Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/mobile-apps-unternehmen-suchen-eher-android-experten-fuer-app-entwicklung-1302-97481.html    Veröffentlicht: 08.02.2013 14:39

Mobile Apps

Unternehmen suchen eher Android-Experten für App-Entwicklung

Firmen suchen freiberufliche Entwickler für mobile Apps meist für Android. Am häufigsten werden in den Projektanfragen für Apps Kenntnisse in C#, .NET, C++, Java, Objective-C, Cocoa und X-Code genannt.

Von Unternehmen werden für mobile Apps am häufigsten freiberufliche Entwickler mit Kenntnissen für Android nachgefragt, an zweiter Stelle folgt iOS und dann erst Windows Phone. Das ergab eine Auswertung der Jobbörse für Freiberufler, Gulp Information Services, die am 8. Februar 2013 vorgelegt wurde. Doch unter IT-Selbstständigen ist das Interesse an iOS am stärksten.

Nur die Hälfte der Freelancer, die Kenntnisse über Android, iOS und Windows Phone vorweisen können, sind Android-Spezialisten, 40 Prozent von ihnen sind iOS-Experten. "Selbstständige sollten Android stärker in ihren Fokus rücken, denn der Bedarf von Unternehmensseite steigt", sagte Stefan Symanek, Marketingleiter von Gulp.

Im Jahr 2011 wurden in knapp 900 Projektanfragen, die über die Plattform verschickt wurden, selbstständige Mobile-App-Spezialisten gesucht. Im Jahr 2012 waren es bereits 1.400 Anfragen.

Im Jahr 2010 hatten etwa 250 selbstständige Mobile-App-Spezialisten ein Profil in der Gulp-Datenbank, aktuell sind es etwas mehr als 1.500.

App-Entwickler sollten Kenntnisse in den relevanten Programmiersprachen, Entwicklungsumgebungen und Frameworks mitbringen, am häufigsten werden in den Projektanfragen von Unternehmen C#, .NET, C++, Java, Objective-C, Cocoa und X-Code genannt.

Selbstständige Mobile-App-Entwickler fordern einen durchschnittlichen Stundensatz von 70 Euro. Das sind 4 Euro weniger, als die bei Gulp eingetragenen IT-/Engineering-Freelancer verlangen: Doch die selbstständigen App-Entwickler sind im Schnitt drei Jahre jünger als die Gesamtheit der Freelancer und haben vier Jahre weniger Berufserfahrung. Mit mehr Erfahrung sind meist auch höhere Stundensätze möglich.  (asa)


Verwandte Artikel:
IT-Projekte: Stundensätze der IT-Freiberufler auf Höchststand   
(07.09.2012 18:39, http://www.golem.de/news/it-projekte-stundensaetze-der-it-freiberufler-auf-hoechststand-1209-94417.html)
Freie Softwareentwickler: Welche Programmiersprachen angesagt sind   
(27.04.2012 17:40, http://www.golem.de/news/freie-softwareentwickler-welche-programmiersprachen-angesagt-sind-1204-91463.html)
IT-Projekte: IT-Freiberufler bei Stundensätzen derzeit vorsichtig   
(09.03.2012 16:06, http://www.golem.de/news/it-projekte-it-freiberufler-bei-stundensaetzen-derzeit-vorsichtig-1203-90399.html)
Jobbörse: Warum IT-Freiberufler keine Aufträge mehr bekommen   
(05.03.2012 16:52, http://www.golem.de/news/jobboerse-warum-it-freiberufler-keine-auftraege-mehr-bekommen-1203-90256.html)
2011: IT-Freiberufler gefragter und besser bezahlt denn je   
(17.01.2012 16:24, http://www.golem.de/1201/89120.html)

© 2014 by Golem.de