Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/cyanogenmod-10-1-nightly-builds-jetzt-mit-hdr-modus-1302-97707.html    Veröffentlicht: 20.02.2013 11:21

Cyanogenmod 10.1

Nightly Builds jetzt mit HDR-Modus

Die alternative Android-Distribution Cyanogenmod 10.1 erweitert die Standardkamera von Android bei vielen Smartphones und Tablets um eine HDR-Funktion. Ein Algorithmus berechnet dabei aus drei Fotos eines mit ausgewogener Belichtung.

Die Programmierer von Cyanogenmod haben bei den täglichen Updates ihrer Android-Distribution Cyanogenmod 10.1 (CM10.1) eine neue Kamerafunktion eingebaut. Die Standardkamera von CM10.1 kann jetzt auch Fotos im HDR-Modus aufnehmen. HDR steht für High Dynamic Range und bezeichnet eine Technik, um Bilder mit ausgeglichenen Helligkeitsunterschieden aufzunehmen.

Belichtungsreihe ermöglicht ausgeglichen belichtete Bilder

Die HDR-Funktion wird, wie schon bei vielen Kamera-Apps von Drittanbietern üblich, durch eine Belichtungsreihe ermöglicht. Die Kamera von CM10.1 nimmt dazu drei Bilder auf: eines mit minimaler Belichtungszeit, eines mit maximaler Belichtungszeit und eines mit normaler Belichtung. Mit Hilfe eines nicht näher benannten Algorithmus wird dann das HDR-Bild berechnet.

Das Team rund um Chefprogrammierer Steve Kondik weist in einem Beitrag bei Google+ darauf hin, dass der neue Modus am besten bei Geräten mit geringer Auslöseverzögerung funktioniert. Während die drei aufeinanderfolgenden Bilder geschossen werden, muss die Kamera möglichst ruhig gehalten werden. Wenn das HDR-Bild fertig ist, werden die drei Aufnahmen, aus denen es berechnet wurde, gelöscht.

Bei einigen älteren Modellen wie dem Samsung Galaxy S soll momentan vereinzelt noch ein Out-of-Memory-Fehler auftreten. Das Problem werde derzeit behoben, so das Cyanogenmod-Team. Bei unserem Galaxy S konnten wir noch keinen Nightly Build mit der neuen Kamerafunktion herunterladen, weshalb wir nicht prüfen können, ob das Problem bei uns auch auftritt.

Portierung von Android 4.2.2 schreitet voran

Wie die Programmierer außerdem kürzlich mitteilten, macht die Einbindung der neuen Android-Version 4.2.2 in die Nightly Builds von CM10.1 Fortschritte. Mittlerweile läuft die neue Version bereits auf sechs Geräten, auf Android 4.2.2 basierende Nightly Builds sollen bald veröffentlicht werden.

Das Cyanogenmod-ROM CM10.1 ist bereits die fünfte Portierung des Teams um Chefentwickler Steve Kondik. Zuvor gab es die Versionen CM6, CM7, CM9 und CM10, die jeweils die Android-Versionen 2.2 (Froyo), 2.3.x (Gingerbread), 4.0.x (Ice Cream Sandwich) und 4.1.x (Jelly Bean) nutzen.  (tk)


Verwandte Artikel:
Cyanogenmod: Androids Quicksettings werden in CM10.1 verbessert   
(12.12.2012 12:45, http://www.golem.de/news/cyanogenmod-androids-quicksettings-werden-in-cm10-1-verbessert-1212-96316.html)
Cyanogenmod 10.1: Erste stabile Monthly Builds veröffentlicht   
(21.01.2013 11:59, http://www.golem.de/news/cyanogenmod-10-1-erste-stabile-monthly-builds-veroeffentlicht-1301-97032.html)
Android 4.2: Cyanogenmod 10.1 jetzt für Galaxy S und Asus-Tablet   
(17.12.2012 11:58, http://www.golem.de/news/android-4-2-cyanogenmod-10-1-jetzt-fuer-nicht-google-geraete-1212-96400.html)
The Elder Scrolls 5: Bilder aus Skyrim mit Icenhancer   
(09.08.2012 10:37, http://www.golem.de/news/the-elder-scrolls-5-bilder-aus-skyrim-mit-icenhancer-1208-93739.html)
Blink: Die Foto-App mit dem Kurzzeitgedächtnis   
(07.02.2013 12:15, http://www.golem.de/news/blink-die-foto-app-mit-dem-kurzzeitgedaechtnis-1302-97444.html)

© 2014 by Golem.de