DVB-T

187 DVB-T Artikel

  1. DVB-T im Auto mit 140 km/h

    DVB-T im Auto mit 140 km/h

    In Berlin, genauer eigentlich um Berlin herum, führt Terratec anlässlich der IFA 2006 einen neuen DVB-T-Empfänger für Notebooks vor. Der USB-Stick garantiert dank zweier Tuner, die zusammengeschaltet werden, stabilen Empfang auch bei höheren Geschwindigkeiten. Golem.de begab sich auf Testfahrt.

    02.09.200654 Kommentare

  1. RTL-Verschlüsselung: Landesmedienanstalten warnen und drohen

    Die Landesmedienanstalten sind von der geplanten Grundverschlüsselung, die SES-Astra zusammen mit RTL und MTV plant, wenig begeistert. Dort weist man auf die Risiken dieses Ansatzes hin und droht mit einem Zwang zu kostenlosen Angeboten.

    03.08.2006106 Kommentare

  2. DVB-T-Empfänger bald nichts mehr wert?

    Während der Ausbau des terrestrischen Digitalfernsehens (DVB-T) weiter vorangeht, wächst der Widerstand der privaten Fernsehsender. Diese wollen mehr Kontrolle über das ausgesendete Programm erhalten und die Übertragung grundsätzlich verschlüsseln - und verlangen damit auch vom Kunden den Austausch der bisher gekauften DVB-T-Tuner.

    25.07.2006193 Kommentare

Anzeige
  1. WinTV-HVR-3000 empfängt Analog-TV, DVB-T und DVB-S

    Kurz vor der CeBIT 2006 hatte Hauppauge bereits seine Multi-Hybrid-TV-Karte "WinTV-HVR-3000" angekündigt. Nun ist die PCI-Steckkarte verfügbar und erlaubt den wahlweisen Empfang entweder von analogem Fernsehen/Radio, DVB-T und DVB-S - hochauflösende HDTV-Sendungen über Satellit können nur im MPEG-2-Format empfangen und vom PC aufgezeichnet werden.

    04.07.200622 Kommentare

  2. Mobiler DivX-DVD-Player mit DVB-T für 250,- Euro

    Mobiler DivX-DVD-Player mit DVB-T für 250,- Euro

    Unter dem Namen der hier zu Lande längst totgeglaubten HiFi-Legende Scott vertreibt das französische Unternehmen Socrimex nun in Deutschland einen portablen DVD-Player. Der mobile Unterhalter kann neben kommerziellen Filmkonserven auch DivX sowie Xvid abspielen und verfügt über ein eingebautes Empfangsmodul für DVB-T.

    29.06.200620 Kommentare

  3. DVB-T-Fernseher in Taschenbuchgröße

    DVB-T-Fernseher in Taschenbuchgröße

    Der japanische Hersteller Strong bietet in Deutschland nun einen mobilen Fernseher namens "SRT L 351" an. Das Gerät ist besonders kompakt und lässt sich auch als DVB-T-Empfänger für den heimischen Fernseher verwenden.

    31.05.200621 Kommentare

  1. Hauppauge liefert EPG-Tool für DVB-T-Tuner

    Der TV-Kartenhersteller Hauppauge hat immer wieder Kritik dafür einstecken müssen, dass die Fernseh- und Videorekorder-Software WinTV 2000 keinen elektronischen Programmführer (EPG) enthält. Zumindest bei seinen DVB-T-Tunern will Hauppauge das nun mit einem kostenlosen DVB-T-EPG-Service-Tool ändern.

    03.05.200621 Kommentare

  2. Portabler Mediaplayer mit DVB-T für 222,- Euro

    Portabler Mediaplayer mit DVB-T für 222,- Euro

    Der bereits auf der CeBIT gezeigte Mediaplayer mit DVB-T-Empfang "Pocket TV D310" von MSI kommt im Mai auf den deutschen Markt. Das besonders kompakte Gerät dient primär als DVB-T-Fernseher, kann von einer SD-Karte aber auch digitale Medien abspielen.

