Craig Barrett

Artikel

  1. US-Kommission: Rootkits gegen Diebstahl geistigen Eigentums

    US-Kommission

    Rootkits gegen Diebstahl geistigen Eigentums

    Eine US-Kommission aus ehemaligen Regierungsmitgliedern und hochrangigen Militärangehörigen und dem Ex-Intel-Chef empfiehlt den Einsatz von Rootkits und Ransomware, um den Diebstahl geistigen Eigentums zu unterbinden. Notfalls sollen Zugriffe auf Fremdrechner legalisiert werden.

    27.05.201365 Kommentare

  2. New York verklagt Intel wegen Monopolmissbrauchs

    New Yorks Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo hat Intel wegen wettbewerbsschädlichen Verhaltens verklagt. Der Chiphersteller habe mehrere Milliarden US-Dollar bezahlt und Computerhersteller eingeschüchtert, um den Verkauf von Konkurrenzprodukten zu verhindern.

    04.11.200970 Kommentare

  3. Intel investiert 7 Milliarden Dollar in US-Fabriken

    Der Prozessorhersteller Intel investiert 7 Milliarden US-Dollar in seine US-Fabriken. Dabei schlägt der Weltmarktführer ungewohnt nationalistische Töne an. "Wir investieren in Amerika, um Intel und unsere Nation an der Spitze der Innovationsentwicklung zu halten", sagte Konzernchef Otellini, dessen Firma 75 Prozent seines Umsatzes im Ausland generiert.

    10.02.200918 Kommentare

Anzeige
  1. Intel-Aufsichtsratschef Craig Barrett hört auf

    Intel-Aufsichtsratschef Craig Barrett hört auf

    Der Intel-Aufsichtsratschef Craig Barrett gibt seinen Posten auf und verlässt im Mai 2009 das Kontrollgremium. Der 69-Jährige war 35 Jahre für den Konzern tätig.

    24.01.200920 Kommentare

  2. IDF: Intel will die Welt retten - und steckt dafür zurück

    IDF: Intel will die Welt retten - und steckt dafür zurück

    Mit einer rein von Visionen und zukunftsweisenden Anwendungsbeispielen geprägten Keynote-Ansprache hat Intels ehemaliger CEO Craig Barrett das "Intel Developer Forum" in San Francisco eröffnet. Dabei lobte er für die besten Ideen in den Bereichen Bildung, Medizintechnik, Umweltschutz und Wirtschaftsentwicklung einen mit 400.000 US-Dollar dotierten Wettbewerb aus.

    19.08.20087 Kommentare

  3. Intel liefert 500.000 Classmate-PCs an Portugal

    Intel wird 500.000 Classmate-PCs an Portugal liefern. Eine entsprechende Vereinbarung haben der portugiesische Ministerpräsident José Sócrates und Intel-Chef Craig Barrett unterzeichnet. Die Computer sollen im kommenden Schuljahr ausgeliefert werden.

    31.07.20088 Kommentare

  1. Intel verlässt OLPC

    Es war von Anfang an keine Liebe: OLPC-Gründer Nicholas Negroponte nutzte die Konkurrenz-Prozessoren für den 100-Dollar-Laptop, der damalige Intel-Chef Craig Barrett konterte, der Rechner sei eine technische Spielerei. Dann fielen sich Intel und OLPC doch noch in die Arme - um nun wieder getrennte Wege zu gehen. Die Meinungsverschiedenheiten darüber, was man tun darf oder lassen soll, waren doch zu groß.

    04.01.200826 Kommentare

  2. Intel erweitert Unterstützung für Entwicklungsländer

    Intel will seine Bemühungen um mehr technisches Wissen vor allem in Entwicklungsländern ausweiten. Bereits seit dem Jahr 2000 wurden etwa 3 Millionen Lehrer in 35 Ländern im Einsatz von Computern instruiert. Nun kündigte das Unternehmen an, im Rahmen der eigenen "Intel Teach to the Future Initiative" 100.000 Rechner für Klassenzimmer in armen Ländern zu spenden, damit das Wissen auch eingesetzt und vermittelt werden kann.

