Bezahlen

Artikel

  1. Magnetstreifen: Coin gegen die Kartenstapel im Portemonnaie

    Magnetstreifen

    Coin gegen die Kartenstapel im Portemonnaie

    Das US-Startup Coin will alle Karten im Portemonnaie durch eine einzige ersetzen, Coin genannt. Die Daten aller anderen Karten lassen sich darauf speichern und der Magnetstreifen mit einem Knopfdruck ändern, so dass Coin wie jede andere Karte durch ein Lesegerät gezogen werden kann.

    15.11.201357 KommentareVideo

  1. Zahlungsdienst: Google Checkout wird eingestellt

    Zahlungsdienst

    Google Checkout wird eingestellt

    Google stellt seinen Zahlungsdienst Checkout in sechs Monaten ein. Anbieter sollen stattdessen auf Google Wallet umsteigen.

    21.05.201317 Kommentare

  2. Adyen Shuttle: Unterwegs bezahlen per EC- und Kreditkarte

    Adyen Shuttle

    Unterwegs bezahlen per EC- und Kreditkarte

    Der niederländische Zahlungsabwickler Adyen hat mit dem Shuttle ein mobiles Zahlungsterminal vorgestellt. Damit können in Kombination mit einem Smartphone überall Kartenzahlungen abgewickelt werden, erstmals auch per Chip und PIN. Im Kaufhaus spart der Kunde sich so vielleicht die Schlange an der Kasse.

    04.12.20122 KommentareVideo

Anzeige
  1. eBay: Probleme bei der Umstellung der Zahlungsabwicklung

    eBay

    Probleme bei der Umstellung der Zahlungsabwicklung

    Die Onlineauktionsplattform eBay hat für den Sommer eine Umstellung der Zahlungsmodalitäten angekündigt. Ob die Händler den neuen Bedingungen zustimmen, ist jedoch ungewiss. Wenn es so weit ist, müssen Käufer mit Inkonsistenzen rechnen. Einen Termin gibt es noch nicht.

    03.06.201251 Kommentare

  2. Paylinks von Gocardless: Einfaches und günstiges Zahlungssystem fürs Web

    Paylinks von Gocardless

    Einfaches und günstiges Zahlungssystem fürs Web

    Das britische Startup Gocardless startet mit Paylinks eine sehr einfache Möglichkeit, im Internet Geld einzusammeln. Den Dienst kann jeder umgehend nutzen, die Gebühren sind vergleichsweise niedrig.

    31.05.20122 Kommentare

  3. Zahlungsabwicklung: eBay kassiert von Käufern künftig selbst

    Zahlungsabwicklung

    eBay kassiert von Käufern künftig selbst

    Der Onlinemarktplatz eBay stellt im Sommer seine Zahlungsabwicklung um. Künftig gilt: Käufer bezahlen an eBay und eBay zahlt die Verkäufer aus.

    28.02.2012147 Kommentare

  1. Amazon als Vorbild: eBay testet neues Zahlungsverfahren

    Amazon als Vorbild

    eBay testet neues Zahlungsverfahren

    Neue Verkäufer bei eBay.de und eBay.at wickeln Zahlungen nun direkt über eBay ab. Einen Zwang zum Paypal-Account für neue Verkäufer gibt es nicht mehr - was laut eBay aber keine Reaktion auf die Probleme mit dem eBay-Zahlungsabwickler ist.

    20.09.201115 Kommentare

  2. Bezahlen mit dem Handy: Telekom, Vodafone und O2 arbeiten zusammen

    Bezahlen mit dem Handy

    Telekom, Vodafone und O2 arbeiten zusammen

    Die Mobilfunkanbieter Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica O2 wollen ein gemeinsames Unternehmen gründen, um dem Bezahlen mit dem Handy zum Durchbruch zu verhelfen. Der Schritt soll rasch erfolgen.

    15.08.201123 Kommentare

  3. Eco: "Die letzte Innovation der Banken war die EC-Karte"

    Eco

    "Die letzte Innovation der Banken war die EC-Karte"

    Banken ergreifen keine Initiative, um dem Bezahlen mit Near-Field-Communication-Technologie in Smartphones zum Durchbruch zu verhelfen. Seit der EC-Karte sei von den Banken nichts Neues mehr gekommen, kritisierte der Internet-Provider-Verband Eco.

