Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/twitter-uebernahme-posterous-stellt-seinen-betrieb-ein-1302-97628.html    Veröffentlicht: 16.02.2013 11:41

Twitter-Übernahme

Posterous stellt seinen Betrieb ein

Der einfache Blogging-Dienst Posterous mit Fototeilfunktion, der erst im Juli 2008 gestartet worden ist, verschwindet im April 2013 schon wieder vom Netz. Die von Twitter übernommenen Mitarbeiter konzentrieren sich dann auf die Weiterentwicklung des Microblogging-Dienstes Twitter.

Der von Twitter übernommene Dienst Posterous wird am 30. April 2013 sein Angebot einstellen. Die Posterous-Mitarbeiter werden sich fortan nur noch um die Weiterentwicklung von Twitter kümmern. Die letzten Zahlen hat Posterous 2011 über sich veröffentlicht (PDF). Damals hatte der Dienst 15 Millionen Nutzer und 15 Mitarbeiter. Wie viele Nutzer seit der Übernahme von Twitter aktiv geblieben sind, ist unbekannt. Aus der Ankündigung von Posterous zur Einstellung gehen keine Zahlen hervor.

Twitter hatte Posterous vor rund einem Jahr gekauft. Schon damals gab es jedoch Hinweise, dass die Plattform nicht mehr lange bestehen bleiben könnte. Im ehemals gut befüllten Posterous-Blog ist es seitdem weitgehend still geworden. Nur im Dezember 2012 gab es eine Ankündigung zum Backupwerkzeug.

Nach etwa fünf Jahren wird Posterous nun am 30. April 2013 seinen Betrieb einstellen. Damit verschwindet ein weiterer Dienst im Zuge einer Übernahme und damit auch Inhalte im Netz. Posterous-Nutzer sollten noch vor dem 30. April der Backup-Anleitung folgen und ihre Inhalte sichern. Wordpress und Squarespace bieten Importe an, Twitter selbst jedoch nicht. Nach dem 30. April werden weder die Webseite noch die mobilen Apps weiter funktionieren.  (as)


Verwandte Artikel:
Instagram: Auch Twitter wollte den Fotodienst kaufen   
(16.04.2012 20:32, http://www.golem.de/news/bericht-auch-twitter-wollte-den-fotodienst-kaufen-1204-91200.html)
Twitter: Crashlytics Enterprise ab sofort kostenlos   
(14.02.2013 08:13, http://www.golem.de/news/twitter-crashlytics-enterprise-ab-sofort-kostenlos-1302-97579.html)
Regierungssprecher: "Wirkliche Nachrichten nie zuerst auf Twitter"   
(08.07.2012 14:13, http://www.golem.de/news/regierungssprecher-wirkliche-nachrichten-nie-zuerst-auf-twitter-1207-93045.html)
Twitter: Bezahlen mit Hashtag statt mit Euro   
(12.02.2013 16:50, http://www.golem.de/news/twitter-bezahlen-mit-statt-mit-1302-97543.html)
Kurznachrichtendienst: 250.000 Twitter-Kontos gehackt   
(02.02.2013 14:14, http://www.golem.de/news/kurznachrichtendienst-250-000-twitter-kontos-gehackt-1302-97335.html)

© 2014 by Golem.de