    26.01.20061 Kommentar

  3. Intel Inside: Intel-Vize Pat Gelsinger im Interview (Teil 1)

    Intel Inside: Intel-Vize Pat Gelsinger im Interview (Teil 1)

    Patrick P. Gelsinger ist Senior Vice President bei Intel und Leiter der "Digital Enterprise Group", die IT- und Kommunikationselektronik für Unternehmen entwickelt. Im Interview mit Golem.de spricht Gelsinger über Intels Abkehr von der Netburst-Architektur des Pentium 4, die kommenden Prozessoren mit Codenamen Conroe, Woodcrest sowie Merom und die unterschiedliche Situation für Technologie-Unternehmen in den USA und Deutschland.

    11.05.200518 Kommentare

  4. IDF: Pimp My Ride und SpaceShipOne

    IDF: Pimp My Ride und SpaceShipOne

    Im Rahmen eines Vortrags über die Notwendigkeit von Bildungsförderung und Erfindungsgeist ließ Intels Noch-CEO Craig Barrett auf dem IDF Spring 2005 auch ungewöhnliche Gäste zu Wort kommen. So stellte das aus der MTV-Sendung "Pimp my Ride" bekannte Autoaufmotz-Team ein computerisiertes Chrysler-Coupé vor und der private Weltraum-Pionier und SpaceShipOne-Entwickler Burt Rutan betonte die Wichtigkeit von Inspiration durch große Erfindungen.

    02.03.200521 Kommentare

  5. Intel strickt das Unternehmen um

    Neue Besen kehren gut: Noch vor seinem offiziellen Amtsantritt als CEO hat der designierte Intel-Chef Paul Otellini eine umfangreiche Restrukturierung des weltgrößten Chipherstellers angekündigt. Zwei neue Abteilungen sollen Intels Konzentration auf Plattformen statt nur Chips unterstreichen.

    18.01.20052 Kommentare

  6. Neuer Intel-Chef gewählt

    Intel hat bald einen neuen Chef: Wie bereits erwartet, hat der Aufsichtsrat des Chip-Riesen Paul S. Otellini als zukünftigen Chief Executing Officer (CEO) gewählt. Sein Vorgänger Craig Barrett wird zum Chairman.

    11.11.20040 Kommentare

  7. Verspätung beim 4-GHz-P4 und Fehler in Xeon-Chipsatz

    Die Serie der Hardware-Probleme bei Intel scheint nicht abzureißen: Wie das in Bezug auf Intel in der Regel besonders gut informierte US-News-Magazin News.com mitteilte, soll der kommende Xeon-Chipsatz Lindenhurst einen Fehler enthalten, der dessen PCI-Express-Unterstützung gefährdet. Weiterhin gibt es Berichte darüber, dass sich die für 2004 geplanten 4-GHz-Pentium-4-Prozessoren von Intel verspäten würden.

    30.07.20040 Kommentare

  8. Intel-Chef Barrett unzufrieden mit Intel

    Die US-News-Site News.com will Auszüge aus einem an Intel-Mitarbeiter gerichteten Memo vorliegen haben, in dem Intel-Chef Craig Barrett sich unzufrieden mit den erreichten Leistungen zeige und Verbesserungen fordere. Grund für Barretts Unzufriedenheit - trotz anhaltender finanzieller Erfolge - seien die zahlreichen Produktverschiebungen, welche die Pläne für 2004 beeinflussten.

    28.07.20040 Kommentare

  9. Intel-Prozessoren mit AMD64 kommen Mitte 2004

    In seiner Eröffnungsansprache zum Start des Intel Developer Forums (IDF) Spring 2004 hat Intel-CEO Craig Barrett endlich das lang Erwartete angekündigt: Zumindest der Xeon soll ab dem zweiten Quartal 2004 zu AMDs x86-64-Befehlssatz der Athlon-64- und Opteron-Prozessoren kompatibel werden.

    18.02.20040 Kommentare

  10. Intel investiert 450 Millionen US-Dollar in Micron

    Prozessorhersteller Intel investiert 450 Millionen US-Dollar in den Speicherhersteller Micron Technology und erhält im Gegenzug rund 5,3 Prozent Anteile an Micron. Mit dem Geld soll Micron zum einen den Umstieg auf 300-mm-Wafer finanzieren, zum anderen aber auch die Produktion von DDR2-Speicher erhöhen.

    25.09.20030 Kommentare

  11. Intel kann Umsatz leicht steigern

    Intel konnte im zweiten Quartal 2003 seinen Umsatz um ein Prozent auf 6,8 Milliarden US-Dollar steigern. Der Nettogewinn für das 2. Quartal lag mit 896 Millionen US-Dollar zwar 2 Prozent unter dem des ersten Quartals 2003, aber 101 Prozent über dem des zweiten Quartals des Vorjahres.

    16.07.20030 Kommentare

  12. Intel: 65-Nanometer-Chips ab 2005

    Intel will rund zwei Milliarden US-Dollar in den Umbau seiner Fabrik in Chandler (Arizona) investieren, um dort auf 300-mm-Wafern Chips im 65-Nanometer-Prozess zu fertigen, das kündigte Intel-CEO Craig Barrett auf dem Intel Developer Forum in San Jose an. Die Fab soll in 2005 fertig und damit Intels fünfte Fabrik mit 300-mm-Wafern sein.

    19.02.20030 Kommentare

  13. Intel senkt Produktionskosten für Prozessoren

    Intel hat die Fertigung der ersten 0,13-Mikron-Prozessoren in seiner 300-Millimeter-Wafer-Fabrik in Hillsboro (Oregon) abgeschlossen. Damit sei man das erste Unternemen, das Prozessoren in 0,13-Mikron-Technologie in 300-mm-Wafern fertigen und ausliefern könne.

    26.02.20020 Kommentare

  14. Intel-Chef sieht Chancen für Wachstum in Deutschland

    Craig Barrett, President und Chief Executive Officer (CEO) von Intel, hat alle deutschen Unternehmen aufgerufen, verstärkt das Internet als Grundlage für ihre Geschäftstätigkeiten einzusetzen. "Je früher jede Firma das Internet für ihre Geschäfte nutzt, desto höher sind die Chancen für weiteres Wachstum in Deutschland", so Barrett. Große Unternehmen und vor allem der Mittelstand müssten E-Business noch stärker nutzen; Chancen bieten sich laut Barrett vor allem bei der Verbesserung von Geschäftsabläufen sowie der Ausdehnung auf internationale Märkte.

    22.06.20010 Kommentare

  15. Intels schwächstes Quartal

    Als erster großer Chiphersteller legte Intel gestern Zahlen für das erste Quartal vor. Nach den Gewinnwarnungen in den ersten drei Monaten hatte man eigentlich mit schlechten Zahlen gerechnet, doch Intel konnte in seinem insgesamt schlechtesten Quartal zumindest die letzten Erwartungen bestätigen. Dennoch, der Umsatz sinkt gegenüber dem ersten Quartal um 16 Prozent und gegenüber dem Vorjahr um 23 Prozent auf 6,7 Milliarden US-Dollar.

    18.04.20010 Kommentare

  16. Intel-CEO Barrett fordert Internetprodukte jenseits des PC

    Intel-CEO Craig Barrett hat auf dem Intel Developer Forum (IDF) die Vier-Säulen-Internet-Strategie seines Unternehmens vorgestellt. Vor rund 5000 anwesenden Entwicklern forderte Barrett langfristige Strategien angesichts der momentanen PC-Absatzflaute.

    28.02.20010 Kommentare

  17. FTC stellt Ermittlungen gegen Intel ein

    Intel erklärte gestern, die Federal Trade Commission habe ihre Untersuchungen gegen Intels Geschäftsgebaren eingestellt. Die Untersuchungen hatten im September 1997 begonnen.

    27.09.20000 Kommentare

  18. Intel-CEO Craig Barrett fordert "modulares Internet"

    In seiner Eröffnungs-Keynote auf dem Intel Developer Forum forderte Craig Barrett, Intels Präsident und CEO, die Industrie auf, ein "modulares Internet" zu kreieren. Dieses soll es Anwendern erlauben, auf Basis von standardisierten Computer-, Netzwerk- und Software-Produkten innovative Internetlösungen zu entwickeln.

    23.08.20000 Kommentare

  19. Intel investiert 2 Milliarden in neue Wafer-Fabrik in Irland

    Intel will 2 Milliarden US-Dollar in eine neue Wafer-Fabrik in Leixlip in Irland investieren. Die designierte Fab 24 soll auf rund 12.000 Quadratmetern Reinraum Platz für die Chipfertigung im 0,13-Micron-Kupfer-Prozess bieten.

    19.06.20000 Kommentare

  20. Arizona will Pentium III verbieten

    28.01.19990 Kommentare

  21. Intel gibt Pläne für 1999 bekannt

    16.09.19980 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Portrait Professional 
    Gesichtsretusche für Glamourfotos
    Portrait Professional : Gesichtsretusche für Glamourfotos

    Mit Portrait Professional 10 ist eine neue Version der Bildbearbeitungssoftware vorgestellt worden, die Gesichtspartien ummodellieren und eine perfekte Nase, ein Lächeln und hohe Wangenknochen per Schieberegler erstellen kann. Männer- und Kinderporträts sollen sich jetzt erheblich besser bearbeiten lassen.
    (Portrait Professional)

  2. Rockstar Games
    GTA 3 auf Smartphone und Tablet
    Rockstar Games: GTA 3 auf Smartphone und Tablet

    Vor zehn Jahren war für GTA 3 noch leistungsstarke Hardware nötig, jetzt kündigt Rockstar Games eine Neuveröffentlichung für Smartphones und Tablets an - die auch noch einige grafische Verbesserungen bieten soll.
    (Gta)

  3. NX1000
    Samsung will Smartphones mit WLAN-Systemkamera kontern
    NX1000: Samsung will Smartphones mit WLAN-Systemkamera kontern

    Samsung bringt mit der NX1000 eine besonders kleine und leichte Systemkamera mit WLAN-Modul mit umfangreichen Kommunikationsmöglichkeiten auf den Markt. Damit demonstriert das koreanische Unternehmen, dass Digitalkameras gegenüber Smartphones mit Kamerafunktion nicht zurückstecken müssen.
    (Samsung Nx1000)

  4. Deep Silver
    Sacred 3 und die Kraft der Sonne
    Deep Silver: Sacred 3 und die Kraft der Sonne

    Auf Basis von Ascarons altehrwürdigem Hack-and-Slay arbeitet Deep Silver nicht an einer, sondern sogar an zwei Fortsetzungen. In Sacred 3 können Spieler unter anderem mit einer heiligen Kriegerin antreten, die auf solare Zauber setzt.
    (Sacred 3)

  5. Asus
    Touch-Notebook ab 499 US-Dollar, Taichi ab 1.299 US-Dollar
    Asus: Touch-Notebook ab 499 US-Dollar, Taichi ab 1.299 US-Dollar

    Auf einer Veranstaltung in New York hat Asus neue mobile Geräte für Windows 8 vorgestellt. Nicht alle sind so teuer wie die Vivotabs oder das Dual-Screen-Notebook Taichi. Verfügbar ist noch keiner der Rechner, in Deutschland kostet das Taichi ab 1.449 Euro.
    (Asus Taichi)

  6. GEZ-Gebühr
    Rundfunkbeitrag kostet Pflegeeinrichtungen 4 Millionen Euro
    GEZ-Gebühr: Rundfunkbeitrag kostet Pflegeeinrichtungen 4 Millionen Euro

    Pflegeeinrichtungen müssen 50 Prozent mehr Gebühren an ARD und ZDF zahlen. "Warum sollen pflegebedürftige Menschen die Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten mit ihren Milliardenetats, beispielsweise für teure Sportprogramme, sicherstellen?", fragt deren Bundesverband.
    (Rundfunkbeitrag)

  7. GTA San Andreas
    Los Santos für die Hosentasche
    GTA San Andreas: Los Santos für die Hosentasche

    Wer jeden Straßenzug in GTA 5 kennt, darf seine Ortskenntnisse demnächst auf mobilen Endgeräten erweitern: Rockstar Games kündigt eine Neuauflage von GTA San Andreas für mobile Endgeräte an. Gegenüber dem Original soll unter anderem die Grafik überarbeitet werden.
    (Gta San Andreas)


Verwandte Themen
Classmate PC, Paul Otellini, Pat Gelsinger, OLPC, Bildungsnotebook, Xeon, IDF, Intel

RSS Feed
RSS FeedCraig Barrett

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige