Ad-Server

Artikel

  1. Golem pur: Golem.de startet werbefreies Abomodell

    Golem pur

    Golem.de startet werbefreies Abomodell

    Werbefrei oder kostenfrei: Golem.de-Leser haben ab jetzt die Wahl. Ab 2,50 Euro im Monat können sie "Golem pur" abonnieren - ohne Werbung, ohne Tracking oder Profilbildung, aber mit neuen Funktionen.

    04.08.20142.086 Kommentare

  2. Security: Werbung auf Youtube liefert Malware aus

    Security

    Werbung auf Youtube liefert Malware aus

    Unbekannte sollen präparierte Werbung bei Doubleklick eingeschleust haben. Die Flash-basierte Werbung wurde über Youtube.com ausgeliefert und leitete Opfer auf Webseiten um, die den Trojaner Caphaw verbreiten. Inzwischen wurde die Werbung abgesetzt.

    27.02.201449 Kommentare

  3. Google Web Designer ausprobiert: HTML5-Inhalte erstellen für lau

    Google Web Designer ausprobiert

    HTML5-Inhalte erstellen für lau

    Google hat seinen kostenlosen Google Web Designer in einer ersten Betaversion veröffentlicht. Er erstellt in der aktuellen Version hauptsächlich Bannerwerbung, ist aber langfristig auch für Webseiten gedacht.

    20.11.201334 Kommentare

Anzeige
  1. Adserver: OpenX 2.8.11 ohne Hintertür

    Adserver

    OpenX 2.8.11 ohne Hintertür

    Die OpenX-Entwickler haben die Downloadpakete ihres gleichnamigen Adservers korrigiert. Die Version 2.8.10 hat eine gefährliche Hintertür, die Angreifer in die Serverpakete einschmuggelten. OpenX 2.8.11 korrigiert diesen Fehler, der nur die freie Version betraf.

    08.08.20132 Kommentare

  2. Hintertür eingeschmuggelt: Schon wieder Sicherheitslücke im OpenX-Werbeserver

    Hintertür eingeschmuggelt

    Schon wieder Sicherheitslücke im OpenX-Werbeserver

    Seit rund zehn Monaten befindet sich im Adserver OpenX eine Hintertür, wie Heise Security herausgefunden hat. Angreifer nutzen die Lücke bereits fleißig aus. Wie der verschleierte Code in die OpenX-Pakete kam, ist noch unbekannt.

    06.08.201316 Kommentare

  3. BSI-Warnung: Werbebanner verteilen automatisch Schadsoftware

    BSI-Warnung

    Werbebanner verteilen automatisch Schadsoftware

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat in den vergangenen Tagen verstärkt beobachtet, dass Schadsoftware über Werbebanner auf etlichen populären deutschen Webseiten ausgeliefert wird. Nutzer sollten ihre Windows-Rechner schleunigst aktualisieren.

    05.04.201344 Kommentare

  1. Tracking: Krieg der Cookies

    Tracking

    Krieg der Cookies

    Mit einer kleinen Änderung in Firefox versetzt Mozilla Onlinewerber in Panik. Sie warnt, viele kleine Websites stünden vor dem Aus, Nutzer würden entrechtet. Das Problem aber sitzt tiefer und ist nur zu lösen, wenn die Werbewirtschaft lernt, Maß zu halten.

    27.03.2013364 Kommentare

  2. Atlas: Facebook kauft Microsoft Adserver-Technik ab

    Atlas

    Facebook kauft Microsoft Adserver-Technik ab

    Facebook übernimmt Microsofts Adserver Atlas und will die Plattform künftig in verschiedenen Bereichen ausbauen. Microsoft hatte Atlas mit der Übernahme von Aquantive erworben, um Google Konkurrenz zu machen.

    01.03.20136 Kommentare

  3. OpenX Onramp eingestellt: Sind Dienste auf Open-Source-Basis besonders gefährdet?

    OpenX Onramp eingestellt

    Sind Dienste auf Open-Source-Basis besonders gefährdet?

    OpenX hat seinen kostenlos gehosteten Adserver Onramp nach einem Angriff am Wochenende eingestellt. Der Dienst basiert auf der Open-Source-Software OpenX Source. Er sei deshalb besonders gefährdet gewesen, so die Begründung.

    13.02.201314 Kommentare

  4. IMHO: Vergesst Mobile, es gibt nur ein Internet!

    IMHO

    Vergesst Mobile, es gibt nur ein Internet!

    Werbung spaltet das Internet: auf der einen Seite das neue "mobile Internet", auf der anderen das althergebrachte "Internet". Doch diese Trennung ist längst überholt, die deutsche Werbewirtschaft merkt es nur nicht.

    07.02.201370 Kommentare

  5. OpenX-Server: BSI warnt vor Werbebannern mit Javascript-Malware

    OpenX-Server

    BSI warnt vor Werbebannern mit Javascript-Malware

    Das BSI hat kompromittierte OpenX-Server identifiziert, die Werbebanner auf vielbesuchten deutschsprachigen Webseiten ausliefern.

    19.01.201336 Kommentare

  6. Alibaba Group: Yahoo besorgt sich 7,6 Milliarden US-Dollar

    Alibaba Group

    Yahoo besorgt sich 7,6 Milliarden US-Dollar

    Yahoo macht offenbar ernst mit dem Anteilsverkauf von Alibaba.com. Die Milliarden könnten für eine spannende Übernahme ausgegeben werden.

    12.09.20122 Kommentare

  7. Yahoo-Pläne: Marissa Mayer soll Flickr-Team verstärkt haben

    Yahoo-Pläne

    Marissa Mayer soll Flickr-Team verstärkt haben

    Fans des Onlinebilderdienstes Flickr, die schon das Ende der Fotowebsite fürchteten, können offenbar beruhigt sein. Nach einem Bericht hat die neue Yahoo-Chefin Marissa Mayer die Mitgliederzahl des Entwicklungsteams verdoppelt und sucht einen neuen Chef für Flickr.

    17.08.20125 Kommentare

  8. Alibaba: Yahoo will seine 5 Milliarden Dollar lieber selbst ausgeben

    Alibaba

    Yahoo will seine 5 Milliarden Dollar lieber selbst ausgeben

    Yahoo-Chefin Marissa Mayer hat erklären lassen, dass der Milliardengewinn aus dem Alibaba-Anteilverkauf wohl doch nicht an die Aktionäre ausgeschüttet wird. Sie hat für Yahoo offenbar Besseres mit dem Geld vor.

    10.08.201213 Kommentare

  9. Marissa Mayer: Yahoo wird vergoogelt

    Marissa Mayer

    Yahoo wird vergoogelt

    Ein bisschen mehr wie Google soll Yahoo offenbar unter seiner neuen Chefin, der ehemaligen Google-Managerin Marissa Mayer, werden. Die ersten Maßnahmen hat sie bereits eingeleitet.

    30.07.201246 Kommentare

  10. Adserver: OpenX soll bald keine Schadsoftware mehr verteilen können

    Adserver

    OpenX soll bald keine Schadsoftware mehr verteilen können

    Schon seit Wochen wird berichtet, dass der OpenX-Werbeserver 2.8.8 von Kriminellen gehackt wird, um Schadsoftware in großem Stil zu verteilen. Nun hat die Firma hinter dem Open-Source-Projekt einen Sicherheitspatch versprochen.

    03.05.20123 Kommentare

  11. SMB: Entwickler will Samba 4 in drei Monaten veröffentlichen

    SMB

    Entwickler will Samba 4 in drei Monaten veröffentlichen

    Die Samba-Entwickler diskutieren derzeit eine Veröffentlichung von Samba 4. An der Neuentwicklung wird seit acht Jahren gearbeitet, dennoch ist sie nur als Alphaversion verfügbar.

    08.12.201111 Kommentare

  12. Taintdroid: Android-Applikationen sammeln vertrauliche Daten

    Taintdroid

    Android-Applikationen sammeln vertrauliche Daten

    Sicherheitsforscher haben stichprobenartig den Datenverkehr 30 beliebter Android-Applikationen überwacht. Ein Teil der Applikationen hat vertrauliche Informationen wie Geodaten, Handy-, Geräte- oder SIM-Kartennummern ausgelesen und an den Hersteller übermittelt. Der Nutzer bekommt davon in der Regel nichts mit.

    01.10.201088 KommentareVideo

  13. DivX: Neue Geräte, HTML 5 und ein Ersatz für Flash

    DivX

    Neue Geräte, HTML 5 und ein Ersatz für Flash

    Ifa 2010 DivX hat auf der Ifa nicht nur seine Partnerschaft mit dem Media Markt und neue DivX-fähige Endgeräte von Partnern angekündigt. Das Unternehmen will ab Freitag auch mit einer Browsererweiterung Flashplayer durch seinen eigenen, deutlich leistungsfähigeren DivX HiQ Webplayer ersetzen.

    02.09.201058 Kommentare

  14. Webvideo

    Limelight kauft Delve Networks

    Der CDN-Anbieter Limelight Networks übernimmt mit Delve Networks einen Anbieter Cloud-basierter Lösungen für den Vertrieb von Videos im Netz und zugehöriger Analysedienste.

    02.08.20100 Kommentare

  15. Invite Media: Google soll Bannerwerbe-Startup gekauft haben (Update)

    Invite Media

    Google soll Bannerwerbe-Startup gekauft haben (Update)

    Google soll in aller Stille einen neuen Zukauf im Bereich Bannerwerbung getätigt haben. Das übernommene Startup heißt Invite Media. Der Internetkonzern gibt bisher keinen Kommentar ab.

    02.06.20103 Kommentare

  16. Facebook, Myspace und Co.

    Nutzernamen wurden an Werbekunden übertragen

    Verschiedene soziale Netzwerke geben die Kennungen ihrer Nutzer an ihre Werbekunden weiter und verletzen damit teils ihre eigenen Datenschutzbestimmungen. Das Wall Street Journal nennt dabei auch Facebook und Myspace.

    21.05.201041 Kommentare

  17. Adserver: Googles Doubleclick überarbeitet und kostenlos

    Nach der Übernahme von Doubleclick im Jahr 2008 hat Google jetzt eine neue Generation von Doubleclicks Adserver vorgestellt. Aus Doubleclicks DART for Publishers wird Doubleclick for Publishers (DFP), das zudem künftig auch in der kostenlosen Version DFP Small Business verfügbar ist.

    22.02.201013 Kommentare

  18. E-Mail-Zugang bei GMX nach dem Login unverschlüsselt

    E-Mail-Zugang bei GMX nach dem Login unverschlüsselt

    Wer ein kostenloses E-Mail-Postfach bei GMX nutzt, ist nach dem Login ungeschützt. Nach der Anmeldung wird die Session gegenwärtig nicht weiter mit SSL verschlüsselt, sagte ein Unternehmenssprecher Golem.de. Möglicherweise umfangreiche persönliche Daten gehen so auch unverschlüsselt an den Adserver von GMX.

    10.02.2010243 Kommentare

  19. Google will den Markt für Displaywerbung umkrempeln

    Mit der Doubleclick Ad Exchange will Google den Markt für Displaywerbung umkrempeln. Über den Marktplatz soll die Schaltung von Bannern und anderen Werbeformen auf zahlreichen Websites möglich sein, der Preis wird wie bei Adsense in einem Auktionsmodell bestimmt.

    18.09.20098 Kommentare

  20. Dailymotion unterstützt Open Video

    Die Videowebsite Dailymotion bietet Videos künftig auch im freien Videoformat Ogg Theora an und nutzt dabei das Videotag aus HTML 5. Die Videos können so beispielsweise mit Firefox 3.5 ohne zusätzliche Plug-ins abgespielt werden.

    28.05.20094 Kommentare

  21. OpenX - freier AdServer erhält Marktplatz für Werbung

    OpenX erweitert seinen freien AdServer um einen Marktplatz für Onlinewerbung. Nutzer können über den OpenX Market einen Teil ihrer AdImpressions monetarisieren.

    16.04.200910 Kommentare

  22. Ad Manager - kostenloser Ad-Server von Google

    Google bietet seinen "Ad Manager" genannten Ad-Server ab sofort allen kostenlos an. Seit März 2008 lief der Dienst bereits im Betatest. Damit können Website-Betreiber beliebige Anzeigen ausliefern, nicht nur solche von Google AdSense.

    26.08.200820 Kommentare

  23. Ad-Server OpenX 2.6 mit API und schnelleren AdTags

    OpenX hat die Version 2.6 seines gleichnamigen freien Ad-Servers veröffentlicht, die wesentliche neue Funktionen mitbringt, darunter ein API und schnellere Ad-Tags. OpenX hieß einst phpAdsNews, später dann OpenAds und heute OpenX.

    13.08.20084 Kommentare

  24. Google will Buchung von Onlinewerbung automatisieren

    Google will den Einkauf von Onlinewerbung weiter automatisieren und greift dabei direkt die Rolle der Mediaagenturen an, über die gewöhnlich der Einkauf von Werbeplätzen abgewickelt wird. Was heute per Fax und E-Mail funktioniert, soll künftig eine Onlineplattform von DoubleClick erledigen.

    16.07.20080 Kommentare

  25. Prominente Unterstützung für OpenX

    Was einst als kleines Open-Source-Projekt namens PhpAdsNew startete, ist heute eine Firma namens OpenX mit 15,5 Millionen US-Dollar Risikokapital und einem neuen CEO. Dieser heißt Tim Cadogan und verantwortete zuvor als Senior-Vize-Präsident das Werbegeschäft von Yahoo.

    10.04.20082 Kommentare

  26. Mehr Geld für OpenAds

    Rund 15,5 Millionen US-Dollar Risikokapital erhält OpenAds in einer zweiten Finanzierungsrunde. Das Unternehmen bietet einen Ad-Server auf Basis der einst unter dem Namen phpAdsNew entwickelten Open-Source-Software an. Ab sofort kann OpenAds auch in einer gehosteten Version genutzt werden.

    17.01.200810 Kommentare

  27. FTC erlaubt Übernahme von DoubleClick durch Google

    Die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) hat Google grünes Licht für die Übernahme des AdServer-Anbieters DoubleClick gegeben. Google bietet 3,1 Milliarden US-Dollar für die Übernahme und hatte Microsoft das Unternehmen weggeschnappt. Die EU hat sich in der Frage noch nicht entschieden.

    20.12.20074 Kommentare

  28. Schädling tauscht Google-Textanzeigen aus

    Im Internet wurde ein Schädling ausgemacht, der den Inhalt von Googles Textanzeigen durch eigene Text-Annoncen ersetzt. Dadurch können Opfer auf Webseiten geleitet werden, die Schadcode bereitstellen. Auch Webseiten-Betreiber können die Leidtragenden sein, weil ihre gebuchte Werbung nicht mehr angeklickt wird.

    19.12.200719 Kommentare

  29. Blyk: 217 Gratis-SMS im Tausch gegen persönliche Daten

    Blyk hat seinen bereits angekündigten werbefinanzierten Handydienst in Großbritannien gestartet: Registrierte Nutzer erhalten pro Monat 217 Gratis-SMS und können kostenlos 43 Minuten mit dem Handy telefonieren. Als Gegenleistung für die Umsonst-Telefonate muss der Nutzer persönliche Angaben sowie Vorlieben preisgeben und erhält regelmäßig Werbung auf das Mobiltelefon.

    25.09.200714 Kommentare

  30. Nokia setzt auf mobile Werbung

    Nokia wird Enpocket übernehmen, einen Spezialisten für mobile Werbung. Darauf haben sich die beiden Unternehmen verständigt.

    17.09.20074 Kommentare

  31. AOL übernimmt Spezialist für Behavioral-Targeting

    AOL übernimmt mit Tacoda einen Spezialisten für "Behavioral-Targeting". Bei dieser Form der Online-Werbung werden Nutzerprofile erstellt und die Werbung entsprechend diesen ausgeliefert, unabhängig davon, auf welcher Site ein Nutzer surft.

    24.07.20074 Kommentare

  32. Online-Werbung: WPP kauft 24/7 Real Media

    Die Konsolidierung bei Dienstleistern für Online-Werbung schreitet weiter rasant voran: Nach den Übernahmen unter anderem von DoubleClick und AdTech bekommt nun auch 24/7 Real Media einen neuen Besitzer: Das britische Medienunternehmen WPP übernimmt 24/7 Real Media für 649 Millionen US-Dollar.

    18.05.20072 Kommentare

  33. AOL übernimmt den AdServer-Betreiber AdTech

    AOL hat die Mehrheit am AdServer-Betreiber AdTech aus Frankfurt am Main übernommen. Im Juli 2006 hatte sich DoubleClick an seinem Konkurrenten AdTech beteiligt, wurde aber seinerseits vor kurzem von Google geschluckt.

    16.05.20072 Kommentare

  34. Google kauft DoubleClick für 3,1 Milliarden US-Dollar

    Im Rennen um das Online-Werbeunternehmen DoubleClick hat sich Google unter anderem gegen Microsoft durchgesetzt. Allerdings zahlt Google dafür einen stolzen Preis von 3,1 Milliarden US-Dollar, nachdem im Vorfeld darüber spekuliert wurde, DoubleClick könne für rund 2 Milliarden US-Dollar den Besitzer wechseln.

    14.04.200777 Kommentare

  35. Auch Google erwägt Kauf von DoubleClick

    Neben Microsoft soll auch Google Interesse am Online-Werbespezialisten DoubleClick haben, berichtet das Wall Street Journal. Das Blatt spekuliert, ein Zweikampf der beiden Unternehmen könnte den Preis für DoubleClick in die Höhe treiben.

    02.04.20079 Kommentare

  36. DoubleClick will sich angeblich an Microsoft verkaufen

    Der Online-Werbe-Dienstleister DoubleClick sucht angeblich nach einem Käufer und spricht dabei unter anderem mit Microsoft, berichtet das Wall Street Journal. Auch ein Börsengang sei aber eine Option für das Unternehmen, das derzeit mehrheitlich dem Finanzinvestor Hellman & Friedman gehört.

    28.03.200712 Kommentare

  37. Yahoos Mobile-Publisher-Dienste für Handywerbung gestartet

    Yahoo bietet ab sofort in 19 Ländern seine Mobile-Publisher-Dienste an. Damit sollen Werbetreibende in Zukunft auch Kunden, die über ihr Mobiltelefon ins Internet gehen, besser erreichen. Insgesamt stehen vier Dienste zur Verfügung, mit deren Hilfe Website-Betreiber effizienter werben sollen.

    28.03.20070 Kommentare

  38. OneStat.com: Firefox in Deutschland besonders stark

    Die Webstatistiker von OneStat.com bescheinigen Firefox weiteres Wachstum, während Microsofts Internet Explorer Marktanteile abgeben muss. Besonders hoch ist der Anteil von Firefox laut OneStat.com in Deutschland.

    11.07.200632 Kommentare

  39. DoubleClick kauft Falk eSolutions AG

    Das US-Unternehmen DoubleClick kauft seinen europäischen Konkurrenten Falk eSolutions AG. Beide bieten AdSever-Dienste und andere Infrastruktur an, um Onlinewerbung abzuwickeln. Als Ad-Server wird das neue Unternehmen auf DoubleClicks DART setzen, Nutzer von Falks AdSolution sollen sukzessive auf DART migriert werden.

    20.03.20065 Kommentare

  40. DoubleClick will Falk kaufen

    Das auf AdServer-Dienste spezialisierte US-Unternehmen DoubleClick will seinen aus Deutschland stammenden Konkurrenten Falk eSolutions AG übernehmen. Noch laufen entsprechende Verkaufsverhandlungen.

    17.03.200627 Kommentare

  41. THQ bestückt Spiele mit Werbung

    THQ will seine Videospiele künftig mit Werbung versehen, die aktuell aus dem Internet in die Spiele integriert wird. Dabei arbeitet der Publisher mit Massive zusammen, die ein entsprechendes Anzeigensystem betreiben.

    19.12.200576 Kommentare

  42. Patent auf Werbung in RSS-Feeds angemeldet

    Ein Google-Mitarbeiter hat unter dem Titel "Embedding advertisements in syndicated content" in den USA ein Patent auf die automatische Einbettung von Werbung in RSS-Feeds angemeldet. Seit Mai 2005 bietet Google sein Werbeprogramm (AdSense) für Website-Betreiber auch für RSS-Feeds an.

    29.07.200518 Kommentare

  43. Massive: Werbespots in Computerspielen

    Das auf Werbung in Computerspielen spezialisierte Unternehmen Massive bietet nun auch die Möglichkeit, Werbevideos in Computer- und Videospielen zu schalten. Erste Tests mit den Werbekunden Panasonic und den britischen Fernsehsender Channel 4 wurden im Online-Rollenspiel Anarchy Online durchgeführt.

    26.07.200563 Kommentare

  44. DoubleClick für 1,1 Milliarden US-Dollar verkauft

    Der AdServer-Anbieter DoubleClick geht für rund 1,1 Milliarden US-Dollar an das private Investment-Unternehmen Hellman & Friedman LLC, das gab DoubleClick jetzt bekannt, nachdem eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet wurde. Die Aktionäre von DoubleClick sollen 8,50 US-Dollar pro Aktie erhalten.

    25.04.200510 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Werbefinanziert
    O2s Netzclub verabschiedet sich von drei Kostenlostarifen
    Werbefinanziert: O2s Netzclub verabschiedet sich von drei Kostenlostarifen

    O2 krempelt den werbefinanzierten Handytarif Netzclub komplett um. Künftig gibt es nur noch einen werbefinanzierten Tarif mit gedrosselter Datenflatrate. Die beiden anderen durch Werbung finanzierten Tarife werden nicht mehr angeboten.
    (Netzclub)

  2. Umsteiger aufgepasst
    iPhone 4S hat teils Probleme mit bereits aktivierten SIMs
    Umsteiger aufgepasst: iPhone 4S hat teils Probleme mit bereits aktivierten SIMs

    T-Mobile hat bestätigt, dass das iPhone 4S Schwierigkeiten mit bereits aktivierten Micro-SIM-Karten mit PIN-Abfrage hat. Bisher gibt es für Betroffene nur nur eine Notlösung, um sie zu umgehen - und die erfordert ein weiteres Smartphone.
    (Iphone 4s Anrufe Kommen Nicht An)

  3. Jailbreak
    Amazons Kindle Touch geknackt
    Jailbreak: Amazons Kindle Touch geknackt

    Ein Entwickler hat eine Sicherheitslücke im Betriebssystem vom Kindle Touch entdeckt, Amazons erstem E-Book-Reader mit Touchscreen. Er hat einen Jailbreak bereitgestellt, mit dem sich das Gerät entsperren lässt.
    (Kindle Touch)

  4. Nokia Lumia 920
    Windows-Phone-8-Smartphone mit induktiver Ladetechnik
    Nokia Lumia 920: Windows-Phone-8-Smartphone mit induktiver Ladetechnik

    In dieser Woche will Nokia zwei Smartphones mit Windows Phone 8 vorstellen. Dazu könnte auch das Lumia 920 gehören, zu dem erste Details bekanntgeworden sind: So wird das Lumia 920 induktive Ladetechnik unterstützen.
    (Nokia Lumia 920)

  5. SMS-Ersatz
    Whatsapp derzeit kostenlos für iOS
    SMS-Ersatz: Whatsapp derzeit kostenlos für iOS

    Der SMS-Ersatz Whatsapp wird derzeit im App Store kostenlos angeboten. Damit wird sich das Programm weiter verbreiten, obwohl es in der Vergangenheit zahlreiche Sicherheitsprobleme mit Whatsapp gab.
    (Whatsapp Kostenlos)

  6. Linux-Kernel
    Gefährliche Sicherheitslücke bleibt ein Jahr unentdeckt
    Linux-Kernel: Gefährliche Sicherheitslücke bleibt ein Jahr unentdeckt

    Eine Schwachstelle im Netzwerkstack des Linux-Kernels blieb den Entwicklern mehr als ein Jahr verborgen. Hackern war sie jedoch bereits seit Mitte 2012 bekannt. Ein Exploit ist seitdem im Umlauf.
    (Linux)

  7. Samsung
    Erste Details zum Galaxy S5 Mini
    Samsung: Erste Details zum Galaxy S5 Mini

    Es sind erste technische Daten zu Samsungs Galaxy S5 Mini aufgetaucht. Laut der Webseite Sammobile wird das neue Modell nicht viel Technik vom Galaxy S5 übernehmen. Damit hätte die Mini-Ausführung erneut außer dem Namen nicht viel mit dem Topmodell zu tun.
    (Galaxy S5 Mini)


Verwandte Themen
OpenX, Dart, Onlinewerbung, Marissa Mayer, Hulu, BSI, IE6, HTML5

RSS Feed
RSS FeedAd-Server

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de