Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/google-chromebook-pixel-mit-touchscreen-und-hochaufloesendem-display-1302-97754.html    Veröffentlicht: 21.02.2013 21:21

Google

Chromebook Pixel mit Touchscreen und hochauflösendem Display

Mit dem Chromebook Pixel hat Google ein High-End-Chromebook vorgestellt. Es ist mit einem hochauflösenden 13-Zoll-Touchscreen ausgestattet, der 2.560 x 1.700 Pixel zeigt.

Bislang ließ Google seine Chromebooks von Herstellern wie Samsung und Acer verkaufen, und das zu eher niedrigen Preisen ab 249 US-Dollar. Beim neuen Chromebook Pixel geht Google einen anderen Weg: Zum einen hat Google es selbst entwickelt, zum anderen ist es mehr als 1.000 US-Dollar teurer als Samsungs Billigversion.

Ausgestattet ist das Chromebook Pixel mit einem 12,85 Zoll großen Display im 3:2-Format, wie es Digitalkameras zumeist nutzen. Es verfügt über eine extrem hohe Pixeldichte von 239 Punkten pro Zoll und kommt so auf eine Auflösung von 2.560 x 1.700 Pixeln - insgesamt rund 4,3 Millionen Pixel. Dabei soll das Display aus Blickwinkeln bis 178 Grad lesbar sein. Zum Vergleich: Apples Macbooks mit Retina-Display liegen bei 220 bis 227 Pixeln pro Zoll.

Das Gehäuse ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt, was einen besonders robusten und hochwertigen Eindruck erzeugen soll. Das Touchpad besteht aus einer geätzten Glasplatte. Damit der Eindruck nicht durch Details gestört wird, wurden die Lüfter versteckt und die Lautsprecher unter der hinterleuchteten Tastatur untergebracht. Auch Schrauben sollen nicht sichtbar sein.

Zudem verfügt das Chromebook Pixel über eine Webcam mit einer Auflösung von 720p und drei Mikrofone, mit deren Hilfe Umgebungsgeräusche herausgefiltert werden sollen.

Als Prozessor kommt ein Core i5 von Intel zum Einsatz, dem 4 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Zudem sind 32 GByte Flash-Speicher integriert, Käufer des Chromebooks erhalten darüber hinaus 1 TByte Cloud-Speicher. WLAN unterstützt das Pixel nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth in der Version 3.0. In den USA soll es zudem eine Version mit integriertem LTE-Modem für das Netz von Verizon geben.

Das Chromebook Pixel wird in den USA und Großbritannien ab sofort über Google Play verkauft. Die WLAN-Version soll in der kommenden Woche ausgeliefert werden, die LTE-Version ab April 2013. Der Preis für das Chromebook Pixel in der WLAN-Version liegt bei 1.299 US-Dollar beziehungsweise 1.049 britischen Pfund. Die LTE-Variante soll 1.449 US-Dollar kosten.

Für Deutschland hat Google das Chromebook Pixel wie auch alle anderen Chromebooks bislang nicht angekündigt. Immerhin gibt es im Google Play Store eine deutsche Seite mit technischen Daten.  (ji)


Verwandte Artikel:
Chrome OS: Google bringt Chromebooks nach Deutschland   
(19.03.2013 08:16, http://www.golem.de/news/chrome-os-google-bringt-chromebooks-nach-deutschland-1303-98251.html)
Chrome OS: Google entwickelt ein Touchscreen-Notebook   
(21.02.2013 09:14, http://www.golem.de/news/chrome-os-google-entwickelt-ein-touchscreen-notebook-1302-97734.html)
Smart Watch: Google arbeitet an einer Armbanduhr   
(22.03.2013 13:10, http://www.golem.de/news/smart-watch-google-arbeitet-an-einer-armbanduhr-1303-98347.html)
1 GBit/s für 70 US-Dollar: Weitere Stadt bekommt Google Fiber und ein Funknetz   
(20.03.2013 14:11, http://www.golem.de/news/1-gbit-s-fuer-70-us-dollar-weitere-stadt-bekommt-google-fiber-und-ein-funknetz-1303-98296.html)
Marissa Mayer: Yahoo will Youtube-Konkurrenten Dailymotion kaufen   
(20.03.2013 11:52, http://www.golem.de/news/marissa-mayer-yahoo-will-youtube-konkurrenten-dailymotion-kaufen-1303-98292.html)

© 2014 by Golem.de