AVG

Artikel

  1. Security: Gravierende Lücke in AVG Remote Administration

    Security  

    Gravierende Lücke in AVG Remote Administration

    Nutzer, die das Fernwartungspaket AVG Remote Administration nutzen, sollten dringend einen aktuellen Patch installieren. Bisher war es möglich, dass Angreifer über das Programm Code einschleusen konnten - aber das ist nicht die einzige Lücke, weitere stehen noch offen.

    08.05.20148 Kommentare

  2. AVG: Virenscanner-Update macht Windows 7 unbrauchbar

    AVG

    Virenscanner-Update macht Windows 7 unbrauchbar

    AVG hat defekte Signaturdateien für den hauseigenen Virenscanner verteilt. Auf 64-Bit-Systemen von Windows 7 konnte das zu einer Neustartschleife führen, so dass der Computer nicht mehr hochfuhr. Das Virensignatur-Update wird nicht mehr verteilt und es gibt eine Reparaturanleitung.

    03.12.2010133 Kommentare

  3. AVG Antivirus 2011: Virenscanner überwacht Short-URLs

    AVG Antivirus 2011

    Virenscanner überwacht Short-URLs

    AVG hat die 2011er Produktfamilie der Windows-Sicherheitssoftware veröffentlicht. Neben dem Virenscanner gibt es auch eine umfassendere Sicherheitslösung. Vom Virenscanner steht eine Gratisversion als Download bereit.

    01.10.201026 Kommentare

Anzeige
  1. AVG Free 9.0 - kostenloser Virenscanner in neuer Version

    Der kostenlose Virenscanner AVG Free 9.0 steht zum Download bereit. Die neue Version erhielt eine verbesserte Scanengine sowie eine optimierte Abwehr von Phishing-Angriffen.

    16.10.200947 Kommentare

  2. AVG 9.0 mit verbesserter Sicherheitssoftware

    Die Sicherheitssoftware AVG Internet Security ist ab sofort in der Version 9.0 verfügbar. Sie verfügt über einen optimierten Virenscanner sowie eine verbesserte Firewall. Insgesamt soll die Software schneller arbeiten und weniger Ressourcen verbrauchen.

    05.10.200913 Kommentare

  3. Kostenloser Virenscanner von AVG in deutscher Sprache

    AVG Free steht in der aktuellen Version 8.0 nun auch in deutscher Sprache zur Verfügung. Bislang gab es den kostenlosen Virenscanner für Windows ausschließlich mit englischsprachiger Oberfläche. AVG Free 8.0 war im April 2008 veröffentlicht worden.

    29.09.200842 Kommentare

  1. AVG 8.0 - Neue Version der Sicherheitssoftware

    AVG 8.0 - Neue Version der Sicherheitssoftware

    Die Sicherheitssoftware AVG Internet Security liegt in der Version 8.0 vor und bringt einige Verbesserungen, um Angriffe aus dem Internet wirksamer abwehren zu können. Auch der Virenscanner wurde neu aufgelegt und überarbeitet.

    29.02.200815 Kommentare

  2. Neue Versionen von AVG Anti-Virus für Linux

    Grisoft hat einige seiner Anti-Viren-Produkte für Linux und FreeBSD neu aufgelegt. Dabei sind sowohl Server- als auch Desktop-Versionen verfügbar, die also nicht nur E-Mails filtern, sondern auch Nutzer der freien Betriebssysteme direkt schützen sollen.

    22.11.200620 Kommentare

  3. Kostenlose Linux-Version von AVG Anti-Virus

    Grisoft bietet ab sofort eine kostenlose Version der Software AVG Anti-Virus für Linux an. Diese soll speziell für den Einsatz auf Linux-Desktops optimiert sein und nutzt verschiedene Methoden, um Viren aufzuspüren. Darüber hinaus verspricht der Anbieter regelmäßige Updates für die Virendatenbank.

    10.01.200651 Kommentare

  4. Rechtsgutachten: Internet-Einkauf mit Fallstricken

    Nach Meinung der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AgV) sei das Internet zwar kein rechtsfreier Raum, aber für Verbraucher gäbe es immer noch zahlreiche Fallstricke beim Online-Einkauf. Die AgV hat ein Rechtsgutachten zu "Verbraucher und Recht im elektronischen Geschäftsverkehr" herausgegeben.

    15.09.20000 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Navigon Mobile Navigator 4.0
    Android-Navigationssoftware mit Kartenverwaltung
    Navigon Mobile Navigator 4.0: Android-Navigationssoftware mit Kartenverwaltung

    Navigon hat den Mobile Navigator in der Version 4.0 für die Android-Plattform veröffentlicht. Mit der Software lässt sich Kartenmaterial nun nach einzelnen Ländern selektieren und die Bedienoberfläche wurde überarbeitet.
    (Mobile Navigator Android)

  2. Sternenatlas
    Google veröffentlicht Sourcecode von Sky Map
    Sternenatlas: Google veröffentlicht Sourcecode von Sky Map

    Google hat den Sternenatlas Sky Map für Android unter der Apache-Lizenz 2.0 veröffentlicht und gleichzeitig eine Zusammenarbeit mit der Carnegie-Mellon-Universität angekündigt.
    (Sky Map)

  3. Apples Probelauf
    Foxconn-Fertigung für Apple-Fernseher soll gestartet sein
    Apples Probelauf: Foxconn-Fertigung für Apple-Fernseher soll gestartet sein

    China Business News hat erfahren, dass bei Foxconn die Produktion für den Apple-Fernseher begonnen hat. Dies würde Äußerungen des Foxconn-Chefs bestätigen, die später dementiert wurden.
    (Apple Fernseher)

  4. Mobilfunk
    Deutsche Telekom nennt Joyn-Preise und startet später
    Mobilfunk: Deutsche Telekom nennt Joyn-Preise und startet später

    Die Deutsche Telekom wird den neuen Mobilfunkdienst Joyn erst im Herbst 2012 starten. In einer Preistabelle des Mobilfunknetzbetreibers wurden die Preise für die Joyn-Nutzung genannt. Anfangs ist Joyn für alle Telekom-Kunden gratis.
    (Joyn)

  5. Online-Videorekorder
    Save.tv will sich gegen ProSiebenSat.1-Verbot wehren
    Online-Videorekorder: Save.tv will sich gegen ProSiebenSat.1-Verbot wehren

    Auf der Website von Save.tv sind die Programme von ProSiebenSat.1 weiter im Angebot. Der Konzern hatte erklärt, beim Landgericht München ein sofortiges Verbot der Nutzung seines Signals durchgesetzt zu haben.
    (Save.tv)

  6. EOS 6D
    Canon mit kleiner und preiswerter Vollformatkamera
    EOS 6D: Canon mit kleiner und preiswerter Vollformatkamera

    Mit der EOS 6D hat Canon eine Antwort auf Nikons D600 gegeben. Die neue Vollformatkamera von Canon ist ebenfalls relativ preiswert und kleiner als zum Beispiel eine 5D Mark III.
    (Canon Eos 6d)

  7. Cyanogenmod-Smartphone
    Oneplus One soll in Europa unter 350 Euro kosten
    Cyanogenmod-Smartphone: Oneplus One soll in Europa unter 350 Euro kosten

    Oneplus-Chef Pete Lau verspricht, dass das erste Smartphone seines neuen Unternehmens in Europa unter 350 Euro kosten wird. Wer das One vor dem offiziellen Start am 23. April 2014 haben möchte, hat noch Chancen, es bei einer virtuellen Schnitzeljagd zu gewinnen.
    (Oneplus One)


Verwandte Themen
Virenscanner

RSS Feed
RSS FeedAVG

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige