Alcatel-Lucent

Artikel

  1. Telekommunikationsausrüster: Alcatel-Lucent wird 10.000 Stellen abbauen

    Telekommunikationsausrüster  

    Alcatel-Lucent wird 10.000 Stellen abbauen

    Alcatel-Lucents Stellenabbau wird Deutschland stark betreffen. 4.100 Arbeitsplätze fallen in Europa weg, wie der Konzern bekannt gab. Die Hälfte aller Standorte weltweit macht dicht. Was in Deutschland übrig bleibt, ist unklar.

    08.10.20131 Kommentar

  1. Terastream: Telekom will allgemein verfügbares 100-Gigabit-Ethernet

    Terastream

    Telekom will allgemein verfügbares 100-Gigabit-Ethernet

    Die Telekom hat über IP-Router verschiedener Hersteller Daten übertragen, ohne optische Filtersysteme dazwischenzuschalten. Der Konzern feiert dies als Sprung zu einem allgemein verfügbaren 100-Gigabit-Ethernet.

    01.10.201363 Kommentare

  2. Telekommunikationsausrüster: Protestaktion bei Alcatel-Lucent gegen Stellenabbau

    Telekommunikationsausrüster

    Protestaktion bei Alcatel-Lucent gegen Stellenabbau

    In Stuttgart will die Belegschaft des Telekommunikationsausrüsters Alcatel-Lucent in dieser Woche gegen den Abbau von 530 Arbeitsplätzen protestieren. Ziel ist ein Treffen des Aufsichtsrats von Alcatel-Lucent.

    21.11.20120 Kommentare

Anzeige
  1. Telekommunikationsausrüster: Alcatel-Lucent feuert über 500 in Deutschland

    Telekommunikationsausrüster

    Alcatel-Lucent feuert über 500 in Deutschland

    In Deutschland sind von den konzernweiten Entlassungen bei Alcatel-Lucent 530 Beschäftigte betroffen, weltweit sind es 5.490.

    18.10.20120 Kommentare

  2. Onboard-Internet: Telekom und Alcatel-Lucent bringen LTE ins Flugzeug

    Onboard-Internet

    Telekom und Alcatel-Lucent bringen LTE ins Flugzeug

    Die Telekom bringt mit LTE Onboard-Internet in Flüge innerhalb Europas - ganz ohne Satellitensysteme, aber dafür mit Erweiterungen bei den LTE-Sendemasten und beim Funkspektrum.

    15.03.20127 Kommentare

  3. Alba-1: Kuba bekommt Verbindung zum weltweiten Glasfasernetz

    Alba-1

    Kuba bekommt Verbindung zum weltweiten Glasfasernetz

    Kuba wird erstmals an das weltweite Glasfasernetzwerk angeschlossen. Das Unterseekabel wird über 1.602 Kilometer aus Venezuela gelegt. Die USA blockieren den Zugang von Florida. Von dort aus müssten nur 144 Kilometer überbrückt werden.

    10.02.201144 Kommentare

  1. Alcatel-Lucent: LTE-Mobilfunksendeanlage (fast) in Zauberwürfelgröße

    Alcatel-Lucent

    LTE-Mobilfunksendeanlage (fast) in Zauberwürfelgröße

    Alcatel-Lucent hat zusammen mit HP und Freescale eine 3G- und LTE-Mobilfunksendeanlage entwickelt, die die Größe eines Zauberwürfels hat. Darin sind jedoch nicht alle Mobilfunkkomponenten enthalten.

    08.02.20115 KommentareVideo

  2. Bestechung: Alcatel-Lucent zahlt 137 Millionen US-Dollar Strafe

    Bestechung

    Alcatel-Lucent zahlt 137 Millionen US-Dollar Strafe

    Alcatel-Lucent zahlt eine Strafe an die US-Börsenaufsicht, weil der Konzern Schmiergelder an Regierungsvertreter gezahlt habe, um Aufträge zu bekommen. Die Gelder flossen über Consultingfirmen.

    28.12.20101 Kommentar

  3. Bezeq: Alcatel-Lucent verlegt Seekabel von Israel nach Europa

    Bezeq

    Alcatel-Lucent verlegt Seekabel von Israel nach Europa

    Der Festnetzbetreiber Bezeq will seine Datenübertragungsraten nach Europa verbessern und hat Alcatel-Lucent mit dem Verlegen eines neuen, fast 2.300 Kilometer langen Seekabels beauftragt.

    18.11.20105 Kommentare

  4. Auszeichnung: DSL Phantom Mode gewinnt Innovationspreis

    Auszeichnung

    DSL Phantom Mode gewinnt Innovationspreis

    Alcatel-Lucent ist für seine Verwendung des DSL Phantom Mode ausgezeichnet worden. Die Netzbetreiber freuen sich über die Zwischenlösung, mit der Datentransferraten von 900 MBit/s über mehrere Kupferkabel erreicht würden.

    28.10.201032 Kommentare

  5. 300 MBit/s über Telefonleitungen

    300 MBit/s über Telefonleitungen

    Alcatel-Lucent hat in seiner Forschungseinrichtung Bell Labs eine Datenübertragungsrate von 300 MBit/s über VDSL2 erreicht. Die Daten wurden über 400 Meter übermittelt.

    22.04.201073 Kommentare

  6. Cisco verkündet Wimax-Ausstieg

    Cisco verkündet Wimax-Ausstieg

    Cisco steigt aus der Wimax-Technologie aus und setzt im Zugangsbereich lieber auf Femtozellen und WLAN. Auch Alcatel-Lucent hatte zuvor sein Engagement in dem Bereich fast komplett zurückgefahren.

    09.03.20100 Kommentare

  7. US-Gericht mildert Urteil gegen Microsoft

    Ein Berufungsgericht hat ein Urteil gegen Microsoft wegen Patentverletzung bestätigt, aber entschieden, dass der Schadensersatz zu hoch angesetzt sei. Weil Microsoft ein Patent von Alcatel-Lucent verletzt hat, sollte das Softwareunternehmen 359 Millionen US-Dollar zahlen.

    12.09.200929 Kommentare

  8. Alcatel-Lucent: Kurzzeitig mehr Bandbreite für ein paar Cent

    Besonders schnelle oder speziell gesicherte Internetverbindungen sollen künftig gegen eine geringe Gebühr sofort verfügbar sein. Diese Form des Quality of Service (QoS) schlägt Ben Verwaayen, Chef des Netzwerkausrüsters Alcatel-Lucent, vor.

    19.04.200966 Kommentare

  9. Protest gegen Abfindungen für Alcatel-Lucent-Topmanager

    Die Gewerkschaften der Beschäftigten des Telekommunikationsausrüsters Alcatel-Lucent haben eine Kampagne gegen hohe Abfindungszahlungen für das frühere Topmanagement gestartet. Bisher haben 6.000 Mitarbeiter unterschrieben.

    18.09.200823 Kommentare

  10. Alcatel-Lucent wird Netzwerkbetreiber von Schweizer Sunrise

    Der Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent übernimmt den Betrieb des gesamten Netzwerks des Schweizer Sunrise-Konzerns, eine weitere Sparte wird zudem an eine Münchner Firma verkauft. 520 Beschäftigte, gut ein Viertel der Belegschaft, sind betroffen. Die Gewerkschaft Kommunikation schlägt Alarm.

    03.06.20080 Kommentare

  11. Microsoft verliert erneut Patentstreit mit Alcatel-Lucent

    Microsoft und Alcatel-Lucent streiten seit Jahren mit wechselseitigen Vorwürfen der Patentverletzung an mehreren Fronten. Eine Entscheidung der U.S. International Trade Commission (ITC) fiel zugunsten von Alcatel-Lucent aus.

    21.05.200814 Kommentare

  12. Patenteinkünfte: Nur ein paar Dollar für UMTS-Nachfolger LTE

    Die großen Netzwerkausrüster und zwei große Handyhersteller haben ein Abkommen unterzeichnet, das den Ausbau von Long Term Evolution and Service Architecture Evolution Standards (LTE/SAE) beschleunigen soll. In dem Rahmenabkommen des UMTS-Nachfolgers LTE wird nämlich grob festgelegt, wie hoch die Lizenzkosten für Patente der breitbandigen Übertragungstechnik in Zukunft sein sollen.

    16.04.20086 Kommentare

  13. Microsoft zu hohem Schadensersatz verurteilt

    Ein Gericht in San Diego, Kalifornien, hat Microsoft am 4. April 2008 wegen der Verletzung zweier Alcatel-Lucent-Patente zur Zahlung von 367,4 Millionen US-Dollar Schadensersatz verurteilt. Microsoft will das Urteil nicht hinnehmen und hat angekündigt, in Berufung zu gehen.

    07.04.200831 Kommentare

  14. RIM will BlackBerry für Privatkunden interessant machen

    Research In Motion (RIM) will die BlackBerry-Geräte für Privatkunden interessanter machen und hat eine Server-Software mit Push-E-Mail für Privatkunden vorgestellt. Bisher werden die Lösungen überwiegend von Unternehmenskunden eingesetzt. Zudem hat Alcatel Lucent angekündigt, eine Prepaid-Bezahlung für Privatkunden zu entwickeln.

    13.02.200810 Kommentare

  15. Saarland erhält WiMAX-Netz

    Bis Januar 2008 sollen die Arbeiten an dem kommerziellen WiMAX-Netz abgeschlossen sein, das Alcatel-Lucent im Saarland errichtet. Mit Hilfe der schnellen drahtlosen Übertragungstechnik sollen Gebiete ohne DSL-Versorgung eine akzeptable Internetversorgung erhalten.

    27.08.20074 Kommentare

  16. MP3-Streit: Microsoft siegt vorerst gegen Alcatel-Lucent

    Im Streit um die Lizenzierung einzelner MP3-Patente, in dem Microsoft zur Zahlung von rund 1,5 Milliarden US-Dollar Schadensersatz verurteilt wurde, errang der Softwarekonzern aus Redmond nun einen Sieg vor Gericht. Die Folge: Microsoft muss die 1,5 Milliarden US-Dollar nicht zahlen, zumindest vorerst.

    07.08.20079 Kommentare

  17. Microsoft wegen Patentverletzung verurteilt

    Ein Bundesgericht in San Diego, USA, hat den Softwarehersteller Microsoft wegen der Verletzung von Patentrechten zur Zahlung von über 1,1 Milliarden Euro (1,53 Milliarden US-Dollar) Schadensersatz an Alcatel-Lucent verurteilt. Der Windows-Media-Player verletzt dem Urteil zufolge ein Patent von Alcatel-Lucent für Audio-Codecs.

    04.05.200733 Kommentare

  18. Optisches Unterwasserkabelnetzwerk für Ostafrika

    Alcatel-Lucent will im Auftrag der East Africa Submarine Cable System (EASSy) in Ostafrika die erste optische Unterwasserkabel-Netzwerkstruktur aufbauen. Basierend auf den optischen Lösungen unter Wasser und zu Lande, will EASSy, ein Zusammenschluss von 22 Netzbetreibern in Ost- und Südafrika, Konnektivität über den ganzen Kontinent hinweg gewährleisten und in Zukunft sowohl traditionelle als auch Breitband-Dienste anbieten.

    12.03.20075 Kommentare

  19. E-Plus gibt Mobilfunknetz in Hände von Alcatel-Lucent (Upd.)

    E-Plus gibt die operativen Geschäftsbereiche für den Bau, den Betrieb und die Wartung des Mobilfunknetzes an Alcatel-Lucent. Im Zuge dessen wechseln bundesweit 750 Mitarbeiter von E-Plus zu Alcatel-Lucent. Dies haben die beiden Unternehmen in einem umfangreichen Outsourcing-Vertrag vereinbart.

    27.02.200712 Kommentare

  20. Microsoft soll 1,5 Milliarden US-Dollar für MP3 zahlen

    Microsoft wehrt sich gegen das Urteil eines Bezirksgerichts in San Diego, nach dem Microsoft rund 1,5 Milliarden US-Dollar an Alcatel-Lucent für die Nutzung von MP3-Patenten zahlen soll. Das Urteil sei weder durch Gesetze noch durch Fakten begründet, so Microsoft. Sollte es Bestand haben, könnten auch andere Unternehmen in Zukunft an Alcatel-Lucent zahlen müssen.

    23.02.200782 Kommentare

  21. Alcatel-Lucent fordert angeblich Milliarden für MP3-Nutzung

    Rund 2 Milliarden US-Dollar fordert Alcatel-Lucent von Microsoft für deren Nutzung des MP3-Formats, berichtet die East Bay Business Times. Alcatel-Lucent macht dabei Patente geltend, was auch zahlreiche andere Unternehmen treffen könnte.

    31.01.200737 Kommentare

  22. Alcatel und Lucent kündigen Fusion an

    Die beiden Telekommunikationskonzerne Alcatel aus Frankreich und Lucent aus den USA wollen miteinander fusionieren, um künftig als globaler Anbieter von Telekommunikationslösungen aufzutreten. Auf einen Namen für das neue Unternehmen, das eine Marktkapitalisierung von rund 30 Milliarden Euro erreicht, hat man sich noch nicht festgelegt.

    02.04.20060 Kommentare

  23. Fusion zwischen Lucent und Alcatel ist geplatzt

    Gemeinsam wollten sie zum größten Telekommunikationsausrüster der Welt aufsteigen und so auch Konkurrenten wie Nortel und Cisco überrunden, doch aus der Fusion zwischen Lucent und Alcatel soll nichts werden. Die Unternehmen teilten jetzt das Scheitern ihrer Fusionsgespräche mit.

    30.05.20010 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Nexus S
    Google pausiert Android-4-Update
    Nexus S: Google pausiert Android-4-Update

    Google hat die Verteilung von Android 4 für das Nexus S pausiert. Zunächst will Google beobachten, ob das Update Probleme macht. Erst dann werden es weitere Nexus-S-Besitzer erhalten.
    (Google Android Update News)

  2. Fab.com
    Die am schnellsten wachsende E-Commerce-Website der Welt
    Fab.com: Die am schnellsten wachsende E-Commerce-Website der Welt

    Ein Amazon für Design soll Fab.com werden und ist seinen Gründern Jason Goldberg und Bradford Shane Shellhammer zufolge die am schnellsten wachsende E-Commerce-Website der Welt. Auf dem London Web Summit am 19. März 2012 belegten die beiden diese Behauptung mit imposanten Zahlen.
    (Fab)

  3. Cisco
    Kabel Deutschland bereitet Netzzugänge über 100 MBit/s vor
    Cisco: Kabel Deutschland bereitet Netzzugänge über 100 MBit/s vor

    Kabel Deutschland hat bei Cisco Hardware für den Netzwerkausbau bestellt. Dabei geht es um höhere Datenübertragungsraten für die Internetzugänge und Video-on-Demand. Technisch ist eine höhere Datenrate schon lange möglich, diese wird von Kabel Deutschland aber nicht angeboten.
    (Kabel Deutschland)

  4. Vorschau-Video Darksiders 2
    Mit Tod und Verzweiflung durch den Schnee
    Vorschau-Video Darksiders 2: Mit Tod und Verzweiflung durch den Schnee

    Ein neuer Protagonist und eine Geschichte, die nicht ans Ende von Teil 1 anknüpft - Darksiders 2 ist keine gewöhnliche Fortsetzung. Golem.de konnte sich beim Anspielen davon überzeugen, dass Tod im Spiel eine weitaus lebendigere Figur ist, als sein Name vermuten lässt.
    (Darksiders 2)

  5. Ab-in-den-Urlaub.de
    Unister will Verbreitung der Computer Bild untersagen lassen
    Ab-in-den-Urlaub.de: Unister will Verbreitung der Computer Bild untersagen lassen

    Unister, der Betreiber von Ab-in-den-Urlaub.de, Travel24.com und Reisen.de, hat eine einstweilige Verfügung gegen Computer Bild erwirkt. Während die Firma von einem Verbot der Verbreitung der Computerzeitschrift spricht, sagt Computer Bild: Es gebe kein Verkaufsverbot.
    (Ab In Den Urlaub)

  6. DSLR
    Nikon lässt bei der D7100 den Tiefpassfilter weg
    DSLR: Nikon lässt bei der D7100 den Tiefpassfilter weg

    Nikons neue D7100 ist eine digitale Spiegelreflexkamera mit APS-Sensor, der eine Auflösung von 24,1 Megapixeln erreicht. Den Tiefpassfilter vor dem Sensor hat Nikon trotz Moirée-Gefahr weggelassen. So soll die Bildqualität deutlich erhöht werden.
    (Tiefpassfilter)

  7. HTML5-Framework
    jQuery Mobile 1.3 setzt auf Responsive Web Design
    HTML5-Framework: jQuery Mobile 1.3 setzt auf Responsive Web Design

    Das HTML5-Framework für mobile Web-Apps jQuery Mobile ist in der Version 1.3 erschienen. Die neue Version setzt auf Responsive Web Design und enthält einige Komponenten, die sich der Displaygröße anpassen und auf einem Tablet zusätzliche Informationen zeigen.
    (Responsive Webdesign)


Verwandte Themen
Phantom DSL, Seekabel, Vectoring, VDSL

RSS Feed
RSS FeedAlcatel-Lucent

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de