tablet, SiPix, Kindle Paperwhite, Nook Color, Libreka, Barnes & Noble, Macmillan, Digitales Schulbuch, Kindle

RSS Feed
RSS FeedE-Book

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de