    27.07.201110 Kommentare

  4. Projekt: Paypal will Bezahlen im Geschäft per Smartphone ermöglichen

    Projekt

    Paypal will Bezahlen im Geschäft per Smartphone ermöglichen

    Paypal-Deutschlandchef Arnulf Keese setzt auf das Bezahlen in Geschäften mit dem Smartphone und ohne spezielle NFC-Bezahlterminals. EBays Bezahlabwickler beschäftige sich intensiv damit, sagte Keese.

    09.07.201124 Kommentare

  5. Visa startet mobile Bezahlsysteme

    Visa will auf das Mobiltelefon. Das Kreditkartenunternehmen hat mehrere Projekte gestartet, in deren Rahmen Nutzer ihr Mobiltelefon als bargeldloses Zahlungsmittel einsetzen können. Zwei der Programme richten sich an Nutzer des Nokia 6212 Classic und von Android-Smartphones.

    26.09.20086 Kommentare

  6. Amazon FPS: Flexible Zahlungsabwicklung als Web Service

    Amazon erweitert sein Portfolio an Web Services um einen neuen Dienst zur Zahlungsabwicklung. "Amazon FPS" steht für "Flexible Payments Service" und ergänzt in einer Beta-Version Dienste wie S3 (Storage) und EC2 (Rechenkapazität). Der Dienst kann in eigene Applikationen integriert werden, Amazon übernimmt dabei die Abwicklung der Zahlungen, wobei auch sehr kleine Beträge unter 5 US-Cent abgerechnet werden können. Dabei hat das System einen großen Startvorteil: Alle rund 69 Millionen Amazon-Kunden können ab sofort mit FPS bezahlen.

    03.08.200713 Kommentare

  7. Visas Bezahl-Visionen: Geldtransfer von Handy zu Handy

    Visa hat auf der CES 2007 in Las Vegas eine Plattform vorgestellt, die die Zusammenarbeit zwischen Bezahlungsabwicklungsunternehmen und Mobilfunkkonzernen unterstützt. Neben der Abrechnung über ein Scan-System und Over-the-Air-Überweisungen soll es im Laufe des Jahres 2007 auch möglich sein, Transaktionen von Handy zu Handy und damit von Privatperson zu Privatperson zu ermöglichen.

    09.01.20076 Kommentare

  8. Zahlen ohne Berührung

    Bis Ende 2007 will Visa seine berührungslose Bargeldalternative "Visa Contactless" nach Europa bringen. Mit den Karten sollen einfache Güter des täglichen Bedarfs aus dem unteren Preissegment - beispielsweise Zeitungen oder der morgendliche Kaffee - im Vorbeigehen bezahlt werden können.

    24.11.200644 Kommentare

  9. Kassenhandy: Mobiles Kassieren mieten

    Kürzlich hat TelDaFax für Geschäftsleute ein Handy angeboten, das mobiles Kassieren ermöglicht. Die Investitionskosten für den Gewerbetreibenden lagen bei 699,- Euro für die Hardware-Ausstattung plus Gebühren für die Zahlungsabwicklung. Nun bietet TelDaFax auch ein Mietmodell für 44,90 Euro pro Monat und mit einer Laufzeit von 4 Jahren an.

    20.09.200618 Kommentare

  10. GBuy: Kommt Googles PayPal-Konkurrent diese Woche?

    Vor rund einem Jahr berichtete das Wall Street Journal, Google werde noch 2005 einen Online-Bezahldienst starten und damit eBays PayPal Konkurrenz machen. Google dementierte die Pläne damals und bis heute gibt es einen solchen Dienst nicht. Nun meldet das Blatt, Googles PayPal-Konkurrenz GBuy werde noch diese Woche starten.

    27.06.200650 Kommentare

  11. Für welche Gratisinhalte sind Kunden künftig zahlungsbereit?

    Auf der mecon[interactive] als Teil des medienforum.nrw, das vom 19. - 21. Juni 2002 auf der KölnMesse stattfindet, stellten sich Anbieter aus der Branche der Frage, wie man im Online-Bereich noch Geld verdienen kann. Die von Michael Geffken (Wirtschaftswoche) moderierte Diskussionsrunde befand übereinstimmend, dass Bezahlangebote zukünftig eine große Rolle spielen werden: Die Voraussetzungen dafür werden Qualität und Exklusivität sein.

    21.06.20020 Kommentare

  12. Online-Überweisungen als Zahlungsalternative für den Handel

    Online-Händler sollen ihren Kunden nun auch Online-Überweisungen als sichere Zahlungsalternative anbieten können, das verspricht die Pago eTransaction Services GmbH, die dazu eine Kooperation mit der Stackbox GmbH, einem Joint Venture von Deutsche Bank und Accenture, eingegangen ist. Händlern bietet Pago damit die komplette Abwicklung von sieben verschiedenen Zahlarten aus einer Hand an.

    08.04.20020 Kommentare

  13. Zahlungsbereitschaft für Online-Tageszeitungen am größten

    Wenn es künftig um Bezahlinhalte im Internet geht, dann können sich die deutschen Tageszeitungen am ehesten auf zahlungswillige Leser für ihre Internet-Angebote freuen. Im jeweils direkten Vergleich zwischen Online-Tageszeitungen, Erotikangeboten und Suchmaschinen im Internet favorisieren die deutschen Online-Nutzer kostenpflichtige Inhalte elektronischer Tageszeitungen. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen eMind@emnid-Umfrage im Auftrag der Fachzeitschrift Absatzwirtschaft.

    27.03.20020 Kommentare

  14. Studie: User sind kaum bereit, für Webseiten zu zahlen

    Online-Medien sind drauf und dran, sich zur vierten Kraft neben Fernsehen, Radio und Print zu etablieren. Dies ist ein Ergebnis des aktuellen Prognos Mediareports "Online-Medien - ein Medium schärft sein Profil". Die Schweizer Marktforscher von Prognos haben jetzt in ihrem zweiten Themenreport der Prognos-Mediareports-Reihe die Perspektiven der Online-Medien bis 2005 untersucht.

    22.03.20020 Kommentare

  15. T-Mobile und Vodafone mit mobiler Zahlungsplattform

    T-Mobile International und Vodafone haben eine Initiative zur Schaffung einer betreiberübergreifend nutzbaren mobilen Zahlungsplattform angekündigt, mit der die Akzeptanz mobiler Zahlungsvorgänge bei Kunden und Händlern schneller erhöht werden soll. Die Unternehmen streben an, die offene Plattform gegen Ende des Jahres einzuführen, und zwar zunächst in Deutschland und Großbritannien, wobei im Laufe der Zeit weitere Netzbetreiber einbezogen werden sollen. Vodafone und T-Mobile betonten, dass die Kooperation offen für weitere Netzbetreiber sei.

    14.03.20020 Kommentare

  16. Paybox will Handybezahlsystem internationalisieren

    Die paybox.net AG will ihr Handy-Bezahlsystem zum internationalen Industriestandard für mobiles Bezahlen machen. Inzwischen sind nach Angaben des Unternehmens europaweit rund 750.000 Paybox-Nutzer registriert, die die Paybox in Deutschland, Österreich, Spanien, Schweden und Großbritannien bei über 10.000 Akzeptanzstellen nutzen. Gleichzeitig soll die Paybox-Verbreitung durch Öffnung der Entwicklungsplattform für Lizenznehmer, Händler und Technologiepartner sowie das Insourcing von mPayment-Lösungen beschleunigt werden.

    14.03.20020 Kommentare

  17. Deutschland liegt zurück beim Mobile Payment

    Deutsche Handynutzer haben beim mobilen Bezahlen weiter das Nachsehen. Zwar würden circa 30 Prozent der Bundesbürger laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Forrester das Handy für mobile Transaktionen nutzen. Doch in Wirklichkeit wartet das Mobilfunkmusterland Deutschland seit langem auf den Durchbruch bei Mobile Payment.

