Blade-Server

Artikel

  1. Xeon E5-2600: Neue System-x-Server von IBM

    Xeon E5-2600

    Neue System-x-Server von IBM

    Cebit 2012 Nachdem Intel am Dienstagabend seine neuen Serverprozessoren der Serie Xeon E5-2600 vorgestellt hat, folgt heute IBM mit neuen Servern der Reihe System x auf Basis der Sandy-Bridge-EP-CPUs.

    07.03.20120 Kommentare

  2. Blade

    Darpa lässt intelligentes Funkstörsystem entwickeln

    Das britische Rüstungsunternehmen BAE Systems hat von der Darpa den Auftrag erhalten, ein Funkstörsystem zu entwickeln. Es soll selbstständig gegnerische Funkkommunikation aufspüren und nachhaltig stören.

    05.01.20110 Kommentare

  3. Blade X-gale: Toshiba kündigt die SSD-Blades aus Apples Macbook Air an

    Blade X-gale

    Toshiba kündigt die SSD-Blades aus Apples Macbook Air an

    Nur 2,2 Millimeter Dicke und 2,4 x 10,8 cm Fläche messen Toshibas neue SSD-Module für besonders kompakte Rechner. Die Blade X-gale genannten Bausteine finden sich im Apple Macbook Air und demnächst wohl auch in anderen Notebooks.

    08.11.201045 KommentareVideo

Anzeige
  1. Solaris: IBM stellt Auslieferung von Oracles Betriebssystem ein

    Solaris

    IBM stellt Auslieferung von Oracles Betriebssystem ein

    IBM hat seine Kunden darüber informiert, dass es ab 27. August 2010 seine System-x- und Bladecenter-Server nicht mehr mit Oracles Betriebssystem Solaris ausliefert. So fällt nach der Proliant-Reihe die Solaris-Unterstützung für weitere x64-Server weg.

    26.07.201033 Kommentare

  2. Cisco UCS B-Series Blades werden auf Intels Nehalem basieren

    Cisco UCS B-Series Blades werden auf Intels Nehalem basieren

    Der Netzwerkausrüster Cisco hat sein Virtualisierungssystem für Rechenzentren vorgestellt. Es soll ab dem zweiten Quartal 2009 erhältlich sein. Wichtiger Teil sind die von Cisco erstmals selbst entwickelten UCS B-Series Blades auf Basis von Intels Nehalem-Architektur.

    16.03.20092 Kommentare

  3. Cisco startet eigene Blade-Server

    Cisco startet heute ein eigenes Angebot von Blade-Servern. Die Geräte wurden zwei Jahre lang unter größter Geheimhaltung entwickelt.

    16.03.20094 Kommentare

  1. Apples neuer iPod- und iPhone-Chef darf nicht arbeiten

    Der frühere IBM-Topmanager Mark Papermaster darf bei Apple nicht die Führung der iPod- und iPhone-Sparte übernehmen. IBM hatte Papermaster verklagt, weil er sich nicht an die vertraglich vereinbarte einjährige Stillhaltefrist hielt. Ein Gericht in New York gab IBM erst einmal recht.

    10.11.200827 Kommentare

  2. IBM verliert Blade-Server-Chefentwickler an Apple und klagt

    Einer von IBMs Top-Managern, der Server- und Prozessor-Experte Mark Papermaster, wechselt zu Apple. IBM befürchtet, dass Papermaster Geschäftsgeheimnisse verrät und klagt, da dieser nicht wie vertraglich vereinbart ein Sabbatjahr einlegt, sondern sofort beim Konkurrenten Apple anfängt.

    31.10.200866 Kommentare

  3. Offene Switch-Spezifikation für Blade Server

    IBM und Intel wollen durch eine offene Industriespezifikation die Adaption von Switches für Blade-Server voran treiben. Switch-Hersteller sollen mit einem Produkt so mehr Kunden erreichen können.

    24.10.20081 Kommentar

  4. HP: 2 Xeons auf Server-Blade, 1.024 Kerne in einem Rack

    Hewlett-Packard hat die nach eigenen Angaben erste Blade angekündigt, die zwei Server enthält. Zwei Quad-Core-Xeons sitzen in einem der Gehäuse, in einem Rack von 42 Höheneinheiten lassen sich so 1.024 CPU-Kerne unterbringen. Gedacht ist die Lösung vor allem für Supercomputer-Cluster.

    28.05.20085 Kommentare

  5. IBM zeigt Blade mit VMwares Hypervisor

    IBM hat auf der CeBIT sein BladeCenter mit dem integrierten Hypervisor ESX 3i vorgestellt. Da der ESX auf einem kleinen Flash-Modul untergebracht ist, kommt der Server ohne bewegliche Teile aus.

    04.03.200813 Kommentare

  6. Yellow Dog zieht auf BladeCenter

    Terra Soft hat seine Linux-Distribution Yellow Dog nun in der Version 6.0 für BladeCenter mit Cell-Prozessor vorgestellt. Im Kern basiert die neue Version auf CentOS, das wiederum eine kompilierte Version der frei verfügbaren Quellen von Red Hat Enterprise Linux ist.

    13.11.20076 Kommentare

  7. Erste Server mit UltraSparc T2 von Sun und Fujitsu

    Gut zwei Monate nach der Ankündigung des T2-Prozessors, früher unter dem Codenamen "Niagara 2" bekannt, haben Sun und Fujitsu erste Server für die neue CPU vorgestellt. Dabei setzen beide Anbieter auf vergleichsweise weniger Prozessor-Sockel pro Höheneinheit - die Rechenleistung soll schließlich aus den vielen Kernen kommen.

    09.10.20071 Kommentar

  8. 24 Kerne im Büro: IBMs Bladecenter mit Schalldämpfer

    24 Kerne im Büro: IBMs Bladecenter mit Schalldämpfer

    IBMs schon seit Juni 2007 angekündigtes Bladecenter S soll im Dezember 2007 endlich auf den Markt kommen - und mit einem neuen Gehäuse auch tauglich für die Aufstellung direkt im Büro werden. Damit lassen sich x86-Server, aber auch solche mit Power- oder Cell-Prozessoren in einem System integrieren.

    05.10.200737 Kommentare

  9. IBM bietet Solaris auf x86-Systemen

    Sun und IBM erweitern ihre Partnerschaft, um das Betriebssystem Solaris auf weiteren IBM-Systemen anzubieten. Neben den bisher verfügbaren BladeCentern kommen verschiedene System-x-Server hinzu.

    17.08.20073 Kommentare

  10. Kleines BladeCenter von IBM

    IBM hat ein verkleinertes, integriertes Blade-Server-System vorgestellt, mit dem sich Platz sparen und der Energieverbrauch verringern lassen soll. Das System wird vor allem zur Konsolidierung von Serverparks positioniert.

    13.06.200723 Kommentare

  11. Neue Blade-Server-Plattform bei Sun

    Sun hat seine Blade-Server-Plattform neu gestaltet und bietet nun mit dem "Sun Blade 6000" ein modulares System, das sowohl mit Sparc- als auch x86-Blades bestückt werden kann. Dabei bietet Sun selbst Blades mit den eigenen Sparc-Chips sowie Blades mit Intels Xeon- und AMDs Opteron-Prozessoren an, auf denen Solaris, Linux und Windows läuft.

    06.06.20071 Kommentar

  12. Sun bietet Blade-Server im Abo an

    Den schnellsten Blade-Server des Planeten verspricht Sun mit dem Sun Blade X8420, das vier Dual-Core-Opterons aufnimmt. Zugleich kündigt Sun ein Abo-Modell für Blade-Server-Kunden an, die damit regelmäßig mit neuer Hardware versorgt werden sollen. Gegenüber anderen Beschaffungsarten sollen die Anschaffungskosten dadurch halbiert werden.

    10.01.20070 Kommentare

  13. Erste Cell-Computer von IBM

    IBM bringt seinen ersten Computer auf Basis des Cell-Prozessors auf den Markt, der auch in Sonys PlayStation 3 zum Einsatz kommt. Der Chip soll bei grafikintensiven Anwendungen seine Vorzüge ausspielen können.

    13.09.200635 Kommentare

  14. IBMs neue Opteron-Server werden "Cool Blue"

    IBM hat seine BladeCenter und die X-Serie an Servern mit Opteron-Prozessoren um einige neue Komponenten erweitert. Dazu gehört unter anderem eine neue Steckkarte für zwei Prozessorsockel, und damit vier Kerne je Blade. Ein "Cool Blue" genanntes Verfahren soll Strombedarf und Abwärme per Software regulierbar machen.

    02.08.20060 Kommentare

  15. Neue x64-Server von Sun

    Sun will mit neuen Angeboten den Markt für Blade-Server aufmischen. Das neue x86-System "Sun Blade 8000" soll sich durch hohe Modularität, längere Lebensdauer und höheren Datendurchsatz bei rund 25 Prozent weniger Speicherbedarf sowie 40 Prozent weniger Stromverbrauch auszeichnen.

    11.07.20061 Kommentar

  16. IBM stellt Cell-Blade vor

    Hohe Rechenleistung auf kleinem Raum verspricht IBM mit seinem neuen Blade-System auf Basis des Cell-Prozessors. Besonders für grafisch aufwendige Applikationen sollen sich die Systeme dank der Cell Broadband Engine eignen, die auch in Sonys PlayStation 3 zum Einsatz kommt.

    08.02.200614 Kommentare

  17. HP übernimmt RLX Technologies

    Hewlettt-Packard hat das auf Blade-Lösungen spezialisierte Unternehmen RLX Technologies übernommen. Das texanische Unternehmen entwickelt Management-Software für Blade-Umgebungen.

    06.10.20052 Kommentare

  18. IBM startet Blade.org

    IBM will eine Industrie-Gemeinschaft namens "Blade.org" rund um sein BladeCenter aufbauen. Unternehmen wie Brocade, Cisco, Citrix Systems, Intel, Network Appliance, Nortel, Novell und VMware sind von Beginn an mit von der Partie.

    27.07.20050 Kommentare

  19. IBM stellt Opteron-Blade vor

    IBM hat den AMD Opteron Blade LS20 für eServer BladeCenter vorgestellt. Der LS 20 unterstützt Opteron-Prozessoren mit ein und mit zwei Prozessorkernen. Gleichzeitig soll auch der eServer Cluster 1350 den Opteron Blade LS20 unterstützen.

    16.06.20052 Kommentare

  20. Neue Server-Blades von Fujitsu Siemens

    Fujitsu Siemens hat eine neue Generation seiner Xeon-Dual-Prozessor-Server-Blades angekündigt. Der Primergy BX620 S2 mit EM64T (Extended Memory 64 Technology) wurde für den Primergy BX600 Blade-Server konzipiert.

    16.12.20040 Kommentare

  21. BladeRunner - Linux-Cluster in a Box

    BladeRunner - Linux-Cluster in a Box

    Penguin Computing hat mit dem "BladeRunner" jetzt einen für Linux optimierten Blade-Server vorgestellt. Der BladeRunner wird zusammen mit der Linux-Cluster-Software Scyld Beowulf ausgeliefert und als "Cluster in a Box" angepriesen.

    09.12.20040 Kommentare

  22. Offene Blade-Plattform von IBM und Intel

    IBM legt in Zusammenarbeit mit Intel die Spezifikationen von IBMs eServer-BladeCenter-Plattform offen und macht diese kostenlos verfügbar. Damit sollen Hersteller Network-Switches, Adapter-Karten, Appliance- und Kommunikations-Blades entwickeln können, die kompatibel zu IBM BladeCenter sind.

    02.09.20040 Kommentare

  23. IBM und Motorola kooperieren bei Telekommunikationslösungen

    IBM und Motorola haben eine Kooperation geschlossen, nach der sie bei hochgradig integrierten und standardbasierten Plattformen für Telekommunikationsanwendungen zusammenarbeiten werden. Dabei bringt IBM sein Wissen im Bereich Server, Motorola im Bereich Telekommunikation und Real-Time-Embedded-Technologie ein.

    24.06.20040 Kommentare

  24. HP verbaut Transmetas Efficeon in Blade-Rechner

    Hewlett-Packard hat angekündigt, dass man Transmetas Efficeon in Blade-Rechner verbauen wird. Der HP Blade PC bc1000 soll vor allem leistungs-, aber auch preisbewusste Anwender ansprechen.

    27.04.20040 Kommentare

  25. Sun zeigt Prototyp eines flexiblen Game-Servers

    Sun zeigt derzeit auf der Games Developer Conference (GDC) in San Jose den Prototyp eines Game-Server, der es Entwicklern erlauben soll, mehrere Spiele mit einer großen Zahl von Spielern über eine einheitliche Plattform abzuwickeln. Dabei soll sich der Server im Betrieb flexibel erweitern lassen.

    24.03.20040 Kommentare

  26. IBM mit 4-Wege-Server in schlankem Blade-Format

    IBM hat mit dem eServer BladeCenter HS40 einen ausgesprochen schlanken 4-Wege-Blade-Server mit Intel-Xeon-MP-Prozessoren vorgestellt. Sieben dieser Systeme passen in ein 7 Höheneinheiten hohes Gehäuse, was im Konkurrenzvergleich sehr viel ist.

    08.01.20040 Kommentare

  27. HP mit neuen, schnelleren Blade Servern

    Mit dem Einsatz des derzeit schnellsten Intel-Xeon-DP-Prozessors steigert HP nun die Leistung seiner ProLiant-BL20p-Server. Mit über 50.000 HP-ProLiant-Servern habe man mehr Blade Server verkauft als jeder andere Hersteller, gab HP freudestrahlend bekannt.

    15.12.20030 Kommentare

  28. IBM baut Power-Prozessoren in Blade-Server

    IBM hat seinen ersten auf der Power-Prozessor-Architektur basierenden Blade-Server vorgestellt. Der eServer BladeCenter JS20 ist ein 64-Bit-Rechner und kann mit Power- oder mit Intel-Xeon-Prozessoren genutzt werden. Das Angebot zielt auf Kunden aus dem Finanz-, Forschungs- und dem Life-Science-Sektor ab. Das Systemdesign entstand im deutschen IBM-Entwicklungszentrum in Böblingen.

    19.11.20030 Kommentare

  29. Sun kündigt x86-Blades an

    Auf seiner Hausmesse SunNetowrk will Sun Anfang Dezember 2003 in Berlin mit Sun Fire B100x und B200x erstmals ServerBlades mit x86er-Prozessoren vorstellen. Die ServerBlades sollen sich im Sun Blade 1600 auch gemischt mit ServerBlades mit Sparc-Prozessoren betreiben lassen.

    05.11.20030 Kommentare

  30. IBM mit neuen Produkten zur Speichervirtualisierung und Grid

    IBM führt eine Reihe neuer On-Demand-Produkte für Unternehmen ein. Diese sollen komplexe IT-Umgebungen einfacher gestalten, damit Kosten senken und die organisatorische Produktivität steigern helfen. Zu den neuen Angeboten gehören Speichervirtualisierung, Grid-Funktionen für WebSphere, On-Demand-Kapazitäten für Blade-Server und Speichersysteme sowie Web-Server-Provisioning.

    02.05.20030 Kommentare

  31. Appro zeigt Dual-Prozessor ServerBlades mit Opteron

    Appro zeigt als Partner auf dem AMD-Stand neue HyperBlade-Servercluster und Dual/Quad-Server mit einer Höhe von 1U und 2U, die auf AMDs kommendem 64-Bit-Prozessor Opteron basieren. Die Systeme sollen zum Marktstart des Opteron am 22. April 2003 auf den Markt kommen.

    14.03.20030 Kommentare

  32. IBM bringt ServerBlades mit PowerPC 970 und 2,5 GHz

    IBM will auf der CeBIT ServerBlades mit seinem PowerPC-970-Prozessor zeigen, der mit 1,8 bis 2,5 GHz läuft. Bislang bestückt IBM sine ServerBaldes nur mit Intel-Prozessoren.

    28.02.20030 Kommentare

  33. HP mit Vier-Prozessoren-Blade-Server

    HP hat einen Vier-Prozessoren-Blade-Server vorgestellt. Der Server mit dem Namen HP ProLiant BL40p ergänzt die bisherige Produktpalette mit ein- und zweiprozessorigen Blades, die HP bereits im Portfolio hat, nach oben hin. Zudem wurden einige Produktverbesserungen bei den kleineren Blade-Servern bekannt gegeben.

    21.01.20030 Kommentare

  34. Dell liefert Blade-Server PowerEdge 1655MC aus

    Mit seinem neuen Blade-Server, dem PowerEdge 1655MC, will Dell ein sehr kompaktes System auf den Markt bringen, das außer durch niedrigen Platzbedarf auch durch geringen Stromverbrauch, Verkabelungsaufwand und ohne aufwendige Kühlung in Rechenzentren eingesetzt werden soll. Das modulare System bietet in seinem Gehäuse Platz für maximal zwölf Intel-Pentium-III-Prozessoren und ist 13,35 Zentimeter bzw. drei Höheneinheiten hoch.

    22.11.20020 Kommentare

  35. Kabelarmer Server von Lintec vorgestellt

    Eine nach Herstellerangaben "kabellose" Blade-Server-Linie auf Basis der 1-4-HE-19-Zoll-Technik, entwickelt von dem Berliner Unternehmen Cluster Labs, produziert und vermarktet vom sächsischen IT-Konzern Lintec, soll ab Oktober 2002 verfügbar sein.

    14.10.20020 Kommentare

  36. IBM mit neuen Blade-Servern auf Xeon-Basis

    Mit dem IBM eServer BladeCenter auf Basis von Intel-Xeon-Prozessoren stellt IBM sein derzeit schlankstes Server-Modell vor. Mit dem BladeCenter sollen Großunternehmen die Total-Cost-of-Ownership ihrer IT-Infrastruktur reduzieren können.

    26.09.20020 Kommentare

  37. IBM und Intel kooperieren bei Blade Servern

    IBM und Intel wollen in Zukunft bei Design und Entwicklung modularer Server-Lösungen zusammenarbeiten. Man wolle gemeinsam Blade-Systeme, Chassis, Netzwerkinfrastruktur und entsprechende Management-Lösungen entwickeln.

    17.09.20020 Kommentare

  38. Motorola mit 1,2-GHz-Prozessor-Blade

    Motorola bringt mit dem 5385 CompactPCI ein Controller Blade auf den Markt, das mit einer 1,2-GHz-Mobile-Intel-Pentium-III-M-CPU und einem integrierten Micron-Copperhead-Chipsatz ausgerüstet ist und bis zu 2 GigaByte DDR-SDRAM verkraftet.

    03.09.20020 Kommentare

  39. HP: Neue Server-Blades für bis zu zwei Prozessoren

    HP hat jetzt mit dem HP ProLiant BL p-Class System eine neue Serie von Server-Blades vorgestellt, die mit neuen Funktionen für den Unternehmenseinsatz aufwarten. Unter anderem können die neuen Blades mit bis zu zwei Prozessoren bestückt werden.

    27.08.20020 Kommentare

  40. 132 Athlon-MP-2100-Prozessoren in einem Serverschrank

    Das US-Unternehmen RackSaver hat einen Blade-Server vorgestellt, der in einem einzigen normal hohen Serverschrank durch den Einsatz der Blade-Technik 132 AMD-Athlon-MP-2100-Prozessoren und insgesamt 66 einzelne Rechner unterbringt.

    21.06.20020 Kommentare

  41. Intel: Standards für Blade-Server und Kommunikationsgeräte

    Intel stellte heute auf dem Intel Developer Forum in München neue standardisierte, modulare Kommunikationsserver und -geräte vor. Die Standards und Referenzentwürfe sollen Netzausrüstern helfen, Entwicklungskosten zu senken. Zusätzlich will Intel die Produkteinführungszeit verkürzen und die Flexibilität bei der Entwicklung standardisierter Blade-Server und -geräte erhöhen.

    28.05.20020 Kommentare

  42. IBM kündigt Blade-Server an

    IBM präsentiert Pläne zur Einführung von leistungsstarken und hochverdichteten Blade-Server-Systemen, die auf den Namen IBM eServer BladeCenter getauft wurden. Dabei setzt IBM auf Intel-Xeon-, Itanium- und IBM-Power-Prozessoren. Softwarseitig will IBM Linux und Microsoft Windows sowie den "IBM Director" zum System-Management einsetzen.

    26.04.20020 Kommentare

  43. Dell stellt Blade-Server vor

    Auch Dell hat nun eine eigene Linie von Blade-Servern vorgestellt. Der Computerhersteller bringt dabei bis zu sechs Systeme in einem Gehäuse unter und bietet zudem eine umfangreiche Management-Software. Mit den modular aufgebauten Systemen verspricht Dell vor allem eine erhöhte Flexibilität.

    04.04.20020 Kommentare

  44. Intel stellt Prozessoren für Blade-Server vor

    Mit dem neuen Dual-Prozessor-fähigen Low Voltage Intel Pentium III stellt Intel einen speziell für Blade-Server optimierten Prozessor vor. Erstmals können damit nun bis zu zwei der stromsparenden CPUs auf so genannten Server-Blades verbaut werden.

    19.03.20020 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Asus Memo 370T
    7-Zoll-Tablet mit Tegra 3 für 249 US-Dollar
    Asus Memo 370T: 7-Zoll-Tablet mit Tegra 3 für 249 US-Dollar

    Nicht Asus selbst, sondern Chiphersteller Nvidia hat den Kampfpreis für das neue 7-Zoll-Tablet verraten: Das Memo 370T soll nur 249 US-Dollar kosten. Dafür gibt es ein sehr kompaktes, aber schnelles Gerät.
    (Asus Tablet)

  2. Sony Xperia S
    Android-Smartphone mit lichtstarker 12-Megapixel-Kamera
    Sony Xperia S: Android-Smartphone mit lichtstarker 12-Megapixel-Kamera

    Sony Ericsson hat mit dem Xperia S das erste Smartphone unter der neuen Sony-Bezeichnung vorgestellt. Das Xperia S hat einen 4,3 Zoll großen Touchscreen und eine lichtstarke 12-Megapixel-Kamera, läuft allerdings noch mit Android 2.3 alias Gingerbread.
    (Xperia S)

  3. Fritz OS 5.20
    Fritzbox 7390 nutzt fremde Internetverbindung mit
    Fritz OS 5.20: Fritzbox 7390 nutzt fremde Internetverbindung mit

    AVMs Fritzbox 7390 ist die erste, für die es das neue Fritz OS 5.20 gibt. Ab diesem Firmware-Update kann der Datenverkehr bei einem Ausfall der Internetverbindung auch auf einen beliebigen anderen WLAN-Router umgeleitet werden.
    (Fritzbox 7390)

  4. FTTH
    Glasfaserkabel durch den Wasseranschluss ins Haus
    FTTH: Glasfaserkabel durch den Wasseranschluss ins Haus

    In dem neuen preiswerten Verfahren wird das Glasfaser-Kabel durch das Wasserrohr in die Gebäude geführt. Was in Pilotversuchen funktioniert, soll als Wasser-Faser-System bald breit eingesetzt werden.
    (Glasfaserkabel)

  5. DSLR-Gerüchte
    Nikon D600 als Nachfolger für die D700
    DSLR-Gerüchte: Nikon D600 als Nachfolger für die D700

    Nikons Vollformatkamera D700 wird bald durch ein neues Modell ersetzt, hat Nikon Rumors erfahren. Die neue Kamera soll D600 heißen, nachdem der eigentlich schlüssigere Name D800 durch ein deutlich teureres Modell besetzt wurde.
    (Nikon D600)

  6. Online-Videorekorder
    Save.tv will sich gegen ProSiebenSat.1-Verbot wehren
    Online-Videorekorder: Save.tv will sich gegen ProSiebenSat.1-Verbot wehren

    Auf der Website von Save.tv sind die Programme von ProSiebenSat.1 weiter im Angebot. Der Konzern hatte erklärt, beim Landgericht München ein sofortiges Verbot der Nutzung seines Signals durchgesetzt zu haben.
    (Save Tv)

  7. Acer Iconia B1 Hands on
    Tablet mit schwachem Display und schnellem Jelly Bean
    Acer Iconia B1 Hands on: Tablet mit schwachem Display und schnellem Jelly Bean

    Golem.de hat die Gelegenheit gehabt, sich Acers Billigtablet Iconia B1 genauer anzuschauen. Für viele Anwendungen ist das Android-Tablet schnell genug. Für den niedrigen Preis gibt es jedoch nur ein schwaches Display.
    (Acer Iconia B1)


Verwandte Themen
Mark Papermaster, Packstation, Fibre Channel, Xeon, Wasserkühlung, X Window System, Sparc, Solaris, Fujitsu Siemens

RSS Feed
RSS FeedBlade-Server

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de