    10.04.200610 Kommentare

  3. Tragbarer DVB-T-Empfänger mit Display, HD und Rekorder

    Tragbarer DVB-T-Empfänger mit Display, HD und Rekorder

    Archos bringt mit einem "AV 700 TV" genannten Gerät einen Video- und Musikspieler auf den Markt, der mit zwei DVB-T-Tunern und Festplatte auch als transportabler Fernseher mit Videorekorderfunktionen daherkommt. Die Festplatte fasst 40 GByte.

    16.03.200610 Kommentare

  4. Tragbarer LCD-DVD-Player mit DVB-T-Empfänger

    Toshiba hat auf der CeBIT 2006 einen tragbaren DVD-Player mit DVB-T-Tuner vorgestellt. Der SD-P30DT ist mit einem LC-Display mit 9-Zoll-Bildschirmdiagonale ausgerüstet und bietet dank IPS-Panel-Technologie Einblickwinkel von 170 Grad aus beiden Hauptrichtungen.

    14.03.20060 Kommentare

  5. Hauppauge: Triple-Hybrid-TV-Karten mit DVB-S2

    Mit der WinTV-HVR-4000 und der WinTV-HVR-3000 will Hauppauge auf der CeBIT 2006 zwei Fernsehkarten vorstellen, die für gleich drei Fernsehempfangsarten gewappnet sind.

    02.03.200631 Kommentare

  6. DVB-T-Festplattenrekorder mit Doppeltuner

    Mit dem Yamada DTV-3000HDD stellt Umax einen DVB-T-Festplattenrekorder vor, der mit zwei Tunern ausgestattet wurde und es so erlaubt, während der Aufnahme noch ein anderes Programm zu schauen oder zwei verschiedenen Sendungen parallel aufzunehmen. Die Festplattenkapazitäten reichen je nach Modell von 80 bis 160 GByte, wobei nach Herstellerangaben zwischen 55 und 110 Stunden Fernsehprogramm mitgeschnitten werden kann.

    01.02.200621 Kommentare

  7. Vube alpha: Kompakte Zimmerantenne für DVB-T

    Vube alpha: Kompakte Zimmerantenne für DVB-T

    Die Firma Clixxun aus Viersen wartet mit einer Zimmerantenne für DVB-T auf, die sich besonders dort nützlich machen soll, wo sonst nur Empfang per Dachantenne möglich ist.

    13.01.200637 Kommentare

  8. Radeon X1300 mit Analog-TV- und DVB-T-Tuner

    Radeon X1300 mit Analog-TV- und DVB-T-Tuner

    Nun bietet ATI auch eine Tuner-bestückte Grafikkarte mit dem neuen Low-End-Grafikchip Radeon an, die für leise Heimkino-PCs interessant sein könnte. Die "All-In-Wonder 2006 PCI Express" kommt allerdings mit einem Lüfter und ATI machte auch auf Nachfrage bisher keinerlei Angaben zur Lautstärke-Entwicklung.

    09.01.200618 Kommentare

  9. Teles: Kein Super-HotSpot Berlin und Brandenburg

    Eigentlich wollte Teles Berlin und Brandenburg via DVB-T mit einer drahtlosen Internetverbindung, zumindest in einer Richtung, versorgen. Nachdem die Medienanstalt Berlin-Brandenburg Teles aber die entsprechende Frequenz zunächst verwehrte, wird das Projekt "Super-HotSpot" nun zu den Akten gelegt.

    03.01.20061 Kommentar

  10. Super Hot Spot: Teles erhält vorerst keinen DVB-T-Kanal

    Zur IFA 2005 kündigte Teles seinen Super Hot Spot alias "skyDVB-T" an, mit dem das Unternehmen einen Internetzugang mit bis zu 16 MBit/s im Downstream per DVB-T realisieren will. Einem Antrag auf Zuweisung eines entsprechenden DVB-T-Kanals gab die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) aber nicht statt.

    27.12.20054 Kommentare

  11. Samsung will TV und Digitalkamera miteinander verschmelzen

    Nach einem Bericht der englischsprachigen Korea Times will Samsung bald Digitalkameras mit eingebauten Fernsehmodulen anbieten, die es ermöglichen sollen, terrestrisch ausgestrahlte DMB-Fernsehsendungen (digital multimedia broadcasting) zu empfangen.

    25.11.20059 Kommentare

  12. All-in-Wonder X1800 XL - High-End-Grafikkarte mit DVB-T

    ATI hatte bereits angekündigt, die All-in-Wonder-Grafikkartenserie nun in Europa selbst vertreiben zu wollen, um das Geschäft in dem Bereich voranzutreiben. Im Dezember 2005 will ATI nun die All-In-Wonder X1800 XL auf den Markt bringen - eine High-End-Grafikkarte, deren Hybrid-TV-Tuner sich auch auf terrestrisches Digitalfernsehen (DVB-T) versteht.

    21.11.200518 Kommentare

  13. Hybrid-TV-Stick für Notebooks und PCs von Hauppauge

    Hybrid-TV-Stick für Notebooks und PCs von Hauppauge

    Hauppauge bringt mit dem WinTV-HVR-900 einen USB-Stick auf den Markt, der nicht nur DVB-T auf das Notebook oder den PC bringt, sondern auch analoges Fernsehen. Die hybride TV-Lösung benötigt einen USB-2.0-Anschluss.

    21.11.200523 Kommentare

  14. DVB-T-Förderung in Berlin-Brandenburg war rechtswidrig

    Die EU-Kommission hat die Beihilfen für die Einführung des digitalen terrestrischen Fernsehens (DVB-T) in Berlin-Brandenburg als rechtswidrig erklärt und dabei gleichzeitig erläutert, wie sie sich die Förderung von digitalem Fernsehen vorstellt.

    10.11.200526 Kommentare

  15. USB-DVB-T-Empfänger mit integrierter Antenne

    USB-DVB-T-Empfänger mit integrierter Antenne

    Der kalifornische Hersteller Aevoe liefert seit kurzem seinen USB-DVB-T-Tuner "Mobix" aus, in dessen rundem Gehäuse die Antenne gleich integriert ist. Für den Inneneinsatz und bei schwachem DVB-T-Empfang wird allerdings doch noch eine externe Antenne mitgeliefert.

    08.11.20054 Kommentare

  16. 5.1-Surround-Sound für DVB-T

    Wie sich DVB-T um 5.1-Sound erweitern lässt, ohne dabei auf eine Abwärtskompatibilität zu verzichten, zeigt Coding Technologies zusammen mit dem Institut für Rundfunktechnik (IRT), DTS und Philips. Die Audioübertragung bleibt kompatibel zu vorhandenen AV-Empfängern und DVB-T-Set-Top-Boxen, nutzt aber eine neue MPEG-Surround-Technik mit der Layer-2 Audio-Kompression, dem Standard-Codec von DVB-T.

    26.10.20057 Kommentare

  17. Neue Qosmio-Notebooks von Toshiba mit DVB-T

    Die beiden neuen Geräte gehören der G20- und der F20-Modellreihe der Toshiba-Qosmio-Familie an und verfügen über ein 17-Zoll-Breitbild-WXGA-Display (Qosmio G20-146) bzw. über ein 15,4-Zoll-WXGA-Display (Qosmio F20-149).

    21.10.20057 Kommentare

  18. Bald erhältlich: All-in-Wonder-Karten mit DVB-T von ATI

    Bald erhältlich: All-in-Wonder-Karten mit DVB-T von ATI

    Mit der Einführung neuer PCI-Express-Grafikkarten mit Hybrid-Tuner für analoges Fernsehen und terrestrisches Digital-TV (DVB-T) übernimmt ATI wieder selbst den Vertrieb der All-in-Wonder-Serie. Die AIW Radeon X800 XL und die AIW Radeon X800 GT wird es also nicht mehr von den Grafikkarten-Partnern geben, bei den Radeon-Grafikkarten ohne Tuner ändert sich hingegen nichts.

    14.10.20058 Kommentare

  19. ARD und ZDF planen flächendeckendes DVB-T

    ARD und ZDF wollen die Verbreitung des terrestrischen Digitalfernsehens auch in ländlichen Regionen zügig ausbauen. Die nun gefällte Entscheidung der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender sieht vor, dass die flächendeckende Umstellung bis Ende 2008 abgeschlossen ist.