    08.03.20020 Kommentare

  18. Post: Neuer Online-Service für private Kaufgeschäfte

    Die Deutsche Post AG bietet ihren Service Webtransfer nun auch für Geschäfte zwischen Privatkunden an. Dabei übernimmt die Post die Abholung und Zustellung der Ware sowie die sichere Zahlungsabwicklung.

    20.12.20010 Kommentare

  19. Zeitung: T-Online will für Inhalte zur Kasse bitten

    T-Online will künftig für Inhalte kassieren, das berichtet "Die Welt" in ihrer Montagsausgabe. Anfang 2002 soll ein Experiment starten, bei dem der User für einen Teil der bewegten Bilder zahlen muss, so T-Online-Marketingvorstand Burkhard Graßmann gegenüber dem Blatt.

    26.11.20010 Kommentare

  20. Sybex bietet Kaufsoftware zum Download an

    Ab sofort bietet der Sybex-Verlag als einen weiteren Vertriebsweg den Software-Direktdownload an. Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können einige Produkte aus der Softwarepalette des Verlages online kaufen und sofort herunterladen und benutzen.

    07.11.20010 Kommentare

  21. Gemplus mit Chipkartentechnologie für WAP-Geldtransaktionen

    Der Smartcard-Spezialist Gemplus hat mit dem GemXplore Trust eine Lösung entwickelt, die das Bezahlen per mobilem Internet (sprich Handy) auf Basis der SIM/WIM-Technologie ermöglicht. Dazu wird mit der Smartcard eine digitale Unterschrift erzeugt, die finanzielle Transaktionen via Handy mit WAP-Standard ermöglichen soll. Die Anwendung wurde im Rahmen einer Kooperation von Gemplus, KPN Mobile, Nokia und Interpay entwickelt.

    07.05.20010 Kommentare

  22. Materna bringt eigene Mobile-Payment-Lösung

    Mit einer Mobile-Payment-Lösung will Materna in den Markt für Handy-Bezahlvorgänge einsteigen. Darüber hinaus bringt Materna zur CeBIT einen WAP-Push-Service und den EMS (Enhanced Message Service).

    22.02.20010 Kommentare

  23. Handy-Bezahlsystem Paybox expandiert nach Österreich

    Nach Etablierung der Zahlungsform für Mobiltelefone in Deutschland will das Frankfurter Unternehmen Paybox in den nächsten Wochen auch in Österreich aktiv werden. Damit soll bargeldloses Zahlen auch für die rund 5 Millionen österreichischen Handy-Besitzer möglich werden. Voraussetzung für den Kunden, die das Handy als Geldbörse nutzen wollen, ist ein Girokonto. Paybox funktioniert mit jedem Handy in allen Mobilfunknetzen - in Deutschland bereits vereinzelt beim Online-Shopping, im Taxi oder im Restaurant.

    17.01.20010 Kommentare

  24. Mit dem Handy bei eBay-Auktionen bezahlen

    Das Onlineauktionshaus eBay.de will das Bezahlen der ersteigerten Artikel für seine Nutzer vereinfachen und schloss deshalb einen Kooperationsvertrag mit der Wiesbadener paybox.net AG, die in den letzten Monaten einen Service der bargeldlosen Finanztransaktionen via Mobiltelefon etabliert hat. Die bisherigen Zahlungsmöglichkeiten für eBay.de-Nutzer (Nachnahme, Rechnung, Kreditkarte, Bankeinzug) bleiben parallel bestehen.

    13.12.20000 Kommentare

  25. Bezahlen per Handy jetzt auch im Taxi

    Rund 300 Frankfurter Taxis akzeptieren ab sofort den neuen Zahlungsservice Paybox. Damit ist es möglich, die Kosten für Fahrten von A nach B per Mobiltelefon zu begleichen. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung gaben die Taxi-Vereinigung Frankfurt und die Wiesbadener paybox.net AG bekannt.

