Aldi-PC

Aldi-PC

Seit 1998 bietet der Lebensmittel-Discounter in unregelmäßigen Abständen PCs und Notebooks an. Anfangs sorgten die Aldi-PCs für Aufruhr, denn die PCs waren oft in kürzester Zeit vergriffen, was zu langen Schlangen vor den Discount-Märkten führte und dem Hersteller Medion stattliche Umsätze bescherte. Seit geraumer Zeit zeichnet sich eine Sättigung in diesem Marktsegment ab.

Artikel

  1. APU: AMD listet kleinere Kaveri-Modelle

    APU  

    AMD listet kleinere Kaveri-Modelle

    Bisher gibt es nur den A10-7850K und den A10-7700K im Handel, nun hat AMD die technischen Daten weiterer Kaveri-APUs veröffentlicht: Der A10-7800 ist die schnellste 65-Watt-Version, der A6-7400K der erste Kaveri mit einem Modul.

    01.07.201425 Kommentare

  2. Akoya E4000: Aldi-PC mit A10-Kaveri-Prozessor für 400 Euro

    Akoya E4000

    Aldi-PC mit A10-Kaveri-Prozessor für 400 Euro

    Aldi Nord verkauft ab dem 28. Mai 2014 den Akoya E4000 für 400 Euro: Der Komplett-PC mit dem zweitschnellsten Kaveri-Chip bietet 2 TByte Festplattenkapazität und zwei schnelle DDR3-1866-RAM-Module, allerdings nur 4 GByte insgesamt.

    28.05.2014121 Kommentare

  3. Medion Akoya S6214T: 15,6-Zoll-Tablet mit 1,5-kg-Standfuß und Touch-Pen

    Medion Akoya S6214T

    15,6-Zoll-Tablet mit 1,5-kg-Standfuß und Touch-Pen

    Aldi bietet ab 30. April ein neues Convertible für 499 Euro an. Das Akoya S6214T ist eine Kombination aus Windows-8-Tablet und Bluetooth-Tastatur mit integrierter Festplatte. Die technische Basis bildet ein Pentium aus Intels Bay-Trail-Plattform.

    22.04.201431 Kommentare

Anzeige
  1. Aldi Medion Akoya P2212T: Detachable mit 1080p-Display für 400 Euro

    Aldi Medion Akoya P2212T

    Detachable mit 1080p-Display für 400 Euro

    Das Medion Akoya P2212T kombiniert Tablet und Ultrabook: Ab dem 7. April verkauft Aldi-Nord das Detachable mit Windows 8.1 für 400 Euro. Es bietet ein 11,6-Display mit 1080p, ac-WLAN, 564 GByte MMC- sowie HDD-Speicher basierend auf Intels Bay-Trail-Plattform.

    01.04.201475 Kommentare

  2. A4-1200 und 10 Zoll: Aldi-Notebook mit AMDs Temash für 300 Euro

    A4-1200 und 10 Zoll

    Aldi-Notebook mit AMDs Temash für 300 Euro

    Ab dem 30. Januar 2014 verkauft Aldi-Nord ein Medion-Notebook mit einem Temash-SoC von AMD für 300 Euro. Das kleine Gerät bietet ein 10-Zoll-Touchdisplay, eine 500-GByte-Festplatte und 4 GByte DDR3L-Arbeitsspeicher.

    23.01.201461 Kommentare

  3. A8-5500: Nächster Aldi-PC mit Trinity-APU von AMD für 499 Euro

    A8-5500

    Nächster Aldi-PC mit Trinity-APU von AMD für 499 Euro

    Ab dem 9. Juli 2012 verkaufen Aldi-Nord und Aldi-Süd die nächste Ausgabe ihres Desktop-PCs. Darin steckt eines der ersten Desktopexemplare von AMDs neuer APU Trinity mit integrierter Grafik. Eine gesteckte Grafikkarte gibt es dennoch.

    02.07.201241 Kommentare

  1. Medion Akoya P6622 mit Nvidias Optimus-Grafikumschaltung

    Medion Akoya P6622 mit Nvidias Optimus-Grafikumschaltung

    Über den Lebensmitteldiscounter Aldi bringt Medion ein Notebook auf den Markt, das mit Nvidias Optimus-Technik ausgestattet ist. Nutzer des Akoya P6622 müssen sich also keine Gedanken darüber machen, welcher der beiden Grafikkerne gerade aktiv ist. Allerdings ist Nvidias Grafikchip eher ein langsamer Vertreter mobiler Grafikchips.

    14.02.201048 Kommentare

  2. Aldi: 17-Zoll-Notebook mit beiliegendem DVB-T-Tuner

    Aldi: 17-Zoll-Notebook mit beiliegendem DVB-T-Tuner

    Mit einem neuen Notebookangebot versucht der Lebensmittelhändler Aldi, Kunden in seine Läden zu locken. Medions Akoya E7212 ist ein 17-Zoll-Notebook, das recht günstig ist.

    18.01.201077 Kommentare

  3. Aldi - Neuauflage des Mini-Notebooks Akoya E1312

    Aldi - Neuauflage des Mini-Notebooks Akoya E1312

    Aldi bringt das Mini-Notebook Medion Akoya E1312 mit größerem Akku in die Läden. Das Gerät ist zwischen Netbook und Subnotebook angesiedelt, verfügt über ein 11,6 Zoll großes Display, verspricht laut Aldi 9 Stunden Akkulaufzeit und ist für 399 Euro zu haben.

    03.10.2009169 Kommentare

  4. MPEG-2 - Medion wegen Patentverletzung verklagt

    Einige Inhaber von MPEG-2-Patenten haben Klage gegen den Aldi-PC-Lieferanten Medion eingereicht, teilt die MPEG LA mit. Die Organisation lizenziert einen entsprechenden Patente-Pool.

    14.08.200920 Kommentare

  5. Aldi-Notebook mit 4 GByte und Intel Pentium T4200

    Aldi-Notebook mit 4 GByte und Intel Pentium T4200

    Aldi Nord bringt am 8. Juni 2009 ein Notebook mit Intels älterem Pentium-Prozessor T4200 mit 2 GHz und 1 MByte L2-Cache sowie einem FSB mit 800 MHz auf den Markt. Die sonstige Ausstattung ist Durchschnitt: 4 GByte Arbeitsspeicher, ein 15,4 Zoll großes Display und WLAN mit 802.11n-Draft.

    05.06.200964 Kommentare

  6. Quad-Core-PC mit Blu-ray-Laufwerk bei Aldi

    Aldi verkauft wieder einmal einen PC, diesmal ausgestattet mit einem Quad-Core-Prozessor und Blu-ray-Laufwerk sowie HDMI- und eSATA-Schnittstelle.

    20.05.200940 Kommentare

  7. Intels schnellster Core 2 Duo 31 Prozent billiger

    Zum vergangenen Sonntag, den 20. Juli 2008 hat Intel turnusgemäß die Preise einiger Prozessoren gesenkt. Diesmal wurden jedoch nur wenige CPUs billiger, darunter aber auch der schnellste Dual-Core-Prozessor für Desktop-Rechner und ebenso die günstigste Quad-Core-CPU von Intel.

    21.07.200857 Kommentare

  8. Test: Acers Netbook Aspire One - der bessere Eee-PC?

    Test: Acers Netbook Aspire One - der bessere Eee-PC?

    Keine Woche ohne neues Netbook: Noch bevor Acer die ersten Testgeräte liefern kann, bieten Versandhändler das ungeduldig erwartete Aspire One an. Golem.de hat sich einen der Mini-Rechner besorgt und unter Linux und Windows XP getestet.

    09.07.2008195 Kommentare

  9. Test: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am Subnotebook

    Test: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am Subnotebook

    Schon lange wurde nicht mehr über einen Aldi-PC im Vorfeld so aufgeregt diskutiert. Ab sofort wird das erste Mini-Notebook mit Intels Atom-Prozessor in Deutschland verkauft. Originalhersteller MSI und Medion haben sich für eine Kreuzung aus Mini-Rechner und Subnotebook entschieden, bei der der Benutzer fast keine Kompromisse mehr eingehen muss.

    03.07.2008168 Kommentare

  10. Aldi-Netbook mit Atom-CPU für 399 Euro (Update 2)

    Aldi-Netbook mit Atom-CPU für 399 Euro (Update 2)

    Erste Informationen waren bereits in den vergangenen Wochen durchgesickert, nun haben Aldi und Medion das "Akoya Mini E1210" offiziell angekündigt. Es handelt sich um ein Mini-Notebook auf Basis des Rechners "Wind" von MSI mit Intels Atom-Prozessor N270. Verkauft wird das Gerät vorerst nur bei Aldi-Süd und Hofer in Österreich.

    27.06.2008193 Kommentare

  11. Premiere: Aldi-PC mit AMDs Phenom 9500 und Blu-ray

    Premiere: Aldi-PC mit AMDs Phenom 9500 und Blu-ray

    Ab kommenden Montag, den 26. Mai 2008, bietet Aldi-Süd einen Rechner mit AMD-Prozessor an - das gab es bei dem Discounter noch nie. Die Grafikkarte wurde gegenüber dem letzten Aldi-PC zudem etwas aufgewertet, der Rest der Ausstattung entspricht dem früheren Angebot.

    20.05.200870 Kommentare

  12. Aldi-Notebook mit Office 2007 und Dual-Core-Pentium T2330

    Aldi-Notebook mit Office 2007 und Dual-Core-Pentium T2330

    Aldi bringt zum 19. März 2008 ein Notebook mit Intels älterem Dual-Core-Pentium T2330 mit 1,6 GHz und 1 MByte L2-Cache sowie einem FSB mit 533 MHz auf den Markt. Die Ausstattung ist ansonsten mit 2 GByte Hauptspeicher, einem 15,4 Zoll großen Display und WLAN mit 802.11n-Draft zeitgemäß. Als Besonderheit ist eine Vollversion von Microsoft Office 2007 (Home & Student) dabei.

    15.03.2008222 Kommentare

  13. Aldi-PC: Quad-Core-Prozessor und GeForce 8600 GT

    Aldi-PC: Quad-Core-Prozessor und GeForce 8600 GT

    Supermarkt-Rechner und kein Ende. Mittlerweile erscheinen fast im Monatstakt neue Notebooks und Desktops in den Regalen des Einzelhandels, der sich eigentlich eher auf die Lebensmittelversorgung spezialisiert hat. Der Discounter Aldi bringt mit dem Medion Akoya MD8833 am 6. März 2008 einen PC mit Intels Quad-Core-Prozessor Core 2 Quad Q6600 (2,4 GHz, 8 MByte Level-2-Cache, 1.066 MHz FSB) auf den Markt. Der Rechner ist mit Nvidias Grafikkarte GeForce 8600 GT ausgestattet, die auf einen 256 MByte großen DDR2-Speicher zugreifen kann.

    01.03.2008307 Kommentare

  14. Aldi-Notebook mit 3 GByte und GeForce 9300M für 700 Euro

    Aldi-Notebook mit 3 GByte und GeForce 9300M für 700 Euro

    Kurz bevor die neue Intel-Prozessor-Generation zum Must-Have wird, bringt Aldi noch einmal am 21. Februar 2008 ein Notebook mit Intels älterem Dual-Core-Pentium T2330 mit 1,6 GHz und 1 MByte L2-Cache sowie einem FSB mit 533 MHz auf den Markt. Die sonstige Ausstattung ist hingegen recht üppig: 3 GByte Arbeitsspeicher, ein 15,4 Zoll großes Display und WLAN mit 802.11n-Draft.

    16.02.2008131 Kommentare

  15. Aldi-PC: Core2Duo mit 2,66 GHz und 2 GByte RAM für 600 Euro

    Aldi-PC: Core2Duo mit 2,66 GHz und 2 GByte RAM für 600 Euro

    Der Lebensmittel-Discounter Aldi bringt mit dem Medion Titanium MD 8830 am 7. Februar 2008 einen Rechner mit Intels Core 2 Duo E63750 (2,66 GHz, 4 MByte Level-2-Cache, 1.333 MHz FSB) auf den Markt. Der Rechner ist mit Nvidias GeForce 8600GS ausgerüstet, die neben einer analogen auch eine DVI- und eine HDMI-Schnittstelle bietet.

    03.02.200860 Kommentare

  16. Aldi bringt 17-Zoll-Notebook mit IEEE 802.11-n-Draft

    Bei Aldi ist ab dem 21. Januar 2008 ein neues 17-Zoll-Notebook im Angebot, das mit einem Intel Core 2 Duo T5250 (1,5 GHz, 2 MByte L2-Cache) und einer Nvidia GeForce 8600 M GS mit 512 MByte eigenem Speicher bestückt ist. Das Medion-Notebook "Akoya MD 96420" ist in einem Gehäuse mit einer schwarzglänzenden Oberfläche untergebracht.

    20.01.2008108 Kommentare

  17. Intel rudert bei "Viiv" zurück, "AMD Live" wird erneuert

    Die in der ersten Januar-Woche 2008 in Las Vegas stattfindende "Consumer Electronics Show" (CES) bringt einen neuerlichen Strategiewechsel beim Plan der PC-Branche, endlich im Wohnzimmer Fuß zu fassen. Intel läutet das langsame Sterben der Marke "Viiv" offiziell ein, mit "AMD Live" wagt die Konkurrenz einen neuen Anlauf.

    17.12.200734 Kommentare

  18. Aldi-PC liest HD-DVDs und Blu-rays (Update)

    Aldi-PC liest HD-DVDs und Blu-rays (Update)

    Auf der belgischen Webseite des Aldi-Konzerns findet sich bereits ein Angebot, das auf den diesjährigen Weihnachts-PC von Aldi hindeutet. Den Angaben zufolge wird er mit einem Kombi-Laufwerk ausgestattet sein, das HD-DVDs und Blu-ray Discs lesen kann, dazu kommen eine Grafikkarte mit HDMI-Ausgang und ein kleinerer Core 2 Duo - das alles für 899,- Euro.

    23.11.2007181 Kommentare

  19. Designer-Stückchen: Aldi-Notebook mit 17 Zoll für 999,- Euro

    Bei Aldi-Nord ist ab dem 22. November 2007 ein neues 17-Zoll-Notebook im Angebot, das mit einem Intel Core Duo T5450 (1,66 GHz, 2 MByte L2-Cache) und einer Nvidia GeForce 8600 M GS mit 256 MByte eigenem Speicher bestückt ist. Das Medion-Notebook "Akoya MD 96380" wartet zudem mit einer schwarzglänzenden Oberfläche auf.

    17.11.200783 Kommentare

  20. Aldi-Book: Rosa oder schwarz und mit Kristallen übersät

    Aldi-Book: Rosa oder schwarz und mit Kristallen übersät

    Von Aldi kommt wieder einmal ein Medion-Subnotebook auf den Markt. Diesmal wandelt der Hersteller einmal abseits der abgetretenen Design-Pfade und stellt ein "Kristall"-Notebook mit 12-Zoll-Schirm und 1.280 x 800 Pixeln vor, das es in den Gehäusefarben Schwarz und Pink gibt. Beide Notebook-Deckel sind mit 300 Kristallen übersät, die den Schriftzug "Medion" und eine Blüte bilden.

    09.11.2007178 Kommentare

  21. Aldi mit AMD-Subnotebook für 700 Euro

    Aldi mit AMD-Subnotebook für 700 Euro

    Der Lebensmittel-Discounter Aldi hat mal wieder ein Notebook im Angebot. Diesmal beherbergt das Medion MD 96360 allerdings keinen Intel-, sondern einen AMD-Prozessor. Bei Aldi-Nord ist das Gerät ab 22. Oktober 2007 erhältlich. Das Subnotebook mit 12-Zoll-Breitbildschirm ist sowohl in Schwarz als auch in Weiß zu haben.

    20.10.2007171 Kommentare

  22. Aldi: Dual-Core-PC der 500-Euro-Klasse

    Aldi: Dual-Core-PC der 500-Euro-Klasse

    Aldi bringt ab dem 26./27. September 2007 wieder einmal einen Computer in seine Läden und besinnt sich dabei auf die Tradition, Rechner für rund 500,- Euro bzw. ehemals 1.000 Mark anzubieten. Diesmal ist es der Medion MD8827 des gleichnamigen Haus- und Hofherstellers der Discounter-Kette. Das Gerät ist mit Intels Core 2 Duo E4400 mit 2 GHz Taktfrequenz ausgerüstet, der über 2 MByte L2 Cache und einen 800-MHz-Frontside-Bus verfügt.

    23.09.2007166 Kommentare

  23. Virus auf Aldi-Notebooks

    In der vergangenen Woche hat Aldi das Medion-Notebook MD 96290 in seinen Filialen angeboten. Wie Medion bestätigt, kann sich auf dem Notebook ein Virus befinden. Dieser Bootsektor-Virus soll aber keinen Schaden anrichten und sich ohne Aufwand wieder entfernen lassen.

    13.09.200748 Kommentare

  24. Intel halbiert Preis für kleinsten Quad-Core

    Zum vergangenen Sonntag, den 22. Juli 2007, hat Intel seine bereits erwarteten Preissenkungen, die im Handel bereits vollzogen waren, nun offiziell bestätigt. Neben der Halbierung des Preises für den langsamsten Quad-Core-Prozessor Q6600 taucht nun in der Preisliste auch ein neues Dual-Core-Modell der Serie E4000 auf.

    24.07.200772 Kommentare

  25. Aldi mit PC der 600-Euro-Klasse am Start

    Aldi mit PC der 600-Euro-Klasse am Start

    Aldi bringt ab dem 18./19. Juli 2007 in seine Märkte wieder einmal einen Computer. Diesmal ist es der Medion MD8824 des gleichnamigen Herstellers. Das Gerät ist mit Intels Core 2 Duo E4300 mit 1,8 GHz Taktfrequenz ausgerüstet, der über 2 MByte L2 Cache und einen 800 MHz Frontside-Bus verfügt. Das Gerät kostet knapp 600,- Euro.

    14.07.2007128 Kommentare

  26. Aldi mit AMD-Notebook für 700 Euro

    Aldi mit AMD-Notebook für 700 Euro

    Der Lebensmittel-Discounter Aldi hat mal wieder ein Notebook im Angebot. Diesmal beherbergt das Medion MD 98300 allerdings keinen Intel-, sondern einen AMD-Prozessor. Bei Aldi-Nord ist das Gerät ab 2. Mai 2007 erhältlich, im Südland ab Donnerstag, den 3. Mai.

    30.04.200773 Kommentare

  27. Aldi-PC: Core 2 Duo, GeForce 7650GS und 18fach-Brenner

    Aldi-PC: Core 2 Duo, GeForce 7650GS und 18fach-Brenner

    Der Lebensmittel-Discounter Aldi bringt mit dem "Medion Titanium MD 8822 Entertainment PC" am 21. März 2007 einen PC mit Intels Core 2 E6400 (2,13 GHz, 2 MByte Level-2-Cache, 1.066 MHz FSB) auf den Markt. Das System reiht sich in die bisherigen Aldi-PCs ein, die mit durchschnittlichen Grafikkarten, aber einem sehr großen Softwarepaket und dem obligatorischen Fernsehempfänger ausgerüstet sind. Gegenüber dem Vorgänger wurde die Prozessorausstattung verbessert und ein schnelleres optisches Laufwerk verbaut.

    18.03.2007206 Kommentare

  28. Media-Markt-Notebook als Aldi-Konkurrenz

    Während Aldi mit seinem neuen Notebook "MD 98200" ab dem 7. bzw. 8. März 2007 Kunden in seine Discounter locken will, bietet Media Markt ein Samsung- Notebook zum gleichen Preis an. Das Samsung R40 T2250 "Carson" nutzt Intels Core-Duo-Prozessor T2250 mit 1,73 GHz Taktfrequenz, während Aldis Gerät mit dem T2060 und 1,6 GHz Taktfrequenz arbeitet.

    06.03.200741 Kommentare

  29. Neues Aldi-Notebook für 800 Euro

    Neues Aldi-Notebook für 800 Euro

    Aldi bringt zum 7. März 2007 schon sein zweites Vista-Notebook auf den Markt. Das "Wireless Multimedia Entertainment Design Notebook MD 98200" für unter 800,- Euro beherbergt ein 15,4-Zoll-Breitbild-Display, einen recht alten und niedrig getakteten Intel-Prozessor und eine Basis-Grafiklösung sowie einen DVB-T-Empfänger.

    02.03.2007100 Kommentare

  30. Vista-Notebook mit DVB-T-Empfänger bei Aldi (Update)

    Passend zum nahenden offiziellen Start von Microsofts Betriebssystem Windows Vista bietet auch Aldi ein mit dem Windows-XP-Nachfolger bespieltes Notebook an. Das "Multimedia Notebook MD 98100" für unter 1.000,- Euro beherbergt ein 17-Zoll-Breitbild-Display, eine nicht ganz taufrische CPU, einen für aufwendige 3D-Spiele nicht geeigneten Grafikchip und einen internen DVB-T-Empfänger.

    26.01.200793 Kommentare

  31. Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro

    Aldi-Notebook mit Core Duo und GeForce Go für 999 Euro

    Vom Lebensmitteldiscounter Aldi gibt es Mitte Dezember 2006 wieder ein Medion-Notebook - diesmal ist der Zähler der Modellbezeichnung auf 98000 heraufgeschnellt. Es handelt sich bei dem Notebook um ein mit Intels Core Duo T2050 (1,60 GHz, 2 MByte L2 Cache, 533 MHz FSB) ausgestattetes Gerät mit 15,4-Zoll-Breitbild-LCD, welches wiederum die Standardauflösung von 1.280 x 800 Pixeln erreicht.

    09.12.200689 Kommentare

  32. Aldi-PC: Core 2 Duo und passiv gekühlte GeForce 7650GS

    Aldi-PC: Core 2 Duo und passiv gekühlte GeForce 7650GS

    Der Lebensmittel-Discounter Aldi bringt mit dem Medion Titanium MD 8818 am 29. November 2006 einen PC mit Intels Core 2 E6300 (1,86 GHz, 2 MByte Level-2-Cache, 1.066 MHz FSB) auf den Markt. Es ist das erste Core-2-Duo-System, das Aldi zusammen mit Medion anbietet.

    25.11.2006252 Kommentare

  33. Aldi: AMD-Turion-64-Notebook für 800,- Euro

    Aldi bringt am 15. bzw. 16. November ein neues Notebook mit AMD-Prozessor. Das Gerät ist im unteren Preissegment angesiedelt und stammt wie üblich vom Lieferanten Medion. Das MD 97900 kommt mit einem AMD-Prozessor Turion 64 Mobile (Mk-36) mit 2 GHz daher und bringt einen Arbeitsspeicher von einem GByte mit, der auch schon den Maximalausbau markiert.

    13.11.200645 Kommentare

  34. Aldi-Nord wieder mit 500-Euro-Rechner

    Aldi-Nord wieder mit 500-Euro-Rechner

    Aldi-Nord bringt am Mittwoch, dem 27. September 2006, einen einfachen Rechner auf den Markt, der mit einem Intel Pentium 4 620 mit 2,8 GHz bestückt ist. Der MD 8814 wird wie auch schon ein vorausgehender Rechner aus dem Februar 2006 als "Multimedia Home Entertainment Design Center" bezeichnet. Die Technik zum Fernseh- oder Radioempfang ist allerdings nicht mehr eingebaut und auch beim Prozessor handelt es sich nicht gerade um ein sehr neues Modell.

    22.09.2006140 Kommentare

  35. Aldi: Centrino-Notebook für Sparsame

    Aldi hat ein neues Notebook angekündigt, diesmal eines der unteren Preisklasse, so dass entsprechende Abstriche gemacht werden mussten. Das wie üblich von Medion stammende "Multimedia Design Notebook MD 97600" ist mit einem Pentium M 745A bestückt und bringt nur 512 MByte Arbeitsspeicher mit.

    03.09.200699 Kommentare

  36. Aldi: 800-Euro-Notebook mit AMD-Mobile-Sempron

    Aldi: 800-Euro-Notebook mit AMD-Mobile-Sempron

    Bei Aldi gibt es ab 3. bzw. 4. Mai 2006 ein Medion-Notebook mit AMD-Mobile-Sempron-Prozessor 3300+ (2 GHz) für unter 800,- Euro. Das MD 97400 verfügt über ein 15,4-Zoll-Breitbilddisplay mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und wird von ATIs Chipsatz Mobility Radeon XPress 200M angesteuert.

    28.04.2006105 Kommentare

  37. Aldi-Notebook mit AMD Turion64 und Breitbild für 999 Euro

    Aldi-Notebook mit AMD Turion64 und Breitbild für 999 Euro

    Aldi bringt mit dem MD 97300 erstmals ein preisgünstiges Notebook mit AMDs Turion64 ML-32 auf den Markt. Der Prozessor arbeitet mit einer Taktfrequenz von 1,8 GHz. Das Gerät verfügt über ein 15,4-Zoll-Breitbild-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln.

    04.03.200690 Kommentare

  38. Aldi: 17-Zoll-Breitbild-Notebook bald auch im Süden zu haben

    Das von Aldi-Nord bereits am 8. Februar 2006 verkaufte Medion-Notebook Titanium MD 97000 wird von Aldi-Süd bald ebenfalls angeboten. Das mit 17-Zoll-Breitbild-LCD, GeForce Go 7300, TV-Tuner, Fingerabdruck-Scanner und 100-GByte-Festplatte bestückte Centrino-Gerät wird im Süden allerdings unter der Aldi-Marke Tevion angeboten.

    15.02.20063 Kommentare

  39. Neues Aldi-Notebook mit 17-Zoll-Breitbild und GeForceGo 7300

    Neues Aldi-Notebook mit 17-Zoll-Breitbild und GeForceGo 7300

    Bei Aldi-Nord ist ab dem 8. Februar 2006 ein neues 17-Zoll-Notebook im Angebot, das mit einem Pentium M 735A mit 1,7 GHz samt 2 MByte L2-Cache bestückt ist. Der 17-Zoll-Breitbild-Bildschirm des Medion-Notebooks Titanium MD 97000 bietet eine WXGA-Auflösung von 1.440 x 900 Pixeln.

    05.02.200674 Kommentare

  40. Aldi mit 500-Euro-Rechner

    Aldi mit 500-Euro-Rechner

    Aldi Süd bringt am Montag, den 6. Februar 2006 einen einfachen Rechner auf den Markt, der mit einem Intel Celeron D 346 mit 3,06 GHz (533 MHz FSB, 256 KByte Cache) bestückt ist. Der Titanium MD 8806 wird als "Multimedia Home Entertainment Design Center" bezeichnet und ist folgerichtig mit einer analogen und einer DVB-T-Empfangseinrichtung, allerdings nur mit Windows XP Home und nicht mit Microsofts Windows XP Media Center Edition 2005 ausgestattet.

    01.02.200686 Kommentare

  41. PowerCinema Linux - für Media-Center-PCs auf Linux-Basis

    Mit PowerCinema für Linux will CyberLink Herstellern die Entwicklung von Linux-basierten Media-Center-PCs oder Multimedia-Notebooks vereinfachen. Obwohl Tuner unterstützt werden, gilt dies nur zum Fernsehen und Radiohören - eine Aufzeichnungsfunktion fehlt hingehen.

    25.01.20063 Kommentare

  42. Dell tritt mit Dual-Core-PC gegen Aldi an

    Dell tritt mit Dual-Core-PC gegen Aldi an

    Mit dem Dimension 9150 für 999,- Euro inklusive Versand tritt Dell gegen Aldis Dual-Core-Rechner an. Beide Systeme ähneln sich in Ausstattung und Preis, unterscheiden sich aber in einigen Details.

    15.11.200562 Kommentare

  43. Aldi: 3-GHz-Desktop-Rechner mit Dual-Core-Pentium (Update)

    Aldi: 3-GHz-Desktop-Rechner mit Dual-Core-Pentium (Update)

    Der Lebensmittel-Discounter Aldi bringt mit dem Medion Titanium MD 8800 am Mittwoch, dem 16. November 2005 einen PC mit Intels Dual-Core-Prozessor Pentium D 830 (3 GHz, 2 x 1 MByte Level-2-Cache, 800 MHz FSB) auf den Markt. Das ist das erste Dual-Core-System, das der Discounter auf den Markt bringt. Ein Prototyp des Rechners - damals noch mit Pentium D 820 (2,8 GHz) - wurde im Mai 2005 anlässlich der Dual-Core-Vorstellung gezeigt.

    12.11.2005295 Kommentare

  44. Aldi-Breitbild-Notebook mit 1,73 GHz und Biometrie-Sensor

    Aldi-Breitbild-Notebook mit 1,73 GHz und Biometrie-Sensor

    Aldi hat nach nur kurzer Pause wieder einmal ein Notebook in sein Programm genommen. Das Centrino-Gerät mit stromsparendem Pentium M 740 (1,73 GHz) verfügt über ein 15,4-Zoll-Breitbild-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln.

    22.10.2005139 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
Anzeige

Empfohlene Artikel
  1. Test: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am Subnotebook
    Test: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am Subnotebook

    Schon lange wurde nicht mehr über einen Aldi-PC im Vorfeld so aufgeregt diskutiert. Ab sofort wird das erste Mini-Notebook mit Intels Atom-Prozessor in Deutschland verkauft. Originalhersteller MSI und Medion haben sich für eine Kreuzung aus Mini-Rechner und Subnotebook entschieden, bei der der Benutzer fast keine Kompromisse mehr eingehen muss.

  2. Virus auf Aldi-Notebooks

    In der vergangenen Woche hat Aldi das Medion-Notebook MD 96290 in seinen Filialen angeboten. Wie Medion bestätigt, kann sich auf dem Notebook ein Virus befinden. Dieser Bootsektor-Virus soll aber keinen Schaden anrichten und sich ohne Aufwand wieder entfernen lassen.

  3. Der neue Aldi-PC im Test: Schlange stehen lohnt sich

    Den ab kommenden Mittwoch bei Aldi erhältlichen Medion-PC hat die Zeitschrift PC-Welt vorab getestet. Das Resultat: Durchaus ein Computer, für den das Schlange stehen lohnt.


Gesuchte Artikel
  1. Sicherheitssoftware
    Avira-Update legt Windows lahm - Patch erschienen
    Sicherheitssoftware: Avira-Update legt Windows lahm - Patch erschienen

    Avira hat gestern für mehrere kostenpflichtige Sicherheitsanwendungen ein fehlerhaftes Service Pack veröffentlicht. Als Folge davon funktionieren viele Anwendungen nicht und Windows startet nicht einwandfrei. Mittlerweile ist ein Patch erschienen.
    (Avira)

  2. Appstore Cydia
    Airfloat macht iOS-Geräte zu Lautsprechern
    Appstore Cydia: Airfloat macht iOS-Geräte zu Lautsprechern

    Mit der App Airfloat kann jedes iOS-Gerät in einen Airplay-Empfänger verwandelt werden. Das ermöglicht die Musikverteilung im Haushalt ohne Extrahardware. Dazu ist allerdings aufgrund Apples Restriktionen ein Jailbreak erforderlich.
    (Cydia Apps)

  3. iPhone 4S im Test
    Sprechende Spielkonsole auf Speed
    iPhone 4S im Test: Sprechende Spielkonsole auf Speed

    Das iPhone 4S spricht mehrere Sprachen. Besonders viel Spaß macht die englische Version der Spracherkennung Siri, die sogar auf Heiratsanträge vorbereitet ist. Golem.de hat auch die schnellere Hardware, die Kamera und die neuen Antennen des iPhone 4S getestet.
    (Iphone 4s Test)

  4. WLAN
    Kabel Deutschland kassiert bei Kunden für WLAN-Hotspots
    WLAN: Kabel Deutschland kassiert bei Kunden für WLAN-Hotspots

    Bisher war die Nutzung der öffentlichen WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland für die Kunden des Netzbetreibers kostenlos. Das hat nun ein Ende. Die 30 Gratisminuten bleiben jedoch.
    (Kabel Deutschland Hotspot)

  5. Canon EOS 5D Mark III
    DSLR macht bessere Fotos und Videos sowie HDR-Aufnahmen
    Canon EOS 5D Mark III: DSLR macht bessere Fotos und Videos sowie HDR-Aufnahmen

    Canon hat die digitale Spiegelreflexkamera EOS 5D Mark III vorgestellt, die zwischen dem Erfolgsmodell 5D Mark II und der kommenden EOS-1D X angesiedelt ist. Sie verfügt über ein Autofokussystem mit 61 Messpunkten, nimmt 6 Bilder pro Sekunde auf und macht bessere Fotos und Videos als die 5D Mark II.
    (Mark 3 5d)

  6. Windows 9 oder nur 8.1?
    Kommt der Windows-8-Nachfolger "Blue" schon 2013?
    Windows 9 oder nur 8.1?: Kommt der Windows-8-Nachfolger "Blue" schon 2013?

    Microsoft arbeitet bereits an "Blue", dem Nachfolger von Windows 8. Schon im kommenden Jahr könnte Blue erscheinen.
    (Windows 9)

  7. Sony Xperia V
    LTE-Smartphone vor Staub und Wasser geschützt
    Sony Xperia V: LTE-Smartphone vor Staub und Wasser geschützt

    Sony zeigt mit dem Xperia V das erste LTE-fähige Android-Smartphone für den deutschen Markt. Als Besonderheit ist es vor Staub und Wasser geschützt.
    (Xperia V)


Verwandte Themen
Medion, Draft, Kaveri, Lidl, Office 365, Bay Trail, Notebook, Media Center, Media Markt, Computer, 802.11n, MSI, Ergonomie, Kühlung

RSS Feed
RSS FeedAldi-PC

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de