Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/valve-steam-fuer-linux-ist-fertig-1302-97601.html    Veröffentlicht: 15.02.2013 00:26

Valve

Steam für Linux ist fertig

Valve hat Steam für Linux fertiggestellt. Auch der Big-Picture-Modus ist in einer finalen Version im Steam-Client enthalten. Nutzer einer Betaversion erhalten ein automatisches Update.

Der Steam-Client für Linux hat seine Betaphase hinter sich gelassen. Mit der Software ist der Zugriff auf Valves Spiele-Vertriebsplattform Steam möglich. Die seit dem 14. Februar 2013 zum Download angebotene Version 1.0.0.27 von Steam für Linux führt auch den Big-Picture-Modus offiziell unter Linux ein. Auf Big Picture angepasste Steam-Spiele können auch mit dem Gamepad am Fernseher gespielt werden, eine Vorbereitung auf die Linux-basierte PC-Spielekonsole Steam Box von Valve.

Valve empfiehlt, Steam für Linux weiterhin mit Ubuntu 12.04 einzusetzen, in Verbindung mit einem Nvidia-Grafikchip und aktuellen Nvidia-Treibern. Durch die Zusammenarbeit mit den Ubuntu-Entwicklern von Canonical wird der Steam-Client auch über das Ubuntu Software Center zum Download angeboten. Allerdings im Moment noch in einer älteren Version, was sich bald ändern dürfte. Ein interner Updater lädt aber die aktuelle finale Version nach.

David Pitkin von Canonical hofft nun darauf, dass künftig große Multiplattform-Spieleproduktionen auch vom ersten Tag an auch Ubuntu unterstützen werden. Darauf dürfte auch Valve-Chef Gabe Newell hoffen, der mit Steam für Linux und der Steam Box eine Alternative nicht nur zur Windows-8-Welt, sondern auch zu den geschlossenen Spielekonsolen von Microsoft, Nintendo und Sony etablieren will.

Parallel zum neuen Steam-Client hat Valve auch seinen Free-to-Play-Netzwerkshooter Team Fortress 2 in einer finalen Linux-Version veröffentlicht. Wer das Spiel unter Linux ausprobiert, erhält - für einen begrenzten Zeitraum - als nette Idee das Linux-Maskottchen Tux als Ingame-Gegenstand.

Zu Valves eigenen Spielen für Linux zählen Half-Life, Counter-Strike 1.6 und Counter-Strike: Source. Noch nicht veröffentlicht wurden etwa Half-Life 2 und Left 4 Dead 2.

Anlässlich der Fertigstellung von Steam für Linux hat Valve eine zeitweilige Preissenkung von rund 50 Linux-Spielen vorgenommen. Bis zum 21. Februar 2013 sollen die 50 bis 75 Prozent günstiger angeboten werden.  (ck)


Verwandte Artikel:
Steam für Linux: Valve startet die offene Beta   
(20.12.2012 12:07, http://www.golem.de/news/steam-fuer-linux-valve-startet-die-offene-beta-1212-96486.html)
Steam für Linux ausprobiert: Beta mit vielen kleinen Fehlern   
(12.12.2012 14:05, http://www.golem.de/news/steam-fuer-linux-ausprobiert-beta-mit-vielen-kleinen-fehlern-1212-96302.html)
John Carmack: "Native Spiele-Ports für Linux lohnen sich nicht"   
(09.02.2013 17:56, http://www.golem.de/news/john-carmack-native-spiele-ports-fuer-linux-lohnen-sich-nicht-1302-97496.html)
Steam: Valve und Intel arbeiten zusammen an Linux-Grafiktreibern   
(20.07.2012 16:02, http://www.golem.de/news/steam-valve-und-intel-arbeiten-zusammen-an-linux-grafiktreibern-1207-93340.html)
Egosoft: Offener Brief an Steam-Kritiker   
(22.02.2013 11:55, http://www.golem.de/news/egosoft-offener-brief-an-steam-kritiker-1302-97766.html)

© 2014 by Golem.de