    19.07.20000 Kommentare

  26. paybox.net AG bringt "Zahlen per Handy" nach Europa

    Die paybox.net AG bereitet den internationalen Roll-out ihres massenfähigen Zahlungssystems per Mobiltelefon vor. Im Mai soll die Paybox auf dem deutschen Markt eingeführt und noch im Laufe des zweiten Quartals 2000 soll der Produktstart in weiteren europäischen Ländern vorbereitet werden.

    04.05.20000 Kommentare

  27. Deutsche Bank AG beteiligt sich an Paybox.net AG

    Die Deutsche Bank AG baut im Rahmen der "Global-e"-Aktivitäten ihr Engagement im E-Commerce weiter aus. Zur Erweiterung des Dienstleistungsangebotes "db-eCommerce Transaction Broker" geht die Bank eine strategische Partnerschaft mit der Paybox.net AG ein.

    17.03.20000 Kommentare

  28. Erste Internet-Zahlungen über die Telefonrechnung

    21.10.19990 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Android-Verbreitung
    Ice Cream Sandwich legt zu, Gingerbread verliert leicht
    Android-Verbreitung: Ice Cream Sandwich legt zu, Gingerbread verliert leicht

    Kurz vor der Veröffentlichung von Android 4.1 alias Jelly Bean läuft Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich gerade mal auf knapp 11 Prozent der Geräte. Die Dominanz von Android 2.3.x alias Gingerbread ist trotz eines leichten Rückgangs ungebrochen.
    (Gingerbread)

  2. Huawei Ascend G510
    Jelly-Bean-Smartphone mit 4,5-Zoll-Display für 220 Euro
    Huawei Ascend G510: Jelly-Bean-Smartphone mit 4,5-Zoll-Display für 220 Euro

    Mit dem Ascend G510 hat Huawei den dritten Tag infolge anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Das Ascend G510 bietet für ein Einsteigergerät eine gute Ausstattung und kommt bereits nächsten Monat auf den Markt.
    (Jelly Bean)

  3. 100 KBit/s statt 100 MBit/s
    Kabel Deutschland drosselt Filesharing-Nutzung
    100 KBit/s statt 100 MBit/s: Kabel Deutschland drosselt Filesharing-Nutzung

    Auf 100 KBit/s im Download drosselt Kabel Deutschland ab jetzt die Nutzung, wenn Kunden pro Tag ein Datenvolumen von 10 GByte überschreiten. Die Drosselung des Kabelnetzbetreibers, der Internetzugänge mit 100 MBit/s anbietet, richtet sich ausschließlich gegen Filesharing-Nutzer.
    (Kabel Deutschland)

  4. Energie
    Auf dem Weg zur Kernfusion
    Energie: Auf dem Weg zur Kernfusion

    US-Forscher haben gezeigt, dass ihr Konzept für Kernfusion umsetzbar sein könnte: Erste Tests der nötigen Geräte waren erfolgreich. Ende kommenden Jahres wollen sie damit erstmals eine Kernfusion durchführen.
    (Kernfusion)

  5. Jelly Bean
    Motorola verteilt Android 4.1 für Razr HD
    Jelly Bean: Motorola verteilt Android 4.1 für Razr HD

    Motorolas Razr HD bekommt in Deutschland derzeit das Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean. Die Verteilung auf das Smartphone erfolgt drahtlos und diesmal erstaunlich pünktlich. In diesem Quartal sollen zwei weitere Motorola-Modelle das Update erhalten.
    (Motorola Razr Hd)

  6. Acer Iconia Tab W700
    Windows-8-Tablet für 600 Euro
    Acer Iconia Tab W700: Windows-8-Tablet für 600 Euro

    Acers neue Tablet-Reihe wird parallel zum Start von Windows 8 am 26. Oktober 2012 erscheinen. Wie bei Microsofts Surface-Tablets wird es auch hier eine um 100 Euro günstigere Variante ohne Dockingstation und Tastatur geben.
    (Windows 8 Tablet)


Verwandte Themen
Zahlungssysteme, Google Wallet, Micropayment, NFC, Kreditkarte, Paid Content, Paypal, eBay

RSS Feed
RSS FeedBezahlen

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige