Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/google-play-store-kabelloses-ladegeraet-fuer-nexus-4-ist-erschienen-1302-97527.html    Veröffentlicht: 12.02.2013 10:17

Google Play Store

Kabelloses Ladegerät für Nexus 4 erschienen

Google hat mit dem Verkauf des kabellosen Ladegeräts für das Android-Smartphone Nexus 4 begonnen. Der US-Preis für die induktive Ladestation beträgt 60 US-Dollar zuzüglich Versandkosten.

Drei Monate nach dem ersten Verkaufstag des Nexus 4 hat Google nun auch mit dem Verkauf des kabellosen Ladegeräts für das Android-Smartphone über den Play Store begonnen. Damit gibt es erstmals eine induktive Ladestation für das Nexus 4 direkt als Zubehör von Google.

Vorerst kann die Ladestation nur in den USA im Play Store bestellt werden. Dort kostet sie 60 US-Dollar zuzüglich Versandkosten. In Deutschland kann die induktive Ladestation im Play Store noch nicht bestellt werden, ist aber bereits gelistet. Wann der Verkauf in Deutschland startet, ist nicht bekannt. Unbekannt ist auch, weshalb Google das Zubehör erst so spät ins Sortiment genommen hat.

Falls die Preisgestaltung bei der Ladestation so wie bei den Nexus-Geräten ist, wird die Ladestation hierzulande für 60 Euro verkauft. Hinzu kommen dann noch Versandkosten, die bei den Nexus-Geräten 10 Euro hoch sind.

Aufbau und Funktionsweise erinnern an Palms Touchstone

Sowohl das Nexus 4 als auch die induktive Ladestation unterstützen den QI-Wireless-Charging-Standard, den unter anderem Nokias neue Lumia-Smartphones nutzen. Optisch erinnert die Nexus-4-Ladestation stark an die induktive Ladestation von Palm, die es als Touchstone für die WebOS-Smartphones bereits vor drei Jahren gab.

Wie auch bei den WebOS-Smartphones wird das Nexus 4 magnetisch auf der Ladestation befestigt und sitzt leicht schräg darauf, so dass das Display gut einsehbar ist. Das Nexus 4 kann dann wahlweise im Hoch- oder Querformat auf der Ladestation abgelegt werden, um so bequem den Akku im Gerät zu laden. Das Anstöpseln von Ladekabeln entfällt dann.

Befindet sich das Smartphone auf der Ladestation, aktiviert sich der Daydream-Modus. Der Daydream-Modus erinnert an den Exhibition-Modus von WebOS. Das Gerät zeigt im Daydream-Betrieb Daten verschiedener Anwendungen auf dem Bildschirm an. Diese können etwa von Google Currents, von der Bildergalerie oder anderen Anwendungen stammen.  (ip)


Verwandte Artikel:
Dementi: LG hat die Nexus-4-Produktion nicht gestoppt   
(15.01.2013 12:12, http://www.golem.de/news/dementi-lg-hat-die-nexus-4-produktion-nicht-gestoppt-1301-96919.html)
Googles X Phone: Jobausschreibung bestätigt das Smartphone-Projekt offiziell   
(01.02.2013 08:07, http://www.golem.de/news/googles-x-phone-jobausschreibung-bestaetigt-das-smartphone-projekt-offiziell-1302-97313.html)
Android-Verbreitung: Jelly Bean verbreitet sich schneller als Ice Cream Sandwich   
(06.02.2013 09:03, http://www.golem.de/news/android-verbreitung-jelly-bean-verbreitet-sich-schneller-als-ice-cream-sandwich-1302-97401.html)
Android-Tablet: Googles Nexus 10 kann wieder im Play Store bestellt werden   
(01.02.2013 07:02, http://www.golem.de/news/android-tablet-googles-nexus-10-kann-wieder-im-play-store-bestellt-werden-1302-97311.html)
Vertu Ti: Luxus-Smartphone mit Android für 7.900 Euro   
(12.02.2013 15:23, http://www.golem.de/news/vertu-ti-luxus-smartphone-mit-android-fuer-7-900-euro-1302-97539.html)

© 2014 by Golem.de