    22.09.200549 Kommentare

  20. KiSS DP-600 - DVD-Player bald mit DVB-T

    KiSS DP-600 - DVD-Player bald mit DVB-T

    Der in wenigen Wochen erscheinende netzwerkfähige DivX-DVD-Player KiSS DP-600 soll Anfang 2006 in einer erweiterten Version auf den Markt kommen. Unter dem Namen DP-600 DVB-T wird das Gerät nicht nur als DVB-T-Empfänger dienen, sondern auch weitere Kompressionsformate unterstützen.

    13.09.20055 Kommentare

  21. Teles: Internetzugang per DVB-T (Update)

    Unter dem Namen "Super Hot Spot" bzw. "skyDVB-T" will Teles einen Internetzugang per DVB-T anbieten. Im Downstream sollen so bis zu 16 MBit/s erreicht werden, der Upstream wird über UMTS/GPRS realisiert. Die monatlichen Kosten sollen insgesamt bei rund 25,- Euro liegen.

    31.08.200512 Kommentare

  22. Dual-DVB-T-Tuner für PCI-Express und PCI

    Auf der IFA 2005 zeigt Terratec eine gemeinsam mit Micronas entwickelte TV-Empfangssteckkarte, die nicht nur zwei DVB-T-Tuner beherbergt, sondern auch für PCI-Express-Systeme gedacht ist. Auch Hauppauge wird auf der Messe eine Dual-DVB-T-Karte zeigen, setzt aber noch auf PCI.

    31.08.20056 Kommentare

  23. Humax: LCD-Fernseher mit austauschbaren Empfangsmodulen

    Humax hat zur IFA 2005 in Berlin LCD-Fernseher angekündigt, die vom Kunden selbst mit unterschiedlichen Empfangsmodulen ausgestattet werden können. So kann man ohne zusätzliche Set-Top-Box entscheiden, ob der Fernseher digital über Kabel, Satellit oder terrestrische Antenne funktionieren soll.

    10.08.200519 Kommentare

  24. USB-Stick-Tuner vereint DVB-T und Analog-TV

    USB-Stick-Tuner vereint DVB-T und Analog-TV

    Mit seinem im USB-Stick-Format gehaltenen kompakten Fernseh-Tuner "Cinergy Hybrid T USB XS" erlaubt Terratec den Empfang von analogem und digitalem terrestrischem Fernsehen. Wie bei Hybrid-Tunern üblich, kann - anders als bei Dual-Geräten - nur eine der beiden Empfangsarten und nicht beides gleichzeitig genutzt werden.

    27.07.200545 Kommentare

  25. Freecom liefert kleinen DVB-T-USB-Empfänger

    Freecom liefert kleinen DVB-T-USB-Empfänger

    Nach Technotrend wartet nun auch Freecom mit einem DVB-T-Empfänger im USB-Stick-Format auf. Freecoms "DVB-T USB Stick" ist allerdings mit 8,6 x 1,5 x 2 cm noch etwas kleiner als der Konkurrent.

    21.07.200527 Kommentare

  26. Philips stellt TV-Tuner für portable Mediaplayer vor

    Für tragbare Multimedia-Abspielgeräte und PDAs hat Philips nun einen besonders kompakten DVB-T-Empfänger vorgestellt. Das 5,3 cm lange, 3 cm breite und laut Philips "extrem flache" Tuner-Modul kann von Geräteherstellern in eigene Produkte integriert werden.

    20.07.20053 Kommentare

  27. DVB-T-Steckkarte mit Fernsehausgang (Update)

    Von Anubis kommt die nach eigenen Angaben erste DVB-T-Tuner-PCI-Karte, die gleichzeitig eine Sendung auf dem PC darstellen und aufnehmen sowie über einen eigenen Videoausgang unabhängig davon im Vollbild auf dem Fernseher ausgeben kann. Außerdem verfügt die "Typhoon DVB-T PCI Card Plus" über einen analogen Video-Eingang für die Aufnahme von Videokameras oder Videorekordern.

    15.07.200532 Kommentare

  28. Hybride PC-Card für analogen und digitalen Fernsehempfang

    Wer viel unterwegs ist, will unter Umständen eine mobile Lösung für den Fernsehempfang nutzen, die sowohl analoge als auch digitale terrestrische TV-Signale aufs Notebook bringen kann. Für diesen Zweck bietet AVerMedia das Produkt "AVerTV Hybrid+FM Cardbus" an, das als PC-Card den Empfang der Sendungen vom Notebook aus ermöglicht.

    12.07.20056 Kommentare

  29. ATIs All-in-Wonder jetzt mit DVB-T und X800XL

    ATI hat seine Grafikkarten mit integriertem TV-Tuner namens "All-in-Wonder" um ein neues High-End-Modell ergänzt. Die neue Karte für PCI Express bietet erstmals in einer solchen Kombination den Empfang von DVB-T sowie einen recht fixen Grafikchip.

    06.07.200515 Kommentare

  30. Kombi-Karte für DVB-T und Analog-Fernsehen für 89 Euro

    Kombi-Karte für DVB-T und Analog-Fernsehen für 89 Euro

    Der taiwanesische Hersteller Twinhan liefert mit der "DTVTer (D+A)" eine PCI-Karte aus, die analoges und über Antenne verbreitetes digitales Fernsehen unterstützt. Die Hybrid-Karte soll bereits HDTV-tauglich sein und beinhaltet eine Fernbedienung.

    05.07.20051 Kommentar

  31. Radio über DVB-T startet in Berlin

    Zur Internationalen Funkausstellung (IFA) 2005 in Berlin werden in Berlin im Rahmen eines Testprojekts Radiokanäle über DVB-T ausgestrahlt. Der von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg durchgeführte Test soll ein Jahr laufen.

    05.07.200512 Kommentare

  32. Hybride TV-Tuner-Karte mit Hardware-MPEG2-Encoder

    Hybride TV-Tuner-Karte mit Hardware-MPEG2-Encoder

    Mit der WinTV-HVR-1300 bringt Hauppauge eine neue Hybrid-TV-Tuner-Karte, die wahlweise digital terrestrische oder analoge Fernseh- und Radioprogramme empfangen kann. Der Analog-TV-Tuner-Teil verfügt über einen Hardware-MPEG2-Encoder.

    01.07.200521 Kommentare

  33. DVB-T per USB-Stick

    DVB-T per USB-Stick

    Aus deutschen Landen kommt einer der kleinsten Empfänger für digitales terrestrisches Fernsehen. Der "TV-Stick" von TechnoTrend ist nur 29 Gramm schwer und kaum größer als herkömmliche Speicherstifte für den USB.

    27.06.200537 Kommentare

  34. DVB-T-Doppeltuner mit Festplatte

    Sagem bietet mit dem PVR 6280T einen DVB-T-Receiver an, der mit zwei Tunern und einer integrierten Festplatte ausgerüstet ist. Das Gerät kann so entweder zwei unterschiedliche Programme gleichzeitig aufzeichnen oder man kann neben der Aufnahme noch ein anderes Programm ansehen.

    17.06.200524 Kommentare

  35. AVerMedia: DVB-T Set-Top-Box mit VGA-Ausgang

    Mit der AVerTV DVB-T STB7 bringt AVerMedia das Nachfolgemodell seiner digitalen Set-Top-Box STB3 auf den Markt. Der Tuner empfängt digitale terrestrische TV-Signale über VHF-/UHF-Antenne und kann wahlweise mit oder ohne PC eingesetzt werden.

    14.06.200516 Kommentare

  36. Externer DVB-T-Tuner mit eingebauter Antenne

    Externer DVB-T-Tuner mit eingebauter Antenne

    Zwischen den ganzen angekündigten externen DVB-T-Tunern für die USB-Schnittstelle findet sich mitunter auch einmal die eine oder andere Besonderheit. So bietet nun etwa Pinnacle Systems mit der PCTV 200e eine Hardware mit Platz sparend integrierter Antenne.

    31.05.200525 Kommentare

  37. Humax: DVB-T-Receiver mit Festplatte und DVD-Brenner

    Mit dem HR-3000 T hat Humax einen DVB-T-Receiver mit Festplatte und integriertem DVD-Rekorder vorgestellt, der auch analoge Signale verarbeitet. Zudem will das Unternehmen einen Festplatten-Videorekorder auf den Markt bringen, der den Video-On-Demand-Dienst Premiere Direkt+ unterstützt.

    25.05.20050 Kommentare

  38. Cinergy 1400 DVB-T - Neue DVB-T-Karte von TerraTec

    TerraTec liefert ab Juni 2005 den Nachfolger der DVB-T-Steckkarte Cinergy 1200 DVB-T aus. Viel Neues bietet die Cinergy 1400 DVB-T aber nicht.

    23.05.20057 Kommentare

  39. WinTV-HVR-1100 - Hybrid-Tuner für DVB-T und Analog-TV

    WinTV-HVR-1100 - Hybrid-Tuner für DVB-T und Analog-TV

    Hauppauge nimmt mit der neuen WinTV-HVR-1100 seine erste Hybrid-Tuner-TV-Karte für analoges Fernsehen und terrestrisches Digitalfernsehen (DVB-T) ins Angebot auf. Die PCI-Steckkarte erlaubt es, entweder Analog-TV oder DVB-T mit dem PC zu empfangen und aufzuzeichnen.

    09.05.200527 Kommentare

  40. Private TV-Sender in Nordhessen nicht mehr über Antenne

    Ab Montag, dem 18. April 2005, können die privaten TV-Programme in Nordhessen nicht mehr über die normale Dachantenne empfangen werden. Die Sendesignale von ProSieben, RTL, RTL 2, Sat.1 und VOX werden in der Nacht vom 17. auf den 18. April abgeschaltet. Grund ist das mangelnde Interesse der Privatsender am digitalen Antennenfernsehen DVB-T.

    15.04.200511 Kommentare

  41. Daumenfernsehen: USB-Stick als DVB-T-Empfänger

    Die Erfurter TechnoTrend AG stellt zur CeBIT 2005 mit dem TV-Stick einen winzigen DVB-T-Empfänger im Format eines USB-Sticks vor. Mit diesem Produkt soll dann das auch als "Überall-Fernsehen" bezeichnete terrestrisch-digitale Fernsehen seinem Namen gerecht werden. Denn gerade beim mobilen Einsatz am Notebook spielt der Empfänger auf Grund seiner Größe seine Stärken gegenüber den bislang erhältlichen Set-Top- und USB-Boxen aus.

    04.03.200543 Kommentare

  42. Auch Genius liefert DVB-T-Empfänger für USB

    Auch Genius liefert DVB-T-Empfänger für USB

    Mit dem an die USB-Schnittstelle anzuschließenden "VideoWalker DVB-T USB" reiht sich Genius in die Anbieter von externen DVB-T-Empfängern ein. Für einen guten Empfang empfiehlt Genius eine Außenantenne, liefert aber eine kleine Stabantenne für den Einsatz zu Hause und unterwegs mit.

    16.02.20059 Kommentare

  43. DVB-T-Start in Mitteldeutschland verschoben

    Das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) wird in den Regionen Halle/Leipzig und Erfurt/Weimar nach einer Entscheidung des Lenkungsausschusses DVB-T Mitteldeutschland nun erst im November 2005 an den Start gehen. In den Städten Leipzig, Halle und Erfurt kann dann mit einer Zimmerantenne DVB-T empfangen werden.

    11.02.200519 Kommentare

  44. DVB-T zum Mitnehmen

    DVB-T zum Mitnehmen

    Das "Überall-Fernsehen" DVB-T wird mobil. Aus Taiwan kommt einer der ersten Digital-Fernseher mit Akku zum Mitnehmen, der auch DVDs abspielt. Dabei bringt das Gerät nur ein Gewicht von 1,2 Kilogramm auf die Waage.

    07.02.200521 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
Anzeige

Verwandte Themen
Hauppauge, DVB-S, Digital-Fernsehen, Terratec, HEVC, Technisat, Humax, H.265, Digitale Dividende, DVB-H, RTL, Fernsehen, ProSiebenSat.1, ARD

RSS Feed
RSS FeedDVB